Thema & Hintergründe

SV Weil II

SV Weil II

Länger als der SV Weil II spielt kein Verein in der Bezirksliga. Seit 2004 mischt die Reserve-Elf munter mit.

Ihre bitterste Stunde erlebte die Mannschaft genau zehn Jahre nach dem Aufstieg.

Unter Trainer Tiziano Di Domenico wurde der Bezirksliga-Titel gewonnen, doch der Aufstieg in die Landesliga blieb verwehrt, weil zur gleichen Zeit die „Erste“ aus der Verbandsliga in genau diese Liga absteigen musste.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Regionalsport Hochrhein SV Albbruck feiert beim 2:1 gegen den SV Nöggenschwiel seinen ersten Saisonsieg
Thanyawit Wongsahan und Nico Gerteiser machen in der Partie der Fußball-Kreisliga, A-Ost alles klar. FV Degerfelden gewinnt beim FC Hausen in der Fußball-Kreisliga, A-West mit 3:1 und rückt ins Mittelfeld vor
Den Ball fest im Blick: Thanyawit Wongsahan leitete beim 2:1 seines SV Albbruck gegen den SV Nöggenschwiel mit seinem Tor zum 1:0 den Sieg ein.
Regionalsport Hochrhein Lediglich vier Staffeln im Bezirk Hochrhein werden wegen fehlender Absteiger aufgestockt
Fußballausschuss präsentiert die Einteilung der Ligen im Bezirk. Künftig nur noch sechs Gruppen in der Kreisliga C
Gemeinsam statt gegeneinander: In der vorletzten Saison standen sich Fabian Schmidt (links) und Alex Rebis noch als Gegner im Wehrer Bezirksliga-Derby gegenüber, mussten am Ende der Saison absteigen. Ein Jahr später sind die beiden Spieler wieder zurück im Oberhaus, jetzt aber im gemeinsamen Team der SG FC Wehr-Brennet.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: Vizemeister FSV Rheinfelden steigt im Sommer 2014 trotz des verlorenen Relegationsspiel gegen den SV Au-Wittnau in die Landesliga auf
Fußball-Bezirksliga 2013/14: Neuling schafft den Durchmarsch aus der Kreisliga A. SV Weil II bleibt trotz souveränem Meistertitel der Aufstieg verwehrt. Der Tabellendritte FC Schönau macht sich vergeblich Hoffnung auf eine Teilnahme an den Aufstiegsspielen. FC Grießen, SV BW Murg und SV Jestetten müssen absteigen
Durchmarsch geglückt: Aus der Kreisliga A stürmte der FSV Rheinfelden in der Saison 2013/14 geradewegs durch in die Landesliga.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: SV 08 Laufenburg kehrt im Sommer 2013 mit einem historischen Punkterekord in die Landesliga zurück
Fußball-Bezirksliga 2012/13: Am Ende einer denkwürdigen Saison steigt der FC Wittlingen via Relegationsspiele erstmals in seiner Vereinsgeschichte in den überregionalen Fußball auf. Sven Maier wird Torschützenkönig mit 24 Treffern für den FC Erzingen. SV Rheintal beendet seine erste Bezirksliga-Saison als bester Aufsteiger
Meisterlich: Der SV 08 Laufenburg war mit 25 Siegen in 30 Spielen das Maß aller Dinge und stieg am Ende mit 24 Punkten Vorsprung auf den FC Wittlingen in die Landesliga auf. Hier jubeln (von links) Christoph Mathis, Norbert Schneider, Sandro D‘Accurso, Michael Weinert und Felix Zölle.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: FC Tiengen 08 holt sich 2012 im letzten Spiel den Meistertitel und der FC Wallbach rettet sich wie durch ein Wunder vor dem Abstieg
Fußball-Bezirksliga 2011/2012: Michael Schilling führt die Elf vom Langenstein zurück in die Landesliga und verabschiedet sich zum FC St. Gallen. FC Wallbach holt 32 Punkte in der Rückrunde und verhindert so den Abstieg. David Held vom TuS Efringen-Kirchen wird mit 33 Treffern bester Torschütze der Liga. FC Wehr marschiert ausgerechnet zum 100. Vereinsgeburtstag aus der Landesliga in die Kreisliga A durch. Neuling TuS Stetten steht nach elf Spielen an der Tabellenspitze und steigt am Ende noch ab
