Thema & Hintergründe

Winfried Kretschmann

Geboren und aufgewachsen im schwäbischen Spaichingen, schaffte es Winfried Kretschmann an die Spitze der baden-württembergischen Landespolitik, als erster Ministerpräsident der Grünen.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Kreis Waldshut Ministerpräsident Winfried Kretschmann soll dem Handel helfen
In Baden-Württemberg dürfen ab dem 20. April kleinere und mittlere Ladengeschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern Verkaufsfläche wieder öffnen. So sehr Rita Schwarzelühr-Sutter den vorsichtigen Schritt Richtung wirtschaftliche Normalität begrüße, befürchte sie bei einer zu starren Anwendung der Obergrenze von 800 Quadratmeter eine unfaire Behandlung zu Lasten einiger mittelständischer Einzelhändler im Landkreis Waldshut.
Villingen-Schwenningen Eine Maskenpflicht in VS derzeit noch kein Thema – Verstöße gegen Corona-Regeln werden weniger
In Villingen-Schwenningen gibt es erste Erfolgszeichen der Hilfsaktion „Handeln für VS“. Seit dem Start wurde die Internetseite über 10.000 Mal abgerufen. Derweil geht die Anzahl der Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen weiter zurück. Die Zusammenarbeit mit einer Sicherheitsfirma bei den Kontrollen hat sich laut Verwaltung bewährt. Eine Maskenpflicht, wie in Jena, sei derzeit nicht im Gespräch.
Mitarbeiter im Villinger CAP-Lebensmittelmarkt schützen sich und ihre Kunden freiwillig mit Mundschutzmasken, die von einem „privaten Engel“ gestiftet wurden
Konstanz Die Stadt Konstanz verbietet alle Ansammlungen im öffentlichen Raum mit mehr als fünf Personen – Familien sind davon ausgenommen
Das Verbot gilt laut einer Stellungnahme von Oberbürgermeister Uli Burchardt für das gesamte Stadtgebiet und ab Donnerstagmittag, 19. März. Die Stadt habe die Polizei bei dieser drastischen Maßnahme um Unterstützung gebeten. Der Schritt diene der Vermeidung einer Ausgangssperre für alle Konstanzer und letztlich der Verzögerung bei der Ausbreitung des Corona-Virus. Bei Zuwiderhandlung drohen empfindliche Strafen.
Ein Bild vom Herosé-Park in Konstanz am Abend des 18. März 2020. Die Stadt Konstanz hat sich zum Verbot von Menschenansammlungen mit mehr als fünf Personen entschlossen.
Wald Joachim Grüner ist mit großer Mehrheit zum neuen Bürgermeister von Wald gewählt worden: So war die Stimmung am Wahlabend
Die Gemeinde hat ab dem 1. Juni einen neuen Bürgermeister. „Wald hat gewählt – und wie Sie sehen, es gibt ein Ergebnis“, verkündete Werner Müller, Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses und bisheriger Bürgermeister von Wald, am Sonntagabend vor dem Feuerwehrgerätehaus. Die Wahlbeteiligung bei der Bürgermeisterwahl lag bei 61,39 Prozent. Von den 1306 gültigen Stimmen erhielten sonstige Bewerber zehn Stimmen, Werner Müller erhielt vier, 18 Stimmen entfielen auf Clemens Veeser, 61 auf Catharina Droßel, 74 auf Anna Gulde und 1139 (87,2 Prozent) auf Joachim Grüner.
Ein besonderer Moment für den neuen Bürgermeister Joachim Grüner und seine Familie (Bildmitte): In diesem Moment erfuhren sie von dem klaren Wahlergebnis. Die Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden (Zweite von rechts) sprach ein kurzes Grußwort.
Meinung Nicht viel, aber mehr als nichts: Mit der Aufnahme zusätzlicher jugendlicher Flüchtlinge verschafft die Stadt einem Symbol mehr Gewicht
Als der Gemeinderat Ende 2018 Konstanz per Beschluss zum Sicheren Hafen machte, war klar: Die Stadt kann die damit verbundenen Zusagen gar nicht einhalten. Der symbolische Akt wirkte zynisch. Auch jetzt macht Konstanz nicht sehr viel, aber diesmal mehr als sie müsste. Ein Kommentar von Benjamin Brumm.
Konstanz In den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln geschieht eine humanitäre Katastrophe – wird Konstanz jetzt als Sicherer Hafen aktiv?
Die Stadt zählt zwar zu den Sicheren Häfen und hat sich damit bereit erklärt, über das vorgegebene Kontingent Flüchtlinge aufzunehmen. Der angespannte Wohnungsmarkt lässt dies jedoch kaum zu. Der Status als Sicherer Hafen geriet deshalb in Kritik. Wegen der dramatischen Lage an der griechisch-türkischen Grenze will Konstanz diesmal mehr tun als unbedingt notwendig.
Ein Bild mit Symbolcharakter: Der Konstanzer Hafen mit der MS Überlingen vor Anker. Als sogenannter Sicherer Hafen sieht sich die Stadt wegen der Lage in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln gefordert.
Überlingen OB Zeitler in der Corona-Krise: Nach aktuellem Stand findet die Landesgartenschau statt
Das Coronavirus beschäftigt die Öffentlichkeit und immer häufiger wird auch die Frage gestellt: Wird denn die Landesgartenschau Überlingen wie geplant stattfinden? Überlingens Oberbürgermeister Jan Zeitler wird in einem Pressetext der LGS GmbH zitiert: „Wir sind im Augenblick noch entspannt, und ich hoffe, die Zeit arbeitet für uns.“
Warten auf die Besucher: Blick vom LGS-Gelände auf den Bodensee. Überlingen hofft, dass die Corona-Krise die Eröffnung nicht verhindert.