Thema & Hintergründe

Seetorquerung

Seetorquerung

Aktuelle News zum Thema Seetorquerung finden Sie auf dieser Themenseite.

Seit Jahren ringt die Stadt Radolfzell um einen zeitgemäßen Zugang zum Bodensee von der Altstadt über den Bahnhof. 

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Meinung Das Corona-Tagebuch der Redaktion Radolfzell, Teil 44: Nina Breimaier brüllt mit und ohne Maske nicht zurück
Stadtrat Neumeir sagt‘s fast wie Joe Biden: Warum Reden mühsam sein kann und das Zuhören noch viel mehr
Einsatz mit Maske für die Demokratie: Stadträtin Nina Breimaier.
Radolfzell Und ewig grüßt der Bahnhofstunnel: Noch vor den Heimattagen soll die Unterführung in Radolfzell aufgehübscht werden
Die Stadt Radolfzell hat in zwei Jahrzehnten keine neue Seetorquerung hinbekommen, nun ringen OB und Gemeinderat bei der Bahnhofssanierung um Einfluss
Um auf die Bahnsteige oder an den See zu kommen, heißt es am Bahnhof Radolfzell: Zuerst geht es die Treppen rauf, dann runter. Und bitteschön, oben in der Mitte unfallfrei den Fotoautomaten umkurven.
Meinung Das Corona-Tagebuch der Redaktion Radolfzell, Teil 37: Radolfzell liegt am Tabellenende der Bahnhofsmodernisierer
Kann bei Prioritäten eine Rolle spielen: Wo der grüne Ministerpräsident in den Zug steig und wo der liberale Landtagsabgeordnete zu Hause ist
Radolfzell Der OB im Sommerinterview (Teil zwei): Martin Staab glaubt an den Investitionswillen der Bahn
Martin Staab zu den Großprojekten der Stadt und dem OB-Wahlkampf 2021: Eine kleine Reserve für sein Wahlkampfbudget will der OB auf seinem Konto schon angelegt haben
Der Blick in den Himmel über Radolfzell: OB Martin Staab.
Radolfzell Parkplatzgebühren, Radwege und anhaltender Ärger nach dem Trauma-Thema Seetorquerung – bei einem öffentlichen SPD-Treff sagen Bürger, wo ihnen der Schuh drückt
SPD-Vertreter laden Bürger im Mettnau-Strandbad zur Diskussion ein. Sie wollen wissen, welche Themen, Radolfzeller derzeit am meistern umtreiben. Die Resonanz hält sich in Grenzen, aber klar wird auch: Der Ärger über das Thema Seetorquerung hat sich noch längst nicht bei allen gelegt.
SPD-Stadträtin Susann Göhler-Krekosch (Mitte) im Gespräch mit Bürgern beim „Meet and Speak“ im Strandbad.
Radolfzell Der Radolfzeller Seezugang: OB Martin Staab kündigt Gespräche mit der Bahn im August an
Stadtrat Siegfried Lehmann (FGL) bringt die kunstvollen Verschönerungen im Maggi-Tunnel in Singen als Alternative ins Spiel
Radolfzell Raus aus der Seetorquerung, rein in die angepasste Bestandsunterführung: Stadtrat Lehmann fehlen in der Berichterstattung die FGL-Bahnhofs-Anträge
Die Diskussion über den Zugang zum See wird in Radolfzell in Bälde fortgesetzt, den entsprechenden Anträgen der Fraktion der Freien Grünen Liste hat der Gemeinderat zugestimmt.
Radolfzell Wie der Bahnhof Radolfzell eine Zukunft haben könnte
Freie Grüne Liste stellt Antrag auf Beratung im Gemeinderat: Bekommt die bestehende Unterführung neue Rampen und wird ein Teil des Bahnhofgebäudes abgerissen?
Keine Seetorquerung muss nicht heißen keine Veränderung am Bahnhof Radolfzell: Nun wollen die Grünen eine Beratung, was mit dem westlichen Gebäudeteil des Bahnhofs geschehen soll.
Radolfzell Bahnkunden müssen noch lange warten: Bahnhof Radolfzell wird wohl nicht vor 2026 barrierefrei
Bei einem Ortstermin spricht ein Bahn-Vertreter mit Grünen-Landespolitikern über die Sanierung des Radolfzeller Bahnhofs. Die Bahn will nicht nur die Bahnsteige, sondern auch das Umfeld aufmöbeln – aber das dauert mehrere Jahre.
Da werden fleißig Notizen gemacht: Beim Ortstermin zum Bahnhofsanierungsprogramm des Bahnhofs Radolfzell erläutert Bahn-Vertreter Michael Groh (2.v.l.) die geplanten Maßnahmen der DB. Neben ihm die Landtagsabgeordnete Nese Erikli.
Radolfzell Beim Bunten Abend der Moofanger erzählen fünf Penner, was sie an Liggeringen schätzen
Viereinhalb Stunden lang sorgen die Moofanger Narren in der Litzelhardthalle für Lacher und Stimmung. Das Dach der Liggeringer Halle ist immer wieder Thema.
Die Penner-Nummer ist eine einzige Liebeserklärung an das Dorf Liggeringen und seinen bürgernahen Ortsvorsteher Hermann Leiz (von links): Jeanette Mayer, Manuela Hagmüller, Larissa Korat, Gerlinde Wagner und Andrea Korat.
