Thema & Hintergründe

Tüfingen

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Tüfingen.

Tüfingen ist eine der ältesten Siedlungen im Salemertal und ein Teilort der Gemeinde Salem.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Überlingen Obstbauern setzen bei Nachtfrost auf Feuer, Wärme und Eis gegen Frostschäden an den Blütenknospen
Zahlreiche Obstbauern in der Region Überlingen sind derzeit auch nachts unterwegs: Sie versuchen, die teilweise schon blühenden Bäume vor dem Nachtfrost zu schützen. Denn erfrieren die Blüten, fällt die Ernte mager aus. Die Landwirte setzen bei ihrem Einsatz auf Feuer, Wärme und Eis.
Ein beeindruckendes Bild: Auf einer Obstplantage in Lippertsreute brennen in der Nacht zahlreiche Feuer in Metalltöpfen. Die Wärme soll bei nächtlichen Minusgraden verhindern, dass an den bereits blühenden Bäumen Frostschäden entstehen.
Salem Detail-Ergebnisse Landtagswahl für Salem und Ortsteile: FDP vor CDU in Neufrach, Buggensegel, Mittelstenweiler, Tüfingen, Rickenbach, Weildorf, Oberstenweiler und Grasbeuren
Hier erfahren Sie alle Detail-Ergebnisse der Landtagswahl in Salem und den Ortsteilen
Landtagswahl 2021
Salem FDP mit Klaus Hoher holt neun Prozent mehr als im Landesschnitt
Rund 19 Prozent der Stimmen gewann die FDP bei der Landtagswahl 2021 in Salem – ein Ergebnis, das sich der in Salem lebende FDP-Landtagsabgeordnete Klaus Hoher auf die Fahne schreiben kann. Die Grünen kamen auf gut 39 Prozent. Großer Verlierer war die CDU.
Kurz nach 18 Uhr leerten die Wahlhelfer Ralf Müller (links) und Viktor Sorg im Salemer Rathaus die Wahlurne.
Salem Verein Solidarische Landwirtschaft steht nach Konflikten mit der Genossenschaft Wegwarte vor dem Aus
Konflikte stehen derzeit der Arbeit des Vereins Solidarische Landwirtschaft Wegwarte in Salem im Weg. In dieser Saison kann der Verein keine landwirtschaftlichen Produkte anbauen, obwohl die Mitglieder bereits mit der Vorbereitung für die Pflanzsaison begonnen hatten. Denn die Genossenschaft Wegwarte hat die entsprechenden Flächen vom Verein zurückgefordert. Ob der Verein fortbestehen wird, soll bei einer Versammlung im März entschieden werden.
Die Solawi Wegwarte steht vor einer ungewissen Zukunft. Dabei hatten die Mitglieder bereits mit den Vorbereitungen für die Pflanzsaison begonnen.
Salem Erste Bilanz für Salemer Rufbus fällt bescheiden aus
  • Neues Angebot ging im August an den Start
  • Nur 425 Fahrgäste in zweieinhalb Monaten
  • Betreiber Marc Morath verweist auf Anlaufzeit
Am 17. August fiel der Startschuss für den Salemer Rufbus: Von links Bürgermeister Manfred Härle, Fahrer Arnulf Hofmann, Betreiber Marc Morath und Oliver Buck vom Landratsamt.
Salem Obwohl der private Wasserbedarf steigt: Es gibt genug Trinkwasser für alle in der Gemeinde Salem
Andre von Holten von der Salemer Bauverwaltung beantwortete im Salemer Gemeinderat zahlreiche Fragen zur Trinkwasserversorgung. Dabei erklärte er auch, wieso die Baitenhauser Quelle in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt stillgelegt wurde.
Symbolbild.
Salem Beate Roller stürzte beim Skifahren. Seither ist sie ein Pflegefall. Nun kämpft die Rollstuhlfahrerin mit dem Dschungel des Sozialstaats
Im Februar 2015 verletzte sich die Frau aus der Nähe von Salem schwer. Seitdem hat die Familie keine Ruhe und kämpft ums Geld. Doch der Umgang mit den Ämtern ist schwer, mittlerweile belasten Schulden die Rollers.
Beate Roller sitzt im Rollstuhl und ist auf 24-Stunden-Pflege angewiesen. Sie will in ihrem Haus mit der gemütlichen Küche wohnen bleiben. Das Sozialamt will nur einen Teil der Kosten übernehmen – bisher.
Salem Manfred Härle bleibt Bürgermeister der Gemeinde Salem
Amtsinhaber Manfred Härle konnte die Bürgermeisterwahl in Salem knapp für sich entscheiden. Er holte 50,3 Prozent der Stimmen. Herausforderin Birgit Baur war ihm dicht auf den Fersen. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,3 Prozent.
