Thema & Hintergründe

Ulrich Krieger

Aktuelle News zum Thema Ulrich Krieger: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Ulrich Krieger.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Kreis Waldshut Bürgermeister vom Hochrhein wollen erneute Grenzschließungen um jeden Preis vermeiden
Die Bürgermeister von Waldshut-Tiengen, Laufenburg und Lottstetten appellieren an Landesinnenminister Thomas Strobl, die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz bei einem erneuten Anstieg der Corona-Fallzahlen nicht wieder zu schließen. Dieser verteidigt die bisherigen Corona-Maßnahmen und bittet die Rathauschefs, enger mit den Schweizer Behörden zusammenzuarbeiten.
Auf der Rheinbrücke zwischen Waldshut und Koblenz (von links): Felix Schreiner, Joachim Baumert, Ulrich Krieger, Andreas Morasch und Thomas Strobl.
Laufenburg Qualifiziert in der häuslichen Pflege
Susanne Hartmann vom Netzwerk Nachbarschaftshilfe übergibt im Pfarrheim Heilig Geist die Zertifikate an 19 Teilnehmer, die am Kurs „Häusliche Betreuung in der Altenpflege“ teilgenommen haben.
Susanne Hartmann (rechts) übergab in Anwesenheit von Bürgermeister Ulrich Krieger (hintere Reihe, links) im Pfarrheim Heilig Geist die Abschlusszertifikate an die 19 Teilnehmer des Kurses über häusliche Altenpflege.
Laufenburg 2022 geht das Glasfasernetz für Hochsal und Rotzel in Betrieb
Der Stadtrat Laufenburg beschließt am Montag die Ausschreibung der Arbeiten für das Ortsnetz. Im Herbst soll die Vergabe erfolgen. Am Freitag endet die Vorzugsfrist für Hochsal und Rotzel. Zu Wochenbeginn hatten dort 65 Prozent einen Hausanschluss geordert. Für die Kernstadt und für Binzgen bietet ein privater Anbieter den Ausbau an.
Schilder werben an den Ortseingängen der Stadtteile Rotzel (Bild) und Hochsal für Breitband-Hausanschlüsse, die die Stadt Laufenburg hier anbietet.
Laufenburg Sebastian Holle hat ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Schüler. Aber auch Eltern und Lehrer hilft er weiter
Die Laufenburger Schulen haben wieder einen Sozialarbeiter: Anfang Juni hat der 35-jährige Sebastian Holle seine Vollzeitstelle an der Hans-Thoma-Schule sowie an der Hebelschule mit ihren Standorten Rhina und Luttingen angetreten, wo er insgesamt rund 1000 Schüler betreut. Die Präventionsarbeit spielt bei ihm eine große Rolle.
Der neue Schulsozialarbeiter Sebastian Holle (Mitte) mit Bürgermeister Ulrich Krieger und Rektorin Janine Regel-Zachmann.
Laufenburg Über 450 Helfer suchen zwei Tage lang nach einem vermisstem 63-Jährigen
Mehr als 450 Rettungskräfte von Feuerwehr, THW und Rotem Kreuz waren am Wochenende an einer großangelegten Suchaktion nach einem hilflosen 63-jährigen Mann aus Hochsal beteiligt, den seine Angehörigen als vermisst gemeldet haben – bis zuletzt erfolglos.
Eine Suchkette hält nördlich des Allmendwalds bei Laufenburg Ausschau nach dem Vermissten. Fast 500 Kräfte beteiligten sich an der Suche.
Laufenburg Suchaktion nach vermisstem Mann
Mehr als 450 Rettungskräfte sind seit Freitagnachmittag auf der Suche nach einem 63-jährigen Mann aus Hochsal. Auch Hundestaffeln, Hubschrauber und Drohnen kamen zum Einsatz.
