Thema & Hintergründe

Wolfgang Zoll

Aktuelle News zum Thema Wolfgang Zoll: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Wolfgang Zoll.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Reichenau Kloster Reichenau: Zum Schutz von Resten des Ur-Klosters im Boden dürfen im Klostergarten keine Linden gepflanzt werden
Für die Neugestaltung des Areals des ehemaligen Kreuzgangs direkt nördlich des Reichenauer Münsters werden nun flach wurzelnde Bäume gesucht, die Schatten spenden.
Beim Projekt Klostergarten soll zunächst der Bereich des früheren Kreuzgangs neu gestaltet werden – dort, wo es bereits eine Stahlskulptur und Hecken gibt.
Reichenau Reichenauer Gemeinderat bekämpft das wilde Parken: Jetzt kommt das Parkverbot im Klosterareal
Nach schlechten Erlebnissen, bei denen die Insel quasi zugeparkt wurde, richtet die Gemeinde nun Parkverbotszonen ein. Anwohner sollen gegen Gebühr parken dürfen. Und Wirtschaftswege sollen autofrei werden.
Eine der Stellen, die künftig nicht mehr vollgeparkt werden sollen: Vor dem Münster (links im Hintergrund) in der Burgstraße sind derzeit provisorisch einige Stellplätze eingezeichnet. Die Gemeinde will hier nundauerhaft drei Plätze ausweisen, nicht mehr.
Reichenau Inzidenzwert 180 und ein neuer Fall in der Kita: Die Corona-Lage in der Gemeinde Reichenau spitzt sich zu
Es gibt einen deutlichen Anstieg bei der Zahl der Infektionen. Beim Test-Wochenende gab es nur einen einzigen Positiv-Fall – allerdings ließen sich auch nur bis zu 17 Prozent der Bevölkerung testen. Damit bleibt die Befürchtung, dass derzeit mehrere Menschen ohne Symptome das Virus weiterverbreiten.
Das Testzentrum in der Reichenauer Inselhalle war auch am Wochenende offen. Die Mitglieder des ehrenamtlichen Helfer-Teams werden vor dem Einsatz selbst getestet. Hier macht Bärbel Gotthardt einen Abstrich bei Christine Keller.
Reichenau Bischof spendet Segen für alle
In seiner intensiven Predigt beim diesjährigen Markusfest mahnte Bischof Franz-Josef Overbeck aus Essen, die Kirche brauche jetzt endlich Antworten für morgen. Beim Inselfeiertag herrschte aus vielerlei Gründen eine besondere Atmosphäre vor.
Hauptzelebrant im Gottesdienst war Bischiof Franz-Josef Overbeck aus Essen (Zweiter von links). Mitgestaltet wurde der Gottesdeinst von den Patres (von links) Stephanos Petzolt, Stephan Vorwerk und Hugo Eymann.
Reichenau Wo sich Reichenauer Bürger nun testen lassen können
Mehrere Stationen haben Betrieb aufgenommen, und auf dem Festland kommt ein weiteres Zentrum dazu. Für die Bürger sind die Corona-Tests kostenfrei.
Das Testzentrum in der Reichenauer Inselhalle war auch am Wochenende offen. Die Mitglieder des ehrenamtlichen Helfer-Teams werden vor dem Einsatz selbst getestet. Hier macht Bärbel Gotthardt einen Abstrich bei Christine Keller.
Reichenau Nutzung von Schloss Königsegg noch offen
Die Gemeinde Reichenau will die Sanierung vorantreiben. Und über die langfristige Nutzung will der Bürgermeister im Juni diskutieren lassen.
Mit der schon länger anstehenden Sanierung von Schloss Königsegg will die Gemeinde Reichenau nun bald endlich beginnen.
Reichenau Jetzt steht es fest: Am Felchenweg sind keine weiteren Häuser zulässig
Ein entsprechender Bebauungsplan geht erneut in die Offenlage. Grund ist, dass die Energieversorgung überarbeitet werden musste. Und ein Antrag auf Bau eines Wohnhauses läuft ins Leere.
Die landwirtschaftlichen Flächen am Felchenweg (im Bild) und der Markusstraße sollen nicht mit Wohnhäusern bebaut werden.
Reichenau Zahl der Infektionen steigt in der Gemeinde Reichenau weiter an
Mittlerweile gibt es 91 Reichenauer Corona-Fälle. Die gute Nachricht: Der Kindergarten Käppele ist zuletzt von weiteren Fällen verschont geblieben. Die Gemeinde plant nun Testzentren.
Im Kindergarten Käppele hatte es vor ein paar Wochen zwei Corona-Fälle gegeben. Hier keine weiteren hinzu, in der Gemeinde steigt aber die Zahl. Bild: Thomas Zoch
Reichenau Lindenbühl-Planer verteidigen ihren Entwurf fürs Neubaugebiet gegen Kritik von Räten und Bürgern
Im Neubaugebiet Lindenbühl-West sollen einmal bis zu 1000 Menschen wohnen. Die geplante Bebauung sei zu massiv und habe zu viele fünfstöckige Häuser, meinen Kritiker. Irgendwo müsse bezahlbarer Wohnraum doch herkommen, entgegnet der Bürgermeister.
