Thema & Hintergründe

Uwe Eisch

Aktuelle News zum Thema Uwe Eisch: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Uwe Eisch.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Gaienhofen Die Hafenmeisterei in Gaienhofen erhält keine zweite Dachgaupe
Die Gemeinderatsmitglieder erleben nach der Abstimmung eine Pattsituation, was bedeutet, dass der Sachantrag abgelehnt ist. Statt zusätzlicher Gaupe sollen beim Umbau für sanitäre Anlagen nun Dachfenster eingebaut werden. Die Lösung ist kostengünstiger, kommt aber nicht bei allen gut an.
Die Hafenmeisterei in Gaienhofen ist teilsaniert. Im Obergeschoss sollen nun sanitäre Anlagen für die Liegeplatzinhaber entstehen, vorne ein Treppenaufgang mit Gaupeneingang. Auf eine seeseitige Gaupe soll verzichtet werden.
Gaienhofen Beim Polizeiposten Gaienhofen gibt es eine neue Leitung
Polizeihauptkommissar Jürgen Singer leitet in Zukunft den Polizeiposten Gaienhofen. Zuvor war er stellvertretender Leiter
Der neue Leiter Jürgen Singer hinter dem Schreibtisch
Gaienhofen So soll der neue Horner Hafen aussehen
Gemeinderat stimmt Pläne für die Umgestaltung des Areals zu. Die Kosten belaufen sich nach bisheriger Berechnung auf rund 168.000 Euro. Das Areal soll durch Entsiegelung ökologisch wertvoller werden.
Das ist ein Plan für das neue Hafengelände in Horn.
Gaienhofen „Wir kommen mit einem hellblauen Auge davon“ – Trotz der Corona-Krise liegt der Gaienhofener Haushalt 2020 fast im Plan
Vorsichtige Erleichterung in Gaienhofen: Zwar gab es finanzielle Ausfälle durch die Corona-Krise, ganz so schlecht scheint es aber nicht auszusehen. Aber: Die Prognosen für die Folgejahre sind nicht rosig. Und einen weiteren Lockdown könne sich Gaienhofen nicht leisten, so Uwe Eisch
Als „fast eine Punktlandung zum geplanten Ansatz“ beschrieb Kämmerer Sven Leibing (l.) den Haushalt 2020, den er dem Gemeinderat vorstellte. Ebenfalls im Bild Bürgermeister Uwe Eisch (2.v.l.) und Johannes Wilhelm (Bauverwaltung).
Gaienhofen CDU-Landtagskandidat Levin Eisenmann zu Besuch in Gaienhofen
Bürgermeister Uwe Eisch und Levin Eisenmann sprechen über die finanzielle Situation und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Gemeinde
Sprechen über die Auswirkungen der Corona-Pandemie: Bürgermeister Uwe Eisch (von links), CDU-Landtagskandidat Levin Eisenmann und Campingplatz-Geschäftsführer Thomas Krieg.
Gaienhofen Trotz Kontroverse um die Kosten für den „Ferrari unter den Klohäusern“: Gemeinderat bewilligt Umbau des Gaienhofener Hafengebäudes
Im Herbst beginnt die zweite Phase für den Umbau der Hafenmeisterei. Im Obergeschoss entstehen Sanitäranlagen, zudem bekommt der Kiosk mehr Lagerfläche. Einige Räte kritisieren die Höhe der Kosten für das Dachgeschoss.
Ingo Bucher-Beholz (UBL): „Die Aussicht auf den See zieht ebenso die Männer an das Geschirrspülbecken.“
Gaienhofen Nachmittagsbetreuung an der Hermann-Hesse-Grundschule: Gemeinde Gaienhofen rettet die Ganztagsschule
Weil es nicht genug Anmeldungen für das Ganztagsangebot gibt, verliert die Hermann-Hesse-Grundschule verliert ihren staatlichen Status als Ganztagsschule – und damit staatliche Förderung. Nun springt die Gemeinde mit Nachmittagsbetreuung ein. Das heißt aber auch, dass Eltern nun zahlen müssen.
Die Hermann-Hesse-Grundschule in Horn. Ihr für Eltern kostenfreier Ganztagsbetrieb entfällt in diesem Schuljahr. Die Gemeinde schafft ein Erstazangebot zur Betreuung der Kinder.
