Thema & Hintergründe

Ulrich Sickinger

Aktuelle News zum Thema Ulrich Sickinger: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Ulrich Sickinger.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Lauchringen Enttäuschung nach Papst-Aussage zur Weihe von Frauen: Zwei der drei Lauchringer Kirchenstreik-Initiatorinnen treten aus der Kirche aus
Zwei gläubige Katholikinnen, die im vergangenen Jahr den Lauchringer Kirchenstreik organisierten, sind inzwischen aus der Glaubensgemeinschaft ausgetreten. Im Gespräch erzählen Karin Höhl und Gertrud Bernauer-Eckert, was sie zu diesem drastischen Schritt bewogen hat, und wie es mit der gemeinsam mit Ulrika Schirmaier ins Leben gerufenen Aktionsgruppe „Frauen-Kirche-Zukunft“ weitergehen soll.
Gertrud Bernauer-Eckert und Karin Höhl sind inzwischen aus der katholischen Kirche ausgetreten. Ulrika Schirmaier (von links) hofft weiterhin auf eine Reform der Kirche.
Waldshut-Tiengen Fleißig und bescheiden: Ein Dankeschön an Achim Bucher für 55 Jahre Dienst in der Pfarrkirche Tiengen
Redaktionsgeflüster: 55 Jahre diente Achim Bucher aus Gurtweil als Mesner der Kirche. Nun hat er seinen ehrenamtlichen Dienst quittiert. Eine Glosse von Juliane Schlichter.
Achim Bucher war 55 Jahre Messner in der Tiengener Kirche Mariä Himmelfahrt.
Waldshut-Tiengen Wie werden wir 2020 Weihnachten feiern? Der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Mittlerer Hochrhein St. Verena hat bereits erste Ideen für Weihnachtsgottesdienste
Weihnachtsgottesdienste mit bis zu 300 Besucher sind 2020 wegen der Corona-Beschränkungen nicht möglich. Stattdessen könnte es in der Seelsorgeeinheit Mittlerer Hochrhein St. Verena in diesem Jahr Kurzgottesdienste im Freien geben. Derzeit steht die Kirche aber vor ganz anderen Herausforderungen.
In der Seelsorgeeinheit St. Verena wird nicht damit gerechnet, dass Corona feierliche Christmetten und Weihnachtsgottesdienste – hier die Christmette 2019 in der Liebfrauenkirche Waldshut – zulässt.
Waldshut-Tiengen Ein bisschen Chilbi muss einfach sein: Deswegen zelebrieren die Traditionsvereine die Stadtjahrzeit und die Totenehrung
Die 552. Waldshuter Chilbi fand wegen der Corona-Krise nur im Miniformat statt. 110 angemeldete Besucher erleben den Kern des Heimatfestes – die Stadtjahrzeit und die Toten
ehrung.
Mit Gottesdienst: Pfarrer Ulrich Sickinger zelebriert bei der Stadtjahrzeit den Gottesdienst, der dieses Jahr wegen Corona im Freien auf dem Johannisplatz stattfand.
Waldshut-Tiengen Seit Mai finden wieder Gottesdienste statt. Dies ist auch dem Einsatz vieler Ehrenamtlicher zu verdanken
Zahlreiche Ehrenamtliche helfen in der Seelsorgeeinheit Mittlerer Hochrhein St. Verena bei Einhaltung der Corona-Auflagen in den Gottesdiensten. Sie kümmern sich um Anmeldungen, Abstand und den Einlass. Zeit, dafür einmal Danke zu sagen.
Hinter den Gottesdiensten in der Corona-Krise stehen viele Ehrenamtliche – das Bild zeigt den ersten Gottesdienst nach der Zwangspause am 10. Mai in der katholischen Pfarrkirche Tiengen mit Pfarrer Ulrich Sickinger.
Waldshut-Tiengen Der Schwyzertag im Mini-Format war etwas ganz Besonderes
Aus dem viertägigen großen Tiengener Heimatfest wurde ein eintägiges Fest mit zwei Programmpunkten. Der Schwyzertag in Corona-Zeiten konzentrierte sich mit Festgottesdienst und Totenehrung auf den historischen Kern.
