Thema & Hintergründe

Schmitzingen

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Schmitzingen.

In Schmitzingen lebten Ende 2015 insgesamt 379 Einwohner.

Der Großteil der Ortsteile von Waldshut-Tiengen liegt in dieser Größenordnung.

1266 wird die erste Erwähnung der auf einer Höhe von 491 Metern liegenden Ortschaft in einer Urkunde verzeichnet.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Waldshut-Tiengen Surfen mit 100 Mbit/s – Jetzt kommt die Datenautobahn in die Waldshut-Tiengener Ortsteile
Mit dem Spatenstich in Aichen wurde der Startschuss zum Ausbau der Breitbandversorgung in den Ortsteilen von Waldshut-Tiengen gegeben. Konkret geht es um Aichen, Detzeln, ein Teil von Eschbach, Gaiß-Waldkirch, Gurtweil-Ost, Oberalpfen und Schmitzingen. 85,5 Prozent der Haushalte sollen Bandbreiten von mindestens 100 Mbit/s bekommen.
Mit einem symbolischen Spatenstich beginnt in Aichen der Breitbandausbau (von links): Philipp Frank (Oberbürgermeister), Norbert Bodmer und Gerhard Albicker (EDV der Stadtverwaltung), Christopher Beußel (Regionalmanager der Deutschen Telekom), Joachim Otto (Leiter Infrastrukturvertrieb Südwest), Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD-Bundestagsabgeordnete), Jannis Haack (Regionalleiter Atene KOM, Projektträger Bundesförderprogramm zum Breitbandausbau), Christian Maier (Ortsvorsteher Aichen) und Waldemar Werner (Gemeinderat).
Waldkirch Feuerwehrgerätehaus in Waldkirch wird dem Ausrückverband West zu eng
Mehrmals hatte Lorenz Eschbach, Kommandant des Ausrückverbandes West, bereits die Platzprobleme im Gerätehaus Waldkirch angesprochen, so erneut bei der jüngsten Hauptversammlung. Eschbach sieht das vier auf zehn Meter große Haus als zu klein an und appelliert an den Gemeinderat, ein größeres Gebäude bereit zu stellen.
Zu klein, zu eng und zu verwinkelt: Die Feuerwehrzentrale des Ausrückverbandes West im ehemaligen Schul- und Rathaus von Waldkirch. Vorne die Garage für das Löschfahrzeug, die vier auf zehn Meter misst.
Waldshut-Tiengen Seniorentheater aus Waldshut-Tiengen mit Premiere vor vollem Haus
Turbulenzen im dritten Lebensabschnitt sind Thema eines neuen Stücks, das durch das "Fatale Seniorentheater" aus Waldshut-Tiengen mit Regisseurin Rita Maier erarbeitet wurde. Bei der Premiere freuten sich die Akteure über einen vollbesetzten Schlosskeller.
Das fatale Seniorentheater, von links: Walter Rüttimann, Franz Matt, Eva von Netzer, Marlies Biema, Konstanze Siebler, Gerlinde König, Bärbel Ziess, Irmgard Deichl, Lore Hüppi und Regisseurin Rita Maier.
Schmitzingen Radsportverein Schmitzingen bringt Leben ins Dorf
Bei der Hauptversammlung im Gerätehaus würdigt Ortsvorsteher Siegmar Mutter den Einsatz des Vereins: „Ihr bringt Euch das ganze Jahr über für unser Dorf ein, da gibt es viele Dinge, die geregelt werden müssen.“ Brunhilde Granacher ehrt langjährige Mitglieder.
Ehrungen für langjährige Mitglieder beim Radsportverein Schmitzingen, von links: Stefan Eschbach, Axel Bindert und Volker Bindert (je 25 Jahre), Vorsitzende Brunhilde Granacher, dahinter Stellvertreterin Angelika Eschbach, Lydia Studinger und Willi Denz (je 50 Jahre), Marianne Schäfer, Martin Maier und Bernhard Tröndle (je 40 Jahre). Bild: Manfred Dinort
Waldshut-Tiengen Aufführung: Beim Fatalen Seniorentheater wird es jetzt dramatisch
Das Fatale Seniorentheater probt derzeit romantische Volkslieder ein und führt diese als melodramatisches Singspiel auf. Die Premiere am Sonntag, 21. Mai in Schmitzingen, fünf Aufführungen folgen. Auf was sich die Besucher freuen dürfen, erfahren Sie hier.
Die Akteure des Fatalen Seniorentheaters (von links): Rita Maier (Regie), Gerlinde König, Konstanze Siebler, Walter Rüttimann, Hildegard Benz, Fritz Reinelt und Irmgard Deichl. Bild: Manfred Dinort
Waldshut-Tiengen Großes Lob für Löschgruppe Oberalpfen
Löschgruppe Oberalpfen kritisiert Umgang mit Spenden. Geld aus dem Jahr 2015 ist auch nach Nachfragen bei Stadt Waldshut-Tiengen nicht bei Abteilung angekommen.
Neuwahlen und Ehrungen bei der Löschgruppe Oberalpfen, von links Lorenz Eschbach, Kommandant des Ausrückverbandes West, Gruppenleiter Patrick Eckert, Stellvertreter Harald Berger, Kassierer Thomas Ebner, Schriftführer Dominik Eckert, Ortsvorsteher Armin Arzner und Manfred Bächle.
Schmitzingen Das Jubiläum wirkt in Schmitzingen positiv nach
Schmitzinger äußern ihre Sorgen bei der Bürgerversammlung. Ortsvorsteher Siegmar Mutter gibt einen Rückblick auf Bauprojekte im Ort und den Verlauf der 750-Jahr-Feier.
Voll besetzt war die Schmitzinger Gerätehalle bei der Bürgerversammlung. Für einen beschwingten musikalischen Auftakt sorgte der Musikverein Gaiß-Waldkirch unter der Leitung von Marina Reichmann.
Waldshut-Tiengen RSV Schmitzingen zieht positive Bilanz
Rückblick auf zahlreiche Einsätze beim 750-jährigen Ortsjubiläum. Theaterabende kommen bei Gästen gut an. Gerhard Granacher wurde für 65 Jahre Treue geehrt.
Brunhilde Granacher, Vorsitzende des Radsportvereins Schmitzingen, freute sich, ihre Vorgänger, die beiden Ehrenvorsitzenden Anita Kaiser und Egon Ebner (rechts) für ihre vierzigjährige Mitgliedschaft auszeichnen zu können. Im Bild auch Gerhard Granacher, der seit 65 Jahren im Verein ist.
Waldshut-Tiengen Kälte als tödliche Gefahr: Wetter macht Obdachlosen zu schaffen
Für die einen ist die Kälte unangenehm, für die anderen eine Gefahr. Knapp 23.000 Wohnungslose soll es in Baden-Württemberg geben – viele schlafen auch bei diesem Wetter auf der Straße. Was dabei die größten Gefahren sind und wie Einrichtungen wie das Haus Benedikt ihnen helfen, haben Dieter, Frank und Julia erzählt.
Dieter (links) und Frank haben lange Zeit auf der Straße gelebt. Sie wissen, welche Gefahr die Kälte mit sich bringt und sind froh, bei diesen Bedingungen nicht draußen schlafen zu müssen.