Im Falle des in die Kritik geratenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen fordert auch der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stuttgarter Landtag, Andreas Stoch, dessen Rücktritt. "Herr Maaßen hat eine Grenze überschritten. Er hat der AfD Informationen zukommen lassen, bevor diese im Parlament bekannt wurden. Er muss zurücktreten", sagte er bei gegenüber dem Südkurier Konstanz.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein solcher Schritt würde aber nicht reichen, meint Stoch weiter. Er verlange auch den Rücktritt des Bundesinnenministers. Horst Seehofer (CSU) lasse in seinem Aufgabenbereich das notwendige politische Fingerspitzengefühl vermissen. "Herr Seehofer ist eine völlige Fehlbesetzung des Innenministeriums. Er hat einen weiteren großen Fehler gemacht, indem er sich hinter Herrn Maaßen stellte. Er sollte zurücktreten." Er fügte weiter an: Wenn er das aus eigenem Antrieb nicht mache, "muss die Kanzlerin ihn seiner Aufgaben entbinden.“