Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) will die beiden bisher getrennten Teile des Nationalparks Schwarzwald miteinander verbinden. „Es ist absolut wünschenswert, dass der Nationalpark zu einer Fläche zusammenwächst“, sagte Untersteller der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Samstag). „So könnte er besser genutzt, bewirtschaftet und vermarktet werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Agrarminister Peter Hauk (CDU) hat nach Angaben der Zeitungen allerdings erhebliche Vorbehalte gegen eine Verbindung der beiden Teile. Er wolle eine Zusammenlegung nur billigen, wenn die Parkfläche sich insgesamt nicht ausdehne. Bei der Fläche zwischen den beiden getrennten Gebieten handele es sich um rund 2900 Hektar Wirtschaftswald mit einem Schätzwert von 60 Millionen Euro.

Den Nationalpark Schwarzwald gibt es seit dem 1. Januar 2014. Er ist der einzige Nationalpark in Baden-Württemberg. Vorausgegangen war eine jahrelange kontroverse Diskussion, die schließlich in das vom Landtag beschlossene Nationalparkgesetz mündete.

(dpa)