Thema & Hintergründe

Stuttgart 21

Aktuelle News zum Thema Stuttgart 21: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Stuttgart 21.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Stuttgart 150 Figuren zieren Peter Lenks S21-Skulptur: Ein Blick auf Details, kleine Seitenhiebe und verborgene Botschaften
Der Bildhauer vom Bodensee hat seinen Schwäbischen Laokoon in der Nacht vom Montag auf den Dienstag in Stuttgart aufgestellt. Mit der Stadt hat er noch eine Rechnung offen.
Peter Lenks Werk Schwäbischer Laokoon (links) ist vor allem eine Auseinandersetzung mit dem schwäbischen Milieu, unter dem er litt. Im Hintergrund das Alte Schloss sowie der Turm der Stiftskirche in der Mitte.
Stuttgart Peter Lenk enthüllt sein bisher größtes Werk: Was der Künstler und Betrachter zu seiner S21-Skulptur um Winfried Kretschmann sagen
150 Figuren und Gesichter zeigt das neue Werk des Bildhauers vom Bodensee. Es ist eine Satire auf die Landespolitik, den Landesvater und das Bahnprojekt Stuttgart 21. Viele Prominente sind auf dem Denkmal verewigt.
Peter Lenks neues Werk: „S 21. Das Denkmal – Chronik einer grotesken Entgleisung“ steht vor dem Stadtpalais in Stuttgart. Die Hauptfigur stellt Ministerpräsident Kretschmann dar.
Stuttgart Die neue Lenk-Skulptur zu S21 in Stuttgart steht. Das hält Winfried Kretschmann von seiner Darstellung
Am Bahnprojekt Stuttgart 21 scheiden sich die Geister. Einer neuen Skulptur zum Thema könnte es nicht anders gehen. Die gigantische Satire-Figur mitten in der Landeshauptstadt wird sicher nicht allen gefallen. Aber das haben die Werke von Peter Lenk so an sich.
Bildhauer Peter Lenk beobachtet die Aufstellung der Statue S 21. Das Denkmal – Chronik einer grotesken Entgleisung, die den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Kretschmann darstellt.
Waldshut-Tiengen Mit Spott und leiser Nachdenklichkeit: Jess Jochimsen trifft mit seinem Programm den Kabarettgeschmack des Publikums
Bei seinen Plaudereien sinniert der Kabarettist Jess Jochimsen auch über Corona. Rund 70 Besucher sind von seinem Programm begeistert, es gibt viel Gelächter.
Der Freiburger Kabarettist Jess Jochimsen trat mit seinem Programm „Heute wegen Gestern geschlossen“ in der Grieshabervier-Halle in Waldshut auf.
Stetten am kalten Markt Thomas Bareiß erneut CDU-Kandidat für die Bundestagswahl
Die CDU im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen geht erneut mit Thomas Bareiß in die Bundestagswahl: Der Bundestagsabgeordnete ist am Dienstagabend mit 94,4 Prozent der Stimmen als Kandidat nominiert worden.
Er hat es wieder geschafft Bundestagskandidat zu werden. Andrea Verpoorten ist stolz auf ihren Mann. Bild: Susanne Grimm
Stuttgart Stuttgart ruft im November zu den Urnen: Mit wem es Marian Schreier im Stuttgarter OB-Wahlkampf aufnehmen muss
In vier Wochen wählt die Landeshauptstadt einen neuen Rathauschef. 450.000 Stuttgarter haben ein breites Bewerberfeld mit ganz unterschiedlichem Themenspektrum zur Auswahl. Unter ihnen ist der Tengener Bürgermeister Marian Schreier mit 30 Jahren der jüngste Kandidat.
Blauer Anzug, weißes Hemd, weiße Sneaker: So tritt Marian Schreier im Stuttgarter Wahlkampf auf.
Niedereschach Niedereschacher Gemeinderat platzt hörbar der Kragen
  • Niedereschacher Mehrkosten bei der Schule bringen das Fass zum Überlaufen
  • Eine halbe Million Euro an Kosten tauchen zusätzlich auf
  • Rüdiger Krachenfels: „Wir bewegen uns in Richtung Stuttgart 21“
Zügig voran schreiten die Bauarbeiten zur Sanierung der Gemeinschaftsschule Niedereschach mit dem zweiten und dritten Bauabschnitt. Rechts der bisherige Pausenhof, der mit dem Anbau auf Stelzen überbaut wird.
Stuttgart 21 So erlebte Fotograf Andreas Langen den schwarzen Donnerstag vor zehn Jahren: „Es war eine surrealistische, bizarre Szenerie“
Die Schreckensbilder aus dem Stuttgarter Schlossgarten waren am Abend des 30. September 2010 per „Tagesschau“ in jedem Wohnzimmer der Republik: Hundertschaften bewaffneter Polizeibeamter in schwerer Schutzausrüstung gingen mit großer Härte, Schlagstöcken, Pfefferspray und Wasserwerfern aus nächster Nähe gegen demonstrierende Stuttgart-21-Gegner vor, darunter zahlreiche Rentner und Schüler. Über den dramatischen Tag und die Nacht im Stuttgarter Schloßgarten berichtet der Stuttgarter Fotograf Andreas Langen, der mit seinem Partner von der Agentur „die arge lola“ für das Stuttgarter Stadtmuseum den Protest gegen des Bauprojekt von Anfang an dokumentierte.
