In der Schwarzwaldregion sind es vor allem Erlenpollen. Weitere Pollen wie zum Beispiel Roggen oder Beifuß treten laut DWD erst im Sommer ihren Flug an.

Allergiker leiden unter der Pollensaison – auch wenn diese aufgrund der kalten ersten Monate dieses Jahres etwas später gestartet ist, wie DWD-Experte Uwe Kirsche sagte. Einen genauen Zeitraum für den Pollenflug könne man ohnehin nicht nennen, sagte Kirsche. Der Pollenstart und das Ende seien unter anderem abhängig von der Pflanzenentwicklung und der Witterung.

Eine mit Pollen beladene Honigbiene fliegt im Norma Pfeiffer Park (USA) auf Kirschblüten zu.
Eine mit Pollen beladene Honigbiene fliegt im Norma Pfeiffer Park (USA) auf Kirschblüten zu. | Bild: Brian Davies (dpa)

Nach Wolken folgt Sonnenschein – bis zu 25 Grad im Südwesten

Der Vorteil des nahenden Frühlings: Nach einem vielerorts noch bewölkten und regnerischen Wochenstart, soll es Mitte der Woche immer sommerlicher werden. „Im Süden kommt es am Montag zu schauerartigen Regen, der Norden bleibt jedoch trocken bei bis zu 22 Grad“, so ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Stuttgart. Im Laufe des Dienstags sollen sich die Wolken dann verziehen, so der DWD weiter. Ab Mittwoch verspricht die Wettervorhersage dann Sonne pur mit sommerlichen Temperaturen von bis zu 25 Grad.

Birkenblüten zählen zu den lästigsten Feinden der Allergiker.
Birkenblüten zählen zu den lästigsten Feinden der Allergiker. | Bild: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)