Thema & Hintergründe

Schnarchzapfe Wallbach

Aktuelle News zum Thema Schnarchzapfe Wallbach: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Schnarchzapfe Wallbach.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Bad Säckingen Narrensamschtig auf dem Bad Säckinger Münsterplatz: Fasnächtler feieren bei bestem Wetter
Superwetter, blauer Himmel und strahlender Sonnenschein hatten am „Narresamschtig“ jede Menge vergnügter Menschen auf den Münsterplatz in Bad Säckingen gelockt. Von einem Mangel an Zuschauern und Fasnachtsbegeisterten konnte in diesem Jahr jedenfalls keine Rede sein, als pünktlich um 11 Uhr 11 das Narrendorf eröffnet wurde.
Schaurig-schön: Die Obersäckinger Hexen mit ihren schön geschnitzten Masken war auch dabei
Panorama Was wir in dieser Woche gelernt haben
Der Sport wird als politische Bühne missbraucht, Strom in Deutschland bleibt besonders teuer und Erdogan reißt Witze über Deutschland: Diese Themen bestimmten unter anderem das Nachrichtengeschehen. Sechs Dinge, die wir diese Woche gelernt haben.
Bad Säckingen Narrenclique Schnarchzapfe in Wallbach blickt optimistisch in die Zukunft
Mehrere Ehrungen gab es bei den Schnarchzapfe Wallbach: Als Gründungsmitglieder sind Monika Bäumle und Martin Soborosch für 20 Jahre geehrt worden. Seit zehn Jahren dabei ist Kim Weiß, seit fünf Jahren Daniel Meier, Annalena Manz und Pascal Brüderich. Durch eine Satzungsänderung sollen Vorstandswahlen nun jährlich stattfinden können.
Thorsten Stobbe hat als Vorsitzender wieder Ruhe in die Narrenclique Schnarchzapfe Wallbach gebracht, Allesandro Fenech ist der neugewählte Stellvertreter, Monika Bäumle und Martin Saborosch sind als Gründungsmitglieder für 20 Jahre geehrt worden (von links). Der Wallbacher Bög ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten von Bäumle genäht worden – das soll sich 2020 ändern.
Bad Säckingen Altstadt wird zur Narrenmeile
Frühlingshafte Temperaturen und strahlender Sonnenschein lockten am „Narresamschtig“ scharenweise Besucher zur Straßenfasnacht in Bad Säckingen.
Dieser Gestalt möchte man nachts lieber nicht alleine begegnen. Bild: Marion Rank