Thema & Hintergründe

SpVgg Brennet-Öflingen

Logo SpVgg Brennet-Öflingen

Die 1912 gegründete Sportvereinigung zählt zu den traditionsreichsten Vereinen des Kreises Waldshut. Sportliche Höhenflüge im Bezirksoberhaus erlebte der Verein zwischen 1952 und 1964 sowie in der  Mitte der 80er Jahre, als er fünf Jahre in der Bezirksliga spielte. 2016 kehrten die Fußballer aus dem Wehrer Stadtteil Öflingen nach fast 30 Jahren in die Bezirksliga zurück.

Neueste Artikel
FC RW Weilheim - Spvgg. Brennet-Öflingen FC RW Weilheim schießt sich nach der Pause mit einem 11:2 gegen die Spvgg. Brennet-Öflingen zum Ligaverbleib – mit zahlreichen Videos!
Interimstrainer Michael Emmerich setzt mit seinem Treffer in der Nachspiel dem fulminanten Schützenfest auf dem Nägeleberg die Krone auf. Bei Punkt- und Torgleichheit mit dem FC Wallbach entscheiden die mehr erzielten Treffer für die Weilheimer. Gäste müssen auf acht Stammspieler verzichten und stehen nach drei Jahren nun defintiv als Absteiger aus der Fußball-Bezirksliga fest
Dreifacher Torschütze: Sebastian Schmidt (vorn) hatte mit seinen Treffern erheblichen Anteil am 11:2-Kantersieg gegen die Spvgg. Brennet-Öflingen, der dem FC RW Weilheim in letzter Sekunde den Ligaverbleib bescherte.
Bezirksliga Hochrhein Siegen, rechnen und zittern am letzten Spieltag auf vier Bezirksliga-Plätzen
Noch steht kein Absteiger fest. Fernduell um Platz zwölf zwischen dem FC RW Weilheim und dem FC Wallbach. SV Weil II, FC Wehr und Spvgg. Brennet-Öflingen wollen minimale Chance mit Platz 14 wahren. FC Schönau wäre mit einem Punkt gegen VfB Waldshut endgültig gerettet. Entspannter Schluss-Galopp an der Spitze
Fernduell um Platz zwölf: Matthias Wenk (vorn) braucht mit dem FC Wallbach den FC Wehr mindestens einen Punkt, um Zwölfter zu bleiben, und um Sebastian Schmidt (dahinter) mit dem FC RW Weilheim auf Distanz zu halten. Der wiederum muss mit seinem Team die Spvgg. Brennet-Öflingen möglichst deutlich besiegen, um im Fall des Falles Rang zwölf noch erreichen zu können. Es darf gezittert, gehofft und gerechnet werden am letzten Spieltag...
Bezirksliga Hochrhein Spvgg. Brennet-Öflingen träumt gegen den SV 08 Laufenburg von einem kleinen Fußballwunder
Schlusslicht der Bezirksliga Hochrhein hat den designierten Meister SV 08 Laufenburg zu Gast. Trotz des personellen Notstandes werden Erinnerungen an den 4:3-Sieg vom Vorjahr wach. FC Wallbach kann gegen den FC Schönau den entscheidenden Schritt im Kampf gegen den Abstieg machen. FC RW Weilheim will in Wittlingen punkten. FC Wehr greift gegen SV Jestetten nach dem letzten Strohhalm. Video-Tipp mit Bernd Stammler, dem langjährigen Betreuer des FC Wittlingen
Schöne Erinnerung: Dreifacher Torschütze beim 4:3-Erfolg der Spvgg. Brennet-Öflingen gegen den SV 08 Laufenburg in der vergangenen Saison war Timo Bernauer, der wieder fit ist. Zumindest Bernauer wäre für ein Fußballwunder parat.
Bezirksliga Hochrhein Trainer Urs Keser verlängert bei der Spvgg. Brennet-Öflingen
Trotz des drohenden Abstieges gibt der 39-Jährige aus Schwörstadt dem Fußball-Bezirksligisten seine Zusage für die Saison 2019/20. Thilo Geiger bleibt Co-Trainer. Nachfolger für Torwart Elvis Gojak dringend gesucht.
Volle Konzentration: Trotz des Abstiegskampfes hat Trainer Urs Keser bei der Spvgg. Brennet-Öflingen – Ligaunabhängig – für die neue Spielzeit seine Zusage gegeben.