Thema & Hintergründe

Thomas Strobl

Aktuelle News zum Thema Thomas Strobl: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Thomas Strobl. Der CDU-Landesvorsitzende in Baden-Württemberg wurde 1960 in Heilbronn geboren und war in seiner Heimatstadt langjähriger Gemeinderat. 2016 wurde er baden-württembergischer Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration sowie stellvertretender Ministerpräsident im Kabinett Kretschmann II.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Stockach Özdemir, AKK, Kretschmann & Co. – das waren die besten Auftritte beim Stockacher Narrengericht in den vergangenen Jahren
Wegen der Corona-Pandemie fällt die weit über Stockach hinaus bekannte Narrengerichtsverhandlung am Schmotzigen Dunschtig in diesem Jahr aus. In den vergangenen Jahren erlebten die Zuschauer – egal ob vor Ort in der Jahnhalle oder vor dem Fernseher – ein Spektakel. Wir blicken auf die schönsten Momente der vergangenen Verhandlungen zurück.
Prominente Gäste in der Jahnhalle in Stockach in den vergangenen fünf Jahren: Die Gerichtsverhandlung ist in der gesamten Region bekannt.
Hüfingen/Bräunlingen Wegen Homeoffice und Homeschooling: Stößt das Internet in Corona-Zeiten an Grenzen?
Ein Facebook-Nutzer spricht von einem Komplettausfall bei ihm zuhause. Wir haben beim Anbieter sowie den Verwaltungen in Hüfingen und Bräunlingen nachgefragt, wie sie die Situation einschätzen.
Dem Anbieter Vodafone ist keine großflächige Störung im Kabelglasfasernetz Hüfingen und Bräunlingen bekannt. Horst Vetter, Hauptamtsleiter in Hüfingen, sagt, dass die Ortsteile mittlerweile besser versorgt sind als die Kernstadt.
Bawü-Check Wie sicher lebt es sich in Baden-Württemberg? Die Bürger fühlen sich nicht akut bedroht, fordern aber mehr und besser ausgestattete Polizei
Fehlende Polizeipräsenz und mangelhafte Ausstattung der Polizei – das ist einer der größten Kritikpunkte beim Thema innere Sicherheit. Wie es um diese bestellt ist, haben die Tageszeitungen im Land gemeinsam mit dem Institut für Demoskopie in Allensbach erhoben. In ihrem Umfeld fühlen sich die Baden-Württemberger nicht bedroht. Trotzdem kommt Innenminister Thomas Strobl nicht gut weg.
Innenminister Thomas Strobl (CDU) spricht in Freiburg nach einer Pressekonferenz mit Polizisten.
Fützen So unterstützt das Land den Breitbandanschluss in Blumberg-Fützen
Für den Breitbandausbau in den Blumberger Stadtteilen Fützen, Riedöschingen, Kommingen und Hondingen schießt das Land 2,88 Millionen Euro zu.
So wie hier voriges Jahr im Achdorfer Ortsteil Aselfingen soll es bald auch in Fützen aussehen, wenn der Glasfaserausbau vom Verteilerkasten bis in die Häuser gelegt wird. Archivbild: Bernhard Lutz
Landtagswahl Durchwachsene Bilanz: Was hat die Landesregierung vor fünf Jahren versprochen und was davon hat sie erreicht?
Seit fünf Jahren regieren in Baden-Württemberg die Grünen mit der CDU. Viel hat die Koalition versprochen. Doch was hat sie bei Sicherheit, Verkehr, Wohnen, Digitalisierung und anderen Themen tatsächlich erreicht?
Die Abgeordneten im Landtag in Stuttgart. Seit fünf Jahren regieren die Grünen im Südwesten gemeinsam mit der CDU.
Stuttgart Peter Lenks Satire auf Stuttgart 21 darf drei Monate länger stehenbleiben. Richtig warm wurden die Schwaben mit dem Laokoon aber nicht
Der Künstler vom Bodensee zieht ein erstes Fazit: „Stuttgart hat ein Recht auf Langeweile im öffentlichen Raum“.
Neun Meter hoch, zehn Tonnen schwer: Am 27. Oktober wurde Peter Lenks jüngstes Werk in Stuttgart aufgestellt. Es wird nur zeitweilig vor dem Stadtpalais stehen.
Stuttgart Laschet umarmt seine Gegner im Südwesten
Beim digitalen Partietag stimmt sich die Landes-CDU am Samstag auf den Landtagswahlkampf ein. Der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet will die Partei zusammenführen.
Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender, nimmt am Online-Parteitag der CDU Baden-Württemberg teil.
Stuttgart Strobl: Historische Entscheidung eines historischen Parteitags
Nach einer Stichwahl führt NRW-Regierungschef Laschet künftig die CDU. Über die nun geklärte Führungsfrage sind Vertreter der CDU im Südwesten erleichtert.
Armin Laschet bei seiner Rede CDU-Parteitag
Berlin Laschet gewinnt die Wahl zum CDU-Vorsitzenden – Merz-Vorstoß für Kabinettsposten
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender. Der 59-Jährige setzte sich am Samstag beim digitalen Bundesparteitag in einer Stichwahl gegen den früheren Unionsfraktionschef Friedrich Merz durch.
Armin Laschet spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Konstanz/Waldshut Die Regeln im Grenzverkehr zur Schweiz werden immer schärfer. Kommen die Zäune und strengen Kontrollen jetzt noch einmal?
Der Bund hat wie zuvor bereits das Land die Beschränkungen bei der Einreise noch einmal verschärft. Nur noch in Ausnahmen können sich die Menschen ohne Tests oder Quarantäne zwischen Deutschland und der Schweiz bewegen. Jetzt rufen regionale Abgeordnete dazu auf, eine neuerliche Grenzschließung unbedingt zu vermeiden.
Ende April 2020 auf Klein Venedig in Konstanz: Nach Jahren der offenen Grenze zum Schweizerischen Kreuzlingen stand an der sogenannten Kunstgrenze wieder über mehrere Wochen ein Grenzzaun. Droht das ein Jahr später erneut?
Wehr Störfeuer der Telekom bleibt für Breitband-Förderung wohl folgenlos
Auch Landesinnenminister Thomas Strobl teilt die Ansicht, dass die Stadt Wehr die zugesagten Landesmittel nicht zurückzahlen muss.
Für den Ausbau des schnellen Internets im Kreisgebiet gibt es jetzt Millionensummen von Land und Bund.
Stockach Was haben eigentlich die Beklagten des Stockacher Narrengerichts gemeinsam? Spurensuche und Rückblick im Jahr ohne Verhandlung
Zu Dreikönig eröffnet das Hohe Grobgünstige Narrengericht zu Stocken die Stockacher Fasnacht. Aber dieses Jahr ist an Dreikönig und der fünften Jahreszeit alles anders. Ein Rückblick auf die Beklagten der zurückliegenden Jahre.
Oben links Cem Özdemir, unten links Annegret Kramp-Karrenbauer, oben rechts Malu Dreyer zwischen Fürsprech und Narrenbüttel sowie rechts unten Thomas Strobel.
Schweiz Kein Einkaufstourismus, keine Tagesausflüge: Seit 23. Dezember ist der Grenzverkehr zur Schweiz eingeschränkt – was hat das gebracht?
Kurz vor Weihnachten hat Baden-Württemberg die Quarantäne-Pflicht bei Reisen aus oder in Risikogebiete verschärft. Einkaufsfahrten nach Deutschland oder Ski-Touren in die Schweiz sollen unterbunden werden. Weil die neue Verordnung auslegungsfähig ist, hadert die Polizei mit der Politik. Und während der Zoll weiter Ausfuhrscheine stempelt, stellen manche Geschäfte diese gar nicht mehr aus.
Lediglich aus touristischen Gründen oder für Einkäufe die Grenze aus der und in die Schweiz übertreten, wie hier am Grenzübergang Weil am Rhein? Das ist seit 23. Dezember 2020 durch die geänderte Quarantäne-Pflicht nicht mehr erlaubt. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder. Kontrollieren lässt sich die Regelung aber nur bedingt.
Baden-Württemberg Landesregierung appelliert an Vernunft der Winter-Ausflügler – Polizei rechnet für Dreikönigstag wieder mit großem Andrang
Statt mit Spaß im Schnee endet der Winterausflug zuletzt für viele im Stau oder an einem überfüllten Parkplatz. Auch am Dreikönigstag rechnet die Polizei mit großem Andrang. Die Regierung appelliert an die Vernunft – doch strengere Maßnahmen sind nicht ausgeschlossen.
Spaziergänger Anfang Januar im Schwarzwald am Mummelsee
Corona Das Land will Quarantänebrecher in Krankenhäuser zwangseinweisen – aber ist das Problem überhaupt so groß?
Der Vorstoß von Innenminister Thomas Strobl ist umstritten: Quarantäneverweigerer sollen in Krankenhäusern zwangsabgesondert werden. Aber ist das Problem wirklich so groß? Ein Blick in die Region.
