Thema & Hintergründe

Windkraft in der Region

Windkraft in der Region

Aktuelle News zum Thema Windkraft in der Region: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Windkraft in der Region.

Der Windenergie in der Region steht ein starker Ausbau bevor. Geeignete Standorte werden gesucht, zahlreiche Wind-Anlagen sind in Planung, um die Energiewende voranzutreiben.

Aber die Windkraft hat nicht nur Befürworter. Anlieger und Naturschützer haben Bedenken.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Newsticker Der Ticker zur Bundestagswahl: Der Konstanzer Bundestagsabgeordnete Andreas Jung bleibt Chef der CDU-Landesgruppe
Nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stürzt die Union mit Armin Laschet auf ein Rekordtief, die SPD mit Olaf Scholz legt zu. Doch wie geht es weiter nach der Wahl? Die Entwicklungen im Newsticker.
Andreas Jung bei der Vorstellung des «Zukunftsteams» der Union in der CDU-Parteizentrale. Der Konstanzer Bundestagsabgeordnete bleibt Chef der CDU-Landesgruppe.
Bundestagswahl Wirtschaft im Süden Baden-Württembergs fordert Tempo bei der Regierungsbildung und formuliert Ansprüche
Zeit vertrödeln, werde den großen Aufgaben nicht gerecht, heißt es nach der Bundestagswahl von Wirtschaftsverbänden, Kammern und Unternehmern. Eine offene Parteipräferenz haben viele Verbände nicht. Nur zwischen den Zeilen wird deutlich, wem man eine wirtschaftsfreundliche Politik zutraut und wem nicht. Manch einer äußert sich aber auch deutlich.
Windräder drehen sich neben einem Kohlekraftwerk. Die Umsetzung der Energiewende ist für viele Industriezweige fundamental wichtig, um neue Geschäftsfelder etablieren zu können. Bild: dpa
Video Der Wochenrückblick für das Städtedreieck: von der Auswirkung der Tankstellen-Schüsse in Idar-Oberstein, von einem 58-jährigen Fußballer, der mehr Einsatz bringt als viele Jungen und einem Bürgerentscheid, der in Hüfingen tiefe Gräben aufreißt
Unter der Woche gibt es oft viel zu erledigen. Für alle, denen die Zeit gefehlt hat, haben wir uns dieses Format ausgedacht: den Wochenrückblick mit den besten Geschichten der vergangenen sieben Tage.
Durch diese Hände kommt fast nichts durch. Wenn der 58-jährige Markus Erath aushilfsweise im Tor des Kreisligisten SSC Donaueschingen steht, dann wird es für die gegnerischen Angreifer schwer.
Donaueschingen Neuer Anlauf für Windkraftanlagen auf der Länge: Solarcomplex will Antrag Ende des Jahres stellen
Solarcomplex-Vorstand Bene Müller ist zuversichtlich: Aktuell würden keine Einwände vorliegen, die eine Genehmigungsfähigkeit infrage stellen würden. Gibt es also bald Windkraftanlagen auf der Länge?
Bei Ippingen stehen bereits sechs Windkraftanlagen. Und wie sieht es auf der Länge aus? Solarcomplex will Ende des Jahres einen neuen Antrag stellen.
Überlingen Schafft eine jüngere Union die Energiewende? Autoschreck Jürgen Resch fühlt dem CDU-Bundestagskandidaten Volker Mayer-Lay in Sachen Klimaschutz auf den Zahn
Die CDU steht bislang nicht im Verdacht, d i e Klimaschutzpartei zu sein. Als Wahlprüfstein haben wir deshalb ein Gespräch organisiert zwischen dem CDU-Kandidaten Volker Mayer-Lay und – für den kontroversen Gegenpart – mit Jürgen Resch, dem Chef der Deutschen Umwelthilfe. Treffpunkt war an den Windkraftanlagen oberhalb von Heiligenberg. Mayer-Lay präsentierte sich dabei erstaunlich wandlungsfähig.
Volker Mayer-Lay (links, CDU-Bundestagskandidat im Bodenseekreis) und Jürgen Resch (Chef der Deutschen Umwelthilfe) im Gespräch am Windrad in Hilpensberg bei Pfullendorf-Denkingen.
Tengen Jugendliche sollen in Tengen mitreden
Die Stadt Tengen will Jugendbeteiligung verstetigen. In der Gemeinde soll es künftig einen Kindergipfel geben. Insgesamt 49 Jugendliche beantragen die Einsetzung eines Jugendgemeinderats.
Diese Jugendlichen wünschen sich einen Jugendgemeinderat für Tengen. Die 14-Jährigen haben in einem Schreiben an den Gemeinderat einen Jugendgemeinderat beantragt: Lena Zeller (2. von links), Elisa Schmutz, Lilli Garschke, Thore Westphal, Rosalie Braun (weiter von links). Der Antrag wurde an Bettina Baumgärtner, Zweite Vorsitzende der Freien Wähler (ganz links im Bild), überreicht.
Öhningen Öhninger Gemeinderat sucht nach Optionen für den Klimaschutz
Im Juni hatte die Gemeinde einen Klimaschutz-Pakt unterschrieben. Darin wurde das Ziel von Klimaneutralität in der Verwaltung bis 2040 festgeschrieben. In der ersten Gemeinderatssitzung nach der Sommerpause führte das über eine rege Diskussion darüber, wie Wege der erneuerbaren Energien auf der Höri vorangetrieben werden können.
Nach der Sommerpause tagte der Gemeinderat Öhningen erstmals wieder im Rathaus. Rege debattierte er einen Antrag der CDU-Fraktion zur Erreichung der Ziele des Klimaschutz-Paktes mit dem Land Baden-Württemberg.
Vöhrenbach Wie zwei Bürgermeister-Kandidaten ihr Profil schärfen
  • Fragen locken Patrick Hellenschmidt und Heiko Wehrle nicht aus der Reserve
  • Dritter Kandidat erscheint in der Vöhrenbacher Festhalle gar nicht
In der Festhalle können sich die Vöhrenbacher noch einmal ein Bild der Kandidaten machen.
Kreis Sigmaringen Grüne wollen Genehmigung von Windrädern erleichtern
Die Partei hat das Ziel, dass landesweit 1000 neue Windräder entstehen könnten. Die Standorte dafür verteilen sich auf zwei Prozent der Landesfläche.
In Hilpensberg zwischen Heiligenberg und Denkingen sind drei große Windkrafträder errichtet worden. Nach den Vorstellungen der grün-schwarzen Landesregierung sollen in Baden-Württemberg die nächsten Jahre 1000 neue Windräder gebaut werden.
Wehr Mysteriöser Brummton raubt Wehrern den Schlaf
Mehrere Bürger klagen Tag und Nacht über tieffrequente Geräusche. Peter Bernhardt will die Ursache ergründen und hat Messungen des Landratsamts veranlasst – bislang ohne Ergebnis.
Mit einfachsten Mitteln wie beispielweise einem Smartphone lässt sich heute Schall messen – doch die Ursache für das tieffrequente Brummen, dass einige Wehrer Bürger seit einiger Zeit im Stadtgebiet von Wehr hören, ist selbst für Profis rätselhaft.
Tengen Zuviel Milane: Tengener Windpark Brand vorerst auf Eis gelegt
Der Projektierer Solarcomplex lässt Verfahren zur Genehmigung vorläufig ruhen. Die Pläne und die Umsetzung sollen aber weiter verfolgt werden. Das Singener Unternehmen und die Gesellschafter üben heftig Kritik an der Gesetzgebung. Die Gegner der Windkraft-Standorte sehen sich dagegen bestätigt.
An diesem Standort oberhalb des Tengener Stadtteils Watterdingen soll eines von drei Windkrafträdern gebaut werden. Das Verfahren für die Baugenehmigung ruht aber vorerst. Das Bild zeigt Siegfried Münzer, Sprecher der Bürgerinitiative Hegaublick. Bild: Sabine Tesche
Rheinfelden-Herten Der SPD-Ortverein Herten sieht die Partei im Aufwind
Kontroverse Diskussionen gab es bei der Mitgliederversammlung der SPD Herten zu den Themen Klima, Arbeit und Wohnen.
