Thema & Hintergründe

Zeppelin Universität

Aktuelle News zum Thema Zeppelin Universität: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Zeppelin Universität.

Im Jahr 2003 in Friedrichshafen gegründet, ist sie heute die einzige staatlich anerkannte privatwirtschaftlich geführte Universität Baden-Württembergs. Damit verbunden sind die ihr verliehenen Promotions- und Habilitationsrechte.

Rund 1.200 Studentinnen und Studenten sind an ihr immatrikuliert (WS 2017/18).

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Corona Die Krise hat allmählich so einen Bart: Jazzmusiker Thomas Gansch rasiert sich erst, wenn er wieder auftreten darf
Was tun Musiker, wenn Corona einfach nicht weichen will? Manche lassen alles wachsen, andere forschen an alternativen Auftrittsmöglichkeiten – zum Beispiel in Friedrichshafen und Baden-Baden.
Volle Pracht: Seit März vergangenen Jahres hat Thomas Gansch keinen Rasierapparat mehr gesehen.
Bodenseekreis Der Bodenseekreis bewirbt sich als Modellregion – so sollen Öffnungsschritte möglich werden
Die Menschen brauchen eine Perspektive: Da sind sich alle 23 Bürgermeister im Landkreis einig. Gemeinsam haben sie ein Konzept für eine Test- und Öffnungsstrategie erarbeitet und dieses am Sonntag beim Sozialministerium eingereicht. Ihr Ziel: Der Bodenseekreis soll Modellregion werden.
Der Bodenseekreis will Modellregion werden. Bringt das der Gastronomie und dem Handel die erhoffte Perspektive?
Bodenseekreis Zwischen Petzen und Pandemiebekämpfung: Warum Menschen aus dem Bodenseekreis Corona-Verstöße der Polizei und Ordnungsämtern melden
Seit Beginn der Pandemie erhalten Polizei und Ordnungsämter im Bodenseekreis Hinweise auf Corona-Verstöße aus der Bevölkerung. Aber warum neigen Menschen zu diesem Verhalten? Ruth König aus Oberuhldingen erzählt, warum sie einen Corona-Verstoß melden wollte, sich dieser aber sogar als Fehlalarm erwies.
Ist das noch ein Haushalt? Seit Beginn der Pandemie melden Menschen Corona-Verstöße an Polizei und Ordnungsämter.
friedrichshafen Wäldchen im Fallenbrunnen platt gemacht: Warum die Panne selbst im Rathaus Ärger ausgelöst hat
Eine Fällaktion vor Weihnachten in einem Wäldchen zwischen den Hochschulen im Fallenbrunnen wurde Thema im Bauausschuss, weil da einiges schief lief. Am Ende entschuldigte sich das eine Amt beim anderen, das bei der Entscheidung übergangen wurde.
Nach der offensichtlich ziemlich grobschlächtigen Fällaktion unterhalb der „Blauen Blume“ ist vom Wäldchen nicht mehr viel übrig.
Berlin Eine Frage der Haltung: Warum Firmen in der Corona-Krise plötzlich die Moral entdecken
Für Umweltschutz, gegen Sexismus: Werbung erweckt oft den Eindruck, als wollten Konzerne die Welt verbessern. Das gilt erst recht in Corona-Zeiten. Ganz neu ist diese Idee allerdings nicht, sagt Martin Meißner, Marketing-Professor an der Zeppelin-Universität Friedrichshafen.
Auch Firmen werben für die Einhaltung der Corona-Regeln. Hier Stromanbieter Yello.
Bodenseekreis Studentisches Duo wagt Schritt in die Politik: „Das Klima betrifft alle“
Amelie Kybart und Daniel Boch studieren beide noch und sehen sich nicht als Politikprofis. Dennoch möchten sie nun den Schritt in die Politik wagen und für die Klimaliste im Wahlkreis Bodensee kandidieren. Wir haben mit ihnen – coronagerecht per Videoanruf – über ihre Motivation gesprochen.
