Thema & Hintergründe

Türkischer SV Singen

Türkischer SV Singen

1981 wurde der Türkische Sportverein Singen gegründet. Beheimatet sind die Schwarz-Gelben im Singener Hardt-Stadion in der Steißlinger Straße. 

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Leserbrief Harsche Reaktionen auf die Meinung des Türkischen SV Singen zur Saisonwertung
„Mannschaften im Tabellenkeller, die nichts geleistet haben, bekommen durch den Nichtabstieg einen Bonus“ – dieser Ausspruch des Pressevertreters des Türkischen SV Singen hat die Gemüter erhitzt und für erzürnte Kommentare in den sozialen Netzwerken gesorgt. Im folgenden Leserbrief wehrt sich der Ehrenpräsident des FC Steißlingen, Wolfgang Seliger, gegen diese Bemerkung.
Wolfgang Seliger, Ehrenpräsident des FC Steißlingen.
Sport Südbadens Fußballer beenden an ihrem Verbandstag mit großer Stimmenmehrheit die Saison 2019/20 und verzichten auf zusätzliche Aufsteiger
159 Delegierte stimmen dem Vorschlag des Verbandsvorstandes zu, die wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Spielzeit ad acta zu legen. Vorschlag auf zusätzlichen Aufstieg der Tabellenzweiten findet überraschend wenig Zuspruch. Antragsteller zeigen sich vom Ergebnis enttäuscht. Teilnehmer am DFB-Pokal werden unter Umständen per Los ermittelt. Sporthotel Sonnhalde in Lenzkirch-Saig wird für 40 Jahre an österreichische Betreiber verpachtet. Phasenweise über 2000 Zuschauer auf dem youtube-Kanal
Aus und vorbei im Regio-Fußball: Die wegen der weltweiten Corona-Pandemie unterbrochene Saison 2019/20 wird nach dem Beschluss des Verbandstags zum 30. Juni beendet und per Quotienten-Regelung gewertet.
Fußball Im Homeoffice wird über die Fußball-Saison 2019/20 entschieden
Beim außerordentlichen Verbandstag am Samstag stimmen die Delegierten des Südbadischen Fußballverbandes virtuell über den Abbruch der Spielzeit ab. 28 Clubs wollen, dass entgegen dem Vorschlag des Verbandes, auch die Mannschaften, die Relegationsplätze belegen, aufsteigen dürfen. Für Spannung ist also gesorgt.
Nicht gemeinsam in einer Halle, sondern alleine vor dem Computer sitzen die Delegierten, die beim SBFV-Verbandstag über die Saison 2019/20 entscheiden.
Fußball Der Corona-Check: Sigi Özcan zur Lage beim Türkischen SV Singen
Das Corona-Virus hat auch den Amateur-Fußball lahmgelegt. Wir haben uns bei den Vereinen der Bezirksliga Bodensee umgehört und nachgefragt, wie es dem Club und den Spielern während der Krise geht. Im zehnten Teil der Serie berichtet Teammanager Sigi Özcan, wie es beim Türkischen SV Singen läuft.
Sigi Özcan, Teammanager des Türkischen SV Singen.
Fußball Babucarr Kugabi geht zu Independiente Singen
Der CFE Independiente Singen hat sich in der Offensive verstärkt: Vom Lokalrivalen Türkischer SV kommt Babucarr Kugabi, der Fünftplatzierte der Bezirksliga-Torjägerliste.
Babucarr Kugabi (rechts, im Spiel gegen den SV Mühlhausen) verlässt den Türkischen SV Singen und schließt sich dem Lokalrivalen CFE Independiente Singen an.
Fußball SC Konstanz-Wollmatingen wehrt sich gegen SBFV-Vorschlag
Die Empfehlung des Südbadischen Fußballverbandes, die Saison abzubrechen und nach der Quotienten-Regelung zu werten, findet nicht bei allen Vereinen Zustimmung. Serdar Yalcinkaya, Trainer des Bezirksligisten SC Konstanz-Wollmatingen, wehrt sich gegen die Lösung und meint, dass der Verband es sich damit „zu einfach gemacht hat“.
