Thema & Hintergründe

ZfP Reichenau

Der SÜDKURIER widmet dem Zentrum für Psychiatrie Reichenau eine Serie.

Welche Stationen und Disziplinen sind dort beheimatet? Was ist die Geschichte der Einrichtung und welche Krankheiten werden dort behandelt?

Die Artikel werden nach und nach veröffentlich und auf dieser Seite gesammelt.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Warum werden psychisch kranke Menschen in Konstanz komisch angeschaut?
Eine Frau, die an Depressionen leidet, erhielt vergangene Woche in einem SÜDKURIER-Artikel einen geänderten Namen. Nun meldete sich eine andere, gesunde Konstanzerin, die diesen Namen in Wirklichkeit trägt und berichtet, was sie seither erlebt hat.
Konstanz-Reichenau „Mein Bett und mein Bad sind mir sehr wichtig“: Wie die eigenen vier Wände bei der Behandlung psychischer Krankheiten helfen
Das ZfP Reichenau betreut und behandelt Patienten in deren Zuhause. Voraussetzung ist, dass alle Beteiligten zustimmen. Eine betroffene Frau, die an Depressionen leidet, erzählt, wie ihr das hilft.
Brigitte (Name geändert)  leidet unter Depressionen, ihr Mann hilft nach Kräften. Sie wird zuhause von den Mitarbeitern des ZfP behandelt und betreut.
Reichenau Paul ist an einer Depression erkrankt. Er muss lernen, wieder an sich selbst zu denken
Irgendwann war alles zu viel. Als Paul auf die Psychosomatische Station des Zentrums für Psychiatrie Reichenau (ZfP) kommt, ist er völlig ausgelaugt. In diesem Teil der Serie über das ZfP geht es darum, wie es einem Betroffenen gelingt, den Kreislauf von Erschöpfung und Verzweiflung zu durchbrechen.
Monika Bottlender, Oberärztin auf der Station für Psychosomatik, im Gespräch mit Paul, der an einer Depression erkrankt ist.
Konstanz „Es ist, als würde ein Betonklotz auf meiner Brust liegen.“ Eine Frau erzählt von ihrer ständigen Überzeugung, todkrank zu sein
Serie ZFP Reichenau: Die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie therapiert Menschen mit somatoformen oder hypochondrischen Störungen. Patienten werden oft stigmatisiert und mit ihren Sorgen alleine gelassen.
Maria Hartstein (Name geändert) während der Kunsttherapie.
Konstanz/Reichenau „Irgendwann habe ich alles genommen“: Eine ehemalige Drogenabhängige erzählt aus ihrem Leben und davon, wie ihr im ZfP Reichenau geholfen wird
SÜDKURIER-Serie über das Zentrum für Psychiatrie Reichenau: Auf Station 52 unterstützen Psychiater und Psychologen Menschen mit Drogenvergangenheit auf ihrem harten und langen Weg zurück ins normale Leben.
Yasmin Müller (Name von der Redaktion geändert) im Gespräch mit dem Psychologen Mario Schweizer.
Konstanz „Man hat das Gefühl, das passiere genau hier und jetzt“: Eine Trauma-Patientin aus Konstanz beschreibt ihre Erkrankung
Simone hat in der Vergangenheit Gewalt erfahren. Die längst hinter ihr liegenden traumatischen Erlebnisse belasten sie bis heute. Im neuen Teil der Serie über die Arbeit des Zentrums für Psychiatrie Reichenau beschreibt der SÜDKURIER die Therapie bei und den Umgang mit einer Posttraumatischen Belastungsstörung.
Die Trauma-Patientin Simone beim Blick über den Konstanzer Trichter an der Seestraße. Ihr richtiger Name ist dem SÜDKURIER bekannt, aus Rücksicht wegen ihrer Erkrankung wahrt sie allerdings die Anonymität.
Konstanz Wenn das gewohnte Leben für immer hinter einem Schleier verschwindet: Eine Konstanzer Familie berichtet von der Demenzerkrankung des Vaters und Ehemannes
SÜDKURIER-Serie über das Zentrum für Psychiatrie Reichenau: In der Klinik für Alterspsychiatrie werden an Demenz erkrankte Menschen behandelt. „Es geht darum, dass sie ihre Würde behalten“, sagt Chefarzt Gabriel Richter.
Chefarzt Gabriel Richter spricht mit seinem Patienten Gustav Schmidt (Name geändert). Ehefrau und Schwiegertochter besuchen ihn täglich in der Klinik.
Konstanz/Reichenau „Ich dachte, ich verschwinde einfach“: Ein junger Mann berichtet von seiner Psychose
In einer Soteria leben psychisch kranke Menschen wie in einer WG zusammen und kämpfen sich zurück in den Alltag. In unserer SÜDKURIER-Serie über das Zentrum für Psychiatrie Reichenau widmen wir uns dem Konzept.
David Resch* wurde wegen seiner Psychose mehrere Monate stationär behandelt.
Konstanz/Reichenau Das ist das Psychiatrie-Zentrum Reichenau: Wir stellen das heutige ZfP und seine bewegte Geschichte vor
Neue SÜDKURIER-Serie: Welche Stationen und Disziplinen sind im Zentrum für Psychiatrie beheimatet? Der Beginn unserer Serie ist ein Überblick über die verschiedenen Häuser und welche Therapien dort angeboten werden. Mit der nächsten Folge stellen wir Patienten und die Stationen vor, auf denen sie behandelt werden.
Unser Drohnenbild zeigt das Gelände des ZfP Reichenau aus der Vogelperspektive.