Karl Haag vom Planungsbüro Wick und Partner in Stuttgart (links) und der Grünplaner Stefan Fromm stellen im Reichenauer Gemeinderat ihren Siegerentwurf für das Neubaugebiet Lindenbühl-West vor. Bilder: Thomas Zoch
Reichenau Auf der Reichenau hinterließ der Schnee umgeknicktes Schilf. Kein Problem für die Natur, meinen Gemeinde und eine Expertin
Am Insel-Ufer ist es ein ungewohnter Anblick: An vielen Stellen ist das Schilf umgeknickt, eine Folge der Schneemassen des Winters. Biologin Irene Strang gibt Entwarnung: Die Natur könne das auffangen. Ein Nebeneffekt: Brandstifter haben es nun schwerer.
Das Schilf rund um die Reichenau ist an etlichen Stellen durch den Schnee im Januar niedergedrückt – wie hier in Oberzell am westlichen Ende der Seestraße. Schadet das der Natur auf der Insel? Die Gemeinde verneint das.
Reichenau Welterbe-Kirchen in sanftem Licht: Die Gemeinde Reichenau will das innovative Beleuchtungsprojekt fortsetzen
Ziel des Konzepts, das die Stiftung Welterbe und die Gemeinde zusammen mit der HTWG getestet haben, ist es, Gebäudeteile mit möglichst wenig Licht zu akzentuieren. Mehrere Naturschutzverbände haben allerdings Bedenken.
Die Testphase der dezenten Kirchenbeleuchtung – hier das Münster – im Winter auf der Insel Reichenau fand auch eine Mehrheit im Gemeinderat gut. Nun soll das Projekt mit einem längeren Test fortgesetzt werden.
Reichenau Corona an einer Reichenauer Kindertagesstätte: Gesundheitsamt und Gemeinde reagieren sofort und schicken Kinder und Erzieherinnen in Quarantäne
Eine Erzieherin sowie wohl auch ein Kind haben sich mit dem Corona-Virus infiziert. 30 Kinder und fünf Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. Noch steht nicht fest, ob es sich dabei um eine Mutation handelt. Insgesamt steigen die Infektionszahlen in der Gemeinde seit einigen Wochen deutlicher an.
Eine Luftbild der Insel Reichenau. Zwei von vier Gruppen der Kindertagesstätte Käppele sind von Corona betroffen, 30 Kinder und fünf Mitarbeiter befinden sich in Häuslicher Quarantäne.
Konstanz Tausende Eisläufer auf dem Gnadensee neben dem Inseldamm zur Reichenau: Verwirrung herrscht darüber, ob dies überhaupt erlaubt ist
Laut Konstanzer Polizei waren mehrere tausend Menschen auf dem Eis, was laut einer Einschränkung der Gültigkeit der Verordnung von 1980 erlaubt sein soll – auch wenn das Gebiet ein ausgewiesenes Schutzgebiet ist. Doch eigentlich darf man das Eis gar nicht erst erreichen, da der Weg dorthin durch den Schilfgürtel des Ufers führt – was wiederum streng geschütztes Gebiet ist. Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht. Der Versuch einer Aufklärung.
Vorne das Verbotsschild, hinten Menschen auf dem Eis. Der Weg dorthin führt durch den Schilfgürtel.
Reichenau Die Verwaltung ist im Fasnet-Fieber: Es grassiert ein neues Virus im Rathaus, ein närrisches
Die Virus-Mutation „Grundel1894“ sorgt im Rathaus für schwere Symptome wie ungewohnt heitere Stimmung, Gesänge und Schunkeln auf dem Bürostuhl.
Präsident Berndt Wagner (rechts) überreicht an Bürgermeister Wolfgang Zoll ein Hergete-für-dehom-Päckle mit närrischer Grundausstattung und schickte den Schultes mit seiner Mannschaft in Büro-Quarantäne.
Allensbach//Reichenau Kleine Narretei, und das alles im Rahmen der Regeln
Bürgermeister in Allensbach und Reichenau haben Vertrauen in Zünfte, dass sie sich am Schmotzigen Dunschtig und über Fasnacht zurückhalten. Eine traditionelle Machtübernahme ist nicht geplant. Die Moorschrat aus Dettingen-Wallhausen setzen auf ein digitales Format.
So sieht eine der Fasnachtsstationen auf der Reichenau aus. Die dortigen Grundel haben sich etwas einfallen lassen.
Reichenau Mit sparsamen Beleuchtungen soll das Welterbe in neuem Licht erscheinen, doch es gibt noch einige Zweifel
Ein Probelauf an drei Kirchen auf der Insel ist bereits abgeschlossen. Mit Studenten wurde ein neues Konzept entworfen, um nur wenige bestimmte Akzente zu setzen. Die erste Resonanz der Bürger fällt zwar positiv aus, aber Naturschützer haben noch Bedenken.
