Thema & Hintergründe

Wollmatingen

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Wollmatingen.

Mit 10,26 Quadratkilometer ist Wollmatingen der zweitgrößte Konstanzer Ortsteil nach Dettingen-Wallhausen.

1934 als ehemals eigenständiger Ort eingemeindet, ist der Stadtteil heute mit der Kernstadt zusammengewachsen.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Urteil im Prozess um Bluttat in Wollmatingen: Messerstecher muss in die Psychiatrie
Urteil im Prozess um 15 Messerstiche. Mit diesen hatte ein 42-Jähriger seinen Mitbewohner in einer Wohngemeinschaft im Konstanzer Stadtteil Wollmatingen getötet. Der Täter muss nun wegen der Bluttat, die sich im Sommer 2020 ereignete, in die Psychiatrie. Die Verteidigung hatte auf Notwehr und einen Freispruch plädiert.
Vor dem Landgericht Konstanz wurde der Mann verurteilt, der mit 15 Messerstichen seinen Mitbewohner in Wollmatingen tötete. Er muss in die Psychiatrie.
Meinung Abgefahren: Hier beginnt die Tempo-30-Zone – oder doch nicht?
Es ist ein Schildbürgerstreich im Sinne des Wortes: SÜDKURIER-Redakteur Roland Wallisch entdeckte ihn im Mühlenweg in Wollmatingen in der Nähe des „Rössle“ beziehungsweise nach der Einfahrt zum Norma-Parkplatz.
Was denn nun? Anfang und Ende einer Tempo-30-Zone fallen im Mühlenweg in Wollmatingen zusammen.
Video Jetzt anschauen: Oster Session mit der evangelischen Kirchengemeinde Wollmatingen
Unter dem Motto „Easter Sessions“ hat die Gemeinde vier Kurzgottesdienste aufgenommen, die täglich ab Gründonnerstag erscheinen. Die Wollmatinger haben dafür einen ungewöhnlichen Schauplatz ausgewählt: die Kriegsgräber- und Gedenkstätte Meersburg-Lerchenberg.
Die riesige Dornenkrone auf der Kriegsgräber- und Gedenkstätte Meersburg-Lerchenberg bildet eine eindrucksvolle Kulisse für die Dreharbeiten der evangelische Kirchengemeinde Wollmatingen.
Konstanz Ostern mal anders: Wie eine Konstanzer Kirchengemeinde die Feiertage mit digitalen Ideen gestaltet
Die evangelische Kirchengemeinde Wollmatingen hat sich – wie bereits zu Weihnachten – auch für Ostern einiges an alternativen Gottesdienstformaten überlegt. Neben einer interaktiven Schnitzeljagd wurden aufwändige Videoformate umgesetzt, die über die Homepage der Kirchengemeinde sowie über die Homepage des SÜDKURIER angesehen werden können.
Pfarrer Karsten Beekmann zeigt wo‘s lang geht – so scheint es. Die Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Helfern Oliver Riegger (links) und Julian Reith verläuft sehr kollegial.
Konstanz Wie sicher ist Konstanz? Über die Diskrepanz zwischen irrationaler Empfindung und realer Gefahr
Ein Leser berichtete dem SÜDKURIER von seiner Furcht vor der Kriminalität auf Konstanzer Straßen. Seines Empfindens nach werde es immer gefährlicher, im Dunkeln das Haus zu verlassen. Aber stimmt das? Ist Konstanz wirklich nicht mehr sicher? Welche Ableitungen lassen sich aus der Kriminalstatistik treffen? Das sagen Polizei und Stadtverwaltung dazu.
Eine Polizistin steht in der Innenstadt. (Symbolbild)
Fußball Warum Vorstand Uwe Baumann mit der SG Dettingen-Dingelsdorf gerne „nur“ die Nummer zwei in Konstanz wäre
SÜDKURIER-Serie: Spiel-Macher in der Region. Wir stellen Lenker und Denker im Amateurfußball vor. Heute: Uwe Baumann, Vorstand des Landesligisten SG Dettingen-Dingelsdorf.