Dicht an dicht stehen Demonstranten und Polizisten, als im Schlosspark die Wasserwerfer zum Einsatz kommen. Bis heute ist ungeklärt, ob die Politik auf den Einsatz Einfluss nahm.
Bodman/Stuttgart Enthüllt Peter Lenk bald das Geheimnis um sein S21-Denkmal? Ein Standort scheint jetzt gefunden zu sein
Das Stuttgart-21-Denkmal ist seit zwei Jahren in Arbeit. Jetzt steht ein Platz dafür fest, sagt Lenk. Aus Stuttgart klingt das jedoch etwas zurückhaltender.
Eine Fotomontage macht deutlich, wo Lenks eindrucksvolle Skulptur bald stehen könnte: vor dem Stadtpalais am Stuttgarter Charlottenplatz.
Baden-Württemberg Was läuft schief in Stuttgart? Wie die Stadt schnelle Lösungen für die Krawall-Probleme sucht
Die Krawallnacht sitzt bis heute tief wie ein Schock – und die Aufarbeitung ist schwierig.
Polizisten kontrollieren im Zentrum Stuttgarts Personen.
Tengen/Stuttgart Und es geht doch: Marian Schreier startet mit Spenden-Kampagne und Auftritten im Stuttgarter OB-Wahlkampf durch
Der junger Tengener Bürgermeister setzt ohne Partei-Hilfe auf die breite Unterstützung aus der Bevölkerung – und einen neuen Politik-Stil. Nach ersten Online-Aktionen geht er auch Vor-Ort einen intensiven Wahlkampf an.
Tengens Rathaus-Chef Marian Schreier will Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Stuttgart werden. Er hat seinen Wahlkampf dort bereits gestartet, auch mit neuen Ideen. Das Bild zeigt ihn in der Fußgängerzone der Innenstadt.
Konstanz Unbekannte verhüllen die Imperia mit Mundschutz: Peter Lenk empfindet es als „billigen Gag – und gefährlich obendrein“
Unbekannte Täter haben in der Nacht von Sonntag auf Montag die Imperia, das Wahrzeichen von Konstanz, mit einem großen Mundschutz verhüllt. Imperia-Schöpfer Peter Lenk hält von dieser Aktion nichts.
Kreis Sigmaringen Landkreis Sigmaringen startet Planungen für die Elektrifizierung der Zollernalbbahn
Die geplante Elektrifizierung der 27 Kilometer langen Bahnstrecke zwischen Albstadt und Sigmaringen kommt voran. Vertreter des Landkreises Sigmaringen, der DB Netze und des Landes Baden-Württemberg unterzeichneten Verträge für Planung und Finanzierung. Sollte das Projekt umgesetzt werden, wird mit Kosten von rund 160 Millionen Euro gerechnet.
Landrätin Stefanie Bürkle bei der Unterschrift der Planungs- und Finanzierungsverträge für die Elektrifizierung der Bahn zwischen Albstadt und Sigmaringen mit Gerd Hickmann (links) vom Stuttgarter Verkehrsministerium, Markus Demmler von der DB Netz AG und Thomas Bareiß, parlamentarischer Staatssekretär (vorne, von links). Die Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen Thomas Kugler, Mathias Seitz, Doris Schröter und Johannes Kretschmann (von links) sowie die Landtagsabgeordneten Klaus Burger (3. von links) und Andrea Bogner-Unden (hinten, 2. von rechts) sind Zeugen dieser historischen Stunde.
Stuttgart/Berlin Schneller mit der Gäubahn nach Stuttgart? Nein! Der Bund hat den Plan aufgegeben
Seit Jahren kämpft Baden-Württemberg beim Bund für einen Ausbau der Gäubahn und schnellere Verbindungszeiten zwischen Stuttgart und Zürich. Jetzt hat sich das Bundesverkehrsministerium offenbar von dem Ziel verabschiedet.
Gäubahn im Bahnhof Singen.
Singen Kunst AG auf Erfolgskurs: Schüler der Wessenbergschule Singen holen Preis beim Wettbewerb „Zauberhaft“ der L-Bank
Thema des Schülerwettbewerbs war „Herbsttraum“, zur Inspiration nutzten die jungen Künstler Antonio Vivaldis Werk „Die vier Jahreszeiten“.
Der Katzenkopf steht kurz vor der Vollendung, die Preisträger-Bilder sind in der L-Bank in Stuttgart ausgestellt. Im Bild hinten (von rechts) Monika Woll und Simone Riegger, Konrektorin der Wessenbergschule und Schülerinnen der Kunst AG.
Schwarzwald-Baar-Kreis Das Drama um die Gäubahn reißt nicht ab
Die CDU-Kreisverbände Schwarzwald-Baar und Rottweil üben heftige Kritik am stockenden Ablauf beim Bahnausbau. Die Gäubahn wurde von Verkehrsminister Hermann für die Projektliste des Bundes abgelehnt.
