Thema & Hintergründe

Stefanie Bürkle

Aktuelle News zum Thema Stefanie Bürkle: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Stefanie Bürkle.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Newsticker Coronavirus: Die aktuellen Entwicklungen im Landkreis Sigmaringen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise im Kreis Sigmaringen passiert. Dieser Artikel ist für alle Leser freigeschalten und wird regelmäßig aktualisiert.
Die Inzidenz im Landkreis Sigmaringen ist über die Feiertage deutlich gesunken.
Kreis Sigmaringen Bürger beschimpfen Leiter des Kreisimpfzentrums wegen fehlender Impfdosen. Verhängt der Landkreis Sigmaringen doch noch eine Ausgangssperre?
Die Corona-Situation im Kreis Sigmaringen spitzt sich zu und der Geschäftsführer der SRH Kliniken warnt, dass die Intensivstationen der Krankenhäuser am Anschlag seien. Landrätin Stefanie Bürkle beobachtet das Infektionsgeschehen und schließt eine Ausgangssperre nicht aus.
Nach dem Pieks müssen die Geimpften eine halbe Stunde warten, bevor sie sich auf den Heimweg machen.
Kreis Sigmaringen Impfzentrum Hohentengen erwartet Lieferung von 4000 Impfdosen
Der Betrieb des kommunalen Impfzentrums in Hohentengen wird voraussichtlich verlängert. Viele Impfwillige kommen aus Nachbarlandkreisen.
Willi Römpp (links), Leiter des Impfzentrums Hohentengen, erklärte dem parlamentarischen Staatssekretär und CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas Bareiß (rechts) den Impfablauf. Mit dabei war auch Landrätin Stefanie Bürkle.
Baden-Württemberg Die Arbeitsgruppen für die Koalitionsverhandlungen stehen – mit vielen Politikern aus der Region, aber nur einer Nebenrolle für Guido Wolf
Grüne und CDU haben bekannt gegeben, wer jeweils für die Parteien in den Arbeitsgruppen für die Koalitionsverhandlungen der kommenden Landesregierung sitzt und wer die Teams leitet. Der noch amtierende Justizminister Guido Wolf gehört dem CDU-Team für Justiz nicht an. Die Region ist dennoch CDU-seitig stark vertreten – im Gegensatz zu den Grünen.
Die Köpfe der Koalitionsverhandlungen: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) von den Grünen und Thomas Strobl, CDU-Landeschef.
Meßkirch Ostern im Landkreis Sigmaringen: Was darf ich und was nicht?
Ab Donnerstagabend, 1. April, tritt um 21 Uhr im Kreis Sigmaringen eine Ausgangsbeschränkung in Kraft. Außerdem ist eine neue Corona-Verordnung in Kraft getreten. Welche Regelungen gelten jetzt? Darf ich abends Freunde im Nachbarlandkreis ohne Ausgangsbeschränkung besuchen?
In Meßkirch gibt es ab Gründonnerstag, wie im gesamten Landkreis Sigmaringen, wieder eine Ausgangsbeschränkung.
Meßkirch Eltern protestieren in Meßkirch gegen neue Corona-Verordnung: Stadt mit Flatterband abgesperrt
In der Nacht zum Donnerstag haben Eltern in der Stadt wichtige Plätze mit Flatterband abgesperrt, um gegen die neuerlichen Corona-Verordnungen des Landkreises zu protestieren. Grund dafür: Die Spiel-, Grill-, und Bolzplätze wurden durch das Landratsamt Sigmaringen gesperrt.
Mit Absperrbändern wurden signifikante Plätze durch Unbekannte in Meßkirch abgesperrt. Die Aktion diente als Protestaktion gegen die jüngsten Corona-Verordnungen im Landkreis Sigmaringen.
