Thema & Hintergründe

SpVgg Brennet-Öflingen

Logo SpVgg Brennet-Öflingen

Die 1912 gegründete Sportvereinigung zählt zu den traditionsreichsten Vereinen des Kreises Waldshut. Sportliche Höhenflüge im Bezirksoberhaus erlebte der Verein zwischen 1952 und 1964 sowie in der  Mitte der 80er Jahre, als er fünf Jahre in der Bezirksliga spielte. 2016 kehrten die Fußballer aus dem Wehrer Stadtteil Öflingen nach fast 30 Jahren in die Bezirksliga zurück.

Neueste Artikel
Bezirksliga Hochrhein Trainer Urs Keser verlängert bei der Spvgg. Brennet-Öflingen
Trotz des drohenden Abstieges gibt der 39-Jährige aus Schwörstadt dem Fußball-Bezirksligisten seine Zusage für die Saison 2019/20. Thilo Geiger bleibt Co-Trainer. Nachfolger für Torwart Elvis Gojak dringend gesucht.
Volle Konzentration: Trotz des Abstiegskampfes hat Trainer Urs Keser bei der Spvgg. Brennet-Öflingen – Ligaunabhängig – für die neue Spielzeit seine Zusage gegeben.
Regiosport Hochrhein SpVgg. Brennet-Öflingen bietet eine Stunde lang Paroli
Bezirksliga-Spitzenreiter FV Lörrach-Brombach II schießt nach der Pause einen deutlichen 7:2-Erfolg beim Schlusslicht heraus. Lukas Münch trifft drei Mal ins Tor
<strong>Sechste Niederlage:</strong> Trotz des Ausgleichs kurz vor der Pause durch Fabian Schmidt (Bildmitte) reichte es der SpVgg. Brennet-Öflingen erneut nicht zu einem Sieg. Im zweiten Durchgang drehte Tabellenführer FV Lörrach-Brombach II auf und siegte 7:2 beim Schlusslicht.
Regiosport Hochrhein SpVgg. Brennet-Öflingen vom FC Wittlingen mit 0:6 deklassiert
  • Bezirksliga-Schlusslicht hat nicht den Hauch einer Chance
  • Ex-Spieler Yannik Böhler beendet das Schützenfest mit Strafstoßtor
  • Vorsitzender Sammy Lemke-Maier nimmt Trainer Urs Keser aus der Schusslinie
<strong>Schlusspunkt:</strong> Yannik Böhler (hinten, gegen Hertens Marco Romano) ließ es sich beim 6:0-Kantersieg des FC Wittlingen bei seinem Ex-Verein SpVgg. Brennet-Öflingen nicht nehmen, den abschließenden Strafstoß zu verwandeln.
Regiosport Hochrhein SpVgg. Brennet-Öflingen feiert den ersten Saisonsieg
  • Tolga Polat und Pascal Degelmann treffen beim 2:1 gegen den FC Wallbach
  • Neuzugang Daniel Schäuble glänzt mit perfekter Vorlage zum Siegtreffer
  • Gäste ärgern sich nach gutem Auftritt über zahlreiche ausgelassene Torchancen
Regiosport Hochrhein SpVgg. Brennet-Öflingen will im Derby die ersten Punkte holen
  • Gegen den Nachbarn FC Wallbach soll nach drei Pleiten die Wende gelingen
  • Bezirksliga-Spitzenreiter SV 08 Laufenburg gegen SV Jestetten gefordert
  • Spiel des FC RW Weilheim beim TuS Efringen-Kirchen nach Großbrand nicht gefährdet
  • Video-Interview: Teammanager Antonio Ratto (FC Wittlingen) schaut auf den Spieltag
<strong>Rechnung offen aus dem Wehratalpokal:</strong> Denis Götz will nicht nur im Kopfballduell die Oberhand gegen Sebastian Rupp (rechts) und den FC Wallbach behalten. Die SpVgg. Brennet-Öflingen peilt im Derby die ersten Punkte an.
Regiosport Hochrhein SpVgg. Brennet-Öflingen verteilt zu viele Geschenke
  • Ärgerliche Fehler führen zur 0:3-Niederlage beim FC Zell
  • Co-Trainer Daniel Kaiser trotz punktlosem Start zuversichtlich
  • Zahlreiche Stammspieler müssen ersetzt werden
Enttäuscht: Daniel Baumgartner und die SpVgg. Brennet-Öflingen haderten nach dem 0:3 beim FC Zell mit der hohen Fehlerquote
Regionalsport Hochrhein Tolga Polat und Manuel Runge wechseln zur Spvgg. Brennet-Öflingen
Fußball-Bezirksligist angelt sich zwei weitere Spieler. Polat kommt vom FSV Rheinfelden, Runge von der Spvgg. Wehr. Bereits bekannt waren Neuzugänge Daniel Schäuble (FC Hausen), Alessio Catanzaro (T.I.G. Bad Säckingen), Alessandro Donato (Spvgg. Wehr), Jochen Weber (FC Wallbach) und Yusuf Cam (FSV Rheinfelden). Den sieben Neuzugängen steht nur ein Abgang gegenüber
<strong>Neu:</strong> Tolga Polat wechselt vom FSV Rheinfelden zur Spvgg. Brennet-Öflingen. <em>Bild: Gerd Welte</em>
Regiosport Hochrhein SpVgg. Brennet-Öflingen fehlt noch ein Sieg zum Glück
Fußball-Bezirksliga: Im Derby gegen den FC Wallbach soll der Ligaverbleib in trockene Tücher gebracht werden. SV Jestetten mit großen Sorgen im Spitzenspiel gegen den VfR Bad Bellingen.
Blick nach vorn: Für Mathias Hottinger (vorn) und den FC Wallbach ist der Ligaverbleib in trockenen Tüchern. Nun wollen auch David Heinz und die SpVgg. Brennet-Öflingen ausgerechnet im Lokalderby die fehlenden drei Punkte einfahren. <em>Bild: Matthias Scheibengruber</em>
Regiosport Hochrhein Nervenspiel bei SpVgg. Brennet-Öflingen
Fussball-Bezirksliga Hochrhein: Drei Strafstöße und viel Hektik bei der unglücklichen 3:4-Heimpleite gegen den SV Buch. In den Nachholspielen am Montag feiert der neue Trainer Klaus Gallmann mit dem FC Erzingen einen 2:0-Sieg beim FC Wehr. FC Geißlingen bringt von Bosporus FC Friedlingen ein 1:4 und die Rote Laterne mit nach Hause. FC Wallbach muss nach 2:0-Führung noch mit einem 2:2 beim FC Schönau zufrieden sein
Mann des Tages: Patrick Vögele (vorn, gegen Wittlingens Richard Lorenz) war beim 4:3-Sieg des SV Buch bei der SpVgg. Brennet-Öflingen der überragende Spieler der Gäste und an allen vier SVB-Toren beteiligt. Archivbild: Matthias Scheibengruber