Thema & Hintergründe

Schwyzertag

Aktuelle News und Hintergründe zum Schwyzertag in Tiengen finden Sie auf dieser Themenseite.

Das große Tiengener Heimatfest wird jedes Jahr im Juli gefeiert.

2020 findet es aufgrund der Corona-Krise nicht statt.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Waldshut-Tiengen „Die Fasnacht übersteht auch Corona“, ist sich das Tiengener Fasnachts-Urgestein Albert Ebner sicher
In unserer Interview-Reihe „Auf einen Kaffee mit...“ spricht der frühere Tiengener Zunftmeister und aktuelle VSAN-Landschaftsvertreter Hochrhein, Albert Ebner, über die Auswirkungen der Pandemie auf die Narrenzünfte.
Albert Ebner spricht mit unserer Mitarbeiterin Ursula Freudig über Fasnacht in Corona-Zeiten.
Waldshut-Tiengen Schwyzertag endet mit Konzertgenuss auf hohem Niveau
Schwyzertag in Tiengen klingt mit zwei Kurzkonzerten aus. Sechs Instrumentalisten spielen in der katholischen Pfarrkirche.
Schönes Zusammenspiel: Oliver Schwarz-Roosmann (von links), Bärbel Komm und Val Kobler bei ihrem Konzert in der katholischen Pfarrkirche Tiengen.
Waldshut-Tiengen Der Schwyzertag im Mini-Format war etwas ganz Besonderes
Aus dem viertägigen großen Tiengener Heimatfest wurde ein eintägiges Fest mit zwei Programmpunkten. Der Schwyzertag in Corona-Zeiten konzentrierte sich mit Festgottesdienst und Totenehrung auf den historischen Kern.
Mit Abstand: Die Besucher – rechts vorne Mitglieder der Klettgauer Heimatttracht – des Schwyzertags-Festgottesdienstes sitzen entsprechend der Corona-Auflagen weit auseinander.
Waldshut-Tiengen Tiengen feiert am 5. Juli eine Mini-Ausgabe des Heimatfests Schwyzertag
Statt an drei Tagen wird der 605. Tiengener Schwyzertag in diesem Jahr nur in einem kleinen Format am 5. Juli gefeiert. Die zwei traditionellen Teile, der Gottesdienst zur Erneuerung des Gelöbnisses und die Totenehrung werden in diesem Jahr im Schlossgarten gefeiert. Außerdem finden zwei Konzerte statt.
Spielmannszug und Bürgerwehr der Tiengener Zunft werden auch beim diesjährigen Schwyzertag bei der Totenehrung zu sehen und zu hören sein, allerdings nicht beim Löwendenkmal, sondern im Schlossgarten.
Waldshut-Tiengen „Traurig und betrübt“: So ist die Stimmung in Tiengen wegen der Absage des Schwyzertags
Der für Anfang Juli geplanter Schwyzertag fällt wegen der Corona-Pandemie und den Maßnahmen zur Eindämmung aus. Teile des Tiengener Heimatfestes sollen aber vielleicht erhalten bleiben.
Das wird es dieses Jahr nicht geben: Der Schwyzertag – hier Zunfträte beim Umzug – musste im Zuge der Corona-Krise abgesagt werden.
Meinung Die Absage der beiden Waldshut-Tiengener Heimatfeste ist schade, aber ohne Alternative
Stadtverwaltung und Traditionsvereine haben den Schwyzertag Tiengen und die Waldshuter Chibli wegen der Corona-Pandemie für 2020 abgesagt. Eine andere Wahl hatten sie nicht.
Waldshut-Tiengen Die Gesundheit geht vor: Waldshuter Chilbi und Schwyzertag Tiengen finden 2020 nicht statt
Stadt und Vereine sagen beide Waldshut-Tiengener Heimatfeste ab. Die Stadtjahrzeit und das Gelöbnis scheinen derzeit noch möglich. Chilbibock könnte per Videoübertragung verlost werden. OB Frank: „Das Gesundheitsrisiko für Teilnehmer und Besucher wäre unkalkulierbar.“
Chilbi: Mit dem Chilbibock zeigen sich auf dem Foto von 2019 der damalige Junggesellen-Zunftmeister Werner Späth, Bockgötti Heinz Rombach und Gewinner Klaus Danner (von links).
Waldshut-Tiengen Corona-Krise: Waldshut-Tiengener Heimatfeste mit Fragezeichen, Jazz-Sommer abgesagt
Weil Großveranstaltungen wegen der Corona-Krise weiterhin verboten bleiben, stehen in Waldshut-Tiengen die Heimatfeste Chilbi und Schwyzertag zur Disposition. Die Stadt will eine Entscheidung fällen, wenn Details der aktuellen Landesverordnung bekannt sind. Schon jetzt abgesagt wurde das überregional bekannte Jazzfest Tiengener Sommer.
Der Chilbibock wird alljährlich beim Waldshuter Heimatfest verlost. Mit dem Hörnertier zeigen sich auf dem Foto von 2019 der damalige Junggesellen-Zunftmeister Werner Späth, Bockgötti Heinz Rombach und Gewinner Klaus Danner (von links).
Meinung Kolpingbrücke, Evakuierung und Schwyzertag – ein kurzer Blick zurück
Die Woche hat uns viele Nachrichten beschert. Manche waren gut, manche weniger gut. Ein Wochenrückblick mit Augenzwinkern.
Waldshut-Tiengen Mit dem tollen Wunschkonzert geht der 604. Schwyzertag zu Ende
Die Stadtmusik Tiengen hat sich mit ihrem Wunschkonzert zum Abschluss des Schwyzertages rund 19.000 Euro erspielt. Star des Abends war Landrat Martin Kistler, der das Badnerlied dirigierte und damit die Strafe des Narrengerichts Tiengen einlöste.
