Thema & Hintergründe

Schwaketenbad

Aktuelle News zum Thema Schwaketenbad: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Schwaketenbad.

Am Samstag, 4. Juli 2015 zerstörte ein Inferno das beliebte Schwaketenbad in Konstanz. Innerhalb kürzester Zeit brannte das Schwimmbad komplett nieder. Der Schaden ging in die Millionenhöhe.

Aktuelles und Hintergründe zum Thema erfahren Sie hier auf der Themenseite.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Kandidat Andreas Matt vor der OB-Wahl in Konstanz: „Ich sehe die Zukunft von Konstanz absolut positiv“
Das letzte Wort zum Wahlsonntag: OB-Kandidat Andreas Matt spricht im Interview über den Wahlkampf der vergangenen Wochen, seine berufliche Vergangenheit und seine Pläne für die Zukunft, in der er nach eigener Überzeugung der neue Oberbürgermeister von Konstanz ist.
OB-Kandidat Andreas Matt im Gespräch mit Jörg-Peter Rau vom SÜDKURIER.
Konstanz Zitterpartie für die Konstanzer Schwimmer: Ab Ende Oktober werden voraussichtlich nicht alle Kurse stattfinden können
Die Wasserflächen für das Training von Schwimmern sind ab dem 25. Oktober knapp. Da in diesem Herbst auch nicht die Traglufthalle in der Therme aufgebaut werden wird, bleibt die bange Frage: Wie kann der Trainingsbetrieb für die Aktiven, den Nachwuchs und den Breitensport weitergehen?
Tessa, Konstantin, David und Lea (von links) vom Schwimmklub Sparta hoffen darauf, dass ihre Fördergruppe auch nach dem 25. Oktober trainieren kann, wenn das Schwimmerbecken der Therme schließt.
Konstanz Corona-Schock für Schwimmer in Konstanz: Diesen Winter gibt es keine Traglufthalle
Sportler, die einfach gerne für sich Bahnen schwimmen, werden in Konstanz dazu bald kaum mehr Gelegenheit haben. Das neue Schwaketenbad ist immer noch nicht fertig, und die Traglufthalle über den 50-Meter-Außenbecken der Therme wird auch nicht aufgestellt. Das bestätigte die Bädergesellschaft jetzt. Grund ist dabei nicht nur Corona, sondern auch das Geld.
Wird diesen Winter nicht aufgebaut: Die Traglufthalle über den 50-Meter-Becken der Therme könnte Corona-Ansteckungen begünstigen. Und das Geld für den Betrieb ist laut Bädergesellschaft eigentlich auch nicht da.
Konstanz Mensch Uli & Politiker Burchardt: Das persönliche und politische Profil des Konstanzer Amtsinhabers und OB-Kandidaten Uli Burchardt
Wir haben jeden der Oberbürgermeister-Kandidaten gebeten, einen Steckbrief auszufüllen. Mit persönlichen Fragen zur privaten Freizeitgestaltung oder dem Lieblingsplatz in Konstanz bis hin zu seinen politischen Zielen. Das sind die Antworten des Oberbürgermeisters Uli Burchardt, der sich bei den Bürgern der Stadt um eine zweite Amtszeit bewirbt.
Oberbürgermeister Uli Burchardt hofft auf seine Wiederwahl und damit auf eine weitere Amtszeit.
Konstanz Der Aufbau der Traglufthalle an der Konstanzer Therme ist fraglich – die Bädergesellschaft wartet auf Vorgaben vom Land
Die Alternative zum nicht vorhandenen Schwaketenbad soll eigentlich Vereinen, Schulen und Freizeitsportlern das Schwimmen auch im Herbst und Winter ermöglichen. Unter Corona-Bedingungen ist die Einrichtung der Traglufthalle aber mit Risiken verbunden. Vereinsvertreter sind deprimiert.
Im September 2019 wurde sie noch aufgebaut: Die Traglufthalle neben der Konstanzer Therme. Für die kommende Saison ist das ungewiss.
Konstanz Eklat auf Wirtschaftstreff: Ist der Wahlkampf von Andreas Matt schon am Ende?
Dem Herausforderer vom Konstanzer Oberbürgermeister Burchardt wurde im Bodenseeforum vor dem Who is Who der Konstanzer Wirtschaft unter Applaus das Mikrofon abgedreht. Die einen sagen: Das war ein Eigentor. Er sagt: Es war ein Elfmeter.
OB-Kandidat Andreas Matt während des „Meet & Greet“.
Konstanz Die Prüfverfahren für die Einführung von Tempo 30 auf mehreren Konstanzer Straßen haben begonnen
Waltraud Silberhorn kennt sie alle: die Raser mit aufgedrehten Anlagen, die Motorradfahrer, die ihre Maschinen dröhnen lassen, und die Lastwagen, die zur Baustelle Schwaketenbad rumpeln. „Der Verkehr hat dramatisch zugenommen“ – und mit ihm der Lärm, sagt die Frau, die seit 48 Jahren an der heutigen Schwaketenstraße wohnt.
