Ein Wolkenfeld, das dem Land einen kühleren, verregneten Montag beschert, werde am Dienstag auch schon wieder von einem Hochdruckgebiet abgelöst, teilte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag mit. Das Wetter zur Wochenmitte kann dann laut DWD wieder mit dem Frühlingswetter der letzten Tage mithalten.

Für den ganzen Samstag erwartet der DWD Sonne pur und Temperaturen von bis zu 19 Grad. Am Sonntag schiebt sich aus dem Norden ein Wolkenfeld ins Land – auf den Sonntagsspaziergang dürfte das jedoch kaum Einfluss haben. „Vielleicht tröpfelt es etwas im Bergland, aber sonst sollte es überwiegend trocken bleiben“, so DWD-Meteorologe Thomas Schuster. Auch die Temperaturen blieben bei Höchstwerten von 18 Grad im Süden und 15 Grad im Norden noch mild.

Am Montag wird es laut Schuster dann einen Tag wolkig und windig. Auch mit Regen müsse gerechnet werden, in den höheren Berglagen könne es schneien, so der Meteorologe. Die Temperaturen kühlen demnach auf einstellige Werte ab, bloß am Rhein werden noch 11 Grad erwartet. (dpa/lsw)