Thema & Hintergründe

Sto

Aktuelle News und Hintergründe zu Sto

Die Sto SE mit Sitz in Stühlingen (Landkreis Waldshut) ist ein Hersteller von Farben, Putzen, Lacken und Beschichtungssystemen sowie Wärmedämmverbundsystemen. Der Name des Unternehmens geht zurück auf die Gründerfamilie Stotmeister. Zuletzt erwirtschaftete Sto einen Umsatz von 1,3324 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt der Konzern über 5420 Mitarbeiter.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Waldshut-Tiengen Rückblende: Vor 100 Jahren erhielt Häusern elektrisches Licht
Das Waldshuter Freibad eröffnet mit Chlor in größeren Mengen und Algenvernichtungsmittel die Saison, der Grundstein für das Sto-Kommunikationstentrum in Stühlingen wird gelegt, in Häusern hält das elektrische Einzug: Werner Huff hat im Alb-Bote-Archiv wieder die interessantesten Meldungen von vor 100, 70, 50 und 25 Jahren zusammengetragen.
Hochrhein Homeoffice und Video-Konferenzen statt Arbeit im Büro: Wie Corona die Unternehmenskultur in der Region verändert
Wie läuft das Arbeitsleben eigentlich unter Pandemiebedingungen? Wie haben sich die Unternehmen aufgestellt, was bedeuten die Maßnahmen für Fertigungen und welche Rolle spielt die Digitalisierung? Wir haben bei vier namhaften Betrieben und einem Krankenversicherer am Hochrhein nachgefragt.
Corona verändert die Arbeitswelt. Viele Unternehmen setzen auf Homeoffice und Videokonferenzen.
Stühlingen Die Corona-Pandemie dämpft das Wachstum beim Stühlinger Konzern Sto
Der Konzernumsatz des Unternehmens Sto mit Hauptsitz in Stühlingen-Weizen erhöht sich gegenüber den ersten neun Monaten aus dem Vorjahr um 0,3 Prozent.
Stühlingen Schlüssel zu mehr Sicherheit: Fahrtraining macht es möglich
  • Tipps für Autofahrer bei Eco-Fahrtraining
  • Wirtschaftliches und klimaschonendes Fahren
  • Teilnehmer ziehen positive Bilanz
Ein Sicherheitstraining sowie die wirtschaftliche und klimaschonende Fahrweise erfuhren die Teilnehmer des Ja-Vereins am Samstag beim Fahrtraining. Trainingsort war der Sto-Mitarbeiterparkplatz in Stühlingen-Weizen.
Blumberg Blumberg erlebt einen Wanderboom
Wegen Corona kommen viele Wanderer auf dem Schluchtensteig und dem Wasserweltensteig nach Blumberg.
Die Familie Malik aus Lüneburg ist, coronabedingt, zum ersten Mal in der Region. Unser Bild zeigt sie vor dem Brunnen in Achdorf, von links Anna Malik, Hendrik Hunold, sowie Regina, Simon und Jan Malik.
Lust und Liebe Das Geheimnis langer Beziehungen: Antje und Michael Groll aus Radolfzell sind seit 17 Jahren gemeinsam glücklich – wie schaffen sie das?
Was macht lange gelingende Beziehungen aus? Blick in Antje und Michael Grolls Fotoalbum: Sie leben in Radolfzell, sind seit 17 Jahren ein Paar und seit 11 Jahren verheiratet. Wie stemmen sie ihren Alltag, was schätzen sie an dem anderen? Worüber streiten sie und wie gelingt die Versöhnung?
Seit 17 Jahren ein Paar und heute glücklich zu dritt: Antje und Michael Groll mit ihrem Sohn Felix in ihrer Radolfzeller Wohnung.
Stühlingen Wutachtalbahn: In Zukunft sollen noch mehr Züge auf dieser Strecke fahren
Auf den Gleisen der Wutachtalbahn sollen noch mehr Züge fahren. Das ist jedenfalls der Plan, den Christian Brinkmann, Betriebsleiter der Bahnbetriebe Blumberg, dem Stühlinger Gemeinderat vorstellte.
Nach den Plänen der Bahnbetriebe Blumberg sollen bald mehr Züge zwischen Waldshut und Stühlingen pendeln und sie sollen schneller werden.
Stühlingen Die Corona-Krise stellt Sto vor Herausforderungen. Entlassungen plant der Konzern derzeit nicht
Aufgrund der Corona-Krise fand zum ersten Mal in der 65-jährigen Sto-Geschichte eine virtuelle Hauptversammlung des Herstellers von Farben, Putzen und Wärmedämmsystemen statt. Während sich die Vorstände am vergangenen Mittwoch in einem Besprechungsraum in Weizen trafen, konnten die Aktionäre per Videokonferenz an der Tagung teilnehmen.