Oh, dieser Verkehrslärm. Waltraud Silberhorn hält sich die Ohren zu. Als sie vor 48 Jahren an die heutige Schwaketenstraße gezogen war, herrschte hier noch idyllische Ruhe.
Konstanz Von Rekordumsätzen und Rekordeinbrüchen: Die Stadtwerke legen die Bilanz für 2019 sowie das Sparprogramm fürs Corona-Jahr 2020 vor
Die Stadtwerke und ihre Tochterunternehmen sind im vergangenen Jahr von Rekord zu Rekord geeilt. Dies geht aus der von der Geschäftsführung vorgelegten Bilanz hervor. Der Umsatz lag bei der Spitzensumme von 191 Millionen Euro.
Das ist Rekord: Der Rote Arnold transportierte 2019 erstmals mehr als 14 Millionen Fahrgäste. (Archivbild)
Konstanz Neues Schwaketenbad soll fast 41 Millionen Euro kosten und erst im Herbst 2021 öffnen
Die Bädergesellschaft Konstanz erklärt sich: Viele Faktoren hätten zu der Kostenexplosion beigetragen, darunter auch Fehler von Baufirmen. Das führt auch dazu, dass der Ersatz für das im Jahr 2015 abgrannte Bad zwei Jahre später als geplant eröffnet.
So soll das neue Schwaketenbad einmal aussehen – wenn es dann mal fertig ist.
Konstanz Diese Frage kann nahezu jeder in Konstanz beantworten: Wo waren Sie, als das Schwaketenbad brannte?
Am 4. Juli 2015 brannte das Konstanzer Schwaketenbad nieder. Diesen Tag werden viele Bürger niemals vergessen. Vom Feuerwehrmann über die Schwimmer von Sparta Konstanz bis zum Oberbürgermeister – sie und noch mehr Menschen haben wir nach ihren persönlichen Erinnerungen an diesen Tag gefragt.
Konstanz Vor fünf Jahren brannte das Schwaketenbad nieder. Diese Bilder werden viele Konstanzer niemals vergessen.
Es ist der 4. Juli 2015. Die Konstanzer drängen an diesem Samstag ans Wasser und strömen in die Bäder. Es soll der heißeste Tag des Jahres werden, an dessen Ende Feuerwehren aus der gesamten Region gegen den Brand im Schwaketenbad kämpfen werden. Wir fassen den Verlauf des Tages anhand der damaligen Berichterstattung im SÜDKURIER sowie mit zum Teil bisher unveröffentlichtem Bildmaterial zusammen.
Konstanz Die große Chance auf ein neues Miteinander: Warum wir uns auf die Rückkehr der Schweizer Nachbarn freuen sollten
Drei Monate fast ohne Schweizer haben gezeigt, wie bitter das vermeintlich süße Leben
ohne die Nachbarn für die Menschen in Konstanz in Wahrheit wäre. Ein Essay von Benjamin Brumm.
Willkommen zurück: Anfang nächster Woche erwartet Konstanz seine Nachbarn aus der Schweiz in der Stadt. Wir sollten die Gelegenheit nutzen, uns der bitteren Folgen eines Lebens ohne Schweizer bewusst zu werden.
Konstanz Zu Besuch auf der Schwaketenbad-Baustelle: So gehen die Arbeiten im Innern voran
An den Becken, Rutschen, Oberlichtern, der Fassade und auf dem Dach wird gewerkelt. Mehr und mehr lässt sich erahnen, wie das Schwimmbad bei seiner Fertigstellung aussehen wird. Wir haben uns auf der Baustelle umgesehen und halten in Bildern den aktuellen Stand fest.
Konstanz Die Arbeiten auf der Schwaketenbad-Baustelle geraten in Verzug. Damit verzögert sich die Eröffnung weiter.
Eine ernüchternde Nachricht für Konstanzer Schwimmbegeisterte: Das neue Schwaketenbad kann auch nicht im Herbst dieses Jahres eröffnen, wie zuletzt angekündigt. Beim Besuch auf der Baustelle erklären die Verantwortlichen, wo die Gründe für die Verzögerung liegen.
Projektsteuerer Arnold Wild (links) und Bädergesellschaft-Geschäftsführer Robert Grammelspacher beim Rundgang über die Baustelle des neuen Schwaketenbads.
Konstanz Seit Sonntag gilt auch in Konstanz: extrem reduzierte Kontakte in der Öffentlichkeit. Halten sich die Menschen daran?
Die erste Bilanz der Polizei ist positiv. Das Personenaufkommen im Stadtgebiet am Vormittag sei gering gewesen, es habe keine Verstöße gegen die Corona-Verordnung gegeben. Am Wochenende waren nicht alle einsichtig.
Ziemlich leer am Herose-Gelände. Das dürfte allerdings vor allem mit dem kalten Wind an diesem Tag zu tun gehabt haben.