Ein Schild mit der Aufschrift „Häusliche Quarantäne für Reise-Rückkehrer“ steht an einer Autobahn nahe der deutsch-tschechischen Grenze. Die Regel der Absonderung für Reiserückkehrer aus Risikogebieten gilt grundsätzlich auch für Menschen aus Baden-Württemberg.
Stuttgart Grün-Schwarz im Corona-Chaos: Landesregierung gibt im Kampf gegen Corona kein gutes Bild ab
Ist das schon Wahlkampf? Oder schiere Unfähigkeit? Im Kampf gegen die Pandemie gibt die grün-schwarze Landesregierung derzeit kein gutes Bild ab.
Wahlkampf in der Corona-Krise? Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und CDU-Spitzenkandidatin und Kultusministerin Susanne Eisenmann.
Markdorf Konferenzen in Corona-Zeiten: Alle zoomen – bis auf den Gemeinderat
Der Umsetzung von virtuellen Gremiensitzungen stehen noch zu viele rechtliche Unwägbarkeiten entgegen. Der Städtetag setzt sich seit Monaten bereits beim Land für die Digitalisierung der Kommunen ein, doch noch fehlt es an der Justierung. Inzwischen könnten die Kommunen aber den Weg frei machen für digitale Sitzungen – sofern sie ihre Hauptsatzungen ändern. In Markdorf, Bermatingen und dem Deggenhausertal ist man noch skeptisch, in Oberteuringen hingegen will man die Ampel auf Grün stellen.
Pandemiebedingt tagt der Markdorfer Gemeinderat seit Monaten schon in der Stadthalle. Nur so sind die Abstände zwischen den Mitgliedern und zum Publikum zu wahren. Solange das möglich ist, wird es auch weiter so gehandhabt werden. Die Umsetzung von Internetsitzungen sieht man in der Stadtverwaltung noch skeptisch.
Baden-Württemberg Wie rechts ist die Querdenker-Bewegung?
Verfassungsschutz und Parlament sind alarmiert: Rechtsextremisten und Reichsbürger unterwandern zunehmend Demonstrationen und mischen sich unter Bürger, die friedlich gegen die Corona-Maßnahmen protestieren wollen. Die Querdenken-Szene radikalisiert sich.
Die Reichsflagge, Erkennungssymbol der rechten Szene, weht über einer Gruppe von Demonstranten bei einer Querdenken-Demonstration in Stuttgart.
Tuttlingen Zwangsverpflichtung im Gesundheitsamt: OB Becks unkonventioneller Vorschlag in der zweiten Corona-Welle
Könnten Kurzarbeiter dazu beitragen, dass die Gesundheitsämter bei der Verfolgung von Corona-Infektionen handlungsfähig bleiben? Einen entsprechenden Vorschlag macht OB Michael Beck in Schreiben an die Minister Lucha und Strobl
Meinung Wo man tagelang aufs Gesundheitsamt warten muss, kann man keine Quarantäneverweigerer einsperren: Die Corona-Politik stimmt nicht mehr mit der Realität überein
Die Corona-Politik in Baden-Württemberg wirkt zunehmend inkonsequent. Manche Dinge passen einfach nicht zusammen, andere sorgen vor allem für Verwirrung. So droht die große Zustimmung zu den Corona-Maßnahmen verloren zu gehen.
Eine Polizistin steht in der Stuttgarter Innenstadt und kontrolliert, ob die Maskenpflicht eingehalten wird.
Meinung Quarantänebrecher wegsperren? Was Sheriff Strobl vorhat, mag in China funktionieren, nicht aber in einem Rechtsstaat
Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl möchte Quarantäneverweigerer am liebsten einsperren. Ein Vorschlag, der nach hinten losgehen könnte. Gefährdet er doch, worauf es bei der Bekämpfung der Pandemie in erster Linie ankommt: die Unterstützung der Bevölkerung.
Thomas Strobl.
Wien Nach der Terrorattacke in Wien: Auch eine Deutsche unter den Todesopfern
In der Wiener Innenstadt sind am Montagabend Schüsse gefallen. Laut Innenministerium handelt es sich um einen Terroranschlag. Wir fassen die Ereignisse zusammen.
Bewaffnete Polizisten patrouillieren am frühen Morgen im Stadtzentrum. Die Terrorattacke von Wien geht nach den Worten von Österreichs Innenminister Nehammer auf das Konto mindestens eines islamistischen Terroristen.