Thema & Hintergründe

Schwaketenbad

Aktuelle News zum Thema Schwaketenbad: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Schwaketenbad.

Am Samstag, 4. Juli 2015 zerstörte ein Inferno das beliebte Schwaketenbad in Konstanz. Innerhalb kürzester Zeit brannte das Schwimmbad komplett nieder. Der Schaden ging in die Millionenhöhe.

Aktuelles und Hintergründe zum Thema erfahren Sie hier auf der Themenseite.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Visual Story Die Hülle des neuen Schwaketenbads ist fast fertig. Aber wie sieht es im Innern aus?
In wenigen Wochen wird die Fassade dicht sein und auch das komplexe Dach ist gebaut. Währenddessen gehen die letzte Arbeiten im Inneren weiter. Ein Rundgang über die Baustelle – mit den Verantwortlichen und gezückter Kamera.
Das Schwaketenbad ist von außen fast fertig. Und wie sieht es im Innern aus?
Konstanz Wie lebt es sich in Konstanz? Der große Quartiercheck des SÜDKURIER rund ums Thema Wohnen in der größten Stadt am See
Ob Linksrheinisch oder rechtsrheinisch, in der geschichtsträchtigen Turniersiedlung, auf einem modernen Einkaufszentrum oder idyllisch zwischen Weinbergen – in Konstanz wohnen die Menschen in den unterschiedlichsten Quartieren. Wie lebt es sich dort? Welche Geschichten und historischen Fakten bieten die verschiedenen Ecken? Und was kostet das Wohnen dort?
Konstanz Streiter gegen die Wohnungsnot: Mieterbundchef Herbert Weber spricht über den Konstanzer Wohnungsmarkt und Hindernisse auf dem Weg zu bezahlbarem Wohnraum
Ein halbes Jahrhundert ist er im Vorstand des Mieterbunds Bodensee. Wo auch immer ein Haus leer steht, bringt sich Herbert Weber ein. Eine klare Meinung hat er zu Menschen, die gegen Neubauten sind – etwa von der Bürgervereinigung Allmannsdorf.
Herbert Weber, Chef des Mieterbunds Bodensee, zeigt ohne Kompromisse mit dem Finger auf die Probleme, die er für Mieter und Mietsuchende in Konstanz sieht.
Konstanz Wie lebt es sich in Konstanz? Besuch im Schwaketen-Quartier, dem nicht ganz so pittoresken Teil der Stadt, der in den 1970ern in die Höhe wuchs
In dem Viertel an der Schwaketenstraße haben die Mieter schon einiges mitgemacht: Baumaßnahmen, steigende Mieten, der Brand des Schwaketenbads, nächtliche Ausfahrten der Poser-Szene und vieles mehr. Einst lag das Gebiet am Stadtrand, erzählt ein Bewohner, heute liege es mittendrin: im Verkehr und in einem Immobilienmarkt, der außer Kontrolle geraten ist. Wie lebt es sich dort?
Blick auf die Schwaketenstraße 92. Dabei handelt es sich um Wohnungen, die nicht der Vonovia gehören, sondern im Besitz etwa von Privatleuten sind. Auch die Kaufpreise sind im Laufe der Jahre deutlich gestiegen – so wie auf dem Konstanzer Immobilienmarkt eigentlich alles immer teurer wird.
Video Die Arbeiten am Schwaketenbad biegen in die Zielgerade ein. Hier sehen Sie den Baufortschritt aus der Luft
Nach mehrmaligen Verzögerungen geht es nun auf der Baustelle des neuen Schwaketenbads in großen Schritten voran. Wie der Stand bei dem Millionen-Projekt ist, erfahren Sie im exklusiven Drohnen-Video.
Die Baustelle des neuen Schwaketenbades, aufgenommen mit einer Drohne.
Kreis Konstanz Für eine Welt ohne Barrieren: Oswald Ammon hat in den nächsten Jahren viel vor
Er ist seit 2016 ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter und freut sich darüber, dass die Bürgermeister im Landkreis Konstanz ein offenes Ohr für sein Anliegen haben und Verbesserungen umsetzen.
Oswald Ammon, Behindertenbeauftragter des Landkreises Konstanz, im Singener Münchriedstadion.
Konstanz Die Stadtwerke Konstanz fahren zwar Verluste ein, kommen aber „bislang gut durch die Krise“
Vor kurzem haben die Stadtwerke Konstanz die Bilanz des Jahres 2020 vorgestellt. Die Corona-Krise hatte auf einige Geschäftsbereiche negative Auswirkungen. Trotzdem gelang dem Konzern eine Rekordinvestitionssumme im vergangenen Jahr.
Der Konstanzer Fähranleger aus der Luft.