Meßkirch Ostergottesdienste finden teilweise statt: Warum die Entscheidung für jede Gemeinde individuell gefällt wird
Die Inzidenz im Landkreis Sigmaringen ist in der gesamten Region die höchste. Die katholische Kirche hält in vielen Gemeinden an ihren Gottesdiensten fest. Wie die Auferstehung Jesus Christus gefeiert werden kann, erklärt Dekan Stefan Schmid aus Meßkirch.
Am vergangenen Sonntag musste Dekan Stefan Schmid Gläubige wegschicken, weil aufgrund der Pandemie nicht genügend Gottesdienstteilnehmer erlaubt waren. Es war der Palmsonntag, der von vielen Menschen besucht wurde, die ihre Palmen weihen lassen wollten.
Kreis Sigmaringen Nächtliche Ausgangssperre im Kreis Sigmaringen
Landrätin Stefanie Bürkle hat für den Landkreis Sigmaringen eine Ausgangssperre verhängt, die vom 1. April, von 21 bis 5 Uhr, bis zum 25. April gilt. Kinderspielplätze, Bolzplätze und Grillstellen werden gesperrt und bei Gottesdiensten ist die Zahl der Besucher auf einen Teilnehmer je zehn Quadratmeter Fläche zu begrenzen.
Auch die Stadt Pfullendorf sperrt alle Kinderspielplätze, Bolzplätze und Grillstellen in der Stadt und den Ortsteilen ab dem 1. April.
Baden-Württemberg Sehr viele Kreise haben mittlerweile eine hohe Inzidenz: Warum verhängt dennoch fast keiner die vorgesehene Ausgangssperre?
Die Zahl der Corona-Infizierten in Baden-Württemberg steigt immer weiter, und damit wächst der Druck auf Landratsämter, nächtliche Ausgangssperren zu verhängen. Doch die Kreise warten lieber ab.
Geplant sind unter anderem nächtliche Ausgangssperren von 21.00 bis 05.00 Uhr in allen Landkreisen und kreisfreien Städten ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100.
Pfullendorf Noch keine Ausgangsbeschränkung: Die Lage im Landkreis Sigmaringen ist aber ernst
Die britische Virusmutante breitet sich zunehmend im Kreisgebiet aus. Betroffen sind jetzt zunehmend jüngere Menschen sowie auch Kindergartenkinder und Schulen. 40 Prozent aller Corona-Fälle betreffen Kinder, sagte Dr. Susanne Haag-Milz, Leiterin des Gesundheitsamtes in Sigmaringen in einer Pressekonferenz. Deshalb habe der Landkreis weitere Einschränkungen beschlossen.
Im Landkreis Sigmaringen kommt noch keine Ausgangsbeschränkung. Allerdings ist diese auch nicht endgültig vom Tisch, informierte Landrätin Stefanie Bürkle am Freitagmittag.
friedrichshafen Luftrettungs-Gutachten mit vielen Fragezeichen: Sachlich notwendig oder politisch motiviert?
Stadt und Klinikum wehren sich gegen die Verlegung des Rettungshubschraubers weg von Friedrichshafen – wohl ohne Erfolg: Das Landesinnenministerium will die Empfehlungen „vollumfänglich umsetzen“ – lässt aber den Standort Mengen prüfen, obwohl der im Gutachten gar nicht auftaucht.
Der Rettungshubschrauber „Christoph 45“ soll am Klinikum Friedrichshafen stationiert bleiben, fordert nicht nur der Medizin Campus Bodensee. Über 16 000 Menschen unterstützen bis dato eine Online-Petition dazu.
Kreis Sigmaringen Der Landkreis Sigmaringen ist wieder im Lockdown: Was darf ich und was nicht?
Die Inzidenz im Landkreis Sigmaringen liegt deutlich über 100. Landrätin Stefanie Bürkle hat die Corona-Notbremse gezogen. Seit Samstag gelten wieder schärfere Bestimmungen.
Im Landkreis Sigmaringen gilt seit Samstag wieder die Notbremse.