Mit Abstand: Die Besucher – rechts vorne Mitglieder der Klettgauer Heimatttracht – des Schwyzertags-Festgottesdienstes sitzen entsprechend der Corona-Auflagen weit auseinander.
Waldshut-Tiengen Auch ohne das Kinder für Kinder-Benefizkonzert spendet der Kiwanis-Club Waldshut-Tiengen 1500 Euro
Obwohl das Kinder für Kinder-Benefizkonzert ausfallen musste, übergibt der Kiwans-Club Waldshut-Tiengen 1500 Euro an Pfarrer Ullrich Sickinger. Akteure treten 2021 auf.
Die Scheckübergabe vor dem katholischen Pfarramt Tiengen (von links): Pfarrer Ulrich Sickinger und die Kiwanis-Mitglieder Rainer Illmann, Joachim Wagner (Präsident), Peter Rau und Markus Reckermann.
Waldshut-Tiengen Tiengen feiert am 5. Juli eine Mini-Ausgabe des Heimatfests Schwyzertag
Statt an drei Tagen wird der 605. Tiengener Schwyzertag in diesem Jahr nur in einem kleinen Format am 5. Juli gefeiert. Die zwei traditionellen Teile, der Gottesdienst zur Erneuerung des Gelöbnisses und die Totenehrung werden in diesem Jahr im Schlossgarten gefeiert. Außerdem finden zwei Konzerte statt.
Spielmannszug und Bürgerwehr der Tiengener Zunft werden auch beim diesjährigen Schwyzertag bei der Totenehrung zu sehen und zu hören sein, allerdings nicht beim Löwendenkmal, sondern im Schlossgarten.
Waldshut-Tiengen Abschied aus dem Pfarrgemeinderat
Pfarrer Ulrich Sickinger bedankt sich bei Thomas Billich und Gebhard Renner für das jahrzehntelange Engagement.
Sie wurden nach Jahrzehnten aus dem Pfarrgemeinderat beziehungsweise Stiftungsrat von Pfarrer Ulrich Sickinger (Mitte) verabschiedet (von links) Thomas Billich und Gebhard Renner.
Waldshut-Tiengen Für die Gläubigen ist ein Stückchen Normalität zurückgekehrt: So war der erste Gottesdienst nach acht Wochen Zwangspause
Rund 30 Besucher verfolgten den ersten Gottesdienst nach achtwöchiger Corona-Zwangspause in der katholischen Pfarrkirche in Tiengen. Dabei waren Abstand und Hygienemaßnahmen oberstes Gebot, das Singen war nicht erlaubt. Pfarrer Ulrich Sickinger machte den Menschen in seiner Predigt Mut.
Mit Abstand: Blick in den Gottesdienst in der katholischen Kirche Tiengen, Pfarrer Ulrich Sickinger zelebriert ohne Ministranten.
Waldshut-Tiengen „Es werden andere Gottesdienste sein als gewohnt“: Nach acht Wochen finden wieder öffentliche Feiern in den Kirchen in Waldshut-Tiengen statt
Zwei Monate mussten Gläubige auf Gottesdienste in unseren Kirchen verzichten. Jetzt greifen Lockerungen der Corona-Beschränkungen auch im kirchlichen Bereich.
In den katholischen Kirchen Waldshut (Bild), Tiengen und Unterlauchringen werden wieder Gottesdienste gefeiert.
Waldshut-Tiengen Volle Kirchenbänke trotz Corona: Fotos der Gläubigen sind in der Liebfrauenkirche Waldshut zu sehen
Gottesdienste vor leeren Kirchenbänken gibt es in Zeiten des Coronavirus in der Liebfrauenkirche Waldshut nicht mehr. Pfarrgemeinderätin Ulrika Schirmaier hatte die Gemeindemitglieder der Seelsorgeeinheit St. Verena aufgerufen, Porträtfotos von sich zu schicken. Jetzt ist die Kirche voll besetzt.
Die Gottesdienste in der Waldshuter Liebfrauenkirche finden aufgrund der Corona-Pandemie derzeit ohne Gläubige statt. Durch die an den Kirchenbänken angehefteten Fotos sind sie jedoch indirekt anwesend.