Meister 2012: Der FC Tiengen 08 setzte sich am letzten Spieltag im Fernduell mit dem TuS Efringen-Kirchen durch. Das Heimspiel gegen Absteiger TuS Stetten wurde 6:0 gewonnen, während die punktgleichen Rebländer zeitgleich mit 1:4 beim Absteiger SV Schwörstadt verloren.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: Im Sommer 2010 darf sich der FC Wehr ganze zwei Minuten lang als Meister fühlen
Fußball-Bezirksliga 2009/2010: Silfang-Elf verpasst den Titel und schafft in der Relegation das Wunder von Untermünstertal. SV 08 Laufenburg rettet sich erst am vorletzten Spieltag gegen Überraschungs-Aufsteiger FC Hauingen vor dem Abstieg in die Kreisliga A. Beim FC 08 Bad Säckingen wird ein Spiel auf zwei Plätzen ausgetragen. Vor der Saison gelingt dem FC Eintracht Stetten ein kurioser Aufstieg in die Landesliga. Gianluca Brogno holt sich dank sechs Treffer in den letzten beiden Partien die Torschützenkrone
FC Wehr krönt seine Saison: Dank der Treffer von Sven Oertel (vorn, links) gewinnt die Eld von Trainer Lothar Silfang (rechts) mit 2:0 im Relegations-Rückspiel bei der Spvgg. Untermünstertal und steigt 2010 zum vorerst letzten Mal in die Landesliga auf.
Regionalsport Hochrhein Harte Nuss für Spitzenreiter FC Wehr im Nonnenholz beim SV Weil II
Der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A, West will auf Kurs in Richtung Bezirksliga bleiben. Auch die Verfolger FC Hauingen und FC Steinen-Höllstein haben bei der SF Schliengen und dem TuS Kl. Wiesental schwere Aufgaben zu lösen
Elegante Ballführung: Steven Bertolotti (rechts, gegen die Degerfelder Marvon Heiler und Foday Sanneh) will mit dem FC Wehr beim SV Weil II mit einem Sieg aus der Winterpause starten.
Regionalsport Hochrhein Giuseppe Stabile hört zum Saisonende als Trainer des FSV Rheinfelden auf
Giuseppe Stabile gibt sein Traineramt beim FSV Rheinfelden zum Saisonende aus familiären Gründen ab. 40-jähriger Murger bestätigt Kontakte zu seinem Heimatverein SV BW Murg. Engagement in einem Trainer-Team ab der neuen Runde kann sich Stabile vorstellen
Rückzug im Sommer: Giuseppe Stabile ist nur noch bis Sommer Trainer des FSV Rheinfelden.
Bezirksliga Hochrhein Online-Fans von SÜDKURIER-Regiosport wählen das Bezirksliga-Tor des Jahres 2019
Stimmen Sie ab über das schönsten Treffer in der Fußball-Bezirksliga im Jahr 2019. Teilnahme per Mail, via Facebook oder Instagram bis 15. Januar 2020
Tor des Jahres 2019: SÜDKURIER-Regiosport Hochrhein sucht den schönsten Bezirksliga-Treffer des Jahres 2019. Stimmen Sie ab: Per Mail, via Facebook oder Instagram – bis 15. Januar 2020 läuft die Wahl
Bezirksliga Hochrhein Nur der FC Wallbach schaffte 2012 als Vorrunden-Schlusslicht noch das Wunder des Ligaverbleib
Fußball-Bezirksliga: Mit 31 Rückrunden-Punkten krönte der Club seine fulminante Aufholjagd mit einem 3:0-Sieg beim FC Erzingen. SV Eggingen geht als Achter in die Rückrunde und steigt in der Saison 2008/09 dennoch ab. 13 Herbstmeister feiern seit 2000 im Sommer auch den Meistertitel. SV 08 Laufenburg rettet sich im Sommer 2010 mit einem Punkt vor dem Abstieg in die Kreisliga A. Statistischer Rückblick auf die letzten 20 Bezirksliga-Jahre
Erinnerung an das Wunder von Wallbach: Dominik Thiel (links) und Christoph Mutter (rechts) bejubeln einen Treffer von Mike Skubisch. Als Schlusslicht mit elf Punkten Rückstand startete der FC Wallbach in die Rückrunde, sammelte 32 Punkte und schaffte im Sommer 2012 den Ligaverbleib.
