Thema & Hintergründe

Rolls-Royce Power Systems

Rolls-Royce Power Systems

Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Rolls-Royce Power Systems.

Die Rolls-Royce Power Systems AG ist ein Anbieter von Dieselmotoren, kompletten Antriebs- und Energiesystemen rund um das Kernunternehmen MTU Friedrichshafen mit Sitz in Friedrichshafen.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Friedrichshafen So kämpft sich die 28-jährige Bilge Özyurt aus Friedrichshafen trotz Diabetes auf den Kilimandscharo
So schnell gibt Bilge Özyurt nicht auf: Trotz Diabetes Typ 1 lief die Krankenschwester aus Friedrichshafen den Marathon in Helsinki und wollte allen beweisen, dass sie sich von ihrer Krankheit nicht besiegen lässt. Zum Jahreswechsel 2019/2020 bestieg sie in Tansania den 5895 Meter hohen Kilimandscharo. Jetzt sucht sie eine neue Herausforderung.
Geschafft – pünktlich zum Sonnenaufgang steht Bilge Özyurt auf dem Uhuru-Peak, dem Gipfel des Kilimandscharo.
Friedrichshafen Bodenseeraum wird keine Modellregion in Sachen grüner Wasserstoff
Das Konsortium aus den Städten Friedrichshafen und Konstanz und seine zehn Partner von Airbus bis ZF geht beim Förderprogramm des Bundes leer aus. Das heißt allerdings nicht, dass es am Bodensee gar keine Projekte mit Wasserstoff gibt.
Der Landkreis Oberallgäu gehört zu den Gewinnern im Bundesförderprogramm „HyExperts“ für regionale Wasserstoff-Konzepte, rechts Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer bei der Preisverleihung.
Friedrichshafen Was ein Projekt in Friedrichshafen mit der Zukunft des Fliegens zu tun hat
Ein Joint Venture von Rolls-Royce und Liebherr Aerospace baut am Bodensee eine Fabrik auf, in der einmal das leistungsfähigste Getriebe für Flugzeug-Triebwerke produziert werden könnte. Für die Erweiterung des Firmengeländes am Seewald prüfen ATT und Liebherr aktuell Alternativen – die Pläne sorgten für viel Gegenwind.
Das Triebwerk des Airbus 380 mit knapp drei Meter Durchmesser ist das derzeit größte von Rolls Royce. Das „UltraFan“-Triebwerk soll das leistungsstärkste werden.
Meckenbeuren Wie ein Start-up aus Meckenbeuren das Weltall erobern will
Der Name ist Programm: Die Gründer der Yuri GmbH haben sich Juri Gagarin zum Vorbild genommen – den ersten Menschen im Weltraum. Das Start-up mit Sitz in Meckenbeuren wurde zwar erst im Juni 2019 gegründet, doch es konnte sich bereits einige Aufträge sichern, etwa eine Forschungsmission zur internationalen Raumstation ISS. Wir haben die Gründer besucht und sie gefragt, was sie eigentlich machen und vor allem: Warum in Meckenbeuren?
Sie sind Yuri (von links): Mark Kugel, Christian Bruderrek, Maria Birlem und Philipp Schulien mit einer der Boxen, in denen sie etwa Zellen für Experimente in der Schwerelosigkeit in den Weltraum schicken.
Bodenseekreis Drangvolle Enge im Landratsamt: So geht die Kreisbehörde mit der Raumnot um
Mit der steigenden Zahl der Mitarbeiter stieg von Jahr zu Jahr der Platzbedarf im Landratsamt des Bodenseekreises. Im November beschloss der Kreistag einstimmig das Neubauprojekt für die Erweiterung. Doch frühestens im Jahr 2028, so rechnet der Landrat, wird die Raumnot im Landratsamt kein Thema mehr sein.
Im früheren Sitzungssaal des Altbaus ist heute ein Großraumbüro für 27 Mitarbeiter, die hier eigentlich „umzumutbare Arbeitsbedingungen“ hätten, sagt Umweltamtsleiter Peter Neisecke (Mitte), hier mit Landrat Lothar Wölfle (links) und Harald Betting.
Friedrichshafen Was wird aus dem Diesel, Herr Schell?
Zum ersten Mal in der 110-jährigen Firmengeschichte wird RRPS aus Friedrichshafen im Jahr 2020 nicht mehr nur Verbrennungsmotoren hergestellen. Firmen-Chef Andreas Schell über den Aufbruch des Kult-Maschinenbauers in eine neue Zeit, das Zukunftsgeschäft mit Erneuerbaren-Energien-Kraftwerken und sein Ziel, RRPS diverser und offener zu machen als bislang.
Minentrucks werden oft von MTU-Motoren angetrieben. Bilder: RRPS
Oper Wer braucht schon Moral?
Bei der Titelfigur von Händels Oratorium „Belshazzar“ darf man als Zuschauer auch an die geldverfetteten Polit-Großmäuler unserer Zeit denken. Die aktuelle Inszenierung am Opernhaus Zürich legt Ähnlichkeiten zwischen Babylons Herrscher und Politikern wie Donald Trump nahe.
Nordkoreas Diktator Kim Jong-un (links) und US-Präsident Donald Trump sind sich in manchen Dingen ähnlich – zum Beispiel, was die Größe ihres Egos betrifft.
Friedrichshafen So lief der neue Weltrekordversuch von Feuerwehrmann Kai Eichler
16 864 Treppenstufen oder 3000 Höhenmeter in elf Stunden schaffte der Feuerwehrmann Kai Eichler aus Immenstaad: Dann musste er wegen Hüftschmerzen aufgeben. Als er sagt, dass er nicht gleich wieder Pläne für neue Läufe schmieden will, lachen die Kollegen nur...
Die ersten Stockwerke sind für Kai Eichler noch ein Kinderspiel. Er ist topfit und hoch motiviert. Der Weltrekordversuch im Treppenlaufen gibt ihm die Möglichkeit, sein Herzensprojekt, die Arbeit des mobilen Kinderhospizdienstes Amalie, ins Licht zu rücken.
Friedrichshafen MTU-Mutterkonzern beruft Restrukturierungs-Expertin zum Finanzvorstand
Nach dem überraschenden Abgang des langjährigen Finanzchefs der MTU-Mutter Rolls-Royce Power Systems, Marcus Wassenberg, im Frühjahr 2019 soll das Finanzressort des Motorenbauers ab kommendem Jahr wieder langfristig besetzt werden. Die Aufgabe übernimmt eine in Schweden geborene Restrukturierungsexpertin. Sie kommt von Thyssenkrupp.
Managerin Öfverström: In Freiburg studiert und Erfahrung bei Dax-Konzernen
Friedrichshafen Rolls-Royce Power Systems eröffnet in Friedrichshafen Testcenter für lokale Energienetze
Die Rolls-Royce Power Systems AG hat für ihre Marke MTU ein Microgrid errichtet, ein lokales Energienetz. Doch in dem „Microgrid Validation Center“ genannten Bau wird nicht nur der Strom für ein MTU-Werk produziert. Es dient auch als Test- und Demonstrationszentrum. Wir zeigen, wie Microgrids funktionieren und was in dem neuen „Validation Center“ getestet wird.
Das fünf Millionen Euro teure Test- und Demonstrationszentrum „Microgrid Validation Center“ auf dem MTU-Gelände in Friedrichshafen.