Gegen den 30-Jährigen erging am Samstag Haftbefehl des Amtsgerichts Stuttgart, wie eine Sprecherin der Polizei in Reutlingen sagte.

Die allein lebende Frau war am Dienstag in ihrer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses von einer Mitarbeiterin eines ambulanten Pflegedienstes tot aufgefunden worden. Die Seniorin war zuletzt am Abend von Anwohnern lebend gesehen worden. Eine Obduktion des Opfers soll Informationen über die Todesursache und den genauen Todeszeitpunkt geben.

Der mutmaßliche Täter habe die Tötung zwar bestritten, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Am Tatort seien zudem DNA-Spuren gefunden worden, die ihm hätten zugeordnet werden können. Die Polizei vermutet, dass der Mann aus Geldnot handelte.