Kreis Sigmaringen Kreisimpfzentrum Hohentengen: Impfung mit Astrazeneca läuft wieder – verschobene Impftermine werden nachgeholt
Alle Impfwilligen, die am 20. und 22. März einen Termin für eine Impfung mit Astrazeneca haben, könnten beruhigt ins Impfzentrum nach Hohentengen fahren. Der Termin findet statt. Die ausgefallenen Termine vom 16. März werden am 6. April nachgeholt, die Termine vom 17. März  am 7. April und die Termine vom 18. März  am 8. April, jeweils zur zugesagten Uhrzeit.
Im Kreisimpfzentrum in Hohentengen wird wieder mit Astrazeneca geimpft und alle ausgefallenen Termine werden nachgeholt.
Beuron Steigende Infektionen im Donautal: Was heißt das jetzt für die Bürger, die in die beiden Landkreise Sigmaringen und Tuttlingen pendeln?
Das Infektionsgeschehen in den Landkreisen Sigmaringen und Tuttlingen ist hoch. Am Donnerstag hat Landrätin Stefanie Bürkle eine neue Corona-Allgemeinverfügung erlassen und damit die Notbremse ab Samstag gezogen. Am späten Nachmittag zog der Landkreis Tuttlingen nach. Im Donautal, wo Menschen aus beiden Landkreisen leben, steigen die Infektionen an.
Vom Donautal, hier in Leibertingen, ist es nur ein kurzer Sprung in den Landkreis Tuttlingen. Dies zeigt der Blick von der Burg Wildenstein in Richtung Irndorf.
Kreis Sigmaringen Im Landkreis Sigmaringen wird ab 2024 die getrennte Bioabfallsammlung eingeführt
Das Landratsamt stellte die Eckpunkte der geplanten Bioabfallsammlung vor, die kreisweit Anfang 2024 eingeführt werden soll. Wie sehen die Einzelheiten aus? Klar ist, die Gebühren werden erhöht.
Biomüll hat in der Mülltonne nichts verloren.
Kreis Sigmaringen Landkreis Sigmaringen zieht ab Samstag die Notbremse: Inzidenz stark angestiegen
Es war zu erwarten: Ab Samstag zieht der Landkreis Sigmaringen wieder die Notbremse. Die Inzidenz im Kreis ist in den vergangenen Tagen weiter gestiegen und liegt am Donnerstag über 130.
Der Einzelhandel im Kreis Sigmaringen muss am Samstag wieder schließen. Erlaubt bleiben Click & Collect.
Herdwangen-Schönach Noch keine Corona-Impftermine beim Hausarzt in Herdwangen-Schönach
Die Bürger müssen Geduld aufbringen, da noch keine genauen Details vorliegen, wie die Impfung beim Hausarzt auszusehen hat. Derweil hat am Dienstag das gemeinsame Testzentrum von Herdwangen-Schönach, Pfullendorf und Wald im Pfullendorfer Seepark eröffnet. 23 Helfer aus der Gemeinde engagieren sich dort.
Neben dem Impfen in der Hausarztpraxis, steht das Testzentrum von Herdwangen-Schönach, Pfullendorf und Wald im Fokus der Anstrengungen. Getestet wird in den Autos im „Drive-Inn-Verfahren“, wie hier unser Bild aus Bad Saulgau demonstriert.
Kreis Sigmaringen Keine Impfung mehr mit AstraZeneca im Impfzentrum Hohentengen
Im Impfzentrum Hohentengen im Landkreis Sigmaringen wird ab 16. März nur noch der Biontech-Impfstoff verimpft. Alle Termine für Personen, die mit AstraZeneca geimpft werden sollten, sind gecancelt.
Landkreis Sigmaringen Inzidenz im Landkreis Sigmaringen steigt: Welche Regeln gelten aktuell?
Verwirrung im Landkreis Sigmaringen. Die neuen Corona-Verordnung ermöglichen Lockerungen. Unter anderem können Läden wieder öffnen, wenn die Inzidenz im Kreis niedrig genug ist. Die Inzidenz im Kreis Sigmaringen steigt aber. Was gilt jetzt?