Serdar Yalcinkaya, Trainer des SC Konstanz-Wollmatingen.
Fußball Das sagen die Clubs im Fußball-Bezirk Bodensee zu einem möglichen Saisonabbruch
Der Südbadische Fußballverband hat sich für eine Saisonbeendigung zum 30. Juni 2020 ausgesprochen. Die Entscheidung darüber soll bei einem Verbandstag im Juni fallen. Mit der Regelung, dass jeweils nur der Meister ein Aufstiegsrecht bekommen würde, zeigen sich allerdings nicht alle Vereine zufrieden.
Wird die Fußball-Saison vorzeitig abgepfiffen? Im Juni sollen die südbadischen Vereine bei einem Verbandstag darüber abstimmen.
Fußball Türkischer SV Singen verpflichtet René Greuter
Während der Ball noch ruht, dreht sich das Wechsel-Karussell trotz Corona-Krise munter. Einen namhaften Neuzugang für die nächste Saison kann der Türkische SV Singen vermelden. Mit René Greuter stößt ein Spieler zum Bezirksligisten, der beim FC Singen 04 und beim 1. FC Rielasingen-Arlen schon Verbandsliga-Erfahrung sammeln konnte.
René Greuter (rechts) wechselt von CFE Independiente Singen zum Türkischen SV Singen.
Fußball Fuß-Shake in Zeiten der Corona-Sorgen: Die besten Videos aus den Amateurligen!
Am Wochenende rollte der Ball auch wieder in den regionalen Ligen. Wir haben die besten Videos vom Rückrundenauftakt in der Landesliga Staffel 3 und der Bezirksliga Hochrhein. Doch nicht nur Tore sind zu sehen – auch eine dem Corona-Virus geschuldete Begrüßungszeremonie der etwas anderen Art...
Kicker mit Köpfchen benutzen in Zeiten von Corona die Füße zur Begrüßung – wie hier die Spieler des TSV Pfullendorf (graue Trikots) beim Testspiel gegen den TSV Singen.
Fußball Türkischer SV Singen fordert im Lipo-Park FC Schaffhausen heraus
Vorfreude beim Türkischen SV Singen: Der Bezirksligist darf sich am Mittwoch im Lipo-Park mit den Profis des FC Schaffhausen messen. „Für uns ist es eine tolle Sache, gegen das Team von Murat Yakin antreten zu können“, sagt TSV-Teammanager Sigi Özcan.
Gruppenbild mit dem Profi-Trainer: Die Spieler des Türkischen SV Singen nach dem Hinspiel im vergangenen Jahr mit dem Schaffhauser Coach Murat Yakin (Zweiter von rechts).
Fußball Kontinuität statt Panikkäufe: Wenig Wechsel in der Fußball-Landesliga
In der Fußball-Landesliga gab es weniger Winterwechsel als in der Bezirksliga. Meist haben die Clubs nur marginale Änderungen im Kader vorgenommen. Am meisten Bewegung gibt es bei der SG Dettingen-Dingelsdorf, die vier Neuzugänge, darunter Alen Rogosic, bei zwei Abgängen zu verzeichnen hat.
Erst FC Singen 04, dann 1. FC Rielasingen-Arlen und jetzt SG Dettingen-Dingelsdorf: Alen Rogosic (links, im Singener Trikot) hofft bei der SG auf mehr Einsatzzeiten als in der Oberliga.
Fußball So will der 1. FC Rielasingen-Arlen den Klassenerhalt sichern
Der 1. FC Rielasingen-Arlen startet in die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Oberliga. Der Aufsteiger hat sich bewusst für starke Testspiel-Gegner entschieden, um „so gut wie möglich die Oberligaspiele zu simulieren“, wie Trainer Michael Schilling erklärt. Der Coach erhofft sich von diesen Testspielen „viel Intensität, um unsere Defensivschwächen verbessern zu können“.
Chancen hat sich der 1. FC Rielasingen-Arlen (rechts Torjäger Nedzad Plavci) in der Hinrunde genügend erspielt. Deren Verwertung war allerdings nicht immer optimal, was sich ändern sollte, um die Klasse halten zu können.