Wie die Deutsche Bahn sowie die Verkehrsunternehmen Abellio und Go Ahead am Mittwoch mitteilten, kommt es zwischen 10. und 22. Juli zu Änderungen in den Fahrplänen. 

Im Fernverkehr halten einige Züge in Esslingen statt am Stuttgarter Hauptbahnhof. Einige ICE- und TGV-Linien werden umgeleitet oder fahren später ab, einige Züge fallen ganz aus. Züge aus anderen Bahnhöfen mit dem Ziel Stuttgart fahren teils früher als gewohnt ab. Auch im Regionalverkehr kommt es zu Zugausfällen oder geänderten Fahrzeiten. Der geänderte S-Bahn-Plan am 11. und 12. Juli betrifft den Angaben nach insbesondere auch Pendler und Schüler. (dpa)