Thema & Hintergründe

Susanne Eisenmann

Aktuelle News zum Thema Susanne Eisenmann: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Susanne Eisenmann. Die Stuttgarter Germanistin war elf Jahre lang Bürgermeisterin für Kultur, Schule und Sport der Stadt Stuttgart. 2016 wurde sie Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in der grün-schwarzen Regierung in Baden-Württemberg.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Kreis Waldshut Mit einer rosaroten Kuckucksuhr will diese Lehrerin für mehr Bildungsgerechtigkeit im Kreis Waldshut sorgen
Ein ungewöhnlicher Adventskalender fährt ab Dienstag, 1. Dezember, durch den Landkreis Waldshut. Hinter jedem Türchen der rosaroten Kuckucksuhr von Kreisrätin Elvira Horn verbirgt sich ein Vorschlag an Kultusministerin Susanne Eisenmann, wie die Lehrerversorgung im ländichen Raum optimiert werden könnte.
Originell, auffällig: Kreisrätin Elvira Horn mit dem Kuckucksuhr-Adventskalender, der während der Adventszeit an verschiedene Orte wie Schulen oder Ämter gefahren wird. Horn fordert mit der Aktion mehr Lehrer und somit mehr Bildungsgerechtigkeit ein.
Baden-Württemberg Kommt der Wechselunterricht? Was ist mit Übernachtungen an Weihnachten? Die Landesregierung bleibt die versprochenen Regeln vorerst schuldig
Ab Dienstag, 1. Dezember sollen in Baden-Württemberg neue Corona-Regeln gelten. Doch aus Stuttgart kommt am Sonntag keine Nachricht, wie es weitergehen soll, vor allem mit den Schulen im Land.
Schüler mit Mund- und Nasenschutz arbeiten in Ditzingen in einer siebten Klasse einer Gemeinschaftsschule. Kommt bald der Wechselunterricht?
Konstanz/Stuttgart Videokonferenz mit der Kultusministerin: Was Schulen in der Region von Susanne Eisenmann wollen
Bei einer Videokonferenz machen die Schulleiter die Ministerin auf die Missstände an den Einrichtungen aufmerksam. Nun stehen sogar weitere Verschärfungen um Raum und der Unterricht könnte in Risikokreisen nur noch im Wechsel stattfinden.
Kultusministerin Susanne Eisenmann zu Besuch bei einer Klasse der Gemeinschaftsschule Leutenbach.
Sportvereine So düster ist die finanzielle Lage bei Sportvereinen der Region wegen Corona
Das Land Baden-Württemberg hat das Corona-Hilfsprogramm „Soforthilfe Sport“ für Sportvereine bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Doch wird dies von Clubs unserer Region genutzt? Wie stemmen sie sich gegen die Krise? Wir haben bei Fußballern, Handballern, Turnern und Ringern nachgehakt. Warum die Club-Vorstände trotz angespannter wirtschaftlicher Lage bemüht sind, Optimismus zu verbreiten.
Auf Amateursportplätzen ist weiterhin Stillstand. Doch wie wirkt sich das auf die finanzielle Lage der Sportvereine aus? Wir haben uns bei Vereinen aus unterschiedlichen Sportarten umgehört.
Radolfzell Weihnachtsferien werden in Radolfzell nicht verlängert
Wie die Stadt Radolfzell mitteilt, bleibt es bei den regulär vereinbarten Zeiten der Winterferien, obwohl Susanne Eisenmann die Schulen aufgefordert hatte, eine Verlängerung zu prüfen.
Villingen-Schwenningen Der Beginn der Weihnachtsferien wird in VS nicht vorgezogen
Die Weihnachtsferien sollen in der Doppelstadt nicht früher beginnen. Darüber sind sich Schulleiter und Gesamtelternbeirat einig.
In der Doppelstadt sollen die Weihnachtsferien regulär beginnen.
Baden-Württemberg Was hält Baden-Württemberg von Susanne Eisenmann? Wie bewerten Schüler, Eltern und Lehrer die Lage an den Schulen? Der BaWü-Check liefert Antworten
78 Tageszeitungen in Baden-Württemberg erheben Daten für unser Bundesland. Das Allensbacher Umfrage-Institut wertet die Ergebnisse aus. Lesen Sie hier erste Ergebnisse und die Reaktionen darauf.