Das neue Empfangsgebäude von Sto am Stammsitz in Stühlingen-Weizen.
Stühlingen Gemeinderat gibt grünes Licht für Post-DHL-Zustellstützunkt im Gewerbegebiet Sulzfeld
Im Gewerbegebiet Sulzfeld hat die Deutsche Post DHL Group schon vor einigen Monaten ein 9500 Quadratmeter großes Grundstück gekauft. In der jüngsten Ratssitzung wurde nun grünes Licht für den Bauantrag eines neuen Verbund-Zustellstützpunktes gegeben.
Gebaut werden soll das neue Zustellzentrum der Post-DHL-Group auf der Wutachseite (rechts) zwischen LOG Logistik (Baukran) mit dem Trucker-Motel und einer von Sto reservierten Fläche.
Visual Story Nach 20 Monaten endlich fertig: Ein Rückblick in Bildern auf die Sanierung der Waldshuter Kolpingbrücke
Die Arbeiten an der Kolpingbrücke in Waldshut sind nach 20 Monaten nahezu abgeschlossen. Die Maßnahme war mit vielen Umleitungen und Einschränkungen verbunden. Ein großer Schriftzug in Grau und Blau ziert nun die südliche Rampe.
Stühlingen Sto schenkt der Stadt Stühlingen 1000 Masken zur Corona-Prävention
Sto, der Hersteller von Baustoffen mit Sitz in Stühlingen-Weizen, spendet fünf Kommunen Mundschutz. Die Gemeinden verteilen die Gaben an Einrichtungen im pflegerischen und medizinischen Bereich vor Ort.
Karl Friedrich, Produktionsleiter in der Sto Zentrale (rechts), erfreute Stühlingens Bürgermeister Joachim Burger mit der Maskenspende.
Stühlingen So entwickelt sich Stühlingen
Bürgermeister Joachim Burger gibt bei den Einwohnerversammlungen einen Überblick über die Entwicklungen der Stühlinger Ortsteile.
Einen Rückblick über das vergangene Jahr und eine Vorschau auf das aktuelle Jahr in Stühlingen gibt es in den Einwohnerversammlungen in in Eberfingen am heutigen Freitag, 13. März um 20 Uhr im Gemeindesaal Eberfingen sowie am Mittwoch, 25. März um 19 Uhr in der Realschul-Aula. Im Archivbild sind Bürgermeister Joachim Burger (rechts) sowie Mitglieder des Offenen Bürgerforums Stühlingen, Eltern und Kinder zu sehen. Die Elterninitiative erbrachte 19.000 Euro an Spenden für den Spielplatz bei der Stadthalle. Mittlere Reihe von links: Yvonne Wengi-Groß, Corinna Pieper, Jens Bryssinck (alle OBS) und Bürgermeister Joachim Burger.
Stühlingen Abteilung unter neuem Kommando
  • Feuerwehr Grimmelshofen wählt Kommandanten
  • Guido Müller löst nach 15 Jahren Gerhard Pfeifer ab
Wahlen bei der Feuerwehrabteilung Grimmelshofen (vorne, von links): Guido Müller (neuer Abteilungskommandant), Gesamtwehrkommandant Gerhard Pfeifer und Meinrad Blattert (Stellvertreter). Hintere Reihe von links: Jugendleiter und Beisitzer Joachim Keller, Kassierer Wolfgang Huber und Schriftführer Michael Perera.
Stühlingen Die Post plant ein Zustellzentrum im „Sulzfeld“ in Stühlingen
Deutsche Post DHL Group hat ein Grundstück mit 9500 Quadratmetern im Stühlinger Gebiet „Sulzfeld“ gekauft. Der Bauantrag für das geplante Paket-Zustellzentrum soll im ersten Quartal dem Gemeinderat vorliegen.
Im Gewerbegebiet „Suzfeld II“ plant die Deutsche Post DHL Group ein neues Zustellzetrum. Gebaut werden soll es auf der Seite, die ander Wutach gelegen ist (rechts). hinter der jetzigen Baustelle von LOG. Bild: Gerald Edinger
Stühlingen Feuerwehrabteilung Weizen ist Tag und Nacht zur Stelle
Bei der jüngsten Hauptversammlung der Feuerwehrabteilung Weizen zeigte sich Gesamtwehrkommandant Gerhard Pfeifer mit der Einsatzbereitschaft der Kameraden zufrieden. Insgesamt rückte die Abteilung elfmal aus. Nur kleinere Änderungen gab es bei den bei Wahlen.
Die Feuerwehrabteilung Weizen hatte in der Hauptversammlung im Gasthaus „Kranz“ in Weizen gewählt. Vordere Reihe, von links: Abteilungskommandant Maximilian Handke (seit 2016), Stellvertreter Thomas Haushälter (seit 2016), Kassierer Andreas Schönle. Hintere Reihe, von links: Schriftführer Markus Isele, Beisitzer Martin Isele und Erwin Stoll, neues Ausschussmitglied Gesamtwehr Stephan Schwarz.