Stuttgart 500 Demos gegen Stuttgart 21 zum Jubiläum
Bei der 500. Demonstration gegen das Stuttgarter Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 erwartet das Aktionsbündnis am Montag bis zu 3000 Demonstranten. An diesem Wochenende jährte sich gleichzeitig auch der offizielle Baustart des milliardenteuren Bauprojekts zum zehnten Mal. Auch wenn Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) vor wenigen Tagen sagte, er halte den Konflikt um Stuttgart 21 für befriedet, kommen immer noch Woche für Woche Demonstranten zu Protesten in der Stuttgarter Innenstadt zusammen.
Archivbild: Die Baustelle des zukünftigen Tiefbahnhofs des Bahnprojektes Stuttgart 21. Im Vordergrund sind die zukünftigen Gleise zu sehen.
Schweiz/Deutschland Im Fluglärmstreit um Zürich-Kloten gerät jetzt die Schweiz unter Druck
20 Jahre Fluglärmstreit haben das Problem nicht gelöst. Die Bundesregierung sieht jetzt erstmals Südbaden durch die An- und Abflüge am Flughafen Zürich belastet. Das geht aus einem Schreiben an die UNECE hervor. Unterdessen bereitet sich Ex-Bundeswehrgeneral Wolfgang Schneiderhan auf seinen Auftritt am 1. April in Hohentengen vor. Welche Rolle er in dem Vermittlungs-Senario einnimmt, ist unbekannt.
Eine Maschine der Schweizer Fluggesellschaft Swiss, die der deutschen Lufthansa gehört, fliegt über die Dächer von Hohentengen. In den Streit über An- und Abflüge nach Zürich kommt Bewegung. Bild: dpa
Rohrbach So vielseitig ist die Rohrbacher Feuerwehr
  • Jahresbilanz umfasst mehr als 1000 Einsatzstunden
  • Beteiligung am Großbrandlöschen im Hohtal
  • Probe auf Bauernhof zur Rettung von Nutztieren
Beim Brand im Furtwanger Hohtal im April 2019 werden alle Kräfte benötigt. Auch die Ortsteilwehr Rohrbach ist im Einsatz.
Stuttgart Kann die SPD ihr Kita-Volksbegehren im Südwesten vor Gericht durchsetzen? Wir klären die wichtigsten Fragen
Die oppositionelle SPD will Kita-Gebühren in Baden-Württemberg abschaffen und hat dafür ein Volksbegehren geplant. Dem schob das Innenministerium aber einen Riegel vor. Jetzt sollen die obersten Verfassungshüter des Landes entscheiden.
Eine SPD-Delegation rund um Sascha Binder (3.v.l), stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, und Andreas Stoch (5.v.l), Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, übergibt im Februar 2019 10.000 Unterschriften für ein Volksbegehren für kostenlose Kinderbetreuung an Wilfried Klenk (CDU, M), Staatssekretär im Innenministerium von Baden-Württemberg.
Bodenseekreis Wenn die Südbahn elektrifiziert ist: Das ändert sich bis 2021 im Bahnverkehr der Region
  • Strecke zwischen Ulm und Lindau soll bis Ende 2021 elektrifiziert sein
  • Bodensee-Oberschwaben-Bahn steht vor einer ungewissen Zukunft
  • Dieselloch: Bodenseegürtelbahn wird noch größeres Problem
Der Stadtbahnhof in Friedrichshafen ist Bahnknotenpunkt: Die Südbahn wird gerade elektrifiziert, doch die Bodenseegürtelbahn bleibt noch auf Jahre ein Dieselloch.
Stuttgart Winfried Kretschmann wünscht sich weniger Moralisieren von seiner Partei und keinen Extra-Stress durch Susanne Eisenmann
Der baden-württembergische Ministerpräsident sagt im SÜDKURIER-Interview, warum die Grünen eher mit Lösungen als mit Verboten Erfolg haben, warum auch Artenschutz zum Problem werden kann – und was er seiner Frau zu Weihnachten schenkt.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) im SÜDKURIER-Interview in der Villa Reitzenstein in Stuttgart, seinem Amtssitz.  Bild: Mario Berger
OB-Bewerbung Mit 30 Jahren von Tengen zum Stuttgarter Oberbürgermeister? Marian Schreier erklärt, was ihn antreibt
Der Tengener Bürgermeister Marian Schreier will Oberbürgermeister in Stuttgart werden. Die SPD muss ihn aber erst als Kandidaten nominieren.
Marian Schreier sitzt noch in Tengen am Ratstisch – 2020 möchte er an den Stuttgarter gewählt werden.
Stuttgart Opernsanierung soll 1.000.000.000 Euro kosten: Gegner fordern jetzt eine Bürgerbefragung
  • Kritiker schockiert über Kostenkalkulation
  • Ministerin verteidigt „Jahrhundertprojekt“
Das Opernhaus in Stuttgart muss dringend saniert werden. Teuer wird es in jedem Fall.