Thema & Hintergründe

Stephan Burger

Aktuelle News zum Thema Stephan Burger: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Stephan Burger. Der Breisgauer Theologe ist Erzbischof von Freiburg und Metropolit der Oberrheinischen Kirchenprovinz.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Rheinfelden Neuer Leiter fühlt sich gut eingelebt: Pfarrer Andreas Brüstle übernimmt Leitung der katholischen Seelsorgeeinheit
Im Rahmen einer Eucharistiefeier in der Kirche St. Josef fand am Sonntag die offizielle Amtseinführung von Pfarrer Andreas Brüstle als Leiter der katholischen Seelsorgeeinheit Rheinfelden statt.
Nach der Investitur in der Kirche St. Josef leitet Pfarrer Andreas Brüstle (rechts) die Seelsorgeeinheit Rheinfelden nun ganz offiziell. Links: Günter Schmidt (Pfarrgemeinderat), in der Mitte Dekan Gerd Möller.
Gremmelsbach Beim Waldfest 1967 funkt es zwischen ihnen – Diese Liebe hält bis heute
Paula und Edwin Wernet feiern ihre Goldene Hochzeit gemeinsam mit Kindern und Enkeln in der Schonacher Pfarrkirche.
Edwin und Paula Wernet sind seit über 50 Jahren glücklich vereint.
VS-Villingen Markus Kreutz, Lehrer an St. Ursula, wird nun Ständiger Diakon
Erzbischof Stephan Burger weiht den 36-Jährigen am Sonntag im Freiburger Münster. Online-User des SÜDKURIER können live dabei sein.
Markus Kreutz, Lehrer in VS-Villingen, wird am Sonntag zum ständigen Diakon geweiht.
Meßkirch Feierlicher Eröffnungsgottesdienst in St. Martin mit Erzbischof Stephan Burger
Nach zwei Jahren Renovierung herrschte große Freude in St. Martin über den Abschluss dieser Arbeiten. Erzbischof Stephan Burger betonte, dass die Kirche die Gläubigen zusammenbringe und bedauerte zugleich, dass dies wegen Corona ein Feiern mit angezogener Handbremse sei.
Der Erzbischof teilte die Kommunion an die Gläubigen aus, die sich in gebührendem Abstand voneinander dazu aufgereiht hatten.
Lauchringen Enttäuschung nach Papst-Aussage zur Weihe von Frauen: Zwei der drei Lauchringer Kirchenstreik-Initiatorinnen treten aus der Kirche aus
Zwei gläubige Katholikinnen, die im vergangenen Jahr den Lauchringer Kirchenstreik organisierten, sind inzwischen aus der Glaubensgemeinschaft ausgetreten. Im Gespräch erzählen Karin Höhl und Gertrud Bernauer-Eckert, was sie zu diesem drastischen Schritt bewogen hat, und wie es mit der gemeinsam mit Ulrika Schirmaier ins Leben gerufenen Aktionsgruppe „Frauen-Kirche-Zukunft“ weitergehen soll.
Gertrud Bernauer-Eckert und Karin Höhl sind inzwischen aus der katholischen Kirche ausgetreten. Ulrika Schirmaier (von links) hofft weiterhin auf eine Reform der Kirche.
Hohentengen Die 500-Jahr-Feier der Pfarrkirche St. Maria in Hohentengen war trotz der Corona-Einschränkungen ein freudiger Festtag.
Die Pfarrkirche in Hohentengen besteht seit 500 Jahren. Gleichzeitig wurden der Abschluss der Renovierung und die Eröffnung des Museums im Kirchturm gefeiert.
Eine besondere Freude war der der Besuch von Erzbischof Stephan Burger zur 500-Jahr-Feier der Pfarrkirche St. Maria Hohentengen. Gemeinsam zelebrierten Pfarrer Martin Metzler, Diakon Wolfgang Spitznagel, Erzbischof Stephan Burger, Pfarrer Marcus Maria Gut und Pater Anoop (vorn, von links) die feierliche Messe.
Hohentengen a.H. Die Kirche St. Maria feiert Jubiläum und die Fertigstellung der Außenrenovation
  • Einweihung des Gotteshauses vor 500 Jahren
  • Festakt am 18. Oktober mit Erzbischof Burger
  • Feier wegen Corona nur mit angemeldeten Gästen
Am Sonntag, 18. Oktober, wird mit einem Festakt das 500-jährige Jubiläum der Pfarrkirche St. Maria Hohentengen und der Abschluss der umfassenden Außenrenovation begangen.
