Thema & Hintergründe

Sabine Becker

Aktuelle News zum Thema Sabine Becker: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Sabine Becker.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Überlingen Ex-Oberbürgermeisterin Sabine Becker bewältigt Alpen-Trail auf dem Pferderücken
Gemeinsam mit drei Freundinnen hat Überlingens Ex-Oberbürgermeisterin Sabine Becker 200 Reitkilometer und 6444 Höhenmeter in den Alpen zurückgelegt. Auf den Gruppenritt, bei dem 14 Reiter dabei waren, bereitete sie sich ein Jahr lang vor.
Die Freundinnen um Überlinges Ex-Oberbürgermeisterin Sabine Becker (hoch zu Ross), die mit ihr auf dem Alpentrail waren: Carmen Amann, Silvia Sulger und Eva Maien (von links) und Beckers Hund Baghira.
Überlingen Ein Blick in die Überlinger Zukunft: Sechs Hotel-Ideen für die Zimmerwiese
Die erste Entwürfe und Konzepte von sechs potenziellen Investoren liegen jetzt vor. Gemeinderat lässt sich vom Rathaus nicht unter Zeitdruck setzen.
Auf diesem Areal soll sich ein neues Hotel ansiedeln. Grund: Studien belegen, dass es in Überlingen an Hotelbetten mangelt.
Überlingen OB Jan Zeitler in der Corona-Krise: „Man hat auch schlaflose Nächte“
Im ersten Teil unseres Sommerinterviews spricht Überlingens Oberbürgermeister Jan Zeitler über Auswirkungen und Konsequenzen aus der Corona-Krise. Und über das städtische Zusammenleben, das nach Zeitlers Auffassung für längere Zeit nicht mehr in der gewohnten Weise stattfinden kann. Und trotz allem schöpft er aus der Krise auch Hoffnung auf anderer Ebene.
OB Jan Zeitler im Gespräch mit Redaktionsleiter Stefan Hilser.
Überlingen „Das soll ein sportlicher und sozialer Treffpunkt werden“: DAV Überlingen will mit Bau des Kletterzentrums im September starten
Der Bauantrag ist genehmigt und das Grundstück ab September im Erbbaurecht nutzbar: Die Überlinger Sektion des Deutschen Alpenvereins will bald mit dem Bau des neuen Kletterzentrums an der St.-Johann-Straße beginnen. Weniger positiv verlief bisher allerdings die Entwicklung bei den Kosten. Ein Gebührenbescheid über 15 000 Euro sorgt ebenfalls für Unmut.
Zurzeit kann Klaus Haberstroh, Vorsitzender der Überlinger Sektion des Deutschen Alpenvereins, auf dem Grundstück nur auf Erdhügel klettern. Im September soll hier mit dem Bau der Kletterhalle begonnen werden.
Überlingen Zunftstube als Märchenwald: Rotkäppchen und der Wolf haben ihre Gäste zum Fressen gern
In der Zunftstube macht sich die politische Prominenz dieses Jahr rarer als sonst, dennoch ist einiges geboten. Hier gibt es die Eindrücke und Bilder.
Das Zunftstuben-Team: Rotkäppchen und ihre Schwestern (von links: Tanja Kaiser, Mimi Taglang, Saskia Metzler und Bozena Graubach) tragen den bösen Wolf (Alex Metzler) auf Händen.
Überlingen Hautarzt Dr. Martin Braun reagiert auf Kritik an Plänen für Laserklinik: „Uns schlägt nur Hass und Misstrauen entgegen“
  • Bürgerinitiative von Anwohnern stellt Einwohnerantrag zur Prüfung ihrer Bedenken
  • BÜB+ will komplette Akteneinsicht, um Fragen zum Vorhabenträger und zur Vorgeschichte des Projekts zu klären
Überlingen Das sagen die Besucher zu Lammerts und Zeitlers Rede beim Neujahrsempfang im Kursaal
Ein Höhepunkt gleich zum Jahresauftakt: So empfanden die Besucher den Auftakt zu den Feierlichkeiten 1250 Jahre Überlingen. Kritisch wird eine Passage in der Rede von Oberbürgermeister Jan Zeitler betrachtet.
Auf ein glückliches 2020: Martina Porst (links) und Sabine Becker.
Überlingen Stadt Überlingen startet ins Jubiläumsjahr 2020: Festredner Norbert Lammert fordert mehr Verantwortungsbewusstsein für Demokratie
Der Neujahrsempfang der Stadt Überlingen war 2020 der Auftakt zu einem besonderen Jahr. Mit ihm wurden die Feierlichkeiten zu 1250 Jahren Überlingen offiziell eröffnet. Festredner war der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert, der einen flammenden Appell an das Publikum richtete: Jeder sollte Verantwortung für die Demokratie übernehmen.
Der frühere Bundestagspräsident, Norbert Lammert, hielt im Kursaal die Festrede beim Neujahrsempfang 2020, der zugleich den Auftakt zu den 1250-Jahr-Feierlichkeiten der Stadt Überlingen darstellte.