Die meisten Unterschriften haben Daniel Boch und Amelie Kybart an einem Samstag Anfang Dezember in Friedrichshafen gesammelt. Den letzten genehmigten Stand in der Innenstadt haben die beiden dennoch freiwillig abgesagt, um auf gar keinen Fall zur Verbreitung des Coronavirus beizutragen: „Es ist wichtig, jetzt Verantwortung zu zeigen.“
Friedrichshafen Das Regionale Innovations- und Technologietransferzentrum ist (fast) fertig: Wir nehmen Sie mit auf einen Rundgang
Nach nur eineinhalb Jahren Bauzeit ist das Regionale Innovations- und Technologietransferzentrum, kurz Ritz, im Friedrichshafener Fallenbrunnen nun fertiggestellt. Jetzt stehen noch der Feinschliff und viele Abnahmen an. Wir zeigen Ihnen mit vielen Bildern, wie es im Inneren des Gebäudes aussieht.
Sicherheitstechnik und Feuerwehr parken für eine Prüfung der Brandschutzanlage vor dem Haus. Auch das gehört zu den letzten Schritten vor der Eröffnung.
Friedrichshafen Zeppelin-Universität bekommt 2 Millionen Euro mehr Förderung pro Jahr von der Stadt
Der Gemeinderat unterstützt die Neuausrichtung der Zeppelin-Universität. Die private Hochschule will sich unter Präsident Klaus Mühlhahn strategisch neu aufstellen. Der Gemeinderat stimmte der geplanten Erhöhung der Grundförderung durch die Zeppelin-Stiftung 8,3 Millionen Euro pro Jahr zu.
Die Zeppelin-Universität, hier das Gebäude am Seemoser Horn.
Friedrichshafen Zeppelin Museum muss noch bis mindestens 20. Dezember geschlossen bleiben – diese Angebote sollen die Wartezeit verkürzen
Das Museum in Friedrichshafen musste Anfang November zunächst für einen Monat schließen. Doch seit einigen Tagen ist klar, die Museen müssen coronabedingt noch länger geschlossen bleiben. Daher setzt das Zeppelin Museum weiterhin auf Online-Veranstaltungen.
Von außen sieht das Zeppelin Museum aus wie immer.
Friedrichshafen Ehemalige ZU-Studentin entwickelt seit zwei Jahren eine Atemmaske: Wie kam sie vor Corona auf die Idee?
Bereits vor rund zwei Jahren hat Anna Müller angefangen, eine besondere Atemmaske zu entwickeln. Sie ist transparent, geschirrspülertauglich und wird in Deutschland hergestellt. Wie sie lange vor Corona auf die Idee kam und was das Projekt besonders macht, verriet sie uns im Gespräch.
Die „Aio Mask“ wird mit einem Hinterkopfband getragen und ist außerdem transparent, sodass die Mimik oder die Möglichkeit von Lippenlesen erhalten bleibt.
Gesellschaft Wo sind nur unsere Intellektuellen geblieben? Das Beispiel Denis Diderot zeigt, warum sie es heute schwer haben
Jede Gesellschaft braucht Menschen, die vorausdenken: solche wie Denis Diderot. Hans Ulrich Gumbrecht erklärt, warum sie heute fehlen.
Denis Diderot, gemalt 1767 von Louis-Michel van Loo. Bild: Wikipedia
Friedrichshafen Kanzler Matthias Schmolz verlässt die Zeppelin-Universität
Der Kanzler und Geschäftsführer der Zeppelin-Universität (ZU), Matthias Schmolz, verlässt zum 31. Dezember die ZU, um neuer Geschäftsführer des Deutschen Stiftungszentrums (DSZ) in Essen zu werden.
Matthias Schmolz
Friedrichshafen Ruf nach einer technischen Hochschule: So wollen Unternehmen sich im Bereich Bildung und Innovation fit für die Zukunft machen
Gewerkschaften und Betriebsräte wünschen sich die Anbindung des Bodenseekreises und der Region an eine technische Hochschule. Dann könne man dem Fachkräftemangel begegnen und durch Grundlagenforschung vor Ort Innovationen vorantreiben, wie alternative Antriebe.
