Thema & Hintergründe

Winfried Hermann

Aktuelle News zum Thema Winfried Hermann: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Winfried Hermann. Der Gymnasiallehrer aus Rottenburg am Neckar war von 1992 bis 1997 Landesvorsitzender der Grünen und wurde 2016 zum Umweltminister der grün-schwarzen Landesregierung in Baden-Württemberg ernannt
Neueste Artikel
Friedrichshafen Warum Fahrräder zur Verkehrswende beitragen
Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann besuchte die Fahrradmesse Eurobike und informierte sich über die Trends.
Verkehrsminister Winfried Hermann (re.) am Stand von ZF Sachs auf der Eurobike. Mit dabei: ZF-Chef Wolf-Henning Scheider (2. v. r), Klaus Hoher, Hermino Katzenstein, Jakob Lauhoff und Martin Hahn (von li.).
Meßkirch Mögliche Reaktivierung der Ablachtalbahn: Ergebnisse der Potenzialanalyse frühestens im Januar
Die Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden (Grüne) hat Verkehrsminister Winfried Hermann in einem Brief aufgefordert, bei der Potenzialanalyse bezüglich einer Reaktivierung der Ablachtahlbahn vor allem den Tourismus und den Flächendruck am Bodensee zu berücksichtigen. Der Minister verweist in einem Antwortschreiben darauf, dass die Ergebnisse der Analyse frühestens im Januar feststehen werden und betont, dass ein Reaktivierungsprogramm auch ernsthaftes Interesse seitens der Kommunen voraussetzen würde. In Meßkirch will Bürgermeister Arne Zwick noch im Herbst den Gemeinderat über Möglichkeiten des Kaufs der Strecke informieren.
Einen eigenen „Bahnhof“ hat Bichtlingen. Was heute sicher nur spaßhaft gemeint ist, könnte in Zukunft möglich sein. Einen richtigen Bahnhof wird es wohl nicht geben. Aber auch mit einem Haltepunkt könnte die Verkehrsinfrastruktur verbessert werden.
Stuttgart/Hagnau/Bodenseekreis Entscheidung über B31-neu liegt letztlich beim Bund
Das Landesverkehrsministerium in Stuttgart hat auf ein Schreiben von „B31 neu Bündnis pro 7.5 plus“ vom 15. August reagiert. Es muss auch eine mögliche dreispurige B31-neu-Variante untersucht werden.
Stau in Hagnau. Der Winzerort ist das Nadelöhr der Bundesstraße 31 zwischen Meersburg und Friedrichshafen.
Hagnau/Immenstaad/Stetten B31-neu: Protestkartenaktion gegen seenahe Trassen wird fortgesetzt
Vertreter von „B31 neu Bündnis pro 7.5 plus“ streben einen Termin mit Landesverkehrsminister Winfried Hermann an, um ihm Protestkarten zu überreichen, die gegen den Bau einer Bundesstraße 31-neu in Nähe des Bodensees gerichtet sind.
Blick auf einen Teil der Hagnauer Premium-Rebflächen „Burgstall“. Inmitten der Reben steht ein Bohrgerät, mit dem im Vorgriff auf eine mögliche B31-neu-Trasse Bodenproben für geologische und bautechnische Untersuchungen genommen werden.
Meinung Untergrund-Party im Bahntunnel bei Döggingen?
Der Tunnel beim Dögginger Bahnhof wäre doch auch als Party-Lokalität geeignet – zumindest von Innen macht er diesen Eindruck – schön ausgeleuchtet, mit Getränken und Häppchen.
Es ist dunkel, buntes Licht strahlt indirekt an die rohe Wand. Es gibt Häppchen und Getränke. Ministerbesuch oder Untergrund-Party?
Meßkirch Minister Winfried Hermann: Auf der Ablachtalbahn könnten wieder Züge fahren
Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann gibt im Interview mit dem SÜDKURIER positive Signale für eine Aktivierung der Ablachtalbahn. Dann könnten wieder Züge zwischen Mengen und Stockach verkehren, auch Meßkirch wäre wieder am Bahnnetz. Klar ist aber: Obwohl es Zuschüsse gibt, wäre die Reaktivierung ein finanzieller Kraftakt für die Gemeinden an der Strecke.
Gleis ins Ungewisse? Die Chancen stehen nicht schlecht, dass auf der Ablachtalbahn zwischen Mengen und Stockach wieder Züge fahren werden.
Meinung Die Bahn muss für den ländlichen Raum wieder attraktiv werden
Die Wiederbelebung der Ablachtalbahn von Mengen nach Stockach ist keine Utopie, findet unser Mitarbeiter Karlheinz Fahlbusch. Sie wäre ein wichtiger Schritt, die Bahn für den ländlichen Raum wieder attraktiv zu machen.
Karlheinz Fahlbusch.
Stuttgart Die große Frage im Südwesten: Macht Kretschmann es noch einmal?
Wenn sich die baden-württembergische Politik Ende Juli in die Sommerpause verabschiedet, nimmt Ministerpräsident Winfried Kretschmann „schweres Gepäck“ mit in den Urlaub. Der Grünen-Politiker will über den Sommer entscheiden, ob er zur Landtagswahl 2021 für eine dritte Amtszeit kandidiert oder nicht.
Winfried Kretschmann (Bündnis90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, spricht bei einer Pressekonferenz.
Stuttgart Minister Hermann bleibt dabei: Stuttgart 21 ist eine Fehlentscheidung
Das Mega-Projekt Stuttgart 21 prägt die Amtszeit von Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann. Und der Grünen-Politiker würde lieber heute auf morgen darauf verzichten. Er nennt den Tiefbahnhof eine Fehlinvestition – und hat einen Vorschlag
Die Baustelle Stuttgart 21, aufgenommen aus der Luft. Der Stuttgarter Hauptbahnhof soll dabei unter die Erde verlegt werden. Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) kritisiert das milliardenschwere Projekt als “Fehlinvestition„.
Bad Säckingen Späterer Unterrichtsbeginn: Das sagen Mütter zur Idee aus Stuttgart
Landesverkehrsminister Winfried Hermann will den morgendlichen Verkehr mit einem späteren und gestaffelten Unterrichtsbeginn entschärfen. Doch bei vielen Familien hängt die Lebensplanung an der bisherigen Praxis. Deshalb sind die wenigsten begeistert.
Wem hilft ein späterer Schulbeginn? Sind Kinder aufnahmefähiger? Wird damit der morgendliche Verkehr entzerrt. Wir haben Mütter gefragt, was sie davon halten.
Meinung Flexiblere Anfangszeiten in den Schulen sind überfällig
Weil die erste Stunde an fast allen Schulen um 7.45 Uhr oder um 7.50 Uhr anfängt, drängen Schüler morgens praktisch alle gleichzeitig in ohnehin volle Busse und Bahnen und auf die Straßen. Fangen nur ein paar Schulen eine Viertelstunde später an, könnte sich die Lage schnell deutlich entspannen.