Bodenseekreis Von der Idee einer Bodenseeautobahn zum Ausbau der B 31-neu: Wir nehmen Sie mit auf eine Zeitreise durch die Planungsphasen der wichtigsten Ost-West-Verkehrsachse im Bodenseekreis
Seit Jahrzehnten ist klar: Der nördliche Bodenseeraum braucht dringend eine verkehrliche Entlastung. Bis in die 1980er Jahre wurde an den Plänen für eine Weiterführung der A 98 gefeilt, danach an der neuen Bundesstraße. Doch diese ist eher ein Stückwerk als eine zusammenhängende Trasse, in Planungsverfahren und Gerichtsprozessen erkämpft. Werfen Sie mit dem SÜDKURIER einen Blick zurück und voraus.
Februar 2011: Kurze Verkehrsblockade für den Ausbau der B 31 zwischen Überlingen und Friedrichshafen: Gemeinsam machen sich die Vertreter der Anrainer-Kommunen dafür stark (von links) Andreas Brand, Sabine Becker, Jürgen Beisswenger, Simon Blümcke, Edgar Lamm, Martin Brütsch, Siegmund Paul und Heidi Schwartz.
Überlingen Stadt will einen neuen Anlauf zur Bebauung Obere St. Leonhard-Straße unternehmen
Noch in diesem Jahr will die Stadt das Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplans und für den Bebauungsplan einleiten.
Zu den beliebtesten Aussichtspunkten und Spaziergwegen zählt dieser Abschnitt der Oberen St. Leonhard-Straße. Für die Wiese bis zur Kapelle soll noch in den nächsten Wochen ein Bebauungsplan aufgestellt werden.
Überlingen Das Wirtshaus zum Gundele in der Hafenstraße schließt nach 18 Jahren für immer – für die Überlinger Fastnacht entsteht dadurch eine große Lücke
Gerda und Karl Heinz Saum schließen zum Monatsende die Gaststätte „Zum Gundele“ an der Hafenstraße. Die beiden 63-Jährigen gehen in den Ruhestand. Damit verliert die Fastnacht eines ihrer Stammlokale. In der Gaststätte treffen sich auch einige Stammtische: Zum Beispiel die Männer des Vereins Altwieberich. Ein letztes Mal trifft sich ihr Stammtisch im Gundele.
Heitere Stimmung und angeregte Gespräche am angestammten Tisch (von links): Elmar Rohrer, Michael Nothelfer, Rudi Eppler, Silvan Mayer und Thomas Schäfer.
Meersburg Hämmerle-Areal: Seit 2001 gab es schon zwei Mal konkrete Hotelpläne
Vor gut 18 Jahren begann die unendliche Geschichte um einen Hotelneubau auf dem Meersburger Hämmerle-Areal. Schon zwei Mal gab es sehr konkrete Pläne. Eine Rückschau:
Der damalige Wirtschaftsminister Walter Döring, Richard Drautz (gestorben 2014) und Bürgermeister Heinz Tausendfreund (von links) beraten im August 2001 über die Pläne für das Hämmerle-Areal.
Engen Für Sabine Becker ist Blau weit mehr als nur eine Farbe
Die Konstanzer Malerin hat ihr Schaffen der Farbe Blau gewidmet. Eine neue Ausstellung im Kunstverein Engen präsentiert ihre Werke.
Engen Blau ist nicht Blau ist nicht Blau: Sabine Becker beschäftigt sich seit fast 30 Jahren mit Kobaltblau und macht es zum Inhalt ihrer Bilder
Die Ausstellung „blauwärts“ über die Farbe Blau und ihre Wirkung wurde eigens für die Räume im Städtischen Museum Engen konzipiert.
Ein Blick durch farbige Folien verändert für die Betrachter das Kobaltblau der Bilder von Sabine Becker. Die Ausstellung „blauwärts“ der Stubengesellschaft Engen ist bis zum 27. Oktober im Städtischen Museum Engen zu sehen.
Überlingen Jetzt steht fest: Zeitler und Becker sitzen künftig gemeinsam im Kreistag
Nach der Europawahl sind nun auch die Stimmen für den Kreistag ausgezählt. Neben der ehemaligen und dem aktuellen OB haben es sechs weitere Kandidaten aus Überlingen, Sipplingen und Owingen geschafft.
Verfolgt die Wahlergebnisse auf dem Smartphone: OB Jan Zeitler. Er zieht in den neuen Kreistag ein.
Überlingen Frühere Oberbürgermeisterin und Ex-CDU-Mitglied: Sabine Becker will für Bündnis 90/Die Grünen in den Kreistag
Als ehemaliges CDU-Mitglied bewirbt sich die frühere Überlinger Oberbürgermeisterin Sabine Becker (53) im Mai für Bündnis 90/Die Grünen um einen Sitz im Kreistag. Vor der Abstimmung für die Nominierung wollte der ehemalige Vorsitzende des Überlinger Ortsverbands, Werner Schrader, von ihr wissen, wie sie zu grünen Positionen steht.
Musste bei ihrer Bewerbung die grüne Seele offenbaren: Als ehemaliges CDU-Mitglied bewirbt sich die frühere Überlinger Oberbürgermeisterin Sabine Becker (53) im Mai für Bündnis 90/Die Grünen um einen Sitz im Kreistag.