Schüler, hier der Klasse 9 des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums St. Georgen, sitzen mit Mund-Nasenmaske im Unterricht.
Stuttgart Nach schlechtem Zeugnis im BaWü-Check: Druck von allen Seiten auf Kultusministerin Susanne Eisenmann – doch sie schweigt
Das Zeugnis für das Corona-Management an den Schulen war für Susanne Eisenmann verheerend. Aber die CDU schweigt zur Kritik an ihrer Spitzenkandidatin. Während sich die Opposition bestätigt sieht, gehen die Grünen auf Distanz zur Koalitionspartnerin.
Kultusministerin und CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann bei einer Sitzung im Landtag. Bild: dpa
BaWü-Check Verheerende Noten für CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann: Jeder Dritte im Land kennt sie nicht und nur jeder Zehnte hat ein gutes Bild von ihr
In Sachen Corona-Krisenmanagement an den Schulen schneidet die Kultusministerin und CDU-Spitzenkandidatin schlecht ab. So etwas schreckt sie aber eher nicht.
Susanne Eisenmann (CDU), Kultusministerin von Baden-Württemberg steht im Klassenzimmer einer 9. Klasse der Gemeinschaftsschule Leutenbach im Rems-Murr-Kreis. Ihre Schulpolitik erhält schlechte Noten.
Unerklärbare Phänomene Der Mann, der den Geistern nachstellt: Walter von Lucadou leitet seit 31 Jahren die parapsychologische Beratungsstelle in Freiburg
Deutschlands erster Geisterjäger feiert seinen 75. Geburtstag und zieht Bilanz. Walter von Lucadou leitet seit 1989 die parapsychologische Beratungsstelle in Freiburg, deren Förderung durch das Land 2019 eingestellt wurde. Seitdem kämpft der Psychologe und Physiker vor allem damit, das Beratungsangebot am Leben zu halten, auch weil er Konkurrenz bekommen hat.
Walter von Lucadou hat sein Büro in einer alten Freiburger Villa. Die altertümliche Wandverkleidung passt optisch bestens zum Lebensthema des studierten Physikers: Geistererscheinungen.
Konstanz Ab Montag gilt die Maskenpflicht. Viele Konstanzer Schüler, Eltern, Lehrer und Direktoren sind positiv gestimmt: „Wir müssen alle an einem Strang ziehen, um die Zahlen wieder runterzudrücken.“
Masken auf jetzt auch im Unterricht: In Konstanz gibt es breite Unterstützung für die neuen Corona-Maßnahmen der Landesregierung. Eine Mutter sagt in aller Deutlichkeit: „Ich hoffe, dass die Maskengegner endlich wach werden und die Gefahr sehen.“ Doch es gibt auch andere Stimmen.
Ramona und ihr Sohn Daniel. Mit Maske geht‘s besser. Ab Montag muss der Junior, der die Scholl-Schule besucht, den Mund-Nasenschutz zu jedem Zeitpunkt in der Schule tragen.
Singen Ex-Bildungsminister Andreas Stoch erklärt in Singen sein Konzept des „Krisenfesten Klassenzimmers“
Ist das noch das Ringen um das beste Corona-Management oder schon Wahlkampf? Im Ergebnis spielt es keine Rolle: Der frühere Bildungsminister Andreas Stoch (SPD) geht hart mit seiner Amtsnachfolgerin Susanne Eisenmann (CDU) ins Gericht.
Das Publikum, darunter auch Singens Oberbürgermeister Bernd Häussler und Bürgermeister Ralf Baumert aus Rielasingen-Worblingen sowie etliche Pädagogen, beteiligt sich rege an der Diskussion mit dem früheren Bildungsminister Andreas Stoch.