Gaienhofen-Horn Auf Stippvisite bei den Blaulichtorganisationen: Innenminister Thomas Strobl und CDU-Landtagskandidat Levin Eisenmann fühlen den Einsatzkräften im Rahmen eines Blaulichtsgespräches auf den Zahn
Während sich die Feuerwehren in Radolfzell und auf der Höri vor allem um den Nachwuchs bei den Führungskräften sorgen, kritisieren die DLRG-Ortsverbände auf der Höri fehlende Trainingsbecken, um Rettungsschwimmer auszubilden
Das Blaulichtgespräch auf der Höri, das von CDU-Landtagskandidat Levin Eisenmann (vorne links) initiiert wurde, war bestens besucht: Neben der Polizei und der Feuerwehr waren auch Vertreter vom DRK und der DLRG mit dabei.
Öhningen Nach zu viel Gedränge: Höri-Strandbäder limitieren wegen Corona den Zugang
In Wangen, Horn und Iznang achten die Gemeinden und Betreiber zunehmend stärker darauf, dass Corona-Abstände eingehalten werden. Ihre Strandbäder sollen auf keinen Fall zu Virus-Hotspots werden. Die Strategie zeigt erste Erfolge.
Das Strandbad in Horn hat eine Fläche von 33.000 Quadratmetern. 2000 Badegäste dürfen das Areal nutzen. Es empfiehlt sich einen Sonnenschirm für schattenlose Freiflächen mitzubringen, denn unter den Baumschatten kann es eng werden.
Radolfzell 21 Bäume als letzter Ruheort: Der Friedhof Hemmenhofen soll durch ein Ruhewäldchen erweitert werden
Mit den landschaftsgärtnerischen Arbeiten beauftragt der Gemeinderat von Gaienhofen ein Radolfzeller Gartenbau-Unternehmen. Die Umgestaltung soll im Herbst 2020 beginnen.
Zwischen einer landwirtschaftlich genutzten Fläche und der alten Friedhofsmauer in Hemmenhofen entsteht ein Ruhewäldchen mit 21 heimischen Laubbäumen.
Gaienhofen Die Feuerwehr bekommt ein neues Fahrzeug
Unverbrauchte Fördermittel, bereits im Haushalt angelegtes Geld sowie der gesenkte Mehrwertsteuersatz ermöglichen nun die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens.
Der stellvertretende Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Gaienhofen, Peter Jetter (links), steht dem Gemeinderat Rede und Antwort zur Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens. Auch die Verwaltungsmitarbeiter hören zu (weiter von links): Bürgermeister Uwe Eisch, Sandra Rauer (Hauptamt), Johannes Wilhelm (Bauverwaltung).
Gaienhofen-Horn Die Betreuung kann endlich starten: Der Naturkindergarten in Horn öffnet am 1. Juli
Nachdem die Corona-Krise einen Start im Mai verhindert hat, geht es jetzt endlich los. Der Gemeinderat hat nun auch die Gebührenverordnung verabschiedet. Fest stehen unter anderem die Höhe der Beiträge und die Kosten des Betriebs.
Hinter dem Gelände des Sportvereins in Horn steht der Wichtelwagen des neuen Naturkindergarten. Ab dem 1. Juli werden dort erst einmal neun Kinder von Pädagogen betreut. Anmeldungen für insgesamt 15 Kinder liegen aber bereits vor.
Gaienhofen Bürgermeister Uwe Eisch zum Thema Zweitwohnungen: „Wir haben ganz unterschiedliche Reaktionen von Besitzern erhalten“
Alle Personen, die auf der Höri eine Zweitwohnung haben, waren vor den Osterferien von den Gemeinden gebeten worden, über die Feiertage nicht auf die Höri zu kommen. Der Bürgermeister appelliert an die Vernunft der Menschen.
Uwe Eisch, Bürgermeister der Gemeinde Gaienhofen.
Gaienhofen Notfallbetreuung nur für Paare: Alleinerziehende fühlt sich von Gemeinde alleingelassen
An vielen Kindertageseinrichtungen und Schulen ist mittlerweile eine Notfallbetreuung für Kinder eingerichtet, deren Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sind. Nur nicht in Gaienhofen. Dort gibt es diese Unterstützung nur für Paare, die beide diesen Berufsgruppen zugehörig sind. Alleinerziehende werden auf ihren getrennt lebenden Partner oder Partnerin verwiesen.
In kleinen Gruppen werden derzeit Kinder betreut, deren Eltern in so genannten systemrelevanten Berufen arbeiten.
Gaienhofen Quadratur des Kreises: Baugebiet Gütebohl-Süd in Gaienhofen soll viele Wünsche erfüllen
An das künftige Baugebiet Gütebohl-Süd im Westen von Gaienhofen werden komplexe Anforderungen gestellt. Attraktiv und dennoch unscheinbar soll es sein. Und die Nutzung für Ferienwohnungen soll begrenzt werden.
