Thema & Hintergründe

Staad

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Staad.

Zusammen mit Allmannsdorf wurde der Stadtteil Staad 1915 von der Stadt Konstanz eingemeindet.

Heute befindet sich im Staader Hafen die Anlegestelle der Autofähre nach Meersburg, welche täglich von Tausenden Menschen genutzt wird.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Bestmögliche Strecke für den Bodenseeradweg bereitet den Dingelsdorfern Kopfzerbrechen
Die Stadt Konstanz will den Bodenseeradweg zwischen Staad und Wallhausen optimieren. Der Dingelsdorfer Ortschaftsrat ist von den Plänen aber nicht überzeugt und will prekäre Stellen erneut prüfen.
Die Kontanzer Stadtverwaltung schlägt zur Optimierung des Bodenseeradwegs vor, ein Teilstück des Hornwiesenstraße beim Campingplatz Klausenhorn als Radstraße auszuweisen. Ob das sinnvoll ist, fragt sich nicht nur Ortsvorsteher Heinrich Fuchs.
Konstanz Der Wochen-Rückblick: Man muss sich nur zu helfen wissen
Sieben Tage, viele Themen: Was Konschdanz aufregte, beschäftigte oder freute, das fasst unser Autor in diesem illustrierten Artikel mit einem Augenzwinkern zusammen.
Konstanz Vom Kartoffelacker zum Wohnquartier: Die Stadt Konstanz will ein Areal in Allmannsdorf umwidmen. Damit sind aber nicht alle einverstanden
In Allmannsdorf ist man von der geplanten Bebauung eines am Ortsausgang gelegenen Areals wenig angetan. Sven Martin, Sprecher der Bürgervereinigung Allmannsdorf/Staad, äußert in einem Telefonat mit dem SÜDKURIER vor allem sein Befremden über die Vorgehensweise.
Meersburg Fähre reduziert wieder den Fahrplan
Weil durch den derzeitigen zweiten Lockdown die Fahrgastzahlen deutlich gesunken seien, reduzieren die Stadtwerke Konstanz ab 12. November erneut die Zahl der Überfahrten.
Ein Bild, von dem man sonst meist nur träumen kann: Leere Wartespuren vor dem Meersburger Fähreanleger. Auf dem Bildschirm weisen die Stadtwerke Konstanz auf den reduzierten Fahrplan ebenso hin wie auf die Maskenpflicht, an die auch mit einem riesigen Transparent zwischen den beiden Landungsbrücken erinnert wird.
Konstanz/Meersburg Das Parken bei der Fähre in Staad kann ziemlich teuer werden: Was hinter den hohen Gebühren steckt
Vier Stunden parken an der Fähre in Konstanz kosten einen Autofahrer zehn Euro. Was steckt eigentlich hinter den hohen Gebühren der Stadtwerke? Der SÜDKURIER hat bei den Verantwortlichen nachgefragt.
Auf dem Parkplatz der Stadtwerke Konstanz bei der Fähre nach Meersburg parken Kunden mit längerer Standzeit teuer: Knapp über vier Stunden kosten dort bereits zehn Euro.
Meinung Das Ziel, Oberbürgermeister von Konstanz zu werden, schien für Luigi Pantisano zum Greifen nah. Warum hat er es nicht geschafft?
Die politische Sensation ist ausgeblieben. Konstanz wird nicht die erste Stadt in Westdeutschland, in der ein Linker Oberbürgermeister wird und auch noch den CDU-Amtsinhaber stürzt. Dabei war er im ersten Wahlgang noch vorne gelegen. Warum konnte Pantisano seine Nummer-eins-Position nicht halten? Dafür gibt es mehrere Gründe.
Luigi Pantinsano, hier nach der Ergebnisverkündung der Neuwahl im Konstanzer Bodenseeforum.
Meersburg Meersburger Fähranleger nicht durch Detonation beschädigt
Unbekannte sprengten in der Nacht auf Dienstag den Geldautomaten am Fährhafen in Meersburg. Am Fähranleger fielen lediglich Aufräumarbeiten an, wie Josef Siebler, Pressesprecher der Stadtwerke Konstanz, erklärt.
Links ist der durch die Detonation komplett zerstörte ATM-Geldautomat von Euronet zu sehen, rechts die beschädigte Telefonzelle.
Konstanz/Meersburg Wie steht es um die neue Flüssiggasfähre, die Anfang des Jahres 2021 in Betrieb genommen werden sollte?