Corona Herr Kretschmann, haben Sie Angst vor Corona? Wie der Ministerpräsident mit der Krise umgeht
Der grüne Landeschef kommt ans Ende seiner Amtszeit – es sei denn, er wird im Frühjahr wiedergewählt. Der Landesvater ist nach wie vor beliebt. Aktuell steht aber seine Krisenfestigkeit auf dem Prüfstand. Wie Winfried Kretschmann das Land ohne zweiten Lockdown durch die Coronakrise steuern will und weshalb er Kanzlerin Angela Merkel vermissen wird.
Winfried Kretschmann im Interview mit den Stuttgarter Korrespondenten des SÜDKURIER.
Bildung „Frau Eisenmann interessiert sich mehr für ihren Wahlkampf als für die Schulen“: Amtsvorgänger Andreas Stoch kritisiert die Kultusministerin scharf
Andreas Stoch ist Vorsitzender der SPD Baden-Württemberg. Im Landtag sitzt seine Fraktion in der Opposition. Das fällt dem früheren Kultusminister schwer.
Andreas Stoch im Gespräch mit SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz.
Niedereschach-Fischbach Rückständige Schulen, Maskenpflicht, Senkung des Wahlalters: Susanne Eisenmann, CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021, macht Halt bei Petrolli in Niedereschach
Noch gut fünf Monate, dann wählen die Baden-Württemberger ein neues Landesparlament – und somit auch eine neue Regierung. Eine, die diese künftig anzuführen will, ist Susanne Eisenmann. Die 55-Jährige ist Spitzenkandidatin der CDU und wirbt im Rahmen der Reihe „Eisenmann will‘s wissen“ für sich als künftige Ministerpräsidentin.
Susanne Eisenmann Ministerpräsidentin Baden-Württembergs werden. Teil ihres Wahlkampfs ist „Eisenmann will‘s wissen“ – wie in Niedereschach am Montag.
Friedrichshafen Wahlkampftour mit Bildungsdebatte: CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann muss sich im GZH der Diskussion vor allem mit Lehrern stellen
CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann stellte sich bei ihrer Wahlkampftour zur Landtagswahl 2021 im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen der Diskussion. Zunächst jedoch war sie als Kultusministerin gefragt: Viel Kritik und viele Fragen kamen von Lehrern und Handwerkern aus dem Publikum.
CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann diskutiert im Graf-Zeppelin-Haus mit Besuchern.
Schwarzwald-Baar Maskenpflicht verdirbt Reiselust: Wahlkampftour von Ministerin Eisenmann macht Zwischenstopp bei Busunternehmen Petrolli
  • Ministerin Susanne Eisenmann kommt am Montag nach Fischbach
  • Der Wahlkampf-Termin findet in der Bushalle von Petrolli Reisen statt
  • Busunternehmer hofft auf Perspektiven für die Branche
Busunternehmer Dieter Petrolli ist nicht nur Gastgeber der Wahlkampf-Veranstaltung von Susanne Eisenmann in Niedereschach-Fischbach am 5. Oktober, er wird auch Zuhörer sein. Besonders interessant für ihn sind Vorschläge der Ministerin für die Reisebranche, um die Corona-Krise zu bewältigen.
Unterkirnach CDU-Kandidat Raphael Rabe wird auch in Unterkirnach unterstützt
Ex-Mitbewerberin Susanne Ciampa will ihrem einstigen Kontrahenten unter die Arm greifen und sagt: „Wir müssen es schaffen, dass dich die Wähler kennen“
Bei der Mitgliederversammlung des Unterkirnacher CDU-Ortsverbandes stellt Landtagskandidat Raphael Rabe (rechts) die thematischen Schwerpunkte seines Wahlkampfs vor.
Herrischried Eisenmann will‘s wissen: Kultusministerinministerin erläutert in Herrischried Themen wie Breitbandfinanzierung und Schulbauförderung
Besonders die finanzielle Seite von Breitbandausbau oder auch Schulbau waren Themen bei einem Besuch von Ministerin Susanne Eisenmann in Herrischried. Kritik seitens des früheren Bürgermeisters Christof Berger wegen der Förderzusagen für das neue Schulgebäude begegnete sie entschieden, mit dem Verweis, dass der Eigenanteil der Gemeine angemessen sei.