Überlingen Sabine Becker und Martin Hahn bei den Grünen auf den Spitzenplätzen
Die Grünen haben die Kandidaten für ihre Kreistagsliste für den Bezirk VII, Überlingen, nomiert. Sie hoffen bei der Wahl auf ein drittes Mandat im Kreistag.
Die Nominierten der Grünen für die Kreistagswahl für Überlingen, Owingen und Sipplingen: (stehend, von links) Thomas Brandt, Sabine Becker, Karin Bunz, Martin Hahn, Veronika Düker, Gabriele Schmelz-Beller, Isolde Riede, Winfried Heinze und Werner Schrader, (vorn sitzend) Norbert Meier und Sophia Topp. In Abwesenheit gewählt wurde Bettina Dreiseitl-Wantschura.
Überlingen Intendant Nix empfindet beim Blick aufs Überlinger Sommertheater Trauer
Die Stadt Überlingen hat sich nach dem Kassensturz fürs Sommertheater 2018 eine „Denkpause“ verordnet. Das betrachtet das Konstanzer Theater mit Trauer, aber auch mit einer gewissen Häme. Denn die Kosten von damals 60.000 Euro waren für Überlingen verdammt günstig, wie man heute weiß. Nebenbei legte nun auch die Stadt Überlingen detailliertere Zahlen vor.
2018 erlebte das Sommertheater Überlingen einen Neustart mit den Festspielen Wangen, hier ein Bild von der Aufführung des Hauptstücks „Volpone“. Bis 2016 war das Stadttheater Konstanz diesseits des Sees. 2019/20 gibt es eine „Denkpause“.
Überlingen Schloss Rauenstein: Zukunftsfähige Konzepte liegen weiter auf der langen Bank
2,9 Millionen Euro zahlte die Stadt Überlingen für Schloss Rauenstein. Die Mieten decken aber nicht einmal den Unterhalt. Nun sinkt der Ertrag weiter, weil die Hochschule Ravensburg-Weingarten ausgezogen ist. Die Hochschulpläne sind nicht nur endgültig geplatzt, es fehlt auch an umsetzbaren Konzepten für die Edel-Immobilie. Eine endlose Schloss-Geschichte, die 2011 mit einer guten Idee von Johann Senner begann.
Schnee auf Rauenstein. Seit 2011 wird über eine Nutzung des Schlosses diskutiert. Den Mietern wurde gekündigt, um neue Konzepte umsetzen zu können. Jetzt erhielten sie neue Angebote, damit sie doch noch ein bisschen bleiben und Miete zahlen.
Überlingen Anschluss Rengoldshausen kommt noch vor der Landesgartenschau
Der Bau der B31-Zufahrt bei Altbirnau wird vorgezogen und soll zur Verteillung des Verkehrs im Ausstellungsjahr beitragen. Der Bau einer neuen Brücke wird dafür nach hinten verschoben.
Der provisorische B31-Anschluss bei Altbirnau/Rengoldshausen wird gut genutzt. Die endgültige Zufahrt soll noch vor der Landesgartenschau fertiggestellt werden. Bild: Martin Deck
Überlingen Mietvertrag läuft aus: Wie es für Vereine im Telekomhaus weitergeht
Nach dem Verkauf an einen Investor hat die Stadt Überlingen den im Telekomhaus untergebrachten Vereinen zum 30. Juni 2018 gekündigt. Noch immer ist keine Lösung gefunden. Der neue Eigentümer Hans-Peter Betz sucht jetzt das Gespräch mit den Vereinen.
Im Jahr 2015 hatte das Telekomgebäude den Besitzer gewechselt. Ein großer Teil des Erdgeschosses und der Turm werden noch von der Telekom genutzt. Insebsondere im Obergeschoss sind noch ein knappes Dutzend Vereine untergebracht.
Eilmeldung Ex-CDU-Frau Sabine Becker schließt sich den Grünen an
Die frühere Oberbürgermeisterin von Überlingen hat sich der Grünen-Kreistagsfraktion angeschlossen. Sie saß bislang für die von ihr gegründete "BVÜOS" im Kreistag, war hier aber Einzelkämpferin.
Die frühere Überlinger Oberbürgermeisterin Sabine Becker (Archiv).
Anzeige Blau schützt vor Manipulation
Werkstattbesuch: Die
Künstlerin Sabine Becker aus Konstanz arbeitet mit nur einer Grundfarbe – oder kommt jetzt doch eine zweite dazu?
Sabine Becker verzichtet grundsätzlich auf Titel zu ihren Bildern. Bild: Atelier Sabine Becker
Überlingen Versprechen beim Bürgerempfang: OB Zeitler will soziales Wohnen forcieren
Vor 500 Bürgern im Kursaal kündigt der Thema eine Einwohnerversammlung zum Thema Wohnen und Bauland an. Auch die Themen Verkehr und Gartenschau stehen auf oben auf der Prioritätenliste für das neue Jahr.
Jan Zeitler, Oberbürgermeister Überlingen