Gewerkschaften und Betriebsräte sind sich einig: Nur durch Investitionen in Bildung, Ausbildung und Innovationen wird die Industrie in der Region – hier ein Bild aus der Montage ZF Friedrichshafen Werk 2 – fit für die Zukunft.
Markdorf/München Der Markdorfer Philipp Mutschler setzt sich mit einem Start-up für nachhaltige Mode ein
Auf einen Kaffee mit... Philipp Mutschler. Er ist in Markdorf aufgewachsen und zur Schule gegangen. Er lebt und arbeitet im Münchner Raum und ist nun an einem Start-up namens CARTA Clothing beteiligt.
Der Markdorfer Philipp Mutschler (links) erzählt Redakteur Toni Ganter von seinem aktuellen Herzensprojekt, das er neben dem Hauptberuf im Münchner Raum betreibt: das Start-up CARTA Clothing. Mit nachhaltiger Mode soll das Umweltbewusstsein gestärkt werden. Bis Ende September müssen 9000 Euro zusammenkommen, um loslegen zu können.
Immenstaad Immenstaads Bürgermeister Johannes Henne über die Corona-Krise: „Herbst und Winter werden eine Herausforderung“
Weniger Geld in der Kasse, nach keinen Touristen im Frühjahr sehr viele Gäste im Sommer und die Sorgen zu mehr Infektionen im Herbst – im Sommerinterview spricht Immenstaads Bürgermeister Johannes Henne über die Folgen der Corona-Krise für die Gemeinde.
Immenstaads Bürgermeister Johannes Henne im Gespräch mit SÜDKURIER-Redakteurin Fabiane Wieland im Aquastaad.
Friedrichshafen Wie Oberbürgermeister Andreas Brand die millionenschweren Probleme rund um Messe, Flughafen und Medizin Campus Bodensee lösen will
Im zweiten Teil unseres SÜDKURIER-Sommerinterviews äußert sich Friedrichshafens Stadtoberhaupt zur Zukunft des Bodensee-Airports Friedrichshafen, zum Stand des Streits um die Zeppelin-Stiftung, aber auch zur Zukunft der Zeppelin Universität.
Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand im Gespräch mit SÜDKURIER-Redaktionsleiterin Kerstin Mommsen
Friedrichshafen Gewinneinbruch bei ZF: Eine Dividendenzahlung an die Zeppelin-Stiftung in 2020 ist sehr unwahrscheinlich
Das erste Halbjahr lief auch wegen der Corona-Krise für den Automobilzulieferer ZF aus Friedrichshafen sehr schlecht. 900 Millionen Euro Verlust und ein Umsatzrückgang von knapp 27 Prozent verkündete ZF-Vorstandschef Wolf-Henning Scheider am Freitag. Auch der Neubau am FEZ ist zurückgestellt.
Monteur Marcel arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an ein Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon nennt.
Friedrichshafen Heike Lander begleitet als Sterbeamme Trauernde und Menschen am Ende ihres Lebens. Sie möchte Mut machen, über das Tabuthema Tod zu sprechen
Heike Lander aus Friedrichshafen ist eine von rund 800 zertifizierten Sterbeammen in Deutschland. Sie begleitet Privatpersonen, Gruppen oder Unternehmen in allen Phasen von Trauer, Sterben und Tod. Mit uns hat sie über ihre Erfahrungen gesprochen. Sie erzählt, worauf es ankommt, wenn man einen Menschen am Ende seines Lebenswegs begleitet.
Als Sterbeamme hilft Heike Lander Menschen dabei, einen heilsamen Umgang mit Sterben, Tod und Trauer zu finden.