Stühlingen Felix Laumann aus Stühlingen ist mit seinem Start-up Neuralspace international erfolgreich
Der 29-jährige Firmengründer Felix Laumann aus Stühlingen startet in London durch. Ein Mobilfunkanbieter in Indien ist sein begeisterter Kunde.
Doktorand und Firmengründer Felix Laumann aus Stühlingen entwickelte mit seinen Studienkollegen Ayushman Dash aus Mumbai und Kumar Shridhar aus Neu Delhi in Indien Computerprogramme, die Informationen aus Texten heraussuchen können. Die Programme von Neuralspace werden gezielt an Firmen angepasst, mit im Paket sind eine intensive Einführung sowie die regelmäßige Begleitung und Beratung.
Wirtschaft Manager der Sto-Tochter Verostone kaufen ihr eigenes Unternehmen
Der Baustoffkonzern Sto aus Stühlingen verkauft das Naturstein-Unternehmen Verostone aus Eichstätt. Käufer sind die Manager von Verostone selbst.
Blick auf die Zentrale des Baukonzerns  Sto in Stühlingen. Bild: sto
Stühlingen Sto zeichnet vier langjährige Mitarbeiter aus
Elvira Lasarzick, Otto Schönle, Carina Kunert und Rudolf Buntru wurden für 25- und 40-jährige Betriebszugehörigkeit bei Sto in Weizen ausgezeichnet.
Arbeitsjubilare bei Sto in Weizen (von links): Elvira Lasarzick, Otto Schönle, Carina Kunert, Rudolf Buntru und Vorstandsmitglied Michael Keller.
Weizen Klage über rückläufige Bewerberzahlen
Kultus-Ministerin Susanne Eisenmann informiert sich bei sto in Weizen über Herausforderungen und Hemmnisse bei der Suche und Ausbildung von Fachkräften.
Kultusministerin Susanne Eisenmannin (Mitte) bei sto in Weizen: Von links Thade Bredtmann (Leiter Personal), MdL Sabine Hartmann-Müller, MdB Felix Schreiner, die Vorstände Rolf Wöhrle und Michael Keller sowie Christoph Stolz.
Stühlingen Ehrungen bei der Firma Sto: Für fünf Mitarbeiter zahlt sich langjährige Firmentreue aus
Fünf Mitarbeiter des Unternehmens Sto erhielten im Rahmen einer Feierstunde Ehrenurkunden der IHK Hochrhein-Bodensee.
Ehrung von Arbeitsjubilaren bei der Firma Sto (von links): Betriebsrätin Bärbel Meister, Dunja Grassi, Robert Peter, Silvia Kiel, Detlef Möritz, Daniela Probst und Personalchef Thade Bredtmann.
Hochrhein Wenn die Hauswand die Luft reinigt: Vom Hochrhein kommt eine Fassadenfarbe, die Schadstoffe abbaut
Die Firma Sto entwickelt in Stühlingen einen Anstrich, der gut für das Klima ist. Wie das funktioniert und inwieweit damit ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz möglich ist – hier die wichtigsten Antworten.
Neue Fassadenfarbe seit September: May Fashion in Tiengen ist eines der Gebäude am Hochrhein, das mit der schadstoff-abbauenden Farbe beschichtet ist.
Stühlingen Für weniger Bürokratie und mehr Fachkräfte: Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut zu Besuch bei Sto
Im Rahmen ihrer Tour durch den Landkreis machte die Baden-Württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut auch Station bei Sto in Weizen. Klimaschutz, Bürokratieabbau sowie die Themen Ausbildung und Fachkräftemangel standen im Mittelpunkt des Austausches.
Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (Mitte) besuchte das Unternehmen Sto in Weizen. Begleitet wurde sie unter anderem von Landrat Martin Kistler (Dritter von links), der Landtagsabgeordneten Sabine Hartmann-Müller (Fünfte von links) und Stühlingens Bürgermeister Joachim Burger (Zweiter von rechts). Bild: Privat/Mahler
Waldshut-Tiengen Wie die Kolpingbrücke in Waldshut künftig aussehen wird: Sie bekommt moderne Farben, einen Schriftzug und das Porträt von Adolph Kolping
Bei der Kolpingbrücke in Waldshut kommt Farbe ins Spiel. Mit einer neuen Gestaltung soll das Bauwerk zum Hingucker werden. Auch das Porträt des katholischen Priesters Adolph Kolping und seine Unterschrift kommen auf die Brücke.
Die Kolpingbrücke bekommt ein neues Design und soll bald so aussehen. Bilder: StoSE & CO. KG aA