Uwe Baumann ist Vorsitzender des Konstanzer Landesligisten SG Dettingen-Dingelsdorf. Wie im Job sieht er sich auch in seinem Ehrenamt als Projektmanager gefordert.
Konstanz Die Konstanzer Schulen bereiten sich auf regelmäßiges Testen vor: „Hoffentlich machen nach Ostern sehr viele Schüler mit“
Nach den Osterferien sollen so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich auf das Coronavirus getestet werden. Die Grundschule Wollmatingen hat schon mit dem Testen begonnen, das Suso-Gymnasium startet diese Woche einen Probelauf, das Humboldt-Gymnasium kommende Woche. Auch an der Grundschule Petershausen wird demnächst eine Teststraße ausprobiert.
Ärztin Tamara Zormeier testet den 19-jährigen Daniel Schwarz an der Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz auf das Coronavirus.
Konstanz Notwehr oder nicht? Um diese Frage ging es am dritten Prozesstag um die tödlichen Messerstiche in Wollmatingen
Im Prozess um die Bluttat im Juli 2020 in Wollmatingen ist am Montag am Landgericht noch einmal der mögliche Tatverlauf begutachtet worden. Auch ein ehemaliger Mitbewohner des Angeklagten sagte aus.
Am 9. April wird voraussichtlich das Urteil in dem Fall am Landgericht Kostanz gesprochen.
Konstanz, Universitätsstadt Detail-Ergebnisse Landtagswahl Konstanzer Stadtteile: Grüne knacken 50-Prozent-Marke in der Altstadt und im Paradies, CDU punktet in Dettingen-Wallhausen und Wollmatingen
Konstanz ist und bleibt eine Grünen-Hochburg, aber mit unterschiedlicher Ausprägung in den Stadtteilen. Hier gibt es die Details.
Landtagswahl 2021
Konstanz Zweiter Prozesstag um Wollmatinger Bluttat: Angeklagter stellte kurz zuvor Anzeige gegen das spätere Opfer
Bei der Fortsetzung der Verhandlung wegen Totschlags am Landgericht Konstanz haben Zeugen ein detaillierteres Bild von Täter und Opfer gezeichnet. Ein zerrissener Brief offenbarte zudem ein düsteres Weltbild des 42-jährigen Angeklagten, der seinen 37 Jahre alten Mitbewohner mit 15 Messerstichen erstochen hatte. Auch die Polizei selbst geriet ins Blickfeld. Im Gericht stand eine Frage im Raum: Hätte die Polizei die Tat verhindern können?
Der 42-jährige Angeklagte während der Verhandlung am Landgericht Konstanz. Ihm wird der Straftatbestand Totschlag vorgeworfen.
Konstanz Suche nach Schleichwegen: 14,4 Kilometer lange Umleitung sorgt für Kopfschütteln bei Autofahrern in Konstanz
Wegen der Sperrung eines Teils der Mainaustraße/B33 in Allmannsdorf müssen Autofahrer teils große Umwege in Kauf nehmen, wenn sie der offiziellen Umleitung folgen. Einige nutzen deshalb Abkürzungen über Quartierstraßen.
Bereits auf dem Sternenplatz in Konstanz werden Autofahrer darauf hingewiesen, dass der Weg zum Fähranleger in Staad derzeit über Wollmatingen führt – folgt man der offiziellen Umleitung.
Konstanz Wir haben die Haare (endlich) wieder schön: So glücklich sind Konstanzer über die Öffnung der Friseursalons und das Ende des haarigen Wildwuchses
Seit Montag wird auch in Konstanz wieder geschnitten, was das Zeug hält – aber nur unter strenger Beachtung der Corona-Verordnung. Die Kunden stehen vor den Läden geduldig Schlange. Ein Besuch bei Kult-Friseur Aydo Kir in Wollmatingen.