Mit nur einigen Leuchten und geringer Intensität wurden in den vergangenen Wochen die romanischen Kirchen auf der Insel Reichenau an ausgewählten Gebäudeteilen illuminiert – hier die Nordseite und der gotische Chor des Münsters.
Allensbach Biber sind in Allensbach willkommen: Die Gemeinde freut sich über die geschützten Tiere – hat aber auch Arbeit mit ihnen
Biberdämme können die Landschaft bereichern und zum Naturschutz beitragen – aber auch Probleme bereiten, wenn sie das Wasser von Bächen stauen und über die Ufer treten lassen.
Dieser Biberdamm im Kaltbrunner Bach nahe der kleinen Brücke machte Probleme und wurde von der Gemeinde Allensbach deshalb in Abstimmung mit der Biberbeauftragten des Regierungspräsidiums und der Unteren Naturschutzbehörde entfernt. Denn als der Bach mehr Wasser führte, floss dies auf die nahen Sportanlagen.
Reichenau Gemeinde Reichenau startet große Bürgerbefragung zum Thema Verkehr
Den Fragebogen mit 17 Fragen zu den Themen Parken, ÖPNV und Tempolimits gibt es ab Donnerstag, 14. Januar, online, im Mitteilungsblatt der Gemeinde oder direkt bei der Gemeindeverwaltung.
Direkt hinter dem Reichenauer Ortsschild am Inselanfang steht ein Tempo-70-Schild. Die Verwaltung und etliche Gemeinderäte wollen jedoch, dass ab dem Ortsschild auf der ganzen Insel Tempo 50 gilt. Nun werden die Bürger nach ihrer Meinung dazu gefragt.
Reichenau Gemeinde will Wohnungen streichen: In dieses Gebäude an der Burgstraße 3 sollen Büros kommen
Der Gemeinderat auf der Reichenau beschließt die Nutzung der Burgstraße 3 und hofft dabei auf Landeszuschuss. Die Gemeinde hatte das Anwesen in Mittelzell einst für 1 Million Euro gekauft.
Die Gemeinde Reichenau will im haus, in dem das Café am Kloster ist, die oberen Etagen künftig als Büros und nicht mehr als Wohnungen nutzen. Denn dann könnte es einen Zuschuss aus der Städtebauförderung geben.
Reichenau Bürger sollen bei Verkehr mitreden. Kommt auf der ganzen Insel Parkverbotszone?
Die Gemeinde Reichenau plant im Januar eine Bürgerbeteiligung zu Themen wie Parkverbotszone oder Temporeduzierungen. Eigentlich hätte schon längst ein Konzept entstehen sollen
Soll es auf der ganzen Insel Reichenau eine Parkverbotszone geben wie bereits hier in der Seestraße? Dort parkt das blaue Auto extra für das Foto.
Reichenau Seit der Sanierung des Reichenauer Rathauses fehlt der Bürgermusik und anderen Musikern ein Saal zum Proben
Diskutiert wird nun die Idee, Räume der Walahfrid-Strabo-Schule Reichenau in ein Musikzentrum umzuwandeln. Schulleiterin Cordula Büchle hat Bedenken. Ein Runder Tisch soll eine Lösung finden.
Die Musikvereine auf der Reichenau brauchen Räume zum Proben. Nun gibt es die Idee, Räume wie hier den Werkraum in der Walahfrid-Strabo-Schule dafür umzubauen. Aber die Schulleiterin sagt, dass diese Räume für den Bildungsplan gebraucht werden.
Reichenau Klingt altmodisch, gilt aber als innovativ: Reichenaus Neubaugebiet Lindenbühl-West soll aus mehreren Höfen bestehen
Der Siegerentwurf der Planer sieht vor, dass in Lindenbühl-West jeweils verschiedene Haustypen um Höfe herum gebaut werden. Als modernes Konzept gegen Ghetto-Bildung.
HÖfe für innovatives Wohnen: der Siegerentwurf des städtebaulichen Wettbewerbs. Rechts am Rand ist die bestehende Bebauung dargestellt.
Reichenau Reichenau investiert in Schloss und Feuerwehr – aber danach drohen finanziell dürre Jahre, sagt der Bürgermeister
Reichenaus Finanzlage ist aktuell noch relativ gut, die Gemeinde steht besser da, als viele andere. Doch Bürgermeister Wolfgang Zoll warnt: Nun drohen infolge von Corona dürre Jahre. Er schlägt unter anderem vor, Gebühren für Liegeplätze und die Kurtaxe zu erhöhen.
Mit der schon länger anstehenden Sanierung von Schloss Königsegg will die Gemeinde Reichenau im kommenden Jahr endlich beginnen.
Reichenau Gemeinde Reichenau plant die Aufstellung von Themenwege-Tafeln
Wichtige Reichenauer Bereiche wie Gemüsebau, Weinbau oder Welterbe/Tourismus sollen auf diese Art und Weise veranschaulicht werden.
Der Weinbau auf der Reichenau soll in einem der neuen Themenwege vorgestellt werden.