Am 4. Mai hat der Heilige Florian Namenstag, der Schutzpatron der Feuerwehrleute. Auch bei uns in der Region sind Tausende Feuerwehrleute im Einsatz. Immer wieder heißt es, dass die Wehren besser im Durst- als im Feuerlöschen seien.

Doch das ist gleichermaßen Legende wie Unrecht. Denn die freiwilligen Feuerwehrleute leisten harte Arbeit und geben uns das Gefühl, in der Not nicht allein zu sein. Deshalb sagen wir heute der Feuerwehr, stellvertretend für alle anderen freiwilligen Helfer, im SÜDKURIER und auf SÜDKURIER Online Danke!

In der Zeitung und Online finden Sie heute viele Berichte, die sich um die Feuerwehren und ihre Arbeit drehen. Unser Redakteur Nils Köhler hat beispielsweise den St. Georgener Feuerwehrmann Manuel Bürkle getroffen. Der städtische Angestellte hat ihm gezeigt, was passiert, wenn der Alarm losgeht. Denn wenn es brennt, muss jeder Handgriff sitzen.

Wie jeder Einzelne Brandvorsorge treffen und sein Zuhause vor Feuer treffen kann, erklären wir mit praktischen Tipps. Und was ist zu tun, wenn es wirklich brennt? Kreisbrandmeister Dominik Rotzinger erklärt hier wichtige Verhaltensregeln für den Ernstfall. Viele weitere Artikel finden Sie hier auf SÜDKURIER Online - auch auf unseren Ortsseiten. 

Aber nicht nur wir wollen uns heute bedanken. Auch diese Menschen aus der Region sagen Danke - und erklären, wie die Feuerwehr ihnen geholfen hat: