Thema & Hintergründe

Werner Mezger

Aktuelle News zum Thema Werner Mezger: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Werner Mezger.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Radolfzell Werner Mezger: "Fasnacht ist eine christliche Tradition"
Die Fasnacht wird landläufig eng mit heidnischen Bräuchen verbunden. Der Volkskundler und Fasnachtsexperte Werner Mezger sieht in ihr aber eine zutiefst christliche Tradition und belegte seine Thesen bei einem Vortrag in Stahringen mit vielen Erkenntnissen.
Zu den vielfältigen Bräuchen der Fasnacht gehört das Kleppern, das nur in einigen Regionen Teil des Brauchtums sei. So auch bei den Schoofwäschern in Stahringen, wo selbst die kleinsten Narren fleißig üben und das Preiskleppern fester Bestandteil der Fasnacht ist.
Volkertshausen Ein Neujahrsempfang für Freunde von Wortspielen
Wortspiele nahmen zur Erheiterung der vielen Zuhörer breiten Raum beim Neujahrsempfang in Volkertshausen ein. Doch es gab auch Wissenschaftliches von Werner Mezger über die Fasnacht und anerkennende Worte für den scheidenden Bürgermeister Alfred Mutter.
Vom Metzger für Mezger: Alfred Mutter (links) überreicht als kleines Dankeschön für die gelungene Neujahrsrede ein Vesperhaus an Werner Mezger. Humorvoll, aber auch ein Stück wissenschaftlich sprach der Volkskundler besonders über die Fasnet im Hegau. Bild: Günther Vasel
Haigerloch Herbsttreffen der Narrenzünfte in Haigerloch: Erzbischof Stephan Burger liest den Narren kräftig die Leviten
Ein Geistlicherr trifft auf 68 Zunftmeister. Er stellt die Verbindung von Kirche und Fasnacht in den Mittelpunkt.
Wie gehen Kirche und Fasnacht zusammen? Erzbischof Stephan Burger (links) mit Narrenpräsident Roland Wehrle. <em>Bild: Uli Fricker </em>
Bräunlingen Brauchtumsforscher Werner Mezger erklärt in Unterbränd: Wie die Fasnet den Fußball erfunden hat
Fastnachtsprofessor Werner Mezger zeigt in Unterbränd wieder einmal launig auf, dass ohne Narretei die Welt um vieles ärmer wäre.
Anne Rosel Schwarz, Präsidentin der Schwarzwälder Narrenvereinigung, Werner Mezger, Stefanie Nobs von der Unterbränder Köhlerzunft und Vizepräsident Karlhein Bähr freuen sich über einen gelungenen Vortragsabend in der Brändbachhalle.
Eilmeldung Maria in Kunst und Glauben: Volkskundler Werner Metzger erhellt Werk von Stefan Lochner
Bei einem Vortrag spannt der Volkskundler Werner Mezger einen weiten Bogen von der Lochner-Madonna zur Mariensicht in der Kunstgeschichte. Zu Künstleridentität und Herkunft Stefan Lochners hält sich der Wissenschaftler zurück, schwärmt aber von dessen Werk "Mutter Gottes in der Rosenlaube". Die Ausstellung "Die Rätsel der Madonna" im Hagnauer Rathaus ist noch bis 28. Oktober zu sehen.
Zum Dank für einen berührenden Vortrag über die "Madonna im Rosenhag und das Universum der Marienverehrung" überreicht Monika Baur vom katholischen Bildungswerk ein Weingeschenk der Wein-Sonderedition zur Ausstellung. Das Flaschenetikett ziert das von Meister Stefan gemalte Mariengesicht.
Hüfingen Warum Fronleichnam mancherorts auch "Sommerfasnet" heißt
350 Hüfinger sind beim Vortrag von Werner Mezger und verfolgen gespannt seine Ausführungen, wie ein kirchliches Fest einst Masken für die Fasnet lieferte.
Überwältigend ist das Interesse am Lichtbildervortrag von Werner Mezger. Über 350 Zuhörer finden Weg in die Hüfinger Stadthalle und verfolgen gespannt die Ausführungen.
