Thema & Hintergründe

Winfried Hermann

Aktuelle News zum Thema Winfried Hermann: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Winfried Hermann. Der Gymnasiallehrer aus Rottenburg am Neckar war von 1992 bis 1997 Landesvorsitzender der Grünen und wurde 2016 zum Umweltminister der grün-schwarzen Landesregierung in Baden-Württemberg ernannt
Neueste Artikel
Hochrhein/Südschwarzwald Autofahrer aufgepasst: Kröten, Frösche und Molche machen sich wieder auf den Weg
Das milde und feuchte Wetter lässt Frösche, Kröten und Molche erwachen und sich auf den Weg zu ihren Laichgewässern machen. Mancherorts in der Region sind die Tiere bereits unterwegs und Schutzzäune aufgestellt. Wie man sich in dieser Zeit verhalten sollte und wie das Land den Schutz der Tiere fördern möchte – hier die Antwort.
Im Frühjahr ist Paarungszeit. Amphibien wie Kröten sind dann auf Wanderschaft.
Hauenstein 70 Zentimeter mehr Sicherheit auf der Abfahrt Hauenstein
Durch verschiedene Maßnahmen will das Regierungspräsidium Freiburg die Verkehrssicherheit der Abfahrt Hauenstein erhöhen. Insbesondere LKW-Begegnungsverkehr soll sicherer werden. Die Umsetzung entsprechenden Maßnahmen sei bereits für das erste Halbjahr 2020 vorgesehen, im Frühjahr solle mit den Arbeiten begonnen werden, teilte die Behörde mit.
Durch Um- und Abbau der Leitplanken will das Regierungspräsidium Freiburg die Abfahrt Hauenstein um 70 Zentimeter verbreitern können.
Görwihl, Albbruck Viel Lob für den Albtal-Felssturz
Die spektakuläre Felsräumung im gesperrten Albtal stößt allenthalben auf positive Resonanz. In Reaktionen auf die Aktion klatschen Beobachter in der Region Beifall.
Der Fels ist weg, die Menschen im Albtal freuen sich.
Görwihl/Albbruck Der Fels auf der gesperrten Albtalstraße ist weg
Unbekannte haben den zehn Tonnen schweren Felsbrocken von der gesperrten Albtalstraße zwischen Görwihl und Albbruck geräumt. Der Stein wurde die Halde hinabgeworfen.
Der Stein: Unbekannte haben den rund zehn Tonnen schweren Fels, wegen dem die Albtalstraße seit 2015 gesperrt ist, entfernt. Er liegt nun an der Halde oberhalb der Alb.
Friedrichshafen Frust statt Freude: Land will Darlehen für den Flughafen Friedrichshafen nicht auszahlen
Das baden-württembergische Finanzministerium hält die Zahlung eines Gesellschafterdarlehens in Höhe von einer Million Euro zurück. Dabei hatte die grün-schwarze Koalition im Oktober 2018 diese finanzielle Beteiligung am Bodensee-Airport bereits beschlossen. Das Land will erst eine Garantie über die langfristige Finanzierung des Flughafens haben. Doch genau das Darlehen vom Land ist dafür vorgesehen. Eine Geschichte über politische Entscheidungen, die zur Posse werden könnten.
Der Bodensee-Airport braucht Geld. Nun will das Land ein zugesagtes Darlehen nicht auszahlen.
Albbruck Ampel bei der Grundschule Buch: Interessengemeinschaft kämpft weiter für Wiedereröffnung der Albtalstraße
Die Straßenverkehrsbehörde sowie das Regierungspräsidium Freiburg planen eine Ampelanlage bei der Grundschule Buch, um die Sicherheit für Fußgänger während der Sperrung der Albtalstraße zu erhöhen. Die Interessengemeinschaft „Salpetererbewegung pro Albtalstraße“ nutzte den Vor-Ort-Termin, um erneut auf eine Öffnung der Albtalstraße zu drängen.
Die Bürgerinitiative „Salpetererbewegung Pro Albtal“ lässt keine Möglichkeit aus, sich für die Wiedereröffnung der Albtalstraße einzusetzen.
Bodenseekreis Von der Idee einer Bodenseeautobahn zum Ausbau der B 31-neu: Wir nehmen Sie mit auf eine Zeitreise durch die Planungsphasen der wichtigsten Ost-West-Verkehrsachse im Bodenseekreis
Seit Jahrzehnten ist klar: Der nördliche Bodenseeraum braucht dringend eine verkehrliche Entlastung. Bis in die 1980er Jahre wurde an den Plänen für eine Weiterführung der A 98 gefeilt, danach an der neuen Bundesstraße. Doch diese ist eher ein Stückwerk als eine zusammenhängende Trasse, in Planungsverfahren und Gerichtsprozessen erkämpft. Werfen Sie mit dem SÜDKURIER einen Blick zurück und voraus.
Februar 2011: Kurze Verkehrsblockade für den Ausbau der B 31 zwischen Überlingen und Friedrichshafen: Gemeinsam machen sich die Vertreter der Anrainer-Kommunen dafür stark (von links) Andreas Brand, Sabine Becker, Jürgen Beisswenger, Simon Blümcke, Edgar Lamm, Martin Brütsch, Siegmund Paul und Heidi Schwartz.