Thema & Hintergründe

Seenachtfest

Das Konstanzer Seenachtfest zählt zu den größten Volksfesten der Bodenseeregion und findet alljährlich am zweiten Augustwochenende statt. Der Höhepunkt des Festes ist das große Seefeuerwerk der beiden Städte Konstanz und Kreuzlingen.
Neueste Artikel
Konstanz Der Ritt auf der Rasiermesserklinge: Die Stadt Konstanz sieht sich beim Klima gefangen zwischen Symbol-Politik und Verbots-Kultur
Als Händler aus Landau mit Blick auf den Klimaschutz auf das Aufstellen von Weihnachtsbäumen verzichten wollten, befürchtete manch Konstanzer: Nachdem uns schon das Seenachtfest geraubt werden soll, droht uns das jetzt wahrscheinlich auch. So weit kommt es nicht. Doch die Stadt und ihre Einwohner müssen sich klar werden: Worauf können, worauf wollen wir zugunsten des Klimas verzichten?
Friedrichshafen Strom macht auch das Motorboot grün: So könnte auf dem Bodensee mehr Ruhe einkehren
Die Messe Interboot in Friedrichshafen, die noch bis Sonntag läuft, zeigt auch Modelle mit Elektroantrieb, die relativ kostengünstig sind. Entspanntes Gleiten steht bei diesen Booten im Vordergrund. Zum schnellen Fahren sind sie nicht geeignet. Wir stellen sechs der schwimmenden Stromer vor.
Fahrspaß vor der Kulisse von Kloster Birnau am Überlinger See: Bei der Elektro-Yacht Ott 470 E gibt es sogar eine kleine Liegefläche.
Konstanz Abschied mit Knall: Seit 39 Jahren sorgt Joachim Berner beim Seenachtfest für Explosionen. Der Pyrotechniker erzählt, warum ihm das Ende des Konstanzer Feuerwerks stinkt
Am 10. August wird Pyrochtechnik-Weltmeister Joachim Berner aus Ehningen das vorerst letzte Seenachtfest-Feuerwerk entzünden. Dem SÜDKURIER erzählt der 59-Jährige, wie klimaschädlich diese 20 Minuten aus seiner Sicht sind, was in diesem Jahr alles anders wird und warum das Feuerwerk in Kreuzlingen keine Konkurrenz für ihn darstellt.
Die Vorbereitungen laufen: Am 10. August wird Pyrochtechnik-Weltmeister Joachim Berner aus Ehningen das vorerst letzte Seenachtfest-Feuerwerk entzünden.
Meersburg Am Wetterkreuz wird weiter gefeiert, auch wenn beim Seenachtfest in Konstanz kein Feuerwerk mehr gezündet wird
Weil man vom Wetterkreuz bei Meersburg einen tollen Blick Richtung Konstanz hat, rief der Fanfarenzug hier 1988 das Wetterkreuz-Fest am Tag des Seenachtfests ins Leben. So hatten die Leute auf der anderen Seeseite einen freien Blick auf das Spektakel am nächtlichen Himmel. Ab 2020 will Konstanz auf das Feuerwerk verzichten – das Wetterkreuz-Fest wird aber dennoch weiter gefeiert werden.
Freuen sich auf ein schönes Wetterkreuzfest: Martin Brugger, Joshi Mayer, Michael Himpel und Max Mayer vom Organisationsteam des Fanfarenzugs.