Friedrichshafen Dem neuen Präsidenten der Zeppelin Universität steht ein heißer Herbst bevor
Seit knapp zwei Monaten leitet Klaus Mühlhahn die ZU, die er profilieren will und muss, wenn die private Hochschule 2023 nicht ihr Promotionsrecht verlieren will. Warum der Chinawissenschaftler unter anderem auf Wirtschaftsinformatik oder englischsprachige Studiengänge an der „schöngeistigen“ ZU setzt
Prof. Klaus Mühlhahn ist neuer Präsident der Zeppelin-Universität Friedrichshafen. Das neue Profil „seiner“ Hochschule ist noch unklar, aber Ideen für die Neuausrichtung hat der Chinawissenschaftler.
Kultur In der Krise überwiegt der Schaden die Chancen: Warum der Digitalisierungsschub für die Kulturszene nur ein Trostpflaster ist
Es gibt für die Kulturszene auch Lichtblicke in der Pandemie. Doch die Risiken können diese nicht wettmachen.
Eine Akrobatin am Theatervorhang während einer live übertragenen Show in der chinesischen Stadt Wuhan: Die Bedingungen der Kulturproduktion haben sich radikal verändert.
Friedrichshafen Er ist die Stecknadel im Heuhaufen: Der 24-jährige Sander Frank wird Stammzellspender für einen Patienten mit Blutkrebs
Sander Frank möchte Menschen in Not gern helfen. Daher hat er einen Organspendeausweis und ließ sich auch als Stammzellspender bei der DKMS registrieren. Jetzt ist tatsächlich seine Hilfe gefragt: Der 24-Jährige, der auch als Gemeinderat in Friedrichshafen engagiert ist, kann mit einer Stammzellspende das Leben eines Patienten mit Blutkrebs retten. Ohne zu zögern hat er sich darauf eingelassen.
Sander Frank hat sich als Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Ein dreiviertel Jahr später erhielt er Post: Er kommt als Stammzellspender für einen Patienten mit Blutkrebs in Frage.
Friedrichshafen Schotterparkplatz wird zur Autodisco: Sechs Künstler treten am Wochenende im Fallenbrunnen auf
Eine Parkplatz-Party findet am Wochenende im Fallenbrunnen statt. Bei der ersten Autodisco in Friedrichshafen treten am Freitag und Samstag sechs Künstler auf – darunter DJ Shorty und das Duo Fortunate and Patrice.
Auf diesem Schotterparkplatz im Fallenbrunnen findet die Autodisco am Wochenende statt. Normalerweise parken hier Studenten der Zeppelin Universität und der Dualen Hochschule.
Bodenseekreis/Friedrichshafen Die Linke im Bodenseekreis nominiert Kandidaten für Landtagswahl 2021
Sander Frank aus Friedrichshafen kandidiert im Bodenseekreis bei der Landtagswahl im kommenden März.
Sander Frank wurde von im Bodenseekreis als Kandidat für die Landtagswahl 2021 nominiert. Ersatzkandidatin ist Inge Jakowlew.
Friedrichshafen Baustelle steht nicht still: Corona-Krise schränkt Arbeiten im Fallenbrunnen kaum ein
Die Städtische Wohngesellschaft Friedrichshafen baut seit Anfang 2019 an einem großen Projekt im Fallenbrunnen. Dort sollen bis Ende 2022 etwa 100 Mietwohnungen und zahlreiche Gewerbeflächen entstehen.
Auf einem etwa 1,5 Hektar großen Areal im Fallenbrunnen sollen bis Ende 2022 sieben Häuser mit einer Wohn- und Arbeitsfläche von rund 15000 Quadratmetern entstehen. Auf dem Bild ist ein Haus des ersten Bauabschnitts zu sehen.
Bodenseekreis Hier ist Plantschen in Corona-Zeiten erlaubt: Eine Übersicht über öffentliche Badestellen am Bodensee
Die Strand- und Freibäder im Bodenseekreis sind momentan wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Am 6. Juni dürfen die ersten Schwimmbäder wieder öffnen. Bis dahin sind öffentliche Badestellen gefragt. Der SÜDKURIER hat eine Übersicht von Lindau bis Sipplingen zusammengestellt.
Auf der Lindauer Insel gibt es wegen der Baustelle für die Landesgartenschau im kommenden Jahr nur wenige öffentlich zugängliche Badestellen wie diese an der Gerberschanze.