Schonach/Schönwald 130 Tage muss dieses Ehepaar warten, dann kann es endlich seine diamantene Hochzeit feiern
Corona macht Olga und Otto Hummel einen Strich durch die Rechnung. Ihr Fest zum 60. Jahrestag ihrer Trauung hätte eigentlich schon im April stattfinden sollen.
Das Jubelpaar (Bildmitte) wird von seinen Kindern (von links) Edeltraud Schwer, Claudia Waldvogel, Klaus Hummel und Ursula Schwer eingerahmt.
Bad Säckingen Nach Erfahrungen während Corona: Nun fordern auch Ordensfrauen ein Umdenken der katholischen Kirche
Es geht um die Priesterweihe für Frauen und neue Wege in die Zukunft der katholischen Kirche: Schwester Susanne Schneider weist auf Ungerechtigkeiten hin.
Schwester Susanne Schneider bei einer Demo für Frauenrechte am Stachus in München. Bild: Schwester Karolina Schweihofer MC
Laufenburg Neuer Kaplan für Seelsorgeeinheit Laufenburg-Albbruck
Kaplan Philipp Ostertag kommt für Kooperator Hans-Joachim Greulich, der in die Seelsorgeeinheit Emmendingen-Teningen wechselt
Raumschaft Triberg Pfarrer kündigt drastische Einschnitte: Gläubige sollen flexibler sein und sich auf weniger Gottesdienste einrichten
  • Katholischen Gläubigen steht massiver Wandel bevor
  • Zahl der Gottesdienste soll in Zukunft noch deutlich zurückgehen
  • Der Schwarzwald-Baar-Kreis wird in zwei Gemeinden geteilt
Diakon Klaus-Dieter Sembach (von links), Pfarrer Andreas Treuer und Gemeindereferentin Birgit Kurzbach im Altarraum der Schonacher Pfarrkirche.
Radolfzell Der Bischof von Liggeringen wird 80 Jahre alt
Paul Wehrle, von seiner Pflicht als Weihbischof befreit, feiert als Dorfpfarrer von Liggeringen seinen 80. Geburtstag ohne großes Fest
Im Garten des Pfarrhauses von Liggeringen: Der emeritierte Weihbischof Paul Wehrle genießt den Blick hoch droben auf dem Bodanrück.
Wehr Kirchengemeinden können wieder tagen
Gottesdienste in größerer Gemeinschaft sind seit dem Wochenende in der katholischen Seelsorgeeinheit Wehr wieder zugelassen. Jetzt öffnet die Erzdiözese Freiburg auch ein Stück weit ihre Gemeindehäuser für die innerkirchlichen Gremien.
Die Seelsorgeeinheit Wehr öffnet ihre Häuser für zunächst innerkirchliche Gremien.
Niedereschach So bereiten die Katholiken den Neustart in ihren Kirchen vor
  • Planungen in der Seelsorgeeinheit An der Eschach laufen
  • Öffentliche Gottesdienste mit vielen Auflagen verbunden
In Fischbach, wo unser Bild entstand, bleiben die Kirchenbänke nach wie vor leer, weil es die baulichen Gegebenheiten nicht zulassen, die coronabedingten Vorschriften einzuhalten. Auch in der Sinkinger Kapelle finden bis auf Weiteres keine Gottesdienste und auch keine gemeinsamen Rosenkranzgebete und Maiandachten statt.  Bild: Albert Bantle
Wald Pfarrer sind in Zeiten von Corona als Seelsorger besonders gefordert
In Zeiten von Corona müssen auch die Kirchen der Seelsorgeeinheiten Wald-Ostrach leer bleiben. Pfarrer und Gemeindereferenten haben dennoch viel zu tun: Sie sind als Seelsorger verstärkt gefragt und planen besondere Gottesdienste.
Leere Kirchenbänke in der Pfarrkirche St. Bernhard in Wald: Seit 16. März dürfen aufgrund der Corona-Einschränkungen keine Gottesdienste mehr gefeiert werden.
