Thema & Hintergründe

Robert Scherer

Aktuelle News zum Thema Robert Scherer: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Robert Scherer. 2017 wurde Robert Scherer Bürgermeister der Stadt Meersburg. Zuvor leitete der Bauingeneur das Bauamt in Uhldingen-Mühlhofen.
Neueste Artikel
Meersburg Robert Scherer blickt beim Neujahrsempfang auf Meilensteine und kleine Schritte
Souverän hat Bürgermeister Robert Scherer eine technische Panne beim Neujahrsempfang in der Sommertalhalle in Meersburg überspielt. Der Beamer streikte, sodass er keine Bilderschau zeigen konnte. Aber er sprach die Vorstellungskraft der Gäste an und stellte in seinem Rückblick und Ausblick die Meilensteine in der Stadtentwicklung ebenso vor wie die kleinen Schritte. Im Rahmen des Empfangs wurden die drei Gemeinderäte Peter Schmidt, Martin Brugger und Werner Endres mit dem neuen Ehrenzeichen der Stadt ausgezeichnet, der in Gold und Silber gehaltenen Ehrennadel.
Kämmerin Heike Sonntag, Regierungsvizepräsident Utz Remlinger und Bürgermeister Robert Scherer (von links) stoßen beim Neujahrsempfang in der Sommertalhalle auf das neue Jahr an.
Meersburg Das war 2019 in der Stadt los
Wegweisende Entscheidungen, Abschiede und Neuanfänge beherrschten das Jahr 2019 in Meersburg. Wir stellen einige besondere Ereignisse chronologisch vor.
Eine historische Entscheidung: Auch Mädchen werden ab sofort in die Knabenmusik Meersburg aufgenommen. Das beschließt der Gemeinderat am 4. Juni 2019. Im Vordergrund die Ratsmitglieder (von links) Boris Mattes, Martin Brugger, Julia Naeßl-Doms, Peter Köstlinger, Peter Schmidt.
Meersburg 2020 muss in der Stadt Altes und Neues in Einklang gebracht werden
In Meersburg stehen im Jahr 2020 große Projekte an: Wichtig sind Bürgermeister Robert Scherer unter anderem der Kindergartenneubau und die Ausstellung über die 1920er Jahre in Meersburg, die im Vineum zu sehen ist. Außerdem hofft Scherer, dass der Bürgerbus für Meersburg kommt – er will sich dann auch gelegentlich selbst hinters Steuer setzen, um die Bürger durch die Stadt zu befördern.
Der technikbegeisterte Meersburger Bürgermeister Robert Scherer hat in seinem Büro im Rathaus sein sorgfältig restauriertes Saba-Radio „Meersburg“ von 1954 stehen, das er einst vom Sperrmüll rettete.
Bodenseekreis/Meersburg Planung der B 31-neu: Gemeinsamer Appell für einen sparsamen Flächenverbrauch
Für einen sparsamen Verbrauch der wertvollen Kulturflächen am Bodensee bei der Planung der B 31-neu sprachen sich Meersburgs Bürgermeister Robert Scherer, Frieder Staerke, Vertreter des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), und Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH), bei einem gemeinsamen Pressegespräch aus.
Die wertvollen Kulturflächen am Bodensee – hier ein Blick auf Meersburg – müssen geschützt werden, lautete die Forderung bei einem Pressegespräch in Meersburg.
Meersburg Therme macht großen Verlust
Das Defizit 2018 beträgt 682 000 Euro: Hohe Personal- und Sanierungskosten werden dafür verantwortlich gemacht. Nun lautet das Versprechen im Rat, dass sich das Ergebnis so nicht wiederholen soll. Indes herrscht Rätselraten um die Abberufung der früheren Geschäftsführerin.
Die 2003 eröffnete Meersburg Therme ist in die Jahre gekommen, in den nächsten Jahren sind weitere Investitionen nötig, um sie wettbewerbsfähig zu halten.
Meersburg Im Wilden Mann amüsierten sich die Droste und der Prince of Wales: Trotzdem endet die Geschichte in der Insolvenz
Der „Wilde Mann“ war als Hotel und Speiselokal über Jahrhunderte Meersburgs erste Adresse. Seit 2018 ist das Haus geschlossen und ein Insolvenzverwalter sucht nach einem Käufer. Nicht einmal er kennt dessen spannende Geschichte. Geprägt auch von vielen illustren Gästen böte sie Stoff für einen Roman – hier amüsierte sich die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff und Edward Prince of Wales nahm auf der Terrasse seinen Tee. Der SÜDKURIER erzählt die Historie zum ersten Mal.
Das Hotel Wilder Mann heute, von der Seestraße aus gesehen. Seit dem Ende der Saison 2018 ist das Traditionshaus geschlossen. Derzeit sucht ein Insolvenzverwalter nach einem Käufer für das Gebäude, das auf 1630/31 zurückgeht.
Überlingen Strahlkraft über Überlingen hinaus? Bürgermeister aus den Nachbargemeinden erzählen, wie sich ihre Orte an der Landesgartenschau beteiligen
Nicht nur für die Gastgeberstadt der Landesgartenschau (LGS) 2020 wird es im kommenden Jahr spannend. Die 176 Tage währende Veranstaltung zieht ihre Kreise auch über Überlingen hinaus. Nachbargemeinden vom Bodensee und im Hinterland nutzen die Möglichkeit, sich auf dem LGS-Gelände zu präsentieren.
Ausstellungsbereiche der Landesgartenschau in den Menzinger Gärten: Auch die Stadt Meersburg möchte sich hier präsentieren.
Meersburg Anwohner und Gemeinderäte wollen Lehrenweg nicht als Einbahnstraße
Geht es nach der Stadtverwaltung von Meersburg, wird der Lehrenweg zur Einbahnstraße. Dagegen wehren sich jedoch die Anwohner. Weil auch die Gemeinderäte die Lösung kritisch sehen, setzten sie das Thema von der Tagesordnung der jüngsten Sitzung ab. Erst soll eine Infoveranstaltung für Grundstückseigentümer stattfinden, bevor entschieden wird, wie es mit dem Lehrenweg weitergeht.
Der Lehrenweg ist unter- und oberirdisch in schlechtem Zustand und soll erschlossen werden.