Waldshut-Tiengen Die Glocken der Liebfrauenkirche in Waldshut läuten während der Corona-Pandemie wieder
Die Stilllegung der Glocken der Liebfrauenkirche in Waldshut ist vorübergehend aufgehoben. Das Geläut soll in der Krise ein Hoffnungszeichen für die Gläubigen sein.
Hoffnungszeichen in Krisenzeiten: Eine der sechs Glocken der Waldshuter Liebfrauenkirche, die vorübergehend wieder täglich läuten.
Waldshut-Tiengen Kirchenchor Liebfrauen vermisst die Klänge der Kirchenglocke und spendet 500 Euro
Der Kirchenchor Liebfrauen hat 500 Euro für die neuen Glocken der Liebfrauenkirche in Waldshut gespendet. Der Erlös stammt aus dem Verkauf von Suppe und Kuchen an der Närrischen Gass‘.
Dieses Bild entstand vor Ausbruch der Corona-Krise und des Kontaktverbots und zeigt die Spende des katholischen Kirchenchors Liebfrauen (von links): Anne Roosmann (Kantorin und Leiterin des Kirchenchors Liebfrauen), Angelika Laubis (Vorstand Kirchenchor), Pfarrer Ulrich Sickinger und Gerhard Liebetanz (Vorstand Kirchenchor).
Waldshut-Tiengen Das Wort zum Wochenende in der Corona-Krise von Pfarrer Ulrich Sickinger aus Waldshut-Tiengen
Da es während der Corona-Krise keine Gottesdienste gibt, richten sich die Geistlichen in Waldshut-Tiengen und Umgebung in unserer Serie „Das Wort zum Wochenende“ an die Gläubigen. Heute macht Ulrich Sickinger, Leiter der Seelsorgeeinheit St. Verena, den Menschen Mut.
Kreis Waldshut Das kirchliche Leben am Hochrhein ruht wegen der Corona-Krise bis mindestens 15. Juni: Trauungen nur im Notfall möglich
Das kirchliche Leben am Hochrhein ruht wegen der Corona-Krise bis mindestens 15. Juni. Veranstaltungen und Gottesdienste der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sind abgesagt. Nur in Notsituationen
finden Trauungen statt. Beerdigungen können nur direkt am Grab im engsten Kreis durchgeführt werden.
Auch in der katholischen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Tiengen wird die erste Heilige Kommunion verschoben. Voraussichtlich soll sie nach derzeitigem Stand der Dinge erst nach den großen Sommerferien am 26. September stattfinden.
Lauchringen Harmonie im Kirchenchor Tiengen
Ein harmonisches Bild zeigte der Katholische Kirchenchor Tiengen bei seiner Hauptversammlung. Eine besondere Ehrung erfuhr Hubert Baumgartner, der seit 50 Jahren im Verein singt.
Für 50-jährige Mitgliedschaft im Kirchenchor Mariä Himmelfahrt Tiengen wurde Hubert Baumgartner geehrt. Von links: Chorleiter Oliver Schwarz-Roosmann, Sibylle Ritz vom Vorsitzendenteam , Hubert Baumgartner und Markus Ebner vom Vorsitzendenteam.
Waldshut-Tiengen Anita Müller ist neue Vorsitzende
Kirchenchor Krenkingen wählt in der Hauptversammlung die bisherige Kassiererin zur Nachfolgerin des Vorsitzenden Erwin Müller
Das Vorstandsteam des Kirchenchors Krenkingen mit neuer Vorsitzender, von links: Domenika Eichkorn, Notenwartin; Amanda Lehmann, Schriftführerin; Martina Boll, Kassiererin, geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft im Chor; Rosi Steiert, Notenwartin; Gabi Hug, Vorstandsteam; Erwin Müller, bisheriger Vorsitzender; Anita Kaiser, neue Vorsitzende; Renate Oberle, Vorstandsteam; Ulrich Sickinger, Pfarrer, und Birgitt Rogg, Dirigentin.
Waldshut-Tiengen Kirchenchor Lauchringen will neue Mitglieder gewinnen
Der Kirchenchor Lauchringen hat in seiner Hauptversammlung positive Bilanz gezogen. Die mit 33 Mitgliedern bislang relativ konstante Stärke soll ausgebaut werden.
Herbert Schnäbele (von links), der Geehrte Rudolf Güntert, Chorleiterin Henriette Wilkes und Präses Pfarrer Ulrich Sickinger nach der Hauptversammlung des Kirchenchors Lauchringen.
