Thema & Hintergründe

Tobias Engelsing

Aktuelle News zum Thema Tobias Engelsing: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Tobias Engelsing. Der ehemalige SÜDKURIER-Redakteur wurde im Jahr 2007 zum Leiter der Städtischen Museen der Stadt Konstanz ernannt.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Das Beste vom Jakobiner-Tribunal: Ein Rückblick auf die Verhandlungen der vergangenen Jahre
Es ist einer der Höhepunkte am Schmotzigen Dunschtig in Konstanz. Wenn die ersten großen Sausen am Vormittag dem Ende entgegensehen, und bevor die nächsten ihren Anfang nehmen, zerren die Jakobiner den Delinquenten auf die Bühne: Stets pünktlich um 13 Uhr.
Der Kopf ist ab. Das blieb Norbert Reuter im vergangenen Jahr erspart, als ihn die Jakobiner auf dem Obermarkt verurteilt haben.
Konstanz Bluttat vom Konstanzer Blätzleplatz: Eine Gedenktafel soll künftig an Martin Katschker erinnern
Die Tötung des Konstanzer Lehrlings Martin Katschker machte vor 50 Jahren unter der Bezeichnung „Gammlermord“ Schlagzeilen. Künftig soll eine Gedenktafel am damaligen Tatort an die Geschehnisse erinnern. Der Gemeinderat hat einem entsprechenden Antrag zugestimmt. Einzig ein CDU-Vertreter argumentierte in der Sitzung gegen die Tafel.
1970 starb Martin Katschker im Alter von 17 Jahren durch den Schuss aus einem sogenannten „Hasentöter“, einem Bolzenschussgerät.
Konstanz Was wäre passiert, wenn der Hitler-Attentäter Georg Elser es von Konstanz aus in die Schweiz geschafft hätte?
Am 8. November 1939 wurde Georg Elser bei dem Versuch, in die Schweiz zu fliehen, in Konstanz verhaftet. Historiker Tobias Engelsing erklärt im SÜDKURIER-Gespräch: „Elser zögerte einen Moment. Dieser Moment war zu lang.“ Was wäre passiert, wenn Elser nicht gezögert hätte?
Konstanz Seit 150 Jahren ist das Rosgartenmuseum Teil der Konstanzer Geschichte. Diese hat Museumsleiter Tobias Engelsing nun aufgeschrieben.
Der Schlüssel zur Konstanzer DNA liegt im Rosgartenmuseum, das seit 150 Jahren besteht. In dieser Zeit haben sich nicht nur innerhalb der Mauern geschichtsträchtige Ausstellungsstücke gesammelt, sondern auch das Museum selbst hat allerlei Geschichten zu bieten. Museumsleiter Tobias Engelsing erklärt in der Biografie des Rosgartenmuseums unter anderem, weshalb der Kampfmittelbeseitigungsdienst im Museum tätig werden musste.
Corona Die zweite allgemeine Verunsicherung: So ist das Stimmungsbild bei den Kulturschaffenden in unserer Region vor dem Lockdown
Schon wieder steht die Kulturszene vor einer Zwangspause. Was das bedeutet, ist aber vielerorts nicht klar.
Eine Ahnung von Totentanz: In Rom protestieren Tänzerinnen und Angestellte von Theatern gegen die Regierungsmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Auch bei uns fällt am Montag für viele Kultureinrichtungen vorübergehend wieder der Vorhang.
Literatur Ein Fragebogen, viele Antworten: Ein Überblick über alle Max-Frisch-Fragebögen, die Prominente für den SÜDKURIER beantwortet haben
Seit einem Jahr lässt der SÜDKURIER bekannte Persönlichkeiten den Max-Frisch-Fragebogen ausfüllen. Hier alle Antworten im Überblick.
Wie er selbst auf seine berühmten Fragen antworten würde, hat Max Frisch (1911-1991) nie verraten.
Konstanz Gestatten, eine echte Büdingen-Erbin – und sie ist für den Hotelbau direkt neben ihrem Haus an der Seestraße
Margaritha von Kalckstein ist Enkelin von Theodor Büdingen. Der Arzt ist Namensgeber des Areals, auf das sie sich als Kind zum Spielen geschlichen hat und dessentwegen eine Bürgerpark-Initiative mit der Stadt und dem Eigentümer streitet. Was überrascht: Die 88-jährige Frau befürwortet das Hotel-Projekt in ihrer direkten Nachbarschaft.
Margaritha von Kalckstein in ihrem Haus in der Seestraße in Konstanz. Im Hintergrund ihre beiden Großeltern Therese und Theodor Büdingen, Arzt und Gründer des gleichnamigen Sanatoriums.
Konstanz Konstanzer Bürger spenden 100.000 Euro für die Restaurierung von Sammlungsstücken des Rosgartenmuseums
Große Resonanz auf die Patenschaftsaktion des Rosgartenmuseums: Dank zahlreicher Spender, Gönner und Mäzene konnten bereits 90 „Konstanzer Kostbarkeiten“ aus dem Fundus des Rosgartenmuseums fachgerecht restauriert werden.