Konstanz Es sollte in der Stadt am See „politisch gewollt sein, dass die Kinder schwimmen lernen“, aber der Konstanzer Schwimmsport kämpft mit Platzproblemen
Ob Wettkampfschwimmer, Hobbysportler oder Schulkinder – sie alle brauchen Kapazitäten in den Konstanzer Schwimmbecken. Ab Herbst wird es da aber wieder eng sein. Das Schwaketenbad öffnet in diesem Jahr noch nicht und über dem 50-Meter-Becken der Bodensee-Therme wird es keine Traglufthalle geben. Wie geht es weiter? Und wo sollen Konstanzer Kinder das Schwimmen lernen?
Sparta-Mitglied Johanna Pietzko lehrt Kindern das Schwimmen.
Video Wie geht es beim neuen Schwaketenbad voran? Ein Videorundgang im und um den Neubau
Vor April 2022 werden die Konstanzer das neue Bad zwar nicht nutzen können, dennoch geht es auf der Baustelle voran. Via Drohne wurde des gesamte Areal des Neubaus von oben erfasst. Die Video-Reportage dokumentiert auch den aktuellen Stand des Ausbaus im Inneren des Schwaketenbades.
Meinung Der BER vom Bodensee – die Verzögerteuerung des Schwaketenbads
Manch ein Konstanzer ärgert sich darüber, dass das Schwaketenbad nicht im Herbst 2021 öffnen wird – und dass es ein paar Milliönchen teurer wird als einst veranschlagt. Um dem Ärger entgegenzuwirken, hilft nur eines: Galgenhumor! Hier sind die zehn besten Zitate rund um die Konstanzer Baustelle.
Konstanz 12,6 Millionen teurer als geplant und nun die erneute Verschiebung nach hinten: Die Eröffnung des Konstanzer Schwaketenbades verzögert sich abermals um ein halbes Jahr auf April 2022
Eigentlich sollte das neue Schwaketenbad im Herbst dieses Jahres öffnen – doch daraus wird nichts. Wie kommt es zu der erneuten Verzögerung und wie ist der Stand auf der Baustelle? Wir dokumentieren den Fortschritt in Bildern und Videos.
Konstanz So wird 2021 in Konstanz – oder auch nicht
Jeder verteufelt 2020. Dabei weiß niemand, was dieses Jahr passiert. Wir behalten den Humor und wagen einen Ausblick mit Augenzwinkern.
Konstanz Meilensteine und Ereignisse der Konstanzer Geschichte: Ein Blick in die Chronik
2020 endet in wenigen Tagen und wird mit Sicherheit seine Spuren in der Konstanzer Geschichte hinterlassen. Irgendwann wird es auch vom Corona-Jahr heißen: „Lang, lang ist‘s her!“ So wie bei diesen Ereignissen, die zwischen fünf und 770 Jahren her sind.
Konstanz Wie geht es beim Bau des Schwaketenbades voran? Wir zeigen Ihnen den Fortschritt im exklusiven Video aus der Luft
Verzögerungen beim Neubau und Kostenexplosion: Der Bau des neuen Schwaketenbades zerrt an den Nerven vieler Konstanzer. Wie die Arbeiten vorangehen, hat unser Drohnenpilot festgehalten.
Konstanz Corona-Schock für Schwimmer in Konstanz: Diesen Winter gibt es keine Traglufthalle
Sportler, die einfach gerne für sich Bahnen schwimmen, werden in Konstanz dazu bald kaum mehr Gelegenheit haben. Das neue Schwaketenbad ist immer noch nicht fertig, und die Traglufthalle über den 50-Meter-Außenbecken der Therme wird auch nicht aufgestellt. Das bestätigte die Bädergesellschaft jetzt. Grund ist dabei nicht nur Corona, sondern auch das Geld.
Wird diesen Winter nicht aufgebaut: Die Traglufthalle über den 50-Meter-Becken der Therme könnte Corona-Ansteckungen begünstigen. Und das Geld für den Betrieb ist laut Bädergesellschaft eigentlich auch nicht da.
Konstanz Der Aufbau der Traglufthalle an der Konstanzer Therme ist fraglich – die Bädergesellschaft wartet auf Vorgaben vom Land
Die Alternative zum nicht vorhandenen Schwaketenbad soll eigentlich Vereinen, Schulen und Freizeitsportlern das Schwimmen auch im Herbst und Winter ermöglichen. Unter Corona-Bedingungen ist die Einrichtung der Traglufthalle aber mit Risiken verbunden. Vereinsvertreter sind deprimiert.
Im September 2019 wurde sie noch aufgebaut: Die Traglufthalle neben der Konstanzer Therme. Für die kommende Saison ist das ungewiss.