Gut gespielt: Die Stadtmusik Tiengen unter der Leitung von Matthias Beno beweist bei ihrem Wunschkonzert Klasse und Ausdauer.
Waldshut-Tiengen Beim Schwyzertags-Heimatabend wird die Freude an der Heimat sichtbar
Zahlreiche Akteure unterhalten die Zuschauer am Heimatabend mit Musik, Tanz und Reden. Festredner war Landeskommandant Hans-Joachim Böhm ermunterte, den Schwyzertag als Ausdruck von Gestaltungswillen, Heimat, Zusammengehörigkeit und Stolz in die Zukunft zu tragen.
Schöne Paare: Die Klettgauer Heimattracht macht beim Heimatabend mit ihren Tanzdarbietungen dem Publikum viel Freude.
Waldshut-Tiengen Beim Großen Zapfenstreich marschieren 500 Uniformträger im Langensteinstadion
Beim Landestreffen der Bürgerwehren und Milizen am Schwyzertag gab es auch einen Großen Zapfenstreich: Hunderte Besucher verfolgten am Samstagabend das Aufmarschieren der Bürgerwehren aus Baden und Südhessen im Langensteinstadion.
Beim Großen Zapfenstreich der Bürgerwehren und Milizen im Langensteinstadion präsentierten sich hunderte von Trachtenträgern und ließen Trommeln, Pfeiffen und Blasmusik erklingen.
Waldshut-Tiengen Die Heimweh-Tiengener kommen am Schwyzertag gerne in ihre alte Heimat zurück
40 Ehemalige kommen zum Treffpunkt der Heimweh-Tiengener und Neubürger am Schwyzertag. Die weiteste Anreise hat ein Mann aus Frankfurt.
Mit Tradition: CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller, Oberbürgermeister Philipp Frank, Werner Dörflinger, Christa Bader, Neubürgerin in Tiengen, Zunftmeister Ralf Siebold und Ehrenzunftmeister Albert Ebner (beide Bürgerzunft) beim Treffen der Heimweh-Tiengener und Neubürger. Bild: Susanne Schleinzer-Bilal
Waldshut-Tiengen Schüler der Realschule und Langensteinschule Tiengen gestalten im Rahmen des Schwyzertags Kunstwerke zum Thema Bürgerwehren
Originelle Arbeiten zum Thema „Bürgerwehren“ sind beim Schwyzertag-Kunstwettbewerb in der Realschule und Langensteinschule Tiengen entstanden. In einer Ausstellung sind die Ergebnisse zu sehen, so etwa ein Kegelspiel und ein Karrussell.
Gemälde: Norwin und Raffael (fünfte Klasse Realschule) vor ihrer Arbeit „Verteidigung der Stadt Tiengen“.
Waldshut-Tiengen Tiengen ohne den Schwyzertag? Kaum vorstellbar, sagt der Zunftmeister der Bürger- und Narrenzunft Ralf Siebold
Mit dem Fassanstich um 18 Uhr auf dem Marktplatz beginnt am Freitag, 5. Juli, der 604. Schwyzertag. Das städtische Fest wird traditionell von der Bürger- und Narrenzunft 1503 Tiengen ausgerichtet. Zunftmeister Ralf Siebold blickt im Interview hinter die Kulissen des Festes.
Bürgerwehren: Der diesjährige Schwyzertag ist mit dem Landestreffen der Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen verbunden – hier die Bürgerwehr Engen, die beim Umzug mit dabei sein wird.
Waldshut-Tiengen Die Bürgerwehr Tiengen pflegt ein Stück Heimatgeschichte – nicht nur am Schwyzertag
Die Bürgerwehr Tiengen 1804 lebt das historisch verbürgte Brauchtum. Beim 604. Schwyzertag vom 5. bis 7. Juli organisieren Bürgerwehr und Spielmannszug das Landestreffen der Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen.
Die Bürgerwehr Tiengen, hier Winfried Fiege, organisiert das Landestreffen der Bürgerwehren und Milizen Badden-Südhessen am Schwyzertag.
Waldshut-Tiengen Tiengen rüstet sich für den 604. Schwyzertag, das Heimatfest findet von 5. bis 8. Juli statt
Bei der 604. Ausgabe des Tiengener Heimatfests Schwyzertag von 5. bis 8. Juli gibt es ein großes Treffen der Bürgerwehren aus Baden und Hessen als besonderen Höhepunkt.
Spielmannszug und Bürgerwehr der Bürgerzunft 1503 fehlen bei keinem Schwyzertags-Umzug.
Waldshut-Tiengen Was bietet der 604. Schwyzertag? Das verrät der neugestaltete Flyer
Die Schwyzertags-Kommission hat einen neuen Flyer über den Schwyzertag herausgebracht. Besondere Programmunkte sind das Bürgerwehr-Treffen und eine Heimat-Matinee.
Die Fahnenschwingerinnen der Bürgerzunft Tiengen sind vom Schwyzertag nicht wegzudenken.
Waldshut-Tiengen Klettgauer Heimattracht bereichert mit ihren Auftritten die Feste in der Region
Mit Tanz und Tracht repräsentiert die Klettgauer Heimattracht bei Heimatfesten in der Region und in der Schweiz das Brauchtum der Region. In der Hauptversammlung wurden drei treue Mitglieder geehrt.
Ehrung für jahrzehntelange Mitgliedschaft (von links): Veronika Velbl wurde für 20 Jahre mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet, Rita Maximilian bekam für 60 Jahre eine Ehrenurkunde und Nicole Wassmer wurde für 40 Jahre geehrt. Bild: Johanna Meister