Dieses Hochzeitsschmuckkästchen aus dem Jahr 1590 wird restauriert. Die Kosten belaufen sich auf 3100 Euro, die durch die Aktion „Konstanzer Kostbarkeiten“ bereits gedeckt sind.
Konstanz Mit dem Bahnhof kam das Museum: Warum ein Apotheker vor 150 Jahren das Rosgartenmuseum gründete
Im 19. Jahrhundert setzte in ganz Deutschland das große Sammeln ein. Was die Menschen damals antrieb, beschreibt die Gründungsgeschichte des Rosgartenmuseums in Konstanz.
Der Charme einer Rumpelkammer: Blick in den Zunftsaal um 1900.
Bodenseekreis/Kreis Konstanz Von Grenzzaun bis Mundmaske: All das landet bald in unseren Museen
Die Corona-Pandemie hat unser Leben komplett verändert. Und genau das wollen Museen und Archivare für unsere Nachwelt dokumentieren. Deshalb wird auch bald der Grenzzaun zwischen Konstanz und Kreuzlingen in Stuttgart ausgestellt. Er wird von Liebe und Tragik erzählen
Kaum wegzudenken: Ohne Mund-Nasen-Maske klappt kein Einkauf mehr. Jeder besitzt so eine Maske. Bild: Martina Wabro
Konstanz Nach unruhigen Wochen: Südwestdeutsche Philharmonie meldet sich mit Live-Auftritten zurück
Am Umgang mit der Coronakrise war Kritik laut geworden, doch jetzt soll es wieder Konzerte geben. Los geht es am 21. Juni im Innenhof des Rosgartenmuseums.
Das Circolo Quartett, bestehend aus Margit Bonz (Viola), Pawel Katz (Violine), Kyoko Tanino (Violine) und John Wennberg (Violoncello) zählt zu den Attraktionen des Sommerprogramms der Südwestdeutschen Philharmonie.
Meinung Vorne Wasser, hinten Staatsgrenze: Konstanz als einsame Insel in Corona-Zeiten
Kolumne zum Wochenende: Die geschlossene Grenze hat gezeigt, wie beengt und einsam die Stadt zwischen See und Grenzzaun liegt, findet Gast-Kommentator Tobias Engelsing. Nun herrscht Vorfreude auf das Wiedersehen.
Der Tag, als der Schweizer Zivilschutz Zäune aufstellte. Am 15. Mai sind die Zäune wieder gefallen.
Bilder-Story Jubiläum mit Hindernissen: Ein exklusiver Blick in die Sonderausstellung „Schätze des Südens – Kunst aus 1000 Jahren“ im Rosgartenmuseum
Tobias Engelsing, Leiter der städtischen Museen, hatte ein großes Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen zum 150-jährigen Bestehen des Konstanzer Rosgartenmuseums geplant. Aufgrund der Corona-Krise fällt das Museums-Fest aus, auch die Durchführung des Festaktes ist nicht gesichert. Fest steht nur: Am 2. Juli wird die Sonderausstellung „Schätze des Südens – Kunst aus 1000 Jahren“ eröffnet. Exklusiv für die SÜDKURIER-Leser gibt es hier einen kleinen Einblick in die Ausstellungsvorbereitungen.
Auch das Museums-Café mit seinem lauschigen Innenhof im Rosgartenmuseums hat wieder geöffnet. Darüber refeuen sich bei weitem nicht nur Museums-Chef Tobias Engelsing und Pressesprecherin Katharina Schlude, sondern insbesondere die Konstanzer Stammgäste.
Konstanz Tägermoos- und Döbeligärtner dürfen ab Samstag über die Grenze – ganz offiziell
Die Verhandlungen hatten Erfolg, der Übertritt ist allerdings nur mit Dokumenten erlaubt
Konstanz Schweiz sagt beim Tägermoos und Döbeli nein – weil die Gärtner sich unter die Schweizer mischen könnten
Verhandlungen um Passierscheine sind gescheitert – Jung und Burchardt fordern: Grenze auf! Und die SPD schreibt an Kretschmann
Auch die Tägermoos-Gärtner haben allen Grund die Köpfe hängen zu lassen (Symbolbild)
Coronakrise Vorsichtiger Optimismus: Öffnen kommende Woche wieder unsere Museen?
Chefs der Ausstellungshäuser in Singen und Konstanz hoffen auf gute Nachrichten. Doch die Sorgen bleiben groß.
Das Rosgartenmuseum in Konstanz: Seit Beginn der Pandemie sind hier die Türen geschlossen – wie bei allen anderen Museen auch.
Konstanz Die Corona-Pandemie wird zur Herausforderung für den Kulturbetrieb in Konstanz. Kreative erkennen in der Krise auch eine Chance
Kultur lebt vom Anfassen und von der Nähe. Beides ist aufgrund der aktuellen Situation schwer möglich bis schlicht verboten. Die Konstanzer Kultureinrichtungen versuchen, das Beste aus der Krise zu machen – und sehen dennoch einer ungewissen Zukunft und schwindenden Etats entgegen.