Hilzingen Keine Wahl wie jede andere war die Pfarrgemeinderatswahl in der Kirchengemeinde Hohenstoffeln-Hilzingen
Die Corona-Krise prägte die Wahl, die um zwei Wochen verschoben wurde und online und per Briefwahl abgehalten wurde. Die Wahlbeteiligung betrug 18,2 %.
Die Mitglieder des Wahlvorstands – in entsprechendem Abstand – bei ihrer Arbeit (v.l.): Werner Muscheler, Elisabeth Brütsch, Ralf Oßwald, Thorsten Gompper.
Rielasingen-Worblingen Durch Gebete verbunden: Katholische Geistliche empfehlen den Gläubigen die geistige Kommunion
Die Kirchen dürfen wegen der Corona-Krise zurzeit keine Gottesdienste feiern. Die katholischen Gläubigen müssen daher auf Eucharistiefeiern verzichten und vermissen den Empfang der heiligen Kommunion.
An Fronleichnam 2018 wird eine Monstranz – ein aufwändig verziertes Behältnis – durch Rielasingen getragen. Darin befindet sich eine konsekrierte – das heißt, gemäß katholischem Glauben während einer Eucharistiefeier in den Leib Jesu Christi gewandelte – Hostie.
Baar Wie die Katholiken in der Corona-Krise ihre neuen Kirchengemeinderäte wählen
In der Erzdiözese Freiburg haben am Wochenende Pfarrgemeinderatswahlen stattgefunden. Wie lief das alles genau ab, nachdem Menschenansammlungen derzeit nicht mehr möglich sind, und wer wurde gewählt?
Dieses Mal läuft die Wahl anders. Wie hier im Hüfinger Pfarrheim Michael Bolli und Petra Moog, waren es nur wenige, die Briefwahlunterlagen ausgezählt haben.
Niedereschach Pfarrer und Vikar verlassen Seelsorgeeinheit – die Hintergründe sind unklar
Pfarrer Alexander Schleicher und Vikar Adalbert Mutuyisugi werden die katholische Seelsorgeeinheit „An der Eschach“ in diesem Jahr verlassen. Was genau hinter dem Weggang steckt, bleibt auch auf Nachfrage unklar.
Alexander Schleicher verlässt die Katholische Seelsorgeeinheit im September.
Triberg Nur 12,1 Prozent der Katholiken geben ihre Stimme ab
Pfarrgemeinderatswahl in der Raumschaft Triberg im Zeichen der Corona-Krise. Drei Mitglieder des Wahlvorstands übernehmen Auszählung
Endlich ist die Stimmen-Auszählung beendet. Darüber freuen sich Pfarrsekretärin Susanne Wehrle (von links), Vize-Wahlvorsitzender Daniel Schätzle, Pfarrsekretärin Renate Hummel-Braun und Pfarrer Andreas Treuer.
Bad Säckingen Im Strudel des Bedeutungsschwundes: Die Kirche braucht Wandel
Pfarrgemeinderatswahlen finden bei Katholiken wenig Beachtung, Wahllisten sind lückenhaft, Austritte plagen die Kirche und der Missbrauchsskandal wird nicht richtig bewältigt. Mit Dekan Peter Berg, Münsterpfarrer in Bad Säckingen, sprechen wir deshalb über die Kirche der Zukunft und ihre Chancen.
Dekan Peter Berg im Garten vor dem Pfarrhaus: Er ist einerseits ein handfester und bodenständiger Münsterpfarrer, aber auch ein nachdenklicher Seelsorger. Gedanken über die Kirche von Morgen treiben auch ihn um. Das Bild entstand im Sommer zu seinem 60. Geburtstag.
Überlingen Im Geiste verbunden: Pfarrer Bernd Walter hält Gottesdienst im leeren Nikolausmünster
Das gab es in der Geschichte der katholischen Kirche noch nie: Dass Pfarrer ihren Gottesdienst zwar halten müssen, aber zum Schutz in der Corona-Pandemie keine Besucher zugelassen sind. Die Premiere fand ausgerechnet am vierten Fastensonntag statt, er steht unter dem Leitwort „Laetare“, lateinisch für „freue dich“.
Gottesdienst ohne Besucher: Pfarrer Bernd Walter hielt wie gewohnt die Sonntagsmesse, in Zeiten der Corona-Epidemie war die Öffentlichkeit allerdings ausgeschlossen.