Manfred Härle nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses: Mit 50,3 Prozent wählten ihn die Salemer für weitere acht Jahre zu ihrem Bürgermeister. Seine Frau Claudia Härle bekam Blumen überreicht von der Vorsitzenden des Wahlausschusses, Petra Karg. Zahlreiche Bürger verfolgten die Bekanntgabe vor dem Rathaus. Sie spendeten dem Wahlsieger rhythmisch Beifall.
Salem Gedächtnis der Region: Wie das Salemer Schlossseefest entstand
Seit den 1980er Jahren wird jährlich das Gartenfest der Salemer Musikvereine gefeiert – diesen Sommer wegen Corona erstmals nicht. Ein Blick zurück auf die Anfänge:
Ein Blick auf das Schlossseefest im Jahre 1982. Damals gab es nur wenige Buden und die Bühne befand sich in der Mitte zwischen den Biertischgarnituren.
Salem Startschuss für neuen Salemer Rufbus
Das Angebot soll Menschen in den Salemer Teilorten mehr Mobilität ermöglichen. Fahrten kosten nach Anmeldung 1 Euro. 14 neue Rufbushaltestellen werden eingerichtet – wo diese zu finden sind und wie die Buchung funktioniert, erfahren Sie hier.
Am 17. August fiel der Startschuss für den Salemer Rufbus: Von links Bürgermeister Manfred Härle, Fahrer Arnulf Hofmann, Betreiber Marc Morath und Oliver Buck vom Landratsamt.
Salem Landesstraße 200a: 24-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto
Eine 24-Jährige ist am Freitag um 17.45 Uhr mit ihrem Lada auf der L200a von Salem kommend in Richtung Tüfingen gefahren. Wie die Polizei mitteilt, kam sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und falscher Einschätzung des Kurvenverlaufs mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab.
Symbolbild
Überlingen/Salem Urlauber am Bodensee haben ein Problem: Es gibt nicht genug offizielle Stellplätze für Wohnmobile
Wildcamping ist in Baden-Württemberg verboten, praktiziert wird es aber auch am Bodensee. Es gibt hier zu wenig Stellplätze, sagen Camper, die ihren Urlaub auf einem offiziellen Stellplatz in Überlingen verbringen. In Salem sorgen illegal abgestellte Wohnmobile für Ärger. Ist die Situation durch Corona angespannt oder wollen sich Besitzer teurer Wohnmobile die Übernachtungskosten sparen?
Matthias Fischer und Tochter Stina entspannen auf dem Campingplatz in der Kurt-Hahn-Straße in Überlingen. Mama Christin und die zweite Tochter Jolin sind schon am See.
Uhldingen-Mühlhofen Hier soll der neue Bauhof der Gemeinde entstehen
Ursprünglich wollte die Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen ihren neuen Bauhof nördlich des Wertstoffhofs bauen. Die Fläche kann jedoch nicht genutzt werden, weil das Gelände aufgrund seiner Topografie nicht erschließbar ist. Jetzt stimmte der Gemeinderat einer neuen Fläche östlich des Wertstoffhofs zu. Dafür ist eine Änderung des Flächennutzungsplans erforderlich.
Ursprünglich war angedacht, den Bauhof oberhalb des Wertstoffhofs zu platzieren. Diese Fläche kann jedoch nicht genutzt werden, da ihre Erschließung aufgrund der topografischen Verhältnisse nicht umsetzbar ist.
Salem Landwirte verärgert: Wildschweine fressen in Salem die Aussaaten auf den Maisfeldern
Im Bereich Salem gibt es offensichtlich ein Problem mit zu vielen Wildschweinen. Betroffen sind Äcker nahe dem Bifangweiher und dem Affenberg, wo die Aussaaten für den Mais sofort von den Wildschweinen wieder ausgegraben und gefressen wurden. Die frustrierten Bauern
fordern Unterstützung.
Alle Arbeit war umsonst. Die Landwirte (von links) Dominik und Julian Jäger, Hubert Einholz, Simon Weber und Johann Jäger sind sauer.
Salem-Tüfingen Unbekannter beschädigt nahe dem Königsweiher geparkten Audi
Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Montagabend auf einem Parkplatz an der L200A gegenüber vom Königsweiher beim Rangieren einen dort ordnungsgemäß abgestellten Audi beschädigt. Dies teilt die Polizei in ihrem Bericht mit.
