Thema & Hintergründe

Winfried Kretschmann

Geboren und aufgewachsen im schwäbischen Spaichingen, schaffte es Winfried Kretschmann an die Spitze der baden-württembergischen Landespolitik, als erster Ministerpräsident der Grünen.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Stuttgart Grüne und CDU im Südwesten einigen sich auf Koalitionsverhandlungen
Kretschmanns Wille geschehe: In Baden-Württemberg dürften auch künftig Grüne und CDU zusammen regieren – trotz Widerstands an der grünen Basis. Wie es aussieht, muss die Union dem grünen Wahlsieger so einige Zugeständnisse machen.
Stuttgart: Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, kommt ins Haus der Architekten für ein abschließendes Sondierungsgespräch mit der CDU.
Meinung Der Übervater bleibt obenauf: Kretschmann ist es nicht zu verdenken, dass er der angeschlagenen CDU den Rettungsring zuwirft
Die Grünen haben ihre Entscheidung getroffen: Sie wollen Baden-Württemberg weiter gemeinsam mit der CDU regieren. Kretschmann verzichtet auf Experimente – und hat dafür gute Gründe.
Grüne Maske, schwarzes Jackett – eine Farbkombination, die Winfried Kretschmann auch politisch zusagt.
Corona Grundschulen und Unterstufen im Südwesten nach Ostern zunächst im Fernunterricht
Wenn die Schule nach den Osterferien wieder beginnt, sind viele Kinder und Jugendliche vier lange Monate nicht mehr in ihren Klassen gewesen. Wegen der Corona-Mutante drückt das Land nochmals auf die Bremse und hofft auf niedrigere Infektionszahlen.
Nach den Osterferien sollen die Grundschulen und Oberstufen in Baden-Württemberg zunächst in den Fernunterricht zurückkehren.
Baden-Württemberg Ampel bleibt aus: Südwest-Grüne wollen doch mit CDU weiterregieren
„No wind of change“ in Baden-Württemberg. Der konservative Grüne Winfried Kretschmann will unbedingt am Bündnis mit der CDU festhalten. Nach anfänglichem Widerstand gibt die Partei nach. Trotzdem ist es ein Fehlstart am Gründonnerstag.
Stuttgart Nach Ringen um Koalitionspartner: Südwest-Grüne vertagen Vorstand
Der konservative Grüne Winfried Kretschmann will am Bündnis mit der CDU festhalten. In seiner Partei gibt es aber Widerstand und den Wunsch nach einer Ampel. Wird der 72-jährige Wahlsieger beschädigt?
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg.
Baden-Württemberg „Schrecke vor einer Weisung nicht zurück“: Landesregierung fordert Kreise in Brief deutlich auf, bei hoher Inzidenz Ausgangssperren zu verhängen
Das Sozialministerium droht den Gesundheitsämtern in Baden-Württemberg mit Weisungen, wenn sie die Corona-Maßnahmen bei einer Inzidenz von 150 oder höher nicht drastisch verschärfen. Auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordern Amtskollegen zu Ausgangssperren auf.
Eine Polizeikontrolle während der nächtlichen Ausgangssperre im Dezember in Stuttgart. Bald könnten sich solche Szenen an vielen Orten wiederholen.
Konstanz Die Stadt greift dem Handel unter die Arme: So soll die Konstanzer Innenstadt wiederbelebt werden
Der Konstanzer Gemeinderat will einen Beitrag zu möglichst guten Bedingungen für den innerstädtischen Handel nach Ende der Pandemie leisten. In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung und der Marketing und Tourismus GmbH (MTK) ist dafür ein Förderbetrag in Höhe von insgesamt 210.000 Euro vorgesehen. Zudem soll durch einen Gutschein und kostenlose Busfahrten die Innenstadt wiederbelebt werden.
St. Georgen VS-Wunsch nach dem Tübinger Modell treibt dem Handel St. Georgen den Schweiß auf die Stirn
Führen mögliche neue Öffnungsstrategien in der Corona-Pandemie zum Kaufkraftabfluss ins Oberzentrum? Der HGV St. Georgen fürchtet dieses Szenario.
Der HGV hofft, dass das Heugausfest am 4. September stattfinden kann. Die Planungen dafür sind jedenfalls nahezu abgeschlossen.
Wirtschaft Schnelltests in Unternehmen: Mitarbeiter können sich auf Coronainfektion testen lassen
Die Politik macht Druck, aber viele Unternehmen in der Region sind schneller. Eine ganze Reihe von Betrieben, etwa der Medizintechnikspezialist Aesculap, der Autozulieferer Eto Magentic oder das Tech-Unternehmen Hyperstone, bietet bereits Corona-Schnelltests für ihre Belegschaften an. Auch das SÜDKURIER Medienhaus ist bei den Tests vorne mit dabei. Wie sieht Personalpolitik aus, die die Gesundheit in den Mittelpunkt stellt?