Radolfzell Die Narrenschelte zum Nachlesen: Die Narrizella stellt den neuen Kappedeschle vor
Die Narrizella Ratoldi stellt die diesjährige Ausgabe der Narrenzeitung Kappedeschle am gleichnamigen Brunnen vor.
Autor Lothar Rapp (links) wird beim närrischen Verkaufsgespräch der Narrenzeitung „Der Kappedeschle“ reimend unterstützt von Philipp Weidele im Häs der Originalfigur. Bild: Georg Lange
Meinung Liebeskummer
Wenn das Luftschloss Seetorquerung platzt – eine Glosse
Radolfzell Millionen-Minus im Haushalt
  • Grundsteuer geht um zehn Prozentpunkte rauf
  • Schnelle Kita-Lösungen werden aufgenommen
Die Stadt Radolfzell wächst, der Bedarf an Kindertageseinrichtungen und die Grundsteuer auch: Der Gemeinderat hat den Hebesatz um zehn Punkte auf 375 Prozent angehoben.
Meinung Das Ende
Der Ausstieg aus dem Projekt Seetorquerung hat sich im Gemeinderat abgezeichnet, die Debatte darüber wird dadurch nicht enden – ein Kommentar.
Radolfzell Und Tschüss, Seetorquerung
  • Gemeinderat will Projekt nicht weiter finanzieren
  • FGL stellt Antrag in der Haushaltsberatung
Diese Ballone fliegen nicht in den Himmel, die Seetorquerung von der Stadt an den See unter den Gleisen hindurch gibt es nur als Plan.
Radolfzell Eine endgültige Kostenberechnung für die Seetorquerung wird es nicht geben
Was die Aufgabe der Seetorquerung für die Finanzen der Stadt bedeutet, erläutert OB Martin Staab.
OB Martin Staab bei der ersten Haushaltsberatung.
Radolfzell Gemeinderat steigt in der Haushaltsberatung aus dem Projekt Seetorquerung aus
Mit einer Mehrheit von 13 zu 10 Stimmen hat sich der Gemeinderat Radolfzell von dem Plan einer neuen Unterführung zum See verabschiedet – jetzt liegt die Aufgabe Barrierefreiheit im Bahnhof alleine bei der Bahn
Gemeinderat gibt keine weiteren Mittel für eine neue Seetorquerung frei: Die Bahnunterführung zum Radolfzeller Seeufer bleibt in ihren Ausmaßen, wie sie ist.
Meinung Alles ist jetzt besser
Warum früher nicht alles besser war – eine Glosse zur Neujahrsrede von OB Martin Staab
Radolfzell Zu viele Treppen am Bahnhof: Die fehlende Barrierefreiheit sorgt für Herausforderungen
Nicht nur gehbehinderte Menschen sind betroffen, sondern auch Eltern mit Kinderwagen oder Reisende mit schwerem Koffer. Die Installation von Aufzügen könnte die Situation deutlich verbessern. Wann aber überhaupt Maßnahmen umgesetzt werden, ist weiter unklar.
Else Weh (Reisende, von links), Constanze Werdermann (Behindertenbeauftragte der Stadt Radolfzell), Jochen Lentzsch vom Sozialverband VdK und Elke Lentzsch (Beisitzende im Behindertenrat) am Radolfzeller Bahnhof. Zahlreiche Treppen sorgen dort täglich für Herausforderungen – egal, ob beispielsweise mit Kinderwagen oder Reisekoffer.
Radolfzell Die letzte Party unterm Leierkastenschild steht an
Von unerhöhrt bis unerwünscht und von lang ersehnt bis zukunftsfähig – warum der Leierkasten ein Beispiel für den Umgang mit der Jugend ist.
Das Originalschild aus der Löwengasse wird in der Fürstenbergstraße aufgehängt, der Leierkasten findet 50 Jahre nach der Eröffnung für eine große Wiedersehensparty Domizil in der Zeller Kultur (von links): Waltraud Rasch und Andreas Nitschke (Zeller Kultur) sowie die früheren Leierkastenwirte Tilmann Steinhilber und Hotte Schiller freuen sich auf Samstagabend.
Radolfzell Nächster Sanierungsfall an der Bahnlinie in Radolfzell
An der Bahnlinie nach Stockach steht in Radolfzell das nächste Sanierungsobjekt an – die Unterführung zwischen Schlesierstraße und Dammweg
Mit geschobenen Fahrrädern ist zu rechnen: Die Unterführung zwischen Schlesierstraße und Dammweg – hier der Ausgang Dammweg – ist stetig frequentiert.
Radolfzell Seetorquerung und Bahnhof immer wieder auf der Tagesordnung
  • Stadtverwaltung Radolfzell legt erneut Planungsvertrag vor
  • Wirtschaftsministerium bestätigt Förderungssumme für die Seetorqerung
Soll als erstes weg: Der westliche Teil des Bahnhof-Empfanggebäudes mit DB-Reisezentrum und städtischer Touristinformation soll für die Seetorquerung abgerissen werden. Ob die Seetorquerung überhaupt kommt, ist mehr als fraglich.