Rolf Kirz (oben), Siegrun Tanger und Andreas Schuler unmittelbar bevor und unmittelbar nachdem die Profis Schere anlegten. Der Besuch eines Friseursalons kann so schön und befreiend sein.
Konstanz Wie wird sich die Bevölkerung von Konstanz bis zum Jahr 2040 entwickeln? Ein Gutachten zeigt verschiedene Szenarien auf, die wegweisend für die Wohnbaupolitik sind
Der Mangel an Wohnraum könnte sich massiv auf den Charakter von Konstanz auswirken. Dies geht aus einer jüngst im Gemeinderat vorgestellten Analyse zur Bevölkerungsentwicklung hervor. Das Gutachten zeigt nach Ansicht der Stadträte, dass für Familien dringend Wohnraum geschaffen werden sollte.
Symbolbild
Konstanz Der mysteriöse, laute Knall von Konstanz: War es ein Meteoroid beim Eintritt in die Erdatmosphäre?
Ein Mann aus Wollmatingen hat unmittelbar nach dem lauten Knall am Samstagabend eine Rauchfahne am Himmel ausgemacht. Tatsächlich wurden laut einer Organisation am Wochenende mehrere Feuerbälle am Himmel über Süddeutschland gesichtet.
Diese Aufnahme entstand am 15. Februar 2013: Im russischen Tscheljabinsk schlug ein Meteorit ein. Die damalige Druckwelle verursachte Schäden an 3700 Gebäuden in sechs Städten der Region. 1491 Menschen wurden verletzt.
Konstanz Aufgeregt wie am ersten Tag: Seit Montag sind Konstanzer Kitas und Grundschulen wieder geöffnet
Die Kinder sind wieder da. Nach zwei Monaten konnten nun die Grundschulen wieder starten. Ebenso die Kitas. Die Freunde ist groß, aber auch einige Sorgen, denn „die Erstklässler, die fangen gefühlt von ganz vorn wieder an.“
Die Tür der Grundschule Wollmatingen ist offen – zur Freunde der Lehrerinnen Juljana Fischer (links) und Gabriele Wiehler.
Konstanz Explosion? Unfall? Mysteriöser Knall in Konstanz gibt Rätsel auf
Bewohner am Urisberg und an der Schwaketenstraße im Ortsteil Wollmatingen wurden am Samstag aufgeschreckt. Was die Ursache war, ist unbekannt.
Der Feuerwehr- und Rettungseinsatz in Wollmatingen, hier ein Symbolbild, wurde nach längerer Suchfahrt abgebrochen.
Newsticker Ho Narro und Narri Narro! Die Narren im Kreis Konstanz haben trotz Corona-Regeln Spaß am Schmotzigen Dunschtig
Wo und wie wird in Konstanz, Radolfzell, Singen, Stockach und Umgebung trotz der Einschränkungen durch die Pandemie Fasnacht gefeiert? Wir begleiten Sie durch den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.
Dieser lustige Mini-Umzug – regelkonform nur zu zweit – ist am Schmotzigen Dunschtig in Allensbach unterwegs.
Konstanz 20 Masken des Butzenlaufs: Das sind die vielen Gesichter der Konstanzer Fasnacht – und die Geschichten dahinter
Wenn der Umzug am Abend vor dem Schmotzigen in diesem Jahr nicht stattfinden kann, zeigen wir das große Schaulaufen der Zünfte eben in anderer, digitaler Form. Hier ist eine Auswahl der Masken, die den Butzenlauf so bunt machen.
Konstanzer Blätzlebuebe beim Butzenlauf 2013.
Konstanz O Tannenbaum: Warum die Christbäume in Konstanz an den Abholstellen vor sich hin darben – und die EBK-Mitarbeiter trotzdem Überstunden macht
Die Entsorgungsbetriebe lassen sich dieses Jahr Zeit: Überall im Stadtgebiet liegen noch Christbäume und warten auf ihre Abholung – Tipps, was zu tun ist, gibt es wie immer in den sozialen Netzwerken.
Auch in Konstanz-Petershausen liegen sie am Platz An der Linde.