Konstanz Neues Schwaketenbad soll fast 41 Millionen Euro kosten und erst im Herbst 2021 öffnen
Die Bädergesellschaft Konstanz erklärt sich: Viele Faktoren hätten zu der Kostenexplosion beigetragen, darunter auch Fehler von Baufirmen. Das führt auch dazu, dass der Ersatz für das im Jahr 2015 abgrannte Bad zwei Jahre später als geplant eröffnet.
So soll das neue Schwaketenbad einmal aussehen – wenn es dann mal fertig ist.
Konstanz Diese Frage kann nahezu jeder in Konstanz beantworten: Wo waren Sie, als das Schwaketenbad brannte?
Am 4. Juli 2015 brannte das Konstanzer Schwaketenbad nieder. Diesen Tag werden viele Bürger niemals vergessen. Vom Feuerwehrmann über die Schwimmer von Sparta Konstanz bis zum Oberbürgermeister – sie und noch mehr Menschen haben wir nach ihren persönlichen Erinnerungen an diesen Tag gefragt.
Konstanz Im Juli 2015 brannte das Schwaketenbad nieder. Diese Bilder werden viele Konstanzer niemals vergessen.
Es ist der 4. Juli 2015. Die Konstanzer drängen an diesem Samstag ans Wasser und strömen in die Bäder. Es soll der heißeste Tag des Jahres werden, an dessen Ende Feuerwehren aus der gesamten Region gegen den Brand im Schwaketenbad kämpfen werden. Wir fassen den Verlauf des Tages anhand der damaligen Berichterstattung im SÜDKURIER sowie mit zum Teil bisher unveröffentlichtem Bildmaterial zusammen.
Konstanz Zu Besuch auf der Schwaketenbad-Baustelle: So gehen die Arbeiten im Innern voran
An den Becken, Rutschen, Oberlichtern, der Fassade und auf dem Dach wird gewerkelt. Mehr und mehr lässt sich erahnen, wie das Schwimmbad bei seiner Fertigstellung aussehen wird. Wir haben uns auf der Baustelle umgesehen und halten in Bildern den aktuellen Stand fest.
Konstanz Die Arbeiten auf der Schwaketenbad-Baustelle geraten in Verzug. Damit verzögert sich die Eröffnung weiter.
Eine ernüchternde Nachricht für Konstanzer Schwimmbegeisterte: Das neue Schwaketenbad kann auch nicht im Herbst dieses Jahres eröffnen, wie zuletzt angekündigt. Beim Besuch auf der Baustelle erklären die Verantwortlichen, wo die Gründe für die Verzögerung liegen.
Projektsteuerer Arnold Wild (links) und Bädergesellschaft-Geschäftsführer Robert Grammelspacher beim Rundgang über die Baustelle des neuen Schwaketenbads.
Konstanz Das Schwaketenbad wird nicht wie geplant im Herbst eröffnen können, außerdem werden die Baukosten noch einmal steigen
Weil sich der Bau des Schwaketenbades erneut verzögert, plant die Konstanzer Bädergesellschaft erneut den Aufbau der Traglufthalle an der Bodensee-Therme. Was sich auf der Schwaketenbadbaustelle getan hat, zeigen wir Ihnen im Vorher-Nachher-Vergleich aus der Luft.
Konstanz So sieht es im neuen Schwaketenbad aus
Viereinhalb Jahre nach dem Abbrennen des alten Bades sind wichtige Bereiche des Nachfolge-Gebäudes bereits gut erkennbar. Der Eröffnungstermin wird sich aber weiter verzögern. Es ist unklar, ob das Bad noch im Herbst 2020 eröffnet wird.
Beim Blick von oben sind die verschiedenen Dachhöhen und Schrägen gut erkennbar, die eine Herausforderung für den Innenausbau darstellen. Links unten im Bild sind der Haupteingang und das externe Restaurant, oben (unter dem Kran) der Rutschenturm.
Konstanz Pünktlich zum Winter bekommt das Schwaketenbad ein Dach: Wir zeigen aus der Luft, was sich bisher auf der Baustelle getan hat
Mit einer Drohnen-Kamera liefert unser Fotograf den Vorher-Nachher-Vergleich für die Baustelle am Schwaketenbad. Der Neubau des abgebrannten städtischen Schwimmbades kostet mehr als 30 Millionen Euro und soll im Herbst 2020 fertig sein.
Konstanz Baustelle Konstanz: Wo die Bagger rollen und auch neue Wohnungen entstehen
Ob Mehrfamilienhäuser, Schwaketenbad oder Sternenplatz: An vielen Ecken wird gebaut. Wir haben eine Übersicht erstellt.
Hier entsteht das neue Schwaketenbad