Seit Juni steht die neue Fähre, die mit Flüssiggas betrieben werden soll, im Staader Hafen. Eigentlich soll der Innenausbau stattfinden. Es bewegt sich aber nicht viel. Woran liegt die Verzögerung?
Die Flüsiggasfähre ist im Moment noch nicht betriebsbereit, der komplette Innenausbau fehlt. Die Stadtwerke hoffen, sie Mitte 2021 in Betrieb nehmen zu können.
Konstanz In Konstanz gibt es nun mietbare E-Scooter: Doch nicht überall sind sie erwünscht
Die elektrischen Mietroller sind nun auch in Konstanz angekommen. Die Stadtverwaltung versucht im Vorhinein der drohenden Unordnung mit besonderen Maßnahmen Herr zu werden.
Ein elektrischer Mietroller steht in der Bücklestraße beim Siemens-Areal.
Daten-Story Die Ergebnisse im Detail: So hat Konstanz bei der OB-Wahl am 27. September 2020 gewählt
Für die absolute Mehrheit hat es bei keinem Kandidaten gereicht, die Wahlergebnisse in den Stadtteilen geben dennoch ein interessantes Bild. Wie hat Petershausen gewählt, wer lag in Dingelsdorf vorne? Wo ist Uli Burchard der Favorit, wo war Luigi Pantisano der beliebteste Kandidat? Hier erfahren Sie es.
Welcher Kandidat hat hier zukünftig seinen Arbeitsplatz?
Konstanz OB-Wahl? Ohne mich! Konstanzer erklären, warum sie am Sonntag nicht wählen gehen
Warum ist die Wahlbeteiligung bei Konstanzer OB-Wahlen oft niedrig? Eine Spurensuche im Quartier der Konzilstadt, das auch bei anderen Wahlen immer eine der niedrigsten Wahlbeteiligungen hatte. Vor Ort haben uns Nichtwähler ihre Gründe erklärt, warum sie nicht an die Urne gehen.
Warum werfen viele Konstanzer ihre Wahlunterlagen lieber in den Müll als in die Urne? Wir haben nachgefragt.
Daten-Story Blick in die Zahlen zur OB-Wahl: Sind die Konstanzer heute zufriedener als vor acht Jahren?
Jedes Jahr fühlt die Universität Konstanz den Puls der Bevölkerung und befragt Bürger der Konzilstadt unter anderem nach ihrer Zufriedenheit mit verschiedenen Lebensbereichen und Einrichtungen der Stadt oder des Landkreises. Wir stellen einige Ergebnisse der aktuellsten Befragung von 2019 derjenigen von 2011 gegenüber. Erraten Sie, wie sich die Zufriedenheitswerte der Konstanzer verändert haben?
Die belebte Konstanzer Marktstätte im Sommer 2020: Was bewegt die Bürger der Konzilstadt? Wie zufrieden sind sie mit der hiesigen Lebensqualität?
Konstanz Als 1928 die schwimmende Brücke zwischen Staad und Meersburg loslegte
Stadtwerke Konstanz, Volkshochschule und Konstanzer Stadtarchiv präsentieren eine Ausstellung über die erste Autofähre am Bodensee. Und schon damals gab es bei Bauvorhaben Probleme, die heute noch aktuell sind: etwa Verzögerungen beim Bau und steigende Baukosten.
1928: Auf der ersten Autofähre. Heute fahren fast 4,2 Millionen Gäste im Jahr auf den sechs Schiffen zwischen Staad und Meersburg.
Bodenseekreis Als zwei Schwimmer aus Kressbronn den Bodensee im August 1995 erstmals längs durchquerten
Zurückgeblättert: Vor 25 Jahren stellten Rainer Heizmann und Robert Marzini einen Rekord auf – sie kraulten in 20 Stunden und zwei Minuten von Konstanz nach Bregenz.
Was für eine Energieleistung: Rainer Heizmann und Robert Marzini schafften im August 1995 das, woran zuvor alle gescheitert waren.
Konstanz Noch ein Ort, an dem es zu laut und zu schmutzig ist: Anwohner klagen über Zustände bei Grillplatz am Wasserwerk
Verstreuter Müll, Plastiktüten mit vergammelndem Fleisch, Lärm bis in die späten Abendstunden und der Wald als Toilettenersatz: Nicht nur den Anwohnern am Herose wird das Feiern in ihrer direkten Umgebung zu viel.
