Thema & Hintergründe

Robert Scherer

Aktuelle News zum Thema Robert Scherer: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Robert Scherer. 2017 wurde Robert Scherer Bürgermeister der Stadt Meersburg. Zuvor leitete der Bauingeneur das Bauamt in Uhldingen-Mühlhofen.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Meersburg Freude über offene Geschäfte: Bürgermeister und Tourismuschefin auf Rundgang durch Meersburg
Willkommen zurück: Bürgermeister Robert Scherer und Tourismuschefin Iris Müller freuen sich, dass nach der Corona-Pause, die am 21. März begann, seit Montag auch in Meersburg wieder viele Geschäfte geöffnet haben. Rund 30 Läden brachten sie am Dienstagmittag im Namen der Stadt als kleine Zeichen der Wertschätzung unter anderem Stiefmütterchen und Luftballons in den Meersburger Farben gelb und blau vorbei, und auch das SÜDKURIER-Plakat „Welcome back“ verteilten sie.
Ladeninhaberin Christiane Ebert (Mitte) freut sich als Erste über den Besuch zur Wiedereröffnung, den Bürgermeister Robert Scherer und Tourismuschefin Iris Müller Meersburger Geschäften abstatten.
Meersburg Ein Teil der Bodensee-Gemeinden sperrt das Ufer über Ostern nicht
Nach den positiven Erfahrungen am vergangenen Wochenende mit der Einhaltung der Corona-Bestimmungen entschieden sich die Stadt Meersburg und die Nachbargemeinden Uhldingen-Mühlhofen, Stetten, Hagnau und Immenstaad, über Ostern ihre Uferbereiche und Seepromenaden offen zu lassen. Sollten sich über die Feiertage dennoch zu viele Menschen am Bodenseeufer drängen, behalten sich die Gemeinden aber vor, kurzfristig Sperrungen umzusetzen.
Die beiden Molen von Unteruhldingen bleiben über Ostern zugänglich, nachdem die Spaziergänger vergangenes Wochende diszipliniert unterwegs waren. Das Gleiche gilt für die Nachbargemeinden.
Überlingen Die schönste Promenade am See: Zu! Und was meint Pino Arena?
Absperrgitter stehen seit Freitag in Überlingen zum Schutz vor Corona an der Uferpromenade. Auch Sipplingen reagiert mit einer Promenaden-Sperrung, während seeaufwärts die Gemeinden noch abwarten. Indes kritisiert Rechtsanwalt Faupel die Maßnahme als Angriff auf Grundrechte.
Pino Arena, Gastronom aus Überlingen, steht an der Absperrung zum Landungsplatz. Am Wochenende und an Ostern ist die Promenade für Passanten gesperrt, um die Gefahr einer Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen.
Meersburg Stadt sucht neuen Hauptamtsleiter: Steffen Lebherz geht zum 1. August 2020
Der 36-jährige Steffen Lebherz kam zum 1. März 2019 als Hauptamtsleiter nach Meersburg. Jetzt hat er aus familiären Gründen gekündigt und geht zurück zur Stadt Friedrichshafen. Die Stelle in Meersburg soll zum 1. August neu besetzt werden und ist bereits ausgeschrieben.
Im Rathaus wird ein Posten frei: Die Stadt Meersburg sucht zum 1. August eine neue Hauptamtsleitung.
Meersburg Landratsamt überprüft Ferienwohnungen in Meersburg
Eine Richtlinie für die Wohnraumnutzung in Meersburg steht bisher aus. Nach Angaben von Bürgermeister Robert Scherer soll sich der Gemeinderat aber noch dieses Jahr damit beschäftigen. Seit einiger Zeit liegen dem Ausschuss für Umwelt und Technik nämlich vermehrt Anträge für die nachträgliche Genehmigung von Ferienwohnungen vor. Für diese und andere Abstimmungen soll nun eine Richtlinie entwickelt werden.
Meersburg Erster Doppik-Etat unter Dach und Fach: Wofür die Stadt Meersburg 2020 Geld ausgibt
Meersburg verabschiedete nun für das Jahr 2020 den ersten Haushalt, der im neuen Doppik-System erstellt wurde – auch wenn etliche Räte offen einräumten, dass sie Letzteres noch immer nicht ganz verstehen. Die vorgesehenen Aufwendungen betragen rund 20 Millionen Euro, die Erträge rund 19 Millionen Euro, sodass unterm Strich derzeit ein Defizit von gut 1 Million Euro steht.
Der Bau des Parkdecks an der Fähre steht mit 5 Millionen Euro als größte Investition im Meersburger Haushalt 2020.
Meersburg Robert Scherer blickt beim Neujahrsempfang auf Meilensteine und kleine Schritte
Souverän hat Bürgermeister Robert Scherer eine technische Panne beim Neujahrsempfang in der Sommertalhalle in Meersburg überspielt. Der Beamer streikte, sodass er keine Bilderschau zeigen konnte. Aber er sprach die Vorstellungskraft der Gäste an und stellte in seinem Rückblick und Ausblick die Meilensteine in der Stadtentwicklung ebenso vor wie die kleinen Schritte. Im Rahmen des Empfangs wurden die drei Gemeinderäte Peter Schmidt, Martin Brugger und Werner Endres mit dem neuen Ehrenzeichen der Stadt ausgezeichnet, der in Gold und Silber gehaltenen Ehrennadel.
Kämmerin Heike Sonntag, Regierungsvizepräsident Utz Remlinger und Bürgermeister Robert Scherer (von links) stoßen beim Neujahrsempfang in der Sommertalhalle auf das neue Jahr an.
Meersburg Das war 2019 in der Stadt los
Wegweisende Entscheidungen, Abschiede und Neuanfänge beherrschten das Jahr 2019 in Meersburg. Wir stellen einige besondere Ereignisse chronologisch vor.
Eine historische Entscheidung: Auch Mädchen werden ab sofort in die Knabenmusik Meersburg aufgenommen. Das beschließt der Gemeinderat am 4. Juni 2019. Im Vordergrund die Ratsmitglieder (von links) Boris Mattes, Martin Brugger, Julia Naeßl-Doms, Peter Köstlinger, Peter Schmidt.
Meersburg 2020 muss in der Stadt Altes und Neues in Einklang gebracht werden
In Meersburg stehen im Jahr 2020 große Projekte an: Wichtig sind Bürgermeister Robert Scherer unter anderem der Kindergartenneubau und die Ausstellung über die 1920er Jahre in Meersburg, die im Vineum zu sehen ist. Außerdem hofft Scherer, dass der Bürgerbus für Meersburg kommt – er will sich dann auch gelegentlich selbst hinters Steuer setzen, um die Bürger durch die Stadt zu befördern.
Der technikbegeisterte Meersburger Bürgermeister Robert Scherer hat in seinem Büro im Rathaus sein sorgfältig restauriertes Saba-Radio „Meersburg“ von 1954 stehen, das er einst vom Sperrmüll rettete.
Bodenseekreis/Meersburg Planung der B 31-neu: Gemeinsamer Appell für einen sparsamen Flächenverbrauch
Für einen sparsamen Verbrauch der wertvollen Kulturflächen am Bodensee bei der Planung der B 31-neu sprachen sich Meersburgs Bürgermeister Robert Scherer, Frieder Staerke, Vertreter des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), und Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH), bei einem gemeinsamen Pressegespräch aus.
Die wertvollen Kulturflächen am Bodensee – hier ein Blick auf Meersburg – müssen geschützt werden, lautete die Forderung bei einem Pressegespräch in Meersburg.