Nico Kiefer (links) wurde von Thomas Dietsche geehrt.
Wutach Wasserkraft: Mosaikstein der regenerativen Stromerzeugung
Die Wasserkraftanlage an der Wutach unterhalb der Wutachmühle liefert seit 2014 zuverlässig Strom – auch in trockenen Jahren.
Die Wasserkraftanlage hat eine Spitzenleistung von 265 Kilowatt (kW). Dadurch kann eine Jahresleistung von bis zu rund 1,2 GWh erzeugt werden.
Wutach „Der Geschiebehaushalt der Wutach ist so enorm“
Interview mit Bernhard Ernst, Inhaber des Wasserkraftwerks an der Wutach, über seine Erfahrungswerte nach sieben Betriebsjahren und die Zukunft der Wasserkraft.
Bernhard Ernst ist der Betreiber der Wasserkraftanlage Ewattingen.
Wissen Das Streichholz spricht Schwäbisch, die Dauerwelle Badisch: Diese zehn Erfindungen kommen aus Baden-Württemberg
Dauerwelle, Windkraftrad, Seifenblasen oder die Brennstoffzelle. Auf den ersten Blick haben diese Dinge nichts miteinander gemeinsam, doch sie alle wurden in Baden-Württemberg erfunden. Das ist die Geschichte hinter ihrer Erfindung und hinter der anderer bekannter Dinge.
Fünf Erfindungen aus Baden-Württemberg, von links oben im Uhrzeigersinn: Dauerwelle, Streichholz, Windkraftrad, BH, Seifenblasen.
Blumberg Der Verein „Arten- und Landschaftsschutz Länge Ettenberg“ ist aufgelöst
Im Kampf gegen die Windpark-Projekte Länge und Blumberg gründete Bürger aus mehreren Ortschaften 2018 einen Verein. Nun wurde der Verein aufgelöst, mehrere Mitglieder wollen zur Regio-Gruppe der Naturschutzinitiative wechseln, die erfolgreich gegen die ersten Pläne geklagt hat.
Die stellvertretende Vorsitzende Lucia Bausch (links) und die Vorsitzende Angelika Sitte stellten ihre Ämter im Verein ALLE zur Verfügung. Da sich kein Nachfolger fand, wurde der Verein aufgelöst (Archivbild).
Bundestagswahl Anna Peters ist Bundeschefin der Grünen Jugend: Sie erklärt im SÜDKURIER-Interview warum sie auf Rot-Rot-Grün hofft und ihr ein Auto „ein Klotz am Bein wäre“
Anna Peters leitet die Jugendorganisation der Grünen. Die gebürtige Freiburgerin erklärt, warum sie weder Auto noch Lastenrad besitzt und auf was sich Autofahrer einstellen können, wenn die Grünen an die Macht kommen. An Winfried Kretschmann richtet sie eine klare Ansage und kritisiert besonders eine Entscheidung.
Anna Peters von der Grünen Jugend im SÜDKURIER-Interview. Was ist für ihre Partei die Mobilität der Zukunft, was ist der Wert des Autos und ein in ihren Augen wünschenswerter Preis für Benzin?
Visual Story Freie Fahrt auf der B 31, ein aufgelöster Vertrag und beeindruckende Tiefenschärfe: So war die Woche im Bodenseekreis
Schon wieder ist eine Woche vorbei und man fragt sich: Was habe ich in dieser Woche alles verpasst? In unserem Wochenrückblick haben wir die wichtigsten Ereignisse zusammengefasst – damit Sie auch nichts verpassen.
St. Blasien Sorgenvoller Blick auf das Ehrenamt und andere Sorgen und Nöte
Der CDU-Kandidat Felix Schreiner diskutiert mit Bürgern über die Zukunft der Heimat. Zu Gast ist Landesministerin Marion Gentges.