In diesem Bereich im Westen von Gaienhofen soll Wohnraum entstehen. Über die Ausgestaltung des Baugebietes Gütebohl-Süd wurde im Gemeinderat ausführlich diskutiert.
Gaienhofen Auf der Höri haben jetzt die Narren das Sagen: Engel, Teufel und Raumfahrer übernehmen die Macht
Nun herrscht närrische Anarchie in der Idylle Höri. In Gaienhofen übernimmt ein neuer Präsident, in Moos heißt es Engel gegen Teufel und in Öhningen landet ein Raumschiff.
Haben Lust auf den Schmutzigen Dunschtig, aber keine Lust mehr auf den Bürgermeister: der Einzug der Mooser Narrenschar in das Mooser Bürgerhaus.
Bilder-Story Bilder vom Rathaussturm und der Machtübernahme der Hägelisaier in Gaienhofen
Zirkusdirektor Uwe Eisch überlässt sein Rathaus den Narren nur mit einem Wettbewerb. Die Käfertaler aus Hemmenhofen erringen den Sieg über die Hägelisaier und ziehen als erstes ein. Eisch lud die Narren zu Attraktionen aus aller Welt in seine Rathaus-Zirkuswelt ein.
Gaienhofen Die Käfertaler feiern in der Alten Schule in Hemmenhofen ihren „Narrenspiegel“
Narrenpräsident Rudi Hasenfratz spielt einen närrischen Polizisten, der Narrensamen streikt und Klaus Hofer gibt den Casanova: Das Programm mit Sketchen, Tänzen, humorvollen Gesängen und scharf platzierten Büttenreden dauert fast vier Stunden.
Sie tanzen sich in die Herzen der Narren und werden durch einen großen Applaus zur Zugabe gedrängt (von links): Annalena Krantz, Lena Hasenfratz. Marie Lochner, Elisa Pieper. Michaela Schmidt, Carmen Lempp und Elena Veit.
Gaienhofen Trotz Bedenken von Anwohnern: Das Hesse-Haus in Gaienhofen darf jetzt ein Museum werden
  • Anwohner befürchten Lärmbelästigungen
  • Im Gemeinderat gibt es ebenfalls Bedenken
  • Doch nun macht Landkreis Weg für Museum frei
Das denkmalgeschützte ehemalige Wohnhaus von Hermann Hesse in Hemmenhofen mit dem rekonstruierten Garten kann seit Jahren saisonal besichtigt werden. Teile des im Privatbesitz befindlichen Wohnhauses dürfen nun zum Museum umgenutzt werden.
Gaienhofen Der Ferrari unter den Klo-Häuschen: Fast eine Viertel Million Euro soll das Sanitärhäuschen in Gaienhofen kosten
Die Sanitäranlagen am Landungssteg in Gaienhofen ist dringend renovierungsbedürftig. Die Gaienhofer Räte kritisieren jedoch die hohen Kosten für das Projekt.
Die sanitären Anlagen im Hafengebäude am Landungssteg von Gaienhofen sollen saniert und das Dachgeschoss funktional mit Duschen für die Liegeplatzinhaber erweitert werden. Doch die ausgearbeiteten Pläne stießen im Gemeinderat auf Widerstand.
Gaienhofen Bürgermeister Uwe Eisch blickt beim Neujahrsempfang in Gaienhofen auf das Jahr 2019 zurück
Er erklärt, warum sich mehrere Großprojekte in Gaienhofen verzögern und setzt für die weitere Entwicklung der Gemeinde auf den Tourismus. Der Bürgerpreis geht in diesem Jahr an Anton Breyer.
Im Dauereinsatz für das bürgerschaftliche Engagement: Anton Breyer (2. von links) wird mit dem Bürgerpreis der Gemeinde Gaienhofen ausgezeichnet. Weiter von links: Klaus Sturm (Laudator), Ehefrau Ingrid Breyer sowie Bürgermeister Uwe Eisch.
Gaienhofen Gemeinde investiert viel Geld in Kinderbetreuung und Tourismus
3,3 Millionen Euro will die Gemeinde Gaienhofen in wichtige Vorhaben investieren. So in ein neues Gebäude für die Touristinfo und die Verbesserung der Kinderbetreuung. Beim Breitbandausbau für schnelles Internet sind noch viele Fragen offen.
Der Entwurf für die künftige Touristinfo in Gaienhofen greift landschaftliche Besonderheiten der Höri-Gemeinde auf, beispielsweise das Wasser als blau gefärbtene Bodenflächen. Der für diesen großen Wirtschaftszweig wichtige Neubau ist eine der größten Investitionen im kommenden Jahr.