Konstanz Das Schwaketenbad wird nicht wie geplant im Herbst eröffnen können, außerdem werden die Baukosten noch einmal steigen
Weil sich der Bau des Schwaketenbades erneut verzögert, plant die Konstanzer Bädergesellschaft erneut den Aufbau der Traglufthalle an der Bodensee-Therme. Was sich auf der Schwaketenbadbaustelle getan hat, zeigen wir Ihnen im Vorher-Nachher-Vergleich aus der Luft.
Konstanz Vielen Flüchtlingen, die arbeiten und integriert sind, droht die Abschiebung. So sehen Handwerker und Arbeitgeber die Situation
Handwerksbetriebe fordern nach dem Fall des Nigerianers Lukmann Lawall, der im November 2019 abgeschoben wurde, einen besseren Schutz für die bei ihnen beschäftigten Flüchtlinge. Auf eine klare Regelung hat sich die Politik immer noch nicht verständigt.
Konditormeisterin Julia Trompeteler und ihr Mitarbeiter Abid Ali Foladi aus Afghanistan bei der Arbeit auf dem Fuchshoof in Dingelsdorf
Konstanz Die Fürstenbergstraße wird auf 700 Metern erneuert. Das müssen Pendler, Busfahrer und Anwohner über die Sperrung wissen
Die 3,5 Millionen Euro teuren Bauarbeiten dauern ein Jahr, so lange ist die wichtige Verkehrsader in Konstanz dicht. Wir beantworten die drängendsten Fragen.
Blick von oben auf die Fürstenbergstraße in Richtung Wollmatingen. Die wichtige Verkehrsader ist wegen Bauarbeiten für ein Jahr gesperrt.
Konstanz Jahresausblick 2020: Konstanz wird urbaner, das Gesicht der Stadt verändert sich merklich
Was wird 2020 von Bedeutung sein? Wo und wie wird sich Konstanz verändern? Diesen Fragen geht die SÜDKURIER-Lokalredaktion Konstanz in einer vierteiligen Serie nach. In diesem Teil geht es um Bauen und Wohnen.
Konstanz Stadtwerke wollen 32,2 Millionen Euro investieren
Das Unternehmen gibt zweithöchste Investitionssumme in seiner Geschichte aus. Allein 10,8 Millionen Euro davon sollen in die neue Fähre fließen.
Die Stadtwerke investieren im Jahr 2020 32,2 Millionen Euro.
Konstanz So sieht es im neuen Schwaketenbad aus
Viereinhalb Jahre nach dem Abbrennen des alten Bades sind wichtige Bereiche des Nachfolge-Gebäudes bereits gut erkennbar. Der Eröffnungstermin wird sich aber weiter verzögern. Es ist unklar, ob das Bad noch im Herbst 2020 eröffnet wird.
Beim Blick von oben sind die verschiedenen Dachhöhen und Schrägen gut erkennbar, die eine Herausforderung für den Innenausbau darstellen. Links unten im Bild sind der Haupteingang und das externe Restaurant, oben (unter dem Kran) der Rutschenturm.
Konstanz Wenn der Schlager Erinnerungen weckt: Der Konstanzer Altenhilfeverein ermöglicht Singkreise für Bewohner von Pflegeheimen
Wir helfen mit: „Musik berührt die Seele“, sagt die Vorsitzende Luise Mitsch. Aus dem eigenen Etat könnten die Singkreise im Haus Talgarten und im Luisenheim nicht finanziert werden. Wie der Verein die Menschen mit Musik aufleben lässt.
Mechthild Placke, an der Gitarre, leitet den Singkreis im Haus Talgarten. Luise Mitsch vom Altenhilfeverein (Zweite von links) kooperiert hierfür mit der Musikschule.
Konstanz Pünktlich zum Winter bekommt das Schwaketenbad ein Dach: Wir zeigen aus der Luft, was sich bisher auf der Baustelle getan hat
Mit einer Drohnen-Kamera liefert unser Fotograf den Vorher-Nachher-Vergleich für die Baustelle am Schwaketenbad. Der Neubau des abgebrannten städtischen Schwimmbades kostet mehr als 30 Millionen Euro und soll im Herbst 2020 fertig sein.
Konstanz Baustelle Konstanz: Wo die Bagger rollen und auch neue Wohnungen entstehen
Ob Mehrfamilienhäuser, Schwaketenbad oder Sternenplatz: An vielen Ecken wird gebaut. Wir haben eine Übersicht erstellt.
Hier entsteht das neue Schwaketenbad
Konstanz Die Eröffnung des Schwaketenbades verzögert sich erneut. Was sich getan hat auf der Baustelle, zeigen wir Ihnen mit exklusiven Videoaufnahmen unserer Drohne
Die schlechte Nachricht: Die Arbeiten auf der Schwaketenbadbaustelle gehen langsamer voran als geplant. Die gute Nachricht: Es geht voran. Unser Drohnenpilot liefert den Vorher-Nachher-Vergleich aus der Luft.