Beim SÜDKURIER werden die Mitarbeiter regelmäßig auf Corona gecheckt. Pandemie-Managerin Julia Klose (links) und Kathrin Schmidt von der Petershauser Apotheke testen Jörg-Peter Rau, Mitglied der SÜDKURIER-Chefredaktion.
Salem Schule Schloss Salem verzichtet endgültig auf Festakt zum 100-Jährigen
An Pfingsten hätte das Fest zum 100. Geburtstag der Schule Schloss Salem nachgeholt werden sollen. Doch man rechnet nicht damit, dass sich die Corona-Situation so entwickelt, dass groß gefeiert werden könnte.
2020 konnte die Schule Schloss Salem ihr 100-jähriges Bestehen begehen. Einen großen Festakt wird es nicht mehr geben.
Blumberg Corona: Ärzte aus dem Schwarzwald fordern Land auf, neue Modellregionen wie Tübingen sofort zu genehmigen und nicht weiter abzuwarten
Im Kampf gegen Corona erhält die Modellregion Tübingen mit dem Konzept „Öffnen mit Sicherheit“ immer größere Bedeutung. Ärzte aus dem Schwarzwald fordern Sozialminister Manne Lucha auf, weitere Modelle gleich zu genehmigen und nicht erst zu warten, bis die Tübinger Ergebnisse ausgewertet seien.
Steven Reinert (links) und Petra Wölfle vom DRK Blumberg nahmen beim Start des kommunalen Testzentrums in Blumberg am 19. März in Vollschutzkleidung die Testabstriche der Blumberger.
Stuttgart Sondierung vorbei: Südwest-Grüne wollen vor Ostern entscheiden
Die Entscheidung rückt näher: Die Sondierungsgespräche im Südwesten sind vorbei. Die grünen Wahlsieger machen Tempo, SPD und Liberale massiv Stimmung für eine Ampel. Steht die CDU am Ende mit leeren Händen da?
Stuttgart: Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, erreicht das Haus der Architekten für die dritten Sondierungsgespräche mit den Grünen und der SPD.
Bodenseekreis/Friedrichshafen Tübinger Modell für das ganze Land – Bürgermeister aus dem Bodenseekreis fordern Öffnungsperspektiven für Einzelhandel und Gastronomie
Einzig die Sieben-Tage-Inzidenz entscheide weiter über den Stillstand, kritisieren die Bürgermeister der 23 Städte und Gemeinden im Landkreis. Dabei liegen Einzelhandel und Gastronomie längst am Boden. In einem gemeinsamen Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann drängen sie nun auf Strategien.
Ein Mann trägt in Tübingen ein Tagesticket-Armband.
Waldshut-Tiengen Für offene Geschäfte und Restaurants: Waldshut-Tiengen und Lauchringen wollen Versuchsregion werden
Oberbürgermeister Philipp Frank (Waldshut-Tiengen) und Bürgermeister Thomas Schäuble (Lauchringen) stellen gemeinsam schreiben an Ministerpräsident Kretschmann. Öffnung von Gastronomie, Handel und Kultur als Ziel.
Auf dem Chilbi-Platz in Waldshut und in der Gemeindehalle Unterlauchringen können Bürger einen Corona-Schnelltest machen. Waldshut-Tiengen und Lauchringen haben bei Landesregierung beantragt, Versuchsregion zu werden, um Handel, Gastronomie und kulturelle Einrichtungen wieder öffnen zu können.
Hochrhein Vorfahrt für Bildung bis 2026: Lehrkräfte fordern von neuer Landesregierung mutige Entscheidungen
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Waldshut bemängelt die aktuelle Situation und geht davon aus, dass Corona die Bildungseinrichtungen weiter prägen wird. Die Lehrkräfte vom Hochrhein drängen auf eine Veränderung der Bildungspolitik.
Ein Schild mir der Aufschrift „Bitte Maske tragen“ hängt an einer Tür einer Grundschule (Symbolbild).
Kreis Waldshut Skepsis und Ängste bleiben: Viele Impfberechtigte wollen nach Wiederzulassung keine Astrazeneca-Impfung mehr
1250 Impftermine sind vergangene Woche im Landkreis Waldshut der temporären Aussetzung der Astrazeneca-Impfung zum Opfer gefallen. Bei der Neuterminierung zeigt sich: Etwa ein Drittel der Impfberechtigten hat so große Vorbehalte gegen den Impfstoff, dass sie diesen nicht mehr haben wollen. Es ist ein herber Rückschlag für die Impfbemühungen in der Region, dessen genaues Ausmaß sich bislang nicht abschätzen lässt
Umstritten ist der Impfstoff Astrazeneca seit seiner Einführung. Die zwischenzeitliche Aussetzung der Impfungen mit dem Mittel hat Vorbehalte und Ängste bei den Impfberechtigten nachhaltig geschürt.