Sabine Schöner geht hier am Grillplatz am Wasserwerk oft mit ihren Hunden spazieren. Die Zustnad rund um den Platz ärgern sie.
Konstanz Der Wochenrückblick für Konstanz: Feiernde im Herosé-Park ausgebremst, OB-Wahlkampf nimmt Fahrt auf und ein Maskenverweigerer ist auf 180
Sieben Tage – viele Themen: Was hat in dieser Woche die Konstanzer bewegt, geärgert, gefreut? Das fassen wir in diesem illustrierten Artikel zusammen. Die Themen der vergangenen Tage und eine gute Nachricht für Ihren Ausblick auf die kommende Woche finden Sie hier in der schnellen Übersicht.
Konstanz Im Konstanzer Stadtteil Allmansdorf sorgt die Sperrung eines kleinen Fußwegs für großen Ärger
Rangierverkehr und rasende Radler sind nach Ansicht der Bürgervereinigung Allmannsdorf-Staad besonders eine Gefahr für Kinder, die aufgrund der Sperrung eines Fußwegs über einen Parkplatz laufen müssen. Die Stadt Konstanz hält dagegen und empfindet den Umweg als „gute, zumutbare“ Lösung.
Hier ist kommt keiner mehr durch: Der frühere Pfad zwischen Jungerhalde und dem Hof der Grundschule Allmannsdorf liegt nun hinter den Sperrzäunen der Baustelle für den neuen Kindergarten.
Konstanz Droht am Wochenende in den Konstanzer Bädern der Kollaps? Die Betreiber sagen: Ganz sicher nicht
12.000 Besucher an einem einzigen Tag nur am Hörnle, Ansturm auch in Wallhausen, Litzelstetten und Dingelsdorf – eben erst haben die kostenlosen Strandbäder in Konstanz neue Höchstwerte verzeichnet. Jetzt hoffen alle, dass das Park-Chaos von damals ausbleibt. Und wir geben Tipps für die stressfreie Anreise.
Gefragte Plätze, trotz oder gerade wegen Corona? Bereits im Mai erlebte das Strandbad Horn, wie das Konstanzer Hörnle offiziell heißt, einen großen Anstrum.
Region Überfüllte Badestellen am Bodensee: Mit unterschiedlichen Konzepten versuchen die Gemeinden, die Lage in den Griff zu bekommen
Der Ansturm auf die Badestellen in der Region reißt nicht ab – mancher Ort wird von den Besuchermassen geradezu überrannt. Mit unterschiedlichen Konzepten versuchen die Gemeinden, der Lage an den beliebten Liegewiesen Herr zu werden.
Parzellen auf der Liegewiese, Sperrungen von Badeseen oder Parkverbote im halben Ort: Die Gemeinden am Bodensee versuchen derzeit mit unterschiedlichen Konzepten, den Besucheransturm auf die Badestellen zu regulieren.
Konstanz Falschparker verursachen Verkehrschaos rund um Konstanzer Therme und Strandbad Horn – und werden abgeschleppt
Am Wochenende ist es im Konstanzer Stadtteil Staad zu massiven Verkehrsbehinderungen durch mehr als 40 falsch geparkte Autos gekommen. Zahlreiche Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor.
Symbolbild
Konstanz Motoryacht kollidiert mit Autofähre in Staad – verletzt wurde niemand
Bei der Hafenausfahrt bei Staad sind eine Motoryacht und die Autofähre Kreuzlingen zusammengestoßen. Unfallursache ist ein Motorschaden. Jetzt ist die 11 Meter lange Yacht ein „wirtschaftlicher Totalschaden“ – also Schrott
Konstanz Das große Aufatmen in Konstanzer Einkaufsmärkten: Der vermeintliche Feierabend-Räuber versteckte sich unter einem Lastwagen und konnte festgenommen werden
Nach dem Raubüberfall auf die Obi-Filiale in der Konstanzer Carl-Benz-Straße am Mittwochabend hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Das bestätigt die Polizei nach SÜDKURIER-Recherchen. Ob der 38-Jährige auch Discounter, einen Supermarkt und einen Imbiss ausgeraubt hat, wird geprüft, gilt aber als wahrscheinlich. Mitarbeiter von Märkten sind erleichtert.
Mittwoch, 8. Juli, 19.23 Uhr: Der Obi in der Carl-Benz-Straße wird überfallen. Zwei Mitarbeiter werden verletzt. Der Täter kann kurz darauf festgenommen werden.