Ein 24-Jähriger hat zwei Polizisten in einem Mehrfamilienhaus in Böblingen mit einem Messer schwer verletzt. In der Folge schoss die Polizei auf den Angreifer und verletzte ihn lebensgefährlich. Die beiden Beamten erlitten bei der Messerattacke schwere Verletzungen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Eine Beamtin und ihr Kollege waren nach mehreren Anrufen wegen Ruhestörungen am späten Donnerstagabend zu dem Mehrfamilienhaus gefahren. Im Eingangsbereich griff der 24-Jährige die Polizisten unvermittelt an.

Die Verletzten kamen in verschiedene Krankenhäuser. Auf Fotos war zu sehen, dass die Straße vor dem Haus mit Flatterband abgesperrt worden war. Zahlreiche Streifen- und Rettungswagen waren im Einsatz. (dpa)