34 Bürger aus Bernau und den Nachbargemeinden suchten das Gespräch mit der Landesjustizministerin Marion Gentges und Felix Schreiner.
Bonndorf Die Firma Solarcomplex wirbt für die Nahwärme in Bonndorf als Alternative zur Ölheizung
Die Firma Solarcomplex will das Nahwärmenetz in Bonndorf ausbauen. Eine mobile Heizzentrale soll in der Heizperiode den Ausfall nach dem Brand bei Adler kompensieren.
Aktuell werden alle rund 270 ans Nahwärmenetz angeschlossenen Gebäude vollständig von der Heizzentrale in der Bahnhofsstraße aus versorgt (im Bild).
Höchenschwand Die Gemeinde Höchenschwand ist nach wie vor gegen die Windkraftanlagen, doch sie klagt bisher noch nicht dagegen
Aus Sicht der Gemeinde Höchenschwand sprechen touristische und naturschutzrechtliche Aspekte gegen Vorhaben in Häusern.
„Wir sind nach wie vor gegen die Windkraftanlagen“, sagt Bürgermeister Sebastian Stiegeler – hier ein Bild einer Anlage in Horben.
Tengen Tengen trifft Europa: Wo in der ländlichen Region der Schuh drückt
Tengens Bürgermeister Marian Schreier und EU-Parlament-Vizepräsidentin Nicola Beer im Austausch: Zuviel Bürokratie als Bremse für Gemeinden und Probleme an der Schweizer Grenze, weil bilateraler Staatsvertrag nicht zum Abschluss kommt.
Bei aller Diskussion über wichtige Themen hatten Bürgermeister Marian Schreier und die FDP-Vertreterinnen (von links), Bundestagskandidatin Ann-Veruschka Jurisch, Kreisvorsitzende Birgit Homburger und die Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Nicola Beer, auch Zeit für launige Gespräche. Das Bild zeigt sie vor dem Stein mit der Tafel, der die Redner der Schätzelemarkt-Kundgebung ausweist.
Hegau Atommüll-Endlager im Hegau? In der ersten Phase der Standortsuche scheint das eher unwahrscheinlich
In ganz Deutschland wird nach einem Standort für ein Atommüll-Endlager gesucht. Der Hegau kommt grundsätzlich infrage. Ein Gottmadinger beteiligt sich in der ersten Phase der Standortsuche an der Diskussion und CDU-Bundestagsabgeordneter Andreas Jung will Sachlichkeit und Transparenz.
Passt ein Atommüll-Endlager, wie auf diesem Bild symbolisch dargestellt, in den Hegau? Darüber wird derzeit in Fachkonferenzen zur Standortsuche diskutiert. Viele Gründe sprechen dagegen.
Stockach Trotz Millioneninvestitionen machen die Stadtwerke Stockach ein Plus
Der Jahresabschluss 2020 fällt erfreulich aus: Am Ende steht ein Überschuss von fast 1,19 Millionen Euro. Dabei hat das Haus im Jahr 2020 fast 6,7 Millionen Euro investiert.
Das Freibad Stockach hat in diesem Jahr wegen Corona erst im Juni aufgemacht – mit Absperrungen und Einbahnwegen wie schon im Sommer 2020. Freibad und Hallenbad sind große Posten im Jahresbericht der Stadtwerke Stockach.
Leibertingen Bürgerenergiegenossenschaft Leibertingen leistet Beitrag zur Energiewende
Bei der Versammlung der Bürgerenergiegenossenschaft (BEG) Leibertingen wurden die Ergebnisse des vergangenen Jahres vorgestellt. Die eigene Anlagen bringen im Schnitt 21 400 Euro Ertrag pro Jahr. Aktuell hat die BEG 74 Mitglieder mit 1223 gezeichneten Anteile und ein Einlagevermögen von 305 000 Euro.
Die Genossenschaftsmitglieder zeigten sich zufrieden mit der Arbeit des Vorstandes und erteilten einstimmig die Entlastung.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter