Ausgestrahlt werde die 30 Minuten dauernde Episode am 3. Februar nächsten Jahres im SWR Fernsehen, teilte der Südwestrundfunk (SWR) zum Drehstart am Montag in Furtwangen im Schwarzwald mit. Sie stehe im Zeichen eines Jubiläums. Im kommenden Jahr werde die Serie, die das Leben einer Schwarzwälder Bauernfamilie in heutiger Zeit erzählt, 25 Jahre alt. Sie ist damit den Angaben zufolge nach der „Lindenstraße“ im Ersten die älteste wöchentliche Serie im deutschen Fernsehen. Sie läuft sonntags, 19.15 Uhr, im SWR Fernsehen.

Die ersten Dreharbeiten hatten dem SWR zufolge Anfang Mai 1994 begonnen, im September 1994 kam die Serie ins Fernsehen. Seither sind 964 Folgen ausgestrahlt worden, sagte „Fallers“-Redaktionsleiter und Produzent Tobias Jost. Die Serie stoße auf eine unverändert gute Zuschauerresonanz. Sie werde auch die nächsten Jahre fortgesetzt. Produziert werde derzeit die 117. Staffel.

Im Schnitt zählt die Serie nach Angaben des Senders pro Folge mehr als eine Million Zuschauer. Jährlich werden den Angaben zufolge 40 neue Folgen produziert. Sie entstehen an Originalschauplätzen im Schwarzwald sowie in Fernsehstudios in Baden-Baden.