Thema & Hintergründe

Schwarzwälder Narrenvereinigung e.V.

Aktuelle News zum Thema Schwarzwälder Narrenvereinigung e.V.: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Schwarzwälder Narrenvereinigung e.V..
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Wirbel um strenges Vorgehen der Konstanzer Polizei an Fasnacht: Es gab keine Extra-Verordnung aus dem Innenministerium
Der Streit zwischen Narren und der Konstanzer Polizei schwelt weiter. Nach dem Vorwurf einiger Zünfte, sich auf eine nicht existierende Anordnung des Innenministeriums zu beziehen, sehen sich die Ordnungshüter falsch verstanden. Auch an Fasnacht gelte die Corona-Verordnung und sie seien angehalten auf deren Einhaltung zu achten.
Vereinsamt auf dem Marktplatz: Der Narrenwunschbaum wird der einzige Narrenbaum in diesem Jahr bleiben.
Schwarzwald-Baar Streit um Schreiben der Polizei: „Von allen Aktiven in Villingen wird die wenigste Gefahr ausgehen.“
Polizeipräsidium Konstanz und Narrenverbände im Clinch. Vereine aus der Region äußern Verständnis für die Polizei, hätten sich aber bei der Kommunikation mehr Fingerspitzengefühl gewünscht
Normalerweise, so wie auf diesem Archivbild aus dem vergangenen Jahr, hängen die Narren aus St. Georgen ihre bunten Spättle in die Straßen. Das dürfen sie dieses Jahr nicht, wie das Polizeipräsidium Konstanz in einem Schreiben mitteilte.
Konstanz „Zutiefst enttäuscht“, „völlig unverständlich“, „falsche Aussage“: Vertreter von zehntausenden Narren sind stinksauer und greifen das Polizeipräsidium Konstanz scharf an
Jede Form von Fasnacht solle im Keim erstickt werden, selbst ein wenig Narretei unter Corona-Bedingungen stehe unter massiver Beobachtung: Das Vorgehen des Polizeipräsidiums Konstanz hat drei mächtige Narrenpräsidenten zu einer beispiellosen Reaktion veranlasst. Die Polizei ist irritiert und entgegnet: Wir machen einfach unseren Job.
Nicht einmal das soll erlaubt sein in Zeiten von Corona: In Konstanz hängen kurz vor dem Schmotzigen Dunschtig 2021 vor der Kulisse des Schnetztors Narenbändel. Der Polizei, die in Sachen Fasnacht eine beispiellos harte Linie vertritt, ist sogar diese Dekoraktion ein Dorn im Auge.
Schönwald Viele Ungewissheiten trüben den Ausblick auf die Fasnet 2021 in Schönwald
  • Narrenzunft Hirtenbuben wird kurzfristig entscheiden müssen, ob und wie gefeiert wird
  • Absage des Freundschaftstreffens der SNV im Januar ist schon fix
  • Zumindest das Narrenblättle soll es aber auf alle Fälle geben
Gewählte und geehrte Mitglieder mit coronabedingtem Abstand bei den Hirtenbuben Schönwald: Martina Fautz (von links), Kathrin Keck, Richard Bernhard, Christof Kammerer, Bernhard und Brigitte Hettich sowie Edith Zahlaus.
Hüfingen Allenfalls draußen und im kleinen Rahmen: Schwarzwälder Narrenvereinigung hat noch Hoffnung für die Fasnet 2021
Bei der Arbeitssitzung in Behla wird die Rückkehr zu einfachen Formen des Narrentreibens begrüßt: vor allem wieder mit Kindern und mit einfachen Mitteln aktiv sein.
Narrentagung unter Corona-Bedingungen: Jede Zunft durfte nur einen Vertreter zur Arbeitsitzung der Schwarzwälder Narrenvereinigung entsenden.
VS-Pfaffenweiler Narren in Pfaffenweiler können hoffen: Wolfbach-Rolli wollen Fastnacht trotz Corona
Doch der Verein will angesichts der Pandemie neue Wege gehen. Nachtumzug und Rolli-Taufe sind bereits abgesagt.
Vorstandssprecher Manuel Straub überreicht Erich Neugart die Urkunde zur Ernennung zum ersten Ehren-Oberrolli. Bild: Roland Dürrhammer
Vöhrenbach Besonderes Engagement für die Fasnet
  • Viele Ehrungen in Hammereisenbach
  • Spezieller Dank an Kleiser und Dorer
Eine ganze Schar von Burgnarren konnte beim Zunftball in Hammereisenbach für langjährige Aktivität ausgezeichnet werden. Herausragend war dabei die Ehrung durch die Präsidentin der Schwarzwälder Narrenvereinigung, Annerose Schwarz (Bildmitte), für die Vorsitzende Praxedis Dorer (links daneben).