Konstanz Alle wollen Werner Husemann helfen: „Er gehört einfach zu uns und ist eine Konstanzer Institution. Gut, dass ihm bei dem Unfall nichts passiert ist“
Große Spendenaktion für den Obdachlosen nach seinem Unfall, bei dem er fast sein gesamtes Hab und Gut verloren hat. Werner Husemann ist gerührt angesichts der Schuhe, Hosen, Pullover, Decken und Taschen und sagt: „Vielen Dank. Das ist sehr nett.“
Werner Husemann freut sich über zahlreiche Sachspenden. Bei einem Unfall vor einigen Tagen verlor er fast sein ganzes Hab und Gut, blieb selbst aber unverletzt.
Konstanz Die Konstanzer Feuerwehr hatte im Jahr 2020 weniger Einsätze. Einige Vorfälle hatten es dennoch in sich
Die Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Feuerwehr. Sie hatte 2020 weniger zu tun als in den Vorjahren. Dennoch: Einige bemerkenswerte Einsätze musste sie bewältigen. Diese gingen zum Glück für die Betroffenen meist glimpflich aus. Pressesprecher Maximilian Obermaier fasst das vergangene Jahr zusammen.
Nur einer der Einsätze der Feuerwehr Konstanz – hier in der Max-Stromeyer-Straße. (Archivbild)
Bodanrück Glück im Unglück für den Konstanzer Werner Husemann: Auto erwischt bei Dunkelheit den Fahrradanhänger des Obdachlosen, der aber unverletzt bleibt
Während der bekannte und beliebte Konstanzer Obdachlose bei dem Unfall kurz vor Dettingen ohne Schrammen davon kommt, werden sein Fahrradanhänger, Proviant und Gepäck zerstört
Werner Husemann am späten Nachmittag des Dienstag im Vorplatz des Litzelstetter Waldfriedhofes – hier hat er sein Nachtlager bezogen. Neben ihm sein neuer Fahrradanhänger, der alte ging beim Unfall zu Bruch.
Konstanz kulinarisch Der Gast darf derzeit nicht zum Koch – dann bringen wir den Koch eben zum Gast: Hier ist das Rezept für die Käsespätzle aus dem Ziegelhof
Leckere Gerichte zum Nachkochen: Seit Generationen gehört der Ziegelhof zu Konstanz. Derzeit dürfen dort keine Gäste bewirtet werden, aber wir stellen ein besonders beliebtes Gericht aus der gut-bürgerlichen Küche samt Rezept und Zubereitung vor. Hierfür haben wir mit dem Wirt Joachim Gretzmeier gesprochen und dem Koch Radu Alexandru über die Schulter geschaut.
Allensbach//Reichenau Was auf dem Galgenacker bei Allensbach geschah: Nonnen der Hexerei bezichtigt, Räuberbanden gerichtet und ganze Familien vernichtet
Ein Historiker fördert mehr und mehr Informationen zu den Schicksalen der Personen zutage, deren Überreste im Sommer 2020 bei der einstigen Richtstätte nahe Allensbach ausgegraben wurden. Inzwischen sind 41 Hinrichtungen belegt – die meisten Fälle stammen aus dem 16. Jahrhundert.
Das letzte Skelett, das bei der Grabung an der Allensbacher Richtstätte gefunden wurde, gibt Rätsel auf. Der Oberkörper des Toten war komplett nach vorne gekippt. Anatomisch sei das eigentlich kaum möglich, so der Kreisarchäologe Jürgen Hald. (Archivbild)
Konstanz Schneemassen in Konstanz: Traglufthalle von Tennisclub bricht zusammen, Warnung vor Waldspaziergängen, Verkehr eingeschränkt
Von Donnerstag auf Freitag hat es so viel geschneit, dass Konstanz förmlich im Weiß versinkt. Hier finden Sie die neuesten Entwicklungen, wichtige Hinweise und Service zum Thema.
Warnschild Dachlawinen in der Niederburg (beim Theater).