Regionalsport Hochrhein FC Wehr will mit einem Sieg gegen den FV Degerfelden in die Rückrunde starten
Das Team von Trainer Uwe Kraehling hat in der Fußball-Kreisliga A, West die erste Etappe auf dem Weg zurück in die Bezirksliga geschafft. SV Eichsel hofft auf den ersten Auswärtsdreier und fährt entschlossen zum SV Todtnau
Ganz und gar Vorbild: Spielertrainer Patrick Streule vom FV Degerfelden trifft fast regelmäßig, sein Team gewinnt aber nicht mehr. Beim FC Wehr sind die Degerfelder Außenseiter.
Regionalsport Hochrhein Nach dem Derbysieg will der SV Eichsel beim SV Weil II endlich den ersten Auswärtssieg
Die Elf von Trainer Jürgen Mair gewinnt die Nachholpartie des siebten Spieltags in der Fußball-Kreisliga A, West gegen den FV Degerfelden mit 3:2 und will im Weiler Nonnenholz angreifen. Spitzenspiel beim FC Wehr – gegen den TuS Kl. Wiesental
Das war vor drei Jahren: Kais Karau (rechts, gegen den Todtnauer Simon Dietsche). Beim 3:2 im Derby am Mittwoch gegen den FV Degerfelden traf er zum Ausgleich für seinen SV Eichsel. Jetzt will er mit seinen Kollegen beim SV Weil II den ersten Auswärtssieg feiern.
Regionalsport Hochrhein Francesco Lo Presti ebnet dem SV BW Murg beim 5:3 mit seinen drei Toren den Weg zum Sieg
Blau-Weißen drehen in der Fußball-Kreisliga A, Ost gegen den FC Weizen einen 0:2-Rückstand. Der SV Stühlingen düpiert beim 4:0 den Bezirksliga-Absteiger Spvgg. Brennet-Öflingen
Dreierpack: Francesco Lo Presti (links, gegen den Mettinger Felix Erne im Spitzenspiel der vergangenen Saison) war beom 5:3 des SV BW Murg gegen den FC Weizen der Held. Er ebnete mit seinen drei Toren nach dem 0:2-Rückstand den Weg zum Sieg.
Regionalsport Hochrhein Spvgg. Brennet-Öflingen schickt die Spvgg. Wutöschingen mit 9:0 nach Hause
Timo Bernauer schießt fünf Tore beim Kantersieg des Bezirksliga-Absteigers in der Fußball-Kreisliga A, Ost. 9:1 gegen C.S.I. JR Laufenburg – auch die SG Mettingen/Krenkingen trifft neun Mal
Torjubel: Gleich fünf Mal durfte Timo Bernauer (links, gegen den Bad Säckinger Felix Forstmeyer) beim 9:0 der Spvgg. Brennet-Öflingen gegen die Spvgg. Wutöschingen jubeln. Zur Tabellenführung reichte es nicht, weil die SG Mettingen/Krenkingen C.S.I. JR Laufenburg mit 9:1 ebenfalls vom Platz fegte.