Donaueschingen Dieser Neudinger Zunftball-Mix begeistert die Narren
Dreieinhalb Stunden gibt es beste Unterhaltung bei den Klosternarren – und jede Menge Ehrungen für verdiente Fastnachter.
SNV-Präsidentin Anne-Rosel Schwarz (Zweite von links) ehrt die Klosternarren (von links) Raimund Hensler, Bernd Matt, Juan Moreno, Helmut Deusch, Christa Matt und Franz Glunk.
Hüfingen Ball-Dorf Behla: Wetti-Zunft inszeniert eine fantasievolle Reise durch Raum und Zeit
Doch bevor die Narren ihrem Publikum einen Ausblick auf die Fasnet-Zukunft gewährten, ging es um die Gegenwart. Die Schwarzwälder Narrenvereinigung ehrte besonders Engagierte.
Die Wetti-Zunft in ferner Zukunft: Der Zunftmeister wird von seinen Ratsvasallen auf einer Sänfte zum Zunftball getragen.
Donaueschingen Heimat – A-Z – Heute S wie Schwarzwald: Warum sich die Schwarzwälder Narrenvereinigung schon jetzt auf das kommende Jahr freut
Am 23. Oktober 1971 gründeten im heutigen Brigachtal acht Narrenzünften die Dachorganisation der schwäbisch-alemannischen Fastnacht.
Das Präsidium der SNV, Vizepräsident Karlheinz Bähr, Schatzmeister Alfons Romey, Präsidentin Anne-Rosel Schwarz, Kanzelarin Bianca Weber, dahinter Protokollar Manuel Straub, Chronist Jörg Schade, Brauchtumssprecher Christoph Droxner.
Fasnacht Das waren die großen Narrentreffen in der Region 2020
Die großen Narrentreffen zählen zu den Höhepunkten der Fasnacht im Südwesten. Wir haben die schönsten Treffen der Region in einer Übersicht für Sie zusammengestellt.
Heiß her ging es beim Hexensprung in Hohentengen.
Dittishausen Fuhrmannstag in Dittishausen sorgt für Sturm auf den Berg Tabor
52 Gruppen von Narren, Hexen und Teufeln suchen den Löffinger Stadtteil heim. Mehr als 1500 Hästräger und rund 4000 Zuschauer sind unterwegs.
Beim Zunftmeisterempfang kam auch die närrische und politische Prominenz hier links der ehemalige Dittishauser Ortsvorsteher Helmut Wölfle und der Löffinger Bürgermeister Tobias Link, rechts die Präsidentin der Schwarzwälder Narrenvereinigung Anne Rosel Schwarz und Ortsvorsteherin Annette Hilpert unter der Narrenschar. Bild: Gerold Bächle
Dittishausen Beim Dittishauser Fuhrmannstag werden große Narrenorden verliehen
Der Zunftmeisterempfang beim traditionellen Dittishauser Fuhrmannstag lockte wieder viele Vertreter der Zünfte an.
Beim Zunftmeisterempfang gibt es Ehrungen für langjährige aktive Mitglieder, von links vorne Sarah Serbetciyan, Manuela Bächle, Denise Frischti, Frank Willmann, dahinter Daniel Baumann, Rolf Scholl und Zunftmeister Ludwig Speth. Bild: Gerold Bächle
Bachheim Präsidentin zeichnet zwei verdiente Aktive des Narrenvereins Bachheim aus
Grazia Kramer und Christine Siebler erhalten den Narrenorden in Bronze der Schwarzwälder Narrenvereinigung.
Den Orden in Bronze der Schwarzwälder Narrenvereinigung konnten Christine Siebler und Grazia Kramer in Empfang nehmen. Von links die Präsidentin der Schwarzwälder Narrenvereinigung Anne Rosel Schwarz, Zunftmeister Clemens Dienstberger, Grazia Kramer, Christine Siebler und Jasmin Siebler. Bild: Silvia Bächle
Dittishausen Wie viele Gruppen zum Fuhrmannstag in Dittishausen erwartet werden
Großes Spektaktel am Sonntag in Dittishausen. Aus dem Wettklöpfen wurde das Gaudiklöpfen.