Susanne Eisenmann, Landeskultusministerin für Baden-Württemberg, bei ihrer landesweiten Tour „Eisenmann will´s wissen“, in Herrischried. Sie stellte sich den Fragen der Bürger zu Themen von Coronahilfe über 5G und Breitbandausbau, bis hin zu Schulpolitik und Fördermitteln.
Stuttgart Sie will Kretschmann schlagen: Wer ist Susanne Eisenmann? Die CDU-Ministerin hat viel vor – und einen wunden Punkt
Susanne Eisenmann will als erste Frau das Land regieren. Bei ihrer Wahlkampf-Tour hört die CDU-Ministerin viel zu – und bekommt dabei vor allem zu einem Thema etwas zu hören.
Susanne Eisenmann geht bei ihrer Tour durch alle Wahlkreise auf die Befindlichkeiten der Zuhörer ein. Sie will es vom Kultusministerium in die Villa Reitzenstein schaffen.
Bodenseekreis Wenn jeder zehnte Lehrer fehlt: Weit entfernt vom normalen Schulbetrieb
Vier akute Corona-Infektionen können eine ganze Schule lahm legen, weil Lehrer vorerst zuhause bleiben müssen. Andere dürfen gar nicht in die Schule, weil sie zur Risikogruppe zählen. Wie in den Schulen des Bodenseekreises der „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ läuft
Leere Klassenzimmer wird es in den nächsten Wochen durch die Corona-Pandemie immer wieder geben. Doch auch der Lehrermangel erschwert den Schulbetrieb.
Waldshut-Tiengen Neues Schuljahr: So bereiten sich Schulen auf den Start vor
An den Schulen in Waldshut-Tiengen findet mit Start des neuen Schuljares wieder Regelbetrieb statt. Die Hygienevorschriften gelten aber weiterhin, ebenso wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den öffentlichen Bereichen der Schule für Mädchen und Jungen der Klassenstufe fünf
Lisa Bosch, Schulleiterin der Robert-Schuman-Realschule, freut sich, dass viele Schüler das Angebot der Lernbrückenkurse wahrnehmen. In dem Unterricht, der seit Ende August läuft, können Schüler mit Hilfe von Lehrern Defizite, die beispielsweise während der Schulschließung durch eine mangelnde Internetverbindung beim Fernlernen aufgekommen sind, wieder ausgleichen.
Friedrichshafen Häflerin demonstrierte in Berlin gegen Masken- und Impfpflicht: „Ich war als Mensch dort und nicht für irgendeine politische Richtung“
Vanessa Brünsing aus Friedrichshafen war in Berlin – und zwar am 29. August. Sie war bei der großen Querdenken-Demonstration, weil sie die Maskenpflicht nicht richtig findet und auch das Thema Impfpflicht in Frage stellt. Im Gespräch mit dem SÜDKURIER erklärt sie ihre Beweggründe und wieso sie auch an Demonstrationen teilnimmt, zu denen rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien aufrufen.
Tear down the masks, Friedensfahrzeug und Nazis raus: Umgeben von gut gelaunten Menschen und diesen Botschaften hat Vanessa Brünsing die Zeit bei der Querdenken-Demonstration in Berlin verbracht. Die Fotos hat sie dabei selbst geschossen.
Markdorf Eine Großbaustelle zum Schulstart am Bildungszentrum Markdorf
Wie geht es weiter zum Schulstart am Bildungszentrum? Die Umbauarbeiten sorgen für noch mehr Umwege und durch die Corona-Schutzmaßnahmen gilt die Maskenpflicht jetzt für alle Schüler auf dem Schulgelände, aber keine Abstandsregel mehr in den zusammen unterrichteten Klassen.
Diana Amann, Direktorin des Gymnasiums, und Roger Brand, stellvertretender Schulleiter, sehen dem neuen Schuljahr gelassen entgegen, sei das Gymnasium doch gut vorbereitet.
Meinung Abweichungen vom Plan gehören auch in Herrischried zu vielen Projekten dazu
In Herrischried gibt es beim Schulneubau in punkto Kosten und Zeitrahmen Abweichungen vom ursprünglichen Plan. Wird sich der vom scheidenden Bürgermeister Christof Berger anberaumte Eröffnungstermin einhalten lassen?