Zehn Monate nach dem Aus für den Bodensee-„Tatort“ hat die ARD den neuen Schwarzwald-„Tatort“ als Ersatz ins Fernsehen gebracht. Gestern Abend lief die erste Folge des neuen Ermittler-Duos Berg und Tobler - mit guten Zuschauerzahlen. Der erste Fall „Goldbach“ kam auf durchschnittlich 9,13 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von 27,2 Prozent - mehr als jeder vierte Zuschauer zur besten Sendezeit.

Auf Twitter diskutierten die Nutzer über Klimawandel im Schwarzwald und Thomas Tuchel, das Fazit fiel utnerschiedlich aus. Die besten Twitter-Stimmen finden Sie nach der Umfrage. Zuvor können Sie abstimmen: Wie fanden Sie den neuen Schwarzwald-Tatort?
 

 

Die besten Tweets zum neuen Schwarzwald-Tatort


Verwunderung löste das wechselhafte Wetter aus: Tief verschneit zeigte sich der Schwarzwald zu Beginn seiner Tatort-Premiere - danach waren nur noch ein paar Schneetupfer zu sehen.
Die Nutzer auf Twitter fanden schnell einen Grund für diesen Wetterumschwung:
 

Für viel Diskussionsstoff sorgte die Ähnlichkeit einer Figur mit Fußballtrainer Thomas Tuchel (aktuell als Trainer bei den Bayern im Gespräch):
 

Auch der weitgehend dialektfreie Tatort war ein Thema:
 

Und wie war der Schwarzwald sonst repräsentiert?
 

Manch einer trauerte dem Bodensee-Tatort hinterher:
 

Auch über die Frisuren wurde diskutiert:
 

Und wie fiel das Urteil insgesamt über die Schwarzwald-Premiere aus?