Uhldingen-Mühlhofen/Überlingen Die B31 ist derzeit zwischen Uhldingen-Mühlhofen und Nußdorf halbseitig gesperrt, der Verkehr verlagert sich deshalb ins Hinterland
Hunderte Lastwagen schlängeln sich sich seit Montag täglich durch die Gemeinden Uhldingen-Mühlhofen, Salem, Tüfingen und Deisendorf. Der Grund: Die Bundesstraße 31 ist zwischen der Ausfahrt Uhldingen-Mühlhofen und der Ausfahrt Nußdorf einseitig gesperrt. Deshalb wird der komplette Verkehr ab Uhldingen-Mühlhofen ausgeleitet. Vor allem in den Stoßzeiten schlängelt sich die Lastwagenkolonne durch zahlreiche Kreisverkehre und weitere Engpässe auf der Strecke.
Die Baustelle auf der Bundesstraße 31 zwischen der Abfahrt Uhldingen-Mühlhofen und der Klosterkirche Birnau. Die Strecke ist voraussichtlich bis 3. April einseitig gesperrt.
Salem So lebte es sich in den 60er und 70er Jahren in der Schule Schloss Salem: Der Sohn des ehemaligen Heizers Paul Volz erinnert sich
Hubert Volz ist der Sohn von Paul und Maria Volz, die in den 1960er und 1970er Jahren im Schloss lebten und arbeiteten. Er als Heizer und Hausmeister, sie als Hauswirtschafterin. Dabei erlebten sie ganz Alltägliches wie das unbeliebte Kehren des Bernhardusganges mit, aber auch Besonderes wie den Besuch von Queen Elizabeth 1965.
Hubert Volz hält ein Foto seines Vaters Paul Volz in Händen. Er war Heizer und Hausmeister in der Schule Schloss Salem und trug beim Arbeiten immer ein Hemd. In der Hand hält er die Gabel, mit der er Koks schaufelte. Sein Sohn Hubert half ihm bei den verschiedensten Dingen.
Salem Fetthenne und Knoblauchranke: Samen jeglicher Art gibt es für Hobbygärtner bei der Saatgutbörse in Salem
Die Saatgutbörse im Prinz-Max-Saal in Neufrach war gut besucht. Viele Besucher erstanden Pflanzensamen jeglicher Art – von Schmetterlingslieblingen bis zu Gemüsesamen. Der SÜDKURIER war vor Ort und hat sich umgesehen.
Blüten- und Gemüsesamen sind bei der diesjährigen Saatgutbörse besonders beliebt. Viele der Besucher bauen bereits seit Jahren Essbares in ihrem eigenen Garten an.
Überlingen Hund und Herrchen: Geschichten von der Überlinger Uferpromenade
Promenieren auf der längsten Promenade am Bodensee und auf einer der größten Hundeautobahnen: Auf der Landesgartenschau sind Hunde verboten, als Ausweichquartier könnte Überlingens Uferpromenade herhalten. Was Mensch und Tier hier besonders schätzen? Wir haben uns umgehört. Mit Rätsel für die Leser: Welcher Hund gehört zu welchem Herrchen?
Erkennen Sie, wer zu wem gehört?
Salem/Daisendorf Frühlingsvorboten: Erste Störche in den Horsten
In der Region werden dieser Tage die ersten Störche gesichtet, die aus ihren Winterquartieren zurückkehren. Horste in Salem-Tüfingen und Daisendorf sind bereits besetzt.
Die Daisendorfer Störche sind aus ihrem Winterquartier zurück.
Salem Ein Lastwagen rutscht von der Straße und landet im Graben
Der Fahrer eines Lastwagens musste am Dienstag bei Salem einem entgegen kommenden Fahrzeug ausweichen. Das Fahrzeug rutschte von der Straße.
Ein Symbolbild eines Polizeiautos.
Salem Schlosssee damals und heute: Aus einer tristen Baggersee-Mondlandschaft wird ein Naturerlebnispark
In den 70er Jahren wurde der Grundstein für das Areal mit Freibad, Bildungs-, und Freizeiteinrichtungen gelegt. Wir zeigen Ihnen in unserer SÜDKURIER-Serie „Gedächtnis der Region“, wie sich das Salemer Areal seither verändert hat.
Die Mondlandschaft des Salemer Baggersees im Jahre 1972, als die Gemeinde den See und die umliegenden Grundstücke für ihr neues Gemeindezentrum erwarb.
Salem Wie 1972 aus acht Gemeinden das heutige Salem entstand
Gedächtnis der Region: Acht Gemeinden bilden ab 1972 die neue Gesamtgemeinde, später kamen weitere hinzu. Werner Kesenheimer wurde Bürgermeister. Er erinnert sich an die Zeit des Aufbaus.
Für die neu gebildete Gemeinde Salem wurde in Neufrach ein neues Rathaus gebaut.