Thema & Hintergründe

SV Buch

SV Buch

Platz sieben mit 53 Punkten in der vergangenen Saison war das beste Ergebnis des Dorfvereins aus der Gemeinde Albbruck seit der Gründung vor 49 Jahren.

2001 stieg der SV Buch erstmals – für ein Jahr – in die Bezirksliga auf, legte von 2003 bis 2005 nach und zählt seit dem Aufstieg 2011 zum festen Inventar.

Allen Unkenrufen zum Trotz blickt der kleinste Verein der Spielklasse stolz auf nunmehr elf Spielzeiten im Oberhaus zurück.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Bezirksliga Hochrhein Ex-Schiedsrichter Mirko Benischke betont die Wichtigkeit des gegenseitigen Respekts auf dem Fußballplatz
Der 36-Jährige ehemalige Unparteiische aus Malsburg lebte als Student in Neuseeland und leitete dort sogar Spiele der Champions League in Ozeanien. Heute arbeitet er in Rotterdam und hat die Pfeife an den Nagel gehängt. Im Herbst 2012 leitete er bei einem Abstecher in die Heimat das Bezirksliga-Spiel zwischen dem SV Buch und dem FC Hochrhein
Einsatz in Ozeanien: Schiedsrichter Mirko Benischke (Zweiter von links) erinnert sich gern an seine aktive Zeit während des Studiums in Ozeanien.
Bezirksliga Hochrhein VfB Waldshut hat noch einen dicken Hals und will den Lauf des FC Zell stoppen
Fußball-Bezirksliga: Nach zehn erfolgreichen Spielen erstmals besiegte Gastgeber müssen im Verfolgerduell in der Schmittenau auf zwei gesperrte Spieler verzichten. SV Herten hat den Spitzenreiter FC Wittlingen zu Gast. FC Erzingen will sich gegen den FC Hochrhein für das 1:8-Debakel beim FC Zell rehabilitieren. FC Wallbach peilt gegen auswärts schwachen FC Schönau den dritten Sieg in Folge an
Wieder an Bord: Abwehrchef Bora Kalyon fehlte dem VfB Waldshut schmerzlich beim 2:4 in Efringen-Kirchen. Nun im Verfolgerduell gegen den FC Zell ist der 33-Jährige wieder dabei und soll mit Fayik Onurlu ein gutes Auge auf die Zeller Offensive werfen.
SV Buch - SV Herten SV Herten erteilt dem SV Buch auf dem Sportplatz des FC Schachen eine Lehrstunde und siegt hochverdient mit 4:0 – mit Videos!
Fußball-Bezirksliga: Gastgeber nutzen frühe Chancen nicht und haben in der Folge kaum noch eine Chance. Zahlreiche Spieler fehlen auf beiden Seiten. Partie steht in der Schlussphase wegen dichtem Nebel auf der Kippe. Schiedsrichter Peter Becker macht mit Plakataktion auf die Situation der Unparteiischen aufmerksam
Kaum zu stoppen: Romano Males (rechts, gegen Lukas Gaßmann) und der SV Herten erteilten dem SV Buch auf dem Sportplatz in Schachen beim 4:0-Sieg eine Lehrstunde.
Regionalsport Hochrhein SG Mettingen/Krenkingen kegelt den SV Buch mit 5:2 aus dem Rothaus-Bezirkspokal
Rothaus-Bezirkspokal: FC Erzingen unterliegt mit 1:4 beim TuS Efringen-Kirchen, der nun Gastgeber der SG Mettingen/Krenkingen ist. Kreisligist SF Schliengen düpiert Titelverteidiger FC Wittlingen mit 3:2. VfB Waldshut schickt den zwei Klassen tiefer spielenden SV Dogern mit 7:0 nach Hause. FC Tiengen 08 unterliegt dem SV Jestetten klar mit 0:5. Nur noch vier Bezirksligisten am Viertelfinale (31. Oktober) beteiligt
Kopf einziehen: Jan Körner (rechts) und Bezirksligist SV Buch flogen bei der SG Mettingen/Krenkingen mit 2:5 aus dem Pokal. Hier setzt sich Simon Gantert im Kopfballduell mit dem Bucher Abwehrspieler durch.
Regionalsport Hochrhein Christoph Mathis rückt wieder in den Kader des SV 08 Laufenburg
Auch Angelo Armenio steht in der Partie des Landesliga-Aufsteigers SV 08 Laufenburg am Samstag gegen den SV RW Ballrechten-Dottingen wieder zur Verfügung. Fast einjährige Serie ohne Niederlage zu Hause soll halten. FSV Rheinfelden am Samstag beim SC Wyhl wieder mit Fatih Dogan. Dafür fallen Salli, De Franco und Strazzeri aus
Wieder da: Christoph Mathis rückt am Samstag in der Partie gegen den SV RW Ballrechten-Dottingen wieder ins Laufenburger Team.
FC RW Weilheim - SV Buch FC RW Weilheim scheitert bei seinem hochverdienten 3:2-Sieg im Derby gegen den SV Buch mehrfach am 54-jährigen Aushilfs-Torhüter Toni Cutrona – mit Videos!
Fußball-Bezirksliga: Gäste lösen ihr Torwart-Problem erst wenige Minuten vor dem Anpfiff. Hausherren gleichen die überraschende 1:0-Führung durch Mario Winkler noch vor der Pause aus. Schlussmann Martin Villinger glänzt mit zwei Parade innerhalb weniger Sekunden und gibt den Rot-Weißen so das Signal zum zweiten Sieg in Folge
Torwart-Methusalem: Mehrfach holte sich Toni Cutrona, der kurzfristig als Torwart beim SV Buch eingesprungen war, Szenenapplaus im mit 2:3 verlorenen Derby beim FC RW Weilheim ab. So auch hier bei seiner Parade gegen Adrian Lubovci (rechts).