Blumberg Zollhauser Pfetzergericht verurteilt SÜDKURIER-Redakteur Bernhard Lutz - Mit Video
Delinquent verteidigt sich mit schwäbischen Versen – weshalb das Urteil besonders hart ausfällt
Das Pfetzergericht an Fasnacht mit dem Verurteilten, von links Gerichtsdienster Silvio Waimer, Richterin Alexandra Waimer, der verurteilte SÜDKURIER-Redakteur Bernhard Lutz, Staatsanwalt Werner Waimer und Fürsprech Thomas Volz. Bild: Holger Niederberger
Themen des Tages Kinder, Küche, Karneval: Frauen in der Fasnacht
Was ist mit den Frauen an der Fasnacht los? Sie arbeiten lieber im Hintergrund als in Führungsämtern. Genderpolitik hat im Brauchtum wenig verloren.
In Sachen Rhythmus und Feinmotorik sind Frauen unschlagbar, wo die Männer nur unbedarft auf der Bühne lungern. In allen anderen Bereichen der Fasnacht haben die Männer das Sagen. Das Bild zeigt die Grundel-Garde der Insel Reichenau – eine der herausragenden Ballettgruppen der Region.
Eilmeldung Schaalweiber aus dem Jungbrunnen
Wiederbelebung der Pfullendorfer Narrenfigur nach 150 Jahren. Die Zunftgruppe weckt überall Sympathien und wächst stetig.
Erfreuen sich über stetigen Zuwachs in der Gruppe: Die wiederbelebten Schaalweiber der Pfullendorfer Narrenzunft Stegstrecker stehen wegen ihres schicken Outfits auf der Beliebtheitsskala fastnächtlicher Betrachter ganz weit oben. Bild: privat
Orsingen-Nenzingen Heinrich-Rehm-Medaille für Werner Mezger: Ehrung für einen Narrenfreund
Die siebte Heinrich-Rehm-Medaille geht an den Fasnachtsprofessor Werner Mezger. Der Geehrte begeistert bei der Verleihung mit einer wortgewandten Rede.
Da ist die Medaille: Rainer Hespeler, Präsident der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee (links) und Michael Fuchs, Vorsitzender des Fasnachtsmuseums Schloss Langenstein (rechts), überreichten sie an Werner Mezger.
Eilmeldung Unesco-Siegel für Fastnacht bringt auch Pflichten mit sich
Quizfrage bei Günther Jauch: Wann beginnt die Fastnacht? Wer jetzt den 11.11. nennt, hat sich zu früh gefreut. Denn am 11.11., dem Martinitag, beginnt der rheinische Karneval, nicht aber die schwäbisch-alemannische Fastnacht. Deren Narren müssen sich bis zum 6. Januar, dem Dreikönigstag, gedulden, bis sie in Häs und Larve schlüpfen dürfen. Alles nichts als Beckmesserei? Mitnichten, wenn die Zünfte zum immateriellen Kulturerbe der Unesco zählen wollen.
Seit 2014 ist das Treiben der schwäbisch-alemannischen Narren nationales Unesco-Kulturerbe. Ob Einzelzünfte wie die Katzenzunft Kippenhausen (Bild) oder andere Mitglieder des Alemannischen Narrenrings (ANR) das Qualitätssiegel tragen dürfen, wird sich noch entscheiden.
Hagnau Humorvolles Plädoyer für Dialekt mit Werner Mezger
Werner Mezger hat im Hagnauer Museum einen Vortrag zum Thema „Dialekt als Muttersprache – vom Leben mit der Mundart“ gehalten. "Schwätzen, wie einem der Schnabel gewachsen ist, kann auch ein Gewinn sein", sagte er.
Dass Alemannen im Gegensatz zum Schwaben keine großen Schwierigkeiten haben, ins Hochdeutsche überzugehen, verdeutlichte Professor Werner Mezger.
Überlingen Fastnacht zwischen Trend und Tradition
Gedächtnis der Region: Das lokale Brauchtum bemüht sich, seine Authentizität zu bewahren. Die Gründung der Hänselezunft diente einst der Hoheit über die Tradition.
Grafenhausen Fasnet hat viele Gesichter: Werner Mezger hält Vortrag über Brauchtum der Fasnacht
Werner Mezger hält Vortrag über Brauchtum im Schwarzwaldhaus der Sinne. Kurzweiliger Streifzug begeistert 70 Besucher. Museumsleiterin Angelika Heller stellt Maskenwald vor.