Waldshut-Tiengen Volle Kirchen in Waldshut und Tiengen: Weihnachtsbotschaft von der heilsamen Macht des Glaubens
Chöre und junge Sänger gestalteten in Waldshut und Tiengen die festlichen Weihnachtsgottesdienste mit. Christen hörten Predigten über das Menschsein nach Jesu Vorbild und über Risiken und Nebenwirkungen eines Medikaments mit Namen Neues Testament.
Traditionelll: Der Einzug der Ministranten eröffnete an Heiligabend den Gottesdienst in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Tiengen.
Waldshut-Tiengen Die neue Verena-Glocke hat ihren Platz in der Tiengener Pfarrkirche eingenommen
Pfarrer Ulrich Sickinger hat in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Tiengen die neue Verena-Glocke eingeweiht. Die Anschaffung der Glocke für 16.000 Euro wurde durch eine Spendeninitiative möglich.
Feierliche Glockenweihe: Pfarrer Ulrich Sickinger salbt als Teil der Weihezeremonie die Verena-Glocke mit Chrisamöl.
Waldshut-Tiengen Bronzenes Kunstwerk für die Pfarrkirche: Verena-Glocke wird am Sonntag geweiht
Die neue, reich verzierte Glocke St. Verena für die Tiengener Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt wird am Sonntag, 15. Dezember, von Pfarrer Ulrich Sickinger in einem feierlichen Gottesdienst geweiht. Eine Privatinitiative von Klaus Nieke, Martin Jensen und Wolfgang Zimmermann ermöglichte die Anschaffung.
Prachtstück aus Bronze: Die noch im Altarraum der Tiengener Pfarrkirche hängende neue Verena-Glocke ist Ergebnis einer Privatinitiative, die von Wolfgang Zimmermann (von links), Klaus Nieke und Martin Jensen initiiert und organisiert wurde.
Waldshut-Tiengen Kolpingfamilie Tiengen ernennt Werner Dörflinger zum Ehrenmitglied
Die Kolpingfamilie Tiengen feiert 160-jähriges Bestehen. Bis zu 65 Jahre sind die Geehrten bereits dabei.
Für langjährige Treue zur Kolpingfamilie Tiengen wurden in der Feierstunde zum 160-jährigen Bestehen der Kolpingfamilie sechs Mitglieder geehrt. Werner Dörflinger wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Die Geehrten und die drei Vorsitzenden (von links): Werner Dörflinger (60 Jahre Mitglied), Axel Völkle und Waldemar Herz (Vorsitzende), Hubert Baumgarnter (40), Hans-Peter Boger (Vorsitzender), Christine Boger (40) und Herbert Siebold (65).
Waldshut-Tiengen Die goldene Turmkugel der Peter-Thumb-Kirche strahlt wieder über Tiengen
Die Turmsanierung der Peter-Thumb-Kirche ist fast abgeschlossen. Die goldene Kugel wurde renoviert, neu gefüllt und wieder an ihren Platz aufgestellt. Damit ist der erste Bauabschnitt der Kirchensanierung beendet, der zweite Abschnitt kann nahtlos folgen.
Gut erkennbar ist die neu vergoldete Turmkugel der Peter-Thumb-Kirche auf der Kirchturmspitze mit dem Turmkreuz als oberster Abschluss des Kirchturmes.
Waldshut-Tiengen Gemeinsames Singen für den Frieden – Messe „The Armed Man“ in der Tiengener Pfarrkirche setzt ein musikalisches Zeichen gegen Krieg
Die Stadtmusik Tiengen sowie ein Projektchor des Klettgau-Gymnasiums gestalteten gemeinsam die Friedensmesse „The Armed Man“ von Karl Jenkins in Tiengener Pfarrkirche. Das Werk entstand im Jahr 2000 unter dem Eindruck des Kosovo-Krieges und will ein künstlerisches Zeichen gegen Gewalt und Krieg setzen.
Aus rund 100 Sängern setzte sich der Projektchor des Klettgau-Gymnasiums Tiengen zusammen. Beeindruckend, mit welcher Inbrunst sie die Gefühle und die Absichten des Werkes auf das Publikum übertragen konnten.