Nicht nur am Stadttheater in Konstanz derzeit Alltag: Abgesagte Veranstaltungen und verschlossene Türen.
Konstanz Nach Wochen des situationsbedingten Haarwuchses ist klar: Friseure sind systemrelevant
Wie viele andere Bereiche des öffentlichen Lebens, sind auch Friseure von den durch das Coronavirus ausgerufenen Schließungen betroffen. SÜDKURIER-Kolumnist Tobias Engelsing leidet darunter, dass der Friseur seines Vertrauens Kamm und Schere ruhen lassen muss.
Seit Friseursalons wegen der Kontaktbeschränkungen aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus geschlossen sind, gibt es viele Abrufe von Haarschnitt-Anleitungen auf den Videoplattformen.
Kreis Konstanz Kunst und Kultur auf dem heimischen Sofa: Museen im Kreis Konstanz setzen in der Corona-Krise auf digitale Inhalte im Netz
Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, mussten sämtliche Museen im Kreis Konstanz vorerst ihre Pforten für Besucher schließen. Viele Einrichtungen bieten deshalb nun Gratis-Inhalte im Netz an. Es gibt Filme, virtuelle Führungen und mehr.
Blick hinter die Kulissen: Das Archäologische Landesmuseum in Konstanz hält seine Fans während der coronabedingten Schließung mit Hilfe des Onlinedienstes Instagram auf dem Laufenden. Zum Beispiel darüber, wie Restaurator Fabian Maier sich um die neue Playmobilausstellung kümmert.
Meinung „Ein Narr vom alten Schlag“: Ein Standpunkt zur Willi-Hermann-Debatte vom Konstanzer Museumsdirektor Tobias Engelsing
Die Hermann-Lieder waren im verdrucksten Klima der 1950er Jahre nicht unpolitisch und sie sind es erst recht nicht im Kontext unserer aktuellen Kenntnis darüber, wer Hermann wirklich war, meint der Direktor der Städtischen Museen und Fasnachter Tobias Engelsing. Hier ist seine ungekürzte Stellungnahme.
Tobias Engelsing, Direktor der Konstanzer Museen.
Konstanz Viele Frauen, ein paar Geburtstage und ein bisschen digital – So wird das Jahr 2020 in den Konstanzer Museen
Bei der Jahrespressekonferenz gab es Ausblicke und Zahlen. Letztere zeigen: Es läuft ziemlich gut für die Städtischen Museen in Konstanz.
Die Digitalisierung hat schon Einzug gehalten: Rechts der Chef der Museen, Tobias Engelsing, in der Mitte Barbara Stark, Leiterin der Wessenberg-Galerie und links Martina Groth, Leiterin des Naturmuseums, wie sie von einem Pressevertreter fotografiert werden.
Konstanz Sie wollten schon immer einmal Pate für ein Museumsstück werden? Zum 150. Geburtstag des Rosgartenmuseums geht das
Zum Jubiläum des Konstanzer Museums im Jahr 2020 können Bürger und Unternehmen die Kosten für die Restaurierung kostbarer Stücke aus der Sammlung übernehmen. Das Rosgartenmuseum will die Bevölkerung mit der Aktion stärker an sich binden – die Nachfrage ist groß.
Tobias Engelsing, Direktor der Städtischen Museen Konstanz, mit einer Auswahl der Konstanzer Kostbarkeiten. Für diese Stücke können private Spender die Kosten für Restaurierung in Höhe von 50 bis zu mehreren Tausend Euro übernehmen.
Dresden/Konstanz/Bregenz Das Museum als Risiko – für alle offen und doch sicher wie ein Banksafe?
  • Raub in Dresden löst Sicherheitsdebatte aus
  • Wie stehen die Museen in unserer Region da?
Das Kunsthaus Bregenz ist seit 2005 mit einer Sicherheitsanlage ausgestattet, die international auf dem modernsten Stand der Technik ist.
Gaienhofen Ausstellung zeigt Leistungen des Libelle-Verlags für die Region auf
Der Libelle-Verlag hat sich in den 40 Jahren seines Bestehens bleibende Verdienste um das literatarische Leben in der Bodenseeregion erworben. Forum Allmende und Hesse Museum Gaienhofen würdigen die Arbeit des Verleger-Ehepaars Faude mit einer Aussstellung.
Eine Aufnahme vom Libelle-Messestand bei der Frankfurter Buchmesse 2009: Links Ulrike Draesner, in deren Auswahl von Johann Peter Hebels „Kästchengeschichten“ gerade die ZDF-Journalistin Petra Gerster blättert. Zweiter von links Verlagsleiter Ekkehard Faude, rechts Christian Nürnberger, Publizist und Ehemann von Petra Gerster.
Geschichte Konstanzer Historiker: Katastrophen haben den Bodensee zu einem riesigen Friedhof gemacht
Hunderte von Menschen haben im Bodensee ihr Leben verloren. Historiker und Museumsleiter Tobias Engelsing ist durch die Geschichte gestreift
Der See verschluckte auch viele Flugzeug-Insassen. Im Januar 1994 wird eine in den Bodensee abgestürzte Cessna geborgen.  Bild: dpa