Regionalsport Hochrhein Kracher im Frankenmatt: Duell der Bezirksliga-Absteiger FC Wehr und SV Weil II
In der Fußball-Kreisliga A, West kommt es schon am 2. Spieltag zu einem Gipfeltreffen. Beide sind aber schlecht gestartet und haben Nachholbedarf. FV Degerfelden mit schwerer Aufgabe beim TuS Binzen
Elegante Brustannahme: Marc Seger (rechts) bewahrte seinen FC Wehr am vergangenen Wochenende vor einer Niederlage. Bei der Heimpremiere gegen den SV Weil II soll ein Sieg her.
Regionalsport Hochrhein Zum Auftakt der Kreisliga A, West hat der TuS Stetten den FC Steinen-Höllstein zu Gast
Die Spitzenteams der vergangenen Runde sind gleich richtig gefordert. Bezirksliga-Absteiger fährt zum FV Degerfelden. Aufsteiger SV Eichsel hat gegen den SV Todtnau Chancen
Simone Di Stefano (rechts, gegen den Schlüchttaler Tobias Blatter) und der TuS Lörrach-Stetten freuen sich auf den Auftakt-Kracher gegen den FC Steinen.
Regionalsport Hochrhein FSV Rheinfelden weicht vor Umzug nach Warmbach auf den Naturrasen im Europastadion aus
Tage auf der Richterwiese sind gezählt. Viel Bewegung im Kader des Landesligisten FSV Rheinfelden. Insgesamt 14 Zugängen stehen fünf Abgänge gegenüber
Neu im Kader: Der FSV Rheinfelden hat zahlreiche 14 neue Spieler in seinen Reihen. Sieben von ihnen standen im Aufgebot der Rheinfelder beim Pokalspiel in Laufenburg. Fit für ihren Einsatz waren (von links) Yusuf Bilal Cam, Julian Jäger, Faruk Enes Cam, Alexandre Mutschler, Dionisio Cascio, Müslüm Yildizoglu und Arianit Metaj.
Regionalsport Hochrhein FC Wehr und Spvgg. Brennet-Öflingen gegen nach dem Abstieg getrennte Wege in der Kreisliga A
Die beiden städtischen Clubs sind in die West- und Ost-Gruppe der Kreisliga A eingeteilt. Rheinfelder Kickers beenden nach drei Jahren in der Kreisliga C vorerst den Spielbetrieb. Fußballbezirk Hochrhein veröffentlicht seinen Vorschlag zur Einteilung der Staffeln in der Saison 2019/20
Getrennte Wege: Der FC Wehr (links mit Aytekin Güngör) und die Spvgg. Brennet-Öflingen (rechts mit Marcel Leitner) wurden nach dem gemeinsamen Abstieg aus der Bezirksliga zur neuen Saison in verschiedene Staffeln der Kreisliga A eingeteilt.
Bezirksliga Hochrhein Kuriose Geschichte der Relegation: FSV Rheinfelden steigt als Verlierer auf, der FC Schönau ohne Gegner und Eintracht Stetten mit Köpfchen
2009 schaut Eintracht Stetten dem schlafmützigen Verband auf die Finger und setzt seinen Protest durch. FC Schönau fühlt sich 2014 vom Verband mächtig verschaukelt. Der FC Erzingen ist Rekord-Teilnehmer und der SV RW Ballrechten-Dottingen steigt irgendwie immer auf. Nur sechs Mal setzt sich bislang der Vizemeister der Bezirksliga Hochrhein in den 29 Duellen gegen den Vizemeister der Bezirksliga Freiburg durch. Interessantes und Kurioses aus 30 Jahren Aufstiegs-Relegation zur Landesliga.
Sensationssieg: Sven Oertel (rechts, mit Timo Schmidt) schoss den FC Wehr 2010 bei der Spvgg. Untermünstertal mit zwei Toren in die Landesliga.