Beim Feuerwehrgerätehaus in Laufenburg trafen sich mehr als 450 Rettungskräfte von Feuerwehr, THW und Rotem Kreuz seit Freitagnachmittag auf der Suche nach einem hilflosen 63-jährigen Mann aus Hochsal.
Laufenburg Kindergärten und Corona: Regelbetrieb ab 29. Juni bedeutet noch lange nicht Normalbetrieb
An den Laufenburger Kindergärten fehlt jede vierte Erzieherin, weil sie einer gesundheitlichen Risikogruppe angehört. Die Stadt macht sich Gedanken darüber, wie nach 29. Juni der Regelbetrieb aussehen könnte. Die Eltern müssen für Corona-Monate mit keinem oder eingeschränktem Betreuungsangebot keine Beiträge entrichten.
Laufenburg Auch die Kaderturnerinnen dürfen jetzt in der Halle trainieren
Der Gemeinderat Laufenburg macht nur für die Rhytmischen Sportgymnastinnen eine Ausnahme bei seiner ansonsten strikten Haltung, Sportvereinen noch keine Hallen zur Verfügung zu stellen. Eine sportliche oder private Nutzung ist bis zum Ende der Sommerferien nicht möglich.
Rhytmische Sportgymnastik wird beim TV Laufenburg großgeschrieben. Unser Bild zeigt (von links) Alona Buresch, Stefanie Jehle, Dagmar Kaiser, Julia Mosch und Linda Stöger nach einem erfolgreichen Wettkampf 2016.
Laufenburg, Murg Das Murhena bleibt dieses Jahr wegen Corona dicht, das Gartenstrandbad könnte vielleicht noch öffnen
Die Freibadsaison fällt in Murg dieses Jahr wegen Corona definitiv aus. In Laufenburg hingegen bleibt das Gartenstrandbad nur bis auf weiteres geschlossen. Eine Öffnung wird erneut geprüft, wenn das Land die Kontaktverbote lockert. Diese unterschiedlichen Beschlüsse fassten die Gemeinderäte beider Kommunen am Montagabend.
Das Murger Naturschwimmbad Murhena (Bild) bleibt dieses Jahr wegen Corona geschlossen. Im benachbarten Laufenbrug dürfen die Schwimmer dagegen noch hoffen.
Bad Säckingen Trotz grünem Licht aus Stuttgart: Deshalb wird es vorerst keine Freibadsaison geben
Land erlaubt Öffnung von öffentlichen Bädern ab Samstag, 6. Juni – aber nur unter sehr hohen Auflagen. Bürgermeister bemängeln kurze Vorlaufzeit und halten die Schutzmaßnahmen für kaum umsetzbar. Kritik: Vorgeschriebene Regelungen kämen einem Verbot gleich.
Gibt es noch eine Freibadsaison? Im Bad Säckinger Rathaus sieht man derzeit keine Möglichkeiten, die Auflagen fürs Waldbad (Bild) bei so kurzer Vorlaufzeit umzusetzen. Bürgermeister Alexander Guhl kritisiert, dass die Vorschriften einem Verbot gleichkämen.
Laufenburg Der Gemeinderat setzt kommunalpolitische Prioritäten
Die Sanierung und Digitalisierung der Schulen, der Breitbandausbau, die Sanierung der Sporetstätten und die Laufenburger Acht sind die wichtigsten Projekte in den nächsten drei Jahren. Danach sollen unter anderem die Einrichtung des Bildungszentrums Rhina und die Schaffung neuer Baugebiete kommen.
Die Realisierung der Laufenburger Acht ist eines von fünf Projekten, die in den nächsten drei Jahren in Laufenburg verwirklicht werden sollen. Unser Bild zeigt von links Patrick Obrist von der Energiedienst AG, Bürgermeister Ulrich Krieger, Stadtammann Herbert Weiss und Andreas Weiß von Interreg Alpenrhein Bodensee Hochrhein 2017 bei der Vorstellung des Vorhabens. Bild: Markus Vonberg