Fasnetexperte Werner Mezger lieferte spannende Fakten rund um die Fasnet.
Bad Dürrheim Trachtenmarkt und Drehorgeltreffen am 17. und 18. Juni 2017 in Bad Dürrheim
Das wird ein großes Wochenende am 17. und 18. Juni. Zum 17. Mal findet in Bad Dürrheim der baden-württembergische Trachtenmarkt statt, gleichzeitig ist verkaufsoffener Sonntag und außerdem finden sich die Drehorgler mit ihren fahrbaren Musikinstrumenten zum dritten internationalen Drehorgeltreffen ein.
Trachtler und Liebhaber des Brauchtums und alten Handwerks können sich wieder auf ein abwechslungsreiches Wochenende in Bad Dürrheim freuen.
Themen des Tages Perchten und Krampusse: Die dunkle Seite der Fasnacht
Perchten und Krampusse werden immer beliebter. Alte Zünfte lehnen die Masken aus dem Alpenraum jedoch ab. Daher stellt sich die Frage: Was passt in die Tradition und was nicht?
Ganz schön unheimlich: Bei der Fastnacht (hier beim Umzug 2015 in Radolfzell) gibt es nicht nur liebliche Figuren. <em>Bild: Gerald Jarausch</em>
Stockach Werner Mezger fesselt seine Zuhörer beim Vortrag "Narr und Kirche" in Stockach
Werner Mezger stellt im Alten Forstamt spannende Verbindungen zwischen dem Narr und der Kirche her.
Das Publikum lauscht aufmerksam dem Vortrag von Werner Mezger zum Thema "Narr und Kirche". Bild: Reinhold Buhl
Eilmeldung Mengener Oberbüttel übergibt die Narrenschelle an die Dorauszunft Bad Saulgau
Narrenaufmarsch am Auseliga in der Fuhrmannstadt. Der närrischee Schlagabtausch zwischen Sulgemer Zunftmeister und Mengener Moritatensängern bleibt keiner Seite etwas schuldig.
Man gönnt sich ja sonst nichts: Die Dorauszunft bringt sogar das Moderatoren-Duo Werner Mezger und Sonja Schrecklein sowie ein Fernsehteam mit. Bilder: Reinhard Rapp
Bad Säckingen Kinderuni: Teilnehmer lernen Wissenswertes über die Fasnacht
In der Kinderuni Bad Säckingen hat Werner Mezger den jungen Studenten die Entstehung und die Bedeutung der Fasnacht erklärt. Unterstützung bekam er dabei von der Narrenzunft Bad Säckingen.
Dozent der Kinderuni Werner Mezger (li.), umringt von Mitgliedern der Narrenzunft (Maisenhardt-Joggele, Ranzengarde, Zunfträte und Hüüler). Bild: Marion Rank
Höchenschwand Beim Kreisseniorentag in Höchenschwand gab es Interessantes und Hübsches
Die Ausstellung Senioren schaffen Schönes beim Kreisseniorentag kommt gut an. Zudem gibt es einen Vortrag zur Fasnacht von Werner Mezger.
<strong>Kreativ:</strong> Hans Tröndle aus Görwihl bot mit Brandstiften verzierte Holztafeln an.
Überlingen Überlinger Nikolaustage erleben ihre Vortrags-Premiere
Der Volkskunde-Professor Werner Mezger referiert über die lange Karriere des Nikolaus: vom Schenkheiligen zum himmlischen Hilfspädagogen.
Werner Mezger (re.) referiert zum Auftakt der Überlinger Nikolaustage im voll besetzten Theatersaal des Augustinums, links im Bild dessen Direktor Tobias Heemann, in der Mitte Karin Walz, die Initiatorin der Nikolaustage. <sup></sup>Bild: Sylvia Floetemeyer
Eilmeldung Bischof Gebhard Fürst stellt Buch zu Martin von Tours vor
Zum Abschluss des Martinsjahrs, das an die Geburt des Heiligen vor 1700 Jahren erinnert, hat Bischof Gebhard Fürst am Freitag in Weingarten ein Buch über Martin von Tours vorgestellt. Es trägt den weiteren Titel "Leitfigur für ein humanes Europa und die Zukunft des Christentums". Mehrere Autoren unterschiedlicher Disziplinen beleuchten Martin von Tours von verschiedenen Seiten.