Bezirksliga Hochrhein Meister SV 08 Laufenburg war 2018/19 das Maß aller Dinge in der Bezirksliga
Mannschaft von Trainer Michael Wasmer holt sich souveräne den Titel und setzt zwei Rekordmarken. Spannende Saison 2018/19 ist für drei Clubs noch nicht ganz zu Ende. FC Erzingen spielt gegen die SG Nordweil/Wagenstadt um den Aufstieg in die Landesliga und kann damit dem FC Wallbach den Verbleib in der Bezirksliga verschaffen. SV Weil II muss zusätzlich auf den Aufstieg seiner eigenen „Ersten“ hoffen
Meisterliche Saison: Der SV 08 Laufenburg setzte die Akzente und sicherte sich so vorzeitig wie souverän die hier präsentierte Meisterschale. Künftig, betont das selbst ernannte „Wolfsrudel“ aus dem Waldstadion, werde überregional nach Beute gejagt.
FC Erzingen - SV Weil II FC Erzingen testet für die Relegationsspiele und Harun Zengin bejubelt beim 4:0 gegen den SV Weil II sein erstes Tor – mit Video der Verabschiedungen!
Vizemeister der Fußball-Bezirksliga blickt zufrieden auf eine starke Saison und setzt sich nach sechs zweiten Plätzen nun ein neues großes Ziel. Trainer Klaus Gallmann: „Jetzt wollen wir in die Landesliga“
Erstes Saisontor zum Abschluss: Winter-Neuzugang Harun Zengin traf beim 4:0 gegen den SV Weil II erstmals für Vizemeister FC Erzingen.
FC Wallbach - FC Wehr FC Wallbach rutscht nach dem 0:0 gegen Absteiger FC Wehr am letzten Spieltag erstmals auf einen Abstiegsplatz – mit Videos!
Drama in der Fußball-Bezirksliga: Beide Mannschaften verpassen im Kellerduell das wichtige Tor. Wallbacher nehmen fassungslos das 11:2 des FC RW Weilheim zur Kenntnis und hoffen nun auf eine der drei Relegations-Optionen. Starker FC Wehr verpasst in der Nachspielzeit den Siegtreffer
Umkämpftes Kellerduell: Hier strecken sich Wallbachs Dominik Bitzenhofer (links) und der Wehrer Rico Schellin nach dem Ball. Ein Tor wollte beiden Mannschaften an diesem Nachmittag nicht gelingen. Bild: Neithard Schleier
Bezirksliga Hochrhein Siegen, rechnen und zittern am letzten Spieltag auf vier Bezirksliga-Plätzen
Noch steht kein Absteiger fest. Fernduell um Platz zwölf zwischen dem FC RW Weilheim und dem FC Wallbach. SV Weil II, FC Wehr und Spvgg. Brennet-Öflingen wollen minimale Chance mit Platz 14 wahren. FC Schönau wäre mit einem Punkt gegen VfB Waldshut endgültig gerettet. Entspannter Schluss-Galopp an der Spitze
Fernduell um Platz zwölf: Matthias Wenk (vorn) braucht mit dem FC Wallbach den FC Wehr mindestens einen Punkt, um Zwölfter zu bleiben, und um Sebastian Schmidt (dahinter) mit dem FC RW Weilheim auf Distanz zu halten. Der wiederum muss mit seinem Team die Spvgg. Brennet-Öflingen möglichst deutlich besiegen, um im Fall des Falles Rang zwölf noch erreichen zu können. Es darf gezittert, gehofft und gerechnet werden am letzten Spieltag...
Spvgg. Brennet-Öflingen Daniel Brüggemann hält künftig bei der Spvgg. Brennet-Öflingen
Torhüter verlässt den SV Schwörstadt. Zwei externe Zugänge und vier Spieler aus dem eigenen Reservoir für das Team von Urs Keser
Wechsel zur Spvgg. Brennet-Öflingen: Torhüter Daniel Brüggemann verlässt nach vielen Jahren den SV Schwörstadt und wird Nachfolger von Elvis Gojak. Bild: Michael Neubert