Seit Montag, 8. März, gilt eine neue Corona-Verordnung. Welche Regelungen treten im Kreis Sigmaringen in Kraft?
Kreis Sigmaringen Weibliche Doppelspitze im Landkreis Sigmaringen
Regierungsdirektorin Claudia-Alexandra Wiese wird Erste Landesbeamtin des Landkreises Sigmaringen und damit Stellvertreterin von Landrätin Stefanie Bürkle
Regierungsdirektorin Claudia-Alexandra Wiese wird Erste Landesbeamtin des Landkreises Sigmaringen.
Kreis Sigmaringen Corona: Landkreis Sigmaringen erhält mehr Impfdosen – zwölf Fälle von Mutationen bislang entdeckt
Der Landkreis Sigmaringen wird kommende Woche 2000 Impfdosen von Astra Zeneca und 1170 von Biontech Pfizer erhalten. Damit können mehr Impftermine im Impfzentrum Hohentengen angeboten werden.
Die Impfkampagne mit Astrazeneca ist auch im Kreis Sigmaringen vorerst gestoppt.
Kreis Sigmaringen Kommunalpolitiker im Landkreis Sigmaringen befürworten den Regionalplan und verurteilen populistische und polemische Kritik
Der Entwurf des Regionalplans des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben bietet nach Überzeugung heimischer Kommunalpolitiker große Entwicklungschancen für den Landkreis Sigmaringen. Die Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen von CDU, SPD und Freie Wähler wehren sich gegen die aus ihrer Sicht polemische und populistische Kritik gegen den Regionalplan.
Nach Angaben von Landrätin Stefanie Bürkle wurden im Kreis Sigmaringen 10,1 Prozent der Fläche für Wohn- und Gewerbebauung sowie Verkehrsinfrastruktur verbraucht, wobei der Durchschnitt in Baden-Württemberg bei 14,6 Prozent liegt.
Kreis Sigmaringen Kommunalpolitiker aus dem Kreis Sigmaringen wehren sich gegen Kritik an Vorgaben für den neuen Regionalplan Bodensee-Oberschwaben
Vertreter der Kreistagsfraktionen von CDU, Freie Wähler und SPD sowie Landrätin Stefanie Bürkle wollen die Planvorgaben des Regionalplanes erläutern und deren Notwendigkeit aus Sicht der Kommunen und des Landkreises darlegen. Kritik entzündet sich vor allem am Flächenverbrauch für die geplante Ausweisung von neuen Wohn- und Gewerbegebieten.
Von der grünen Wiese zum Baugebiet – wer einen Bauplatz ergattern will, wie hier in Pfullendorf, der muss oft Geduld mitbringen. Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben erwartet in den kommenden 15 bis 20 Jahren den Zuzug vieler tausend Menschen in die Region, die Wohnraum benötigen.
Kreis Sigmaringen Vorerst keine Ausgangssperre im Landkreis Sigmaringen – Virusmutanten bereiten Sorgen
Alle Impfbereiten in Pflegeheimen im Landkreis Sigmaringen werden in wenigen Tagen das erste Mal geimpft sein. Die 7-Tagesinzidenz liegt derzeit bei einem Wert von 40,5.
Die frühere Sporthalle in der ehemaligen Oberschwabenkaserne in Hohentengen wird als Impfzentrum genutzt und der Standort ist sehr gut ausgeschildert.
Kreis Sigmaringen Airport Mengen-Hohentengen wird als neuer Standort für die Luftrettung geprüft
Staatssekretär Wilfried Klenk sagte bei einer Video-Konferenz mit Vertretern des Landkreises Sigmaringen die Prüfung des Standorts am Regio Airport Mengen-Hohentengen zur Stationierung des Rettungshubschraubers Christoph 45 zu.
Rettungshubschrauber Christoph 45.