Beim Fuhrmannstag in Dittishausen lebt die Tradition des Klöpfens auf und viele Hästräger der Narrenzünfte bereichern den großen Umzug.
Singen Im Anmarsch auf das Brandenburger Tor: Narrenvereinigung Hegau-Bodensee geht in Berlin in die Vollen
Umzug, bunte Palette und im Narrenhäs Besuch des schnöden Bundestags: 170 Narren haben und machen in der Hauptstadt in drei Tagen ein spannendes Programm. Der Gottmadinger Walter Benz gibt als Cheforganisator im Interview interessante Einblicke rund um das Geschehen.
Die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee fährt mit etwa 170 Hästrägern nach Berlin, wo sie unter anderem einen Umzug durch das Brandenburger Tor machen. Das Bild zeigt Ehrenkanzelar Walter Benz (links) und Präsident Rainer Hespeler in einer Fotomontage.
Donaueschingen Schnuferzunft verspricht ein tolles Freundschaftstreffen
  • Treffen ist vom 31. Januar bis zum 2. Februar
  • Vorbereiteungen laufen bereits seit einem Jahr
  • Narrendorf entsteht zwischen Kirche und Halle
Der neue Zunftrat Marcel Wolf (von links) und Zunftmeister Jörg Moosmann fiebern gemeinsam mit dem neuen Zunftrat Kevin Dörr dem Freundschaftstreffen, das vom 31. Januar bis zum 2. Februar in Pfohren stattfindet, entgegen.
Schwarzwald-Baar-Kreis Wie Narren im Ministerium Sankt Bürokratius besiegen
Wider den Auflagen und Vorschriften und Bestimmungen: Mehr Schutz für immaterielles Kulturgut Fasnacht: Prominenter Rat mit .Übungstrick für noch mehr Helfer.
300 Vertreter von 120 Zünften beteiligen sich am Sonntag am Gesamtkonvent der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee in der Donauhalle in Immendingen. Gastgeber ist die Zimmerer Teufelsbrut, die im kommenden Jahr ihren 40. Geburtstag feiert und der Vereinigung seit 18 Jahren angehört. Präsident Rainer Hespeler informiert die Teilnehmer des Konvents, dass die Narrenvereinigung in Gesprächen mit dem Innenministerium erste Verhandlungserfolge mit Blick auf die vereinfachte Erlangung von straßenverkehrsrechtlichen Anordnungen, Sicherheitskonzepte und Unterstützung von Feuerwehren erzielt hat. Die Politik engagiere sich verstärkt, um die Fasnacht als immaterielles Kulturerbe zu schützen. Die Landschaften der Vereinigung sind bei dem Konvent durch fünf von sechs Landvögten vertreten. Auf dem Bild von links: Präsident Rainer Hespeler, Manfred Knopf (Höri-Bodanrück), Michael Walser (Linzgau), Ewald Hermann (Heuberg), Ulrike Wiese (Rosenegg) und Gastgeber Raily Mink (Hegau-Randen).
Schwarzwald-Baar Neue Zunft in Schwarzwälder Narrenvereinigung: Tigerschweine sind jetzt voll dabei
Zwei neue Gastzünfte beim Herbstkonvent in VS-Villingen aufgenommen: Urviecher aus Bad Dürrheim und Deifel aus Niedereschach freuen sich.
Fast vollzählig sind die Mitgliedszünfte beim 47. Herbstkonvent der Schwarzwälder Narrenvereinigung im Theater am Ring vertreten.
Niedereschach Mit hohen Ehren geht's in die Fastenzeit
Eine ganz dicke Überraschung gab's für Christoph Droxner, der Bronze, Silber und Gold auf einen Schlag erhielt. Von der schweren Bürde des närrischen Blechs kann er sich jetzt mit Ehefrau Angela bei einem Wellness-Urlaub erholen.
Mit Orden überhäuft wird Christoph Droxner. Auf unserem Bild heften ihm seine drei Elferratskolleginnen Patricia Boner, Daniela Stern und Carolin Klapper das närrische Blech an. Rechts im Bild Droxner Ehefrau Angela. Bild: Albert Bantle
Löffingen Traumwetter beim Fuhrmannstag in Dittishausen
Rund 1000 Hästräger kommen auf dem Berg Tabor zusammen. Mehr als 4000 Zuschauer erleben das überregionale Spektakel.
Auch am Straßenrand gab es wunderschönbe Fastnachtsgruppen, hier die Hochsewefischer vom Kirnbergsee.