Politik Hin und Her bei den Regeln: Welche Corona-Beschlüsse gelten in Baden-Württemberg?
Notbremse ja, Osterruhe nein. Die Kanzlerin kassiert den geplanten Lockdown über Ostern nach heftiger Kritik wieder ein. Das bringt auch die Umsetzung der Beschlüsse im Land durcheinander. Für die Schulen hat Kretschmann eine Überraschung parat.
Winfried Kretschmann spricht im Landtag.
Stuttgart „Zu vulgär“: Leiter von Stuttgarter Stadtpalais will Lenk-Skulptur nicht dauerhaft stehen lassen – der Künstler sieht die „Kultur-Schickeria“ am Werk
In Stuttgart bahnt sich Streit an. Viele Bürger wollen, dass der Laokoon von Peter Lenk dauerhaft vor dem Stadtpalais stehen bleibt, nun läuft sogar eine Petition. Der Hausherr stört sich jedoch am Werk, Peter Lenk sieht Stuttgarter Eigenheiten als Ursache.
Dieses Werk von Peter Lenk könnte in Stuttgart bleiben, wenn nur ein passender Standort gefunden wird. Der Oberbürgermeister hat sich für den Schwäbischen Laokoon erwärmt.
Konstanz „Wir sind erschöpft, weil es ständig andere Voraussetzungen gibt“ – Konstanzer Handel übt deutliche Kritik an Corona-Maßnahmen
Das Hin und Her um Schließungen belastet spürbar den Handel. In Gesprächen mit Einzelhändlern wird deutlich, dass der Frust zunimmt. Mancher Lacher ist einem durchbrechenden Galgenhumor zuzuschreiben. Denn das „landesweite Limbo-Tanzen“ belastet den Einzelhandel.
Ferdi Eith vom Bekleidungsgeschäft Bachstein belastet die derzeitige Situation.
Villingen-Schwenningen Das sind die drei Gründe, weshalb Villingen-Schwenningen nach dem Tübinger Modell öffnen sollte
Oberbürgermeister Jürgen Roth wirbt bei der Landesregierung für die Umsetzung eines Modellprojekts zur Öffnungsstrategie. Er hält das stuttgartnahe Tübingen und das im ländlichen Raum gelegene Villingen-Schwenningen für vergleichbar.
Ab Samstag ist für den Einzelhandel wieder „Click & Meet“ erlaubt, das heißt man kann nach vorheriger Terminvereinbarung in den Läden einkaufen. Sonst bleiben die Regelungen der Bundesnotbremse in Kraft.
Corona Hat man an Gründonnerstag jetzt automatisch frei? Was die Ruhetags-Regel für Beschäftigte und Firmen bedeutet
Um dem Lockdown Geltung zu verleihen sollen, Gründonnerstag und Ostersamstag zu Ruhetagen werden. Unternehmerverbände laufen Sturm gegen den „konfusen Aprilscherz“. Aber was bedeutet die Regelung für Arbeitnehmer- und Arbeitgeber genau? Eigentlich ist die Antwort klar – doch Unsicherheiten bleiben.
Stehen am Gründonnerstag und am Karsamstag die Bänder still? Die neue Feiertagsregelung des Bundes sorgt bei Unternehmen für massive Verstimmung.
Corona Osterruhe, Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperren? Viel Unklarheit um neue Corona-Regeln für Baden-Württemberg
Das Chaos könnte nach der jüngsten Runde der Ministerpräsidenten kaum größer sein. Nach elf Stunden Beratungen ist mehr unklar als klar, was die neuen Corona-Regeln angeht. Winfried Kretschmann versucht sich an Erklärungen, wie es jetzt in Baden-Württemberg weitergehen soll.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) gerät nach der Nullrunde der Ministerpräsidentenkonferenz zunehmend in Erklärungsnot.
Singen 35 Impftermine in acht Wochen: Bürgerverein braucht viel Zeit und Geduld, um Senioren zu helfen
Der Bürgerverein Überlingen am Ried übernimmt Terminbuchen für Menschen über 80 Jahre. Dabei hätte der Vorsitzende mehrere Ideen, wie das einfacher funktionieren könnte. Weil das nicht möglich ist, sitzt er weiter täglich selbst vor dem Rechner – in der Hoffnung, auch noch Termine für 45 weitere Senioren zu bekommen.
Um einen Impftermin im Kreisimpfzentrum Singen zu bekommen, braucht es viel Geduld. Denn der Landkreis Konstanz hat ebenso viel Impfstoff wie andere Landkreise mit deutlich weniger Einwohnern.