Thema & Hintergründe

Rita Schwarzelühr-Sutter

Aktuelle News zum Thema Rita Schwarzelühr-Sutter: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Rita Schwarzelühr-Sutter.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Küssaberg Schnelleres Internet nicht nur fürs Home-Office: Küssaberg bekommt Zuschuss von 625.000 Euro für Breitband-Ausbau
Schneller Surfen in Küssaberg: Der Bund fördert den Ausbau des schnellen Internets in der Gemeinde. Für den Breitbandausbau gibt es einen Zuschuss in Höhe von 625.000 Euro.
Eine Frau arbeitet an einem Laptop. (Symbolbild)
Kreis Waldshut Mit einer rosaroten Kuckucksuhr will diese Lehrerin für mehr Bildungsgerechtigkeit im Kreis Waldshut sorgen
Ein ungewöhnlicher Adventskalender fährt ab Dienstag, 1. Dezember, durch den Landkreis Waldshut. Hinter jedem Türchen der rosaroten Kuckucksuhr von Kreisrätin Elvira Horn verbirgt sich ein Vorschlag an Kultusministerin Susanne Eisenmann, wie die Lehrerversorgung im ländichen Raum optimiert werden könnte.
Originell, auffällig: Kreisrätin Elvira Horn mit dem Kuckucksuhr-Adventskalender, der während der Adventszeit an verschiedene Orte wie Schulen oder Ämter gefahren wird. Horn fordert mit der Aktion mehr Lehrer und somit mehr Bildungsgerechtigkeit ein.
Bad Säckingen Zimmerer beweisen einmal mehr Kreativität und feiern trotz Corona ihre Freisprechung
Handwerker-Gesellen feiern eine besondere Freisprechung bei einer Open-Air-Veranstaltung in der Huber-Arena.
Mit immer vollem Glas und gereimter Rede führte Christian Denz in typischer Zimmermanns-Haltung durch die Freisprechung unter freiem Himmel.  Bilder: Maria Schlageter
Bad Säckingen Schutzschirm für Reha-Einrichtungen: Auch Rehaklinikum, Klinik Wehrawald und Alpenblick-Klinik Hotzenplotz sollen von Corona-Entschädigungen profitieren
Reha-Einrichtungen, die aktuell Kapazitäten freihalten, um gegebenenfalls bei der Versorgung von Corona-Patienten helfen zu können, sollen Mittel aus einem speziellen Bundesprogramm erhalten.
Vom Corona-Schutzschirm, den der Bundestag beschlossen hat, profitiert auch das Rehaklinikum Bad Säckingen. Bild: Markus Baier
Kreis Waldshut/Stuttgart Die Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter ist nun stellvertretende Landesvorsitzende der SPD
Die Mitglieder der SPD Baden-Württemberg haben die Bundestagsabgeordnete aus Lauchringen zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Karin Rehbock-Zureich aus Jestetten hat ihr Amt in der Kontrollkommission im Landesvorstand abgegeben.
Die Lauchringer SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, wurde beim SPD-Landesparteitag zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt.
Waldshut Millionenzuschuss für Freibad Waldshut gesichert
Die Stadt Waldshut-Tiengen erhält eine willkommene Aufbesserung für ihre von der Corona-Krise geschwächten Finanzen. Die Sanierung des Freibads Waldshut wird vom Land mit 1,8 Millionen Euro bezuschusst.
Einen Millionenzuschuss vom Land gibt es für die Sanierung des Freibads Waldshut.
Waldshut-Tiengen Einspruch gegen Export von Brennelementen zum Schweizer Atomkraftwerk Leibstadt
Kernkraftgegner wollen nicht länger hinnehmen, dass Deutschland aus der Atomenergie aussteigt, aber weiter ausländische Reaktoren mit Brennelementen beliefert. Gegen eine erneute Exportgenehmigung mit Leibstadt gegenüber Waldshut als Abnehmer hat jetzt der Bund für Umwelt und Naturschutz offiziell Einspruch eingelegt.
Mit Brennelementen aus Deutschland läuft der Reaktor des Schweizer Kernkraftwerks Leibstadt gegenüber Waldshut. Im Vordergrund zu sehen ist das eidgenössische Dorf Full, in dessen unmittelbarer Nähe der Atommeiler errichtet wurde.
Waldshut-Tiengen Die Bundeswehr unterstützt nun auch das Gesundheitsamt Waldshut bei der Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten
Zehn Soldaten der Deutsch-Französischen Brigade sind voraussichtlich bis 4. Dezember als Verstärkung im Waldshuter Gesundheitsamt eingesetzt.
Soldaten der Deutsch-Französischen Brigade unterstützen künftig das Gesundheitsamt Waldshut bei der Kontaktnachverfolgung.
Kreis Waldshut KfW-Corona-Kredite: So viel Geld bekommen Unternehmen im Kreis Waldshut
Seit März sind rund 52 Millionen Euro aus dem Corona-Programm der KfW in den Kreis Waldshut geflossen. 180 Unternehmen haben seither entsprechende Kredite beantragt.
Die Förderbank KfW vergibt an von Corona betroffene Unternehmen Sofortkredite zu besonders günstigen Konditionen. (Symbolbild)
Lottstetten Geplanter Halbstundentakt und Doppelspurausbau zwischen Jestetten und Lottstetten ruft die ersten Kritiker auf den Plan
Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) wollen auf der S-Bahnlinie Zürich-Schaffhausen (S9) das Angebot auch auf dem Abschnitt Rafz-Schaffhausen ausbauen. Dazu braucht es auch auf deutschem Gebiet ein zweites Gleis. Das bereitet Sorge um mehr Lärm
Die S9 verkehrt auf Lottstetter Gebiet auf nur einem Gleis. Die SBB plant den Doppelspurausbau und den durchgängigen Halbstundentakt.
Waldshut-Tiengen Für die Justus-von-Liebig-Schule in Waldshut gibt es noch Hürden auf dem Weg ins digitale Zeitalter
Vertreter der Justus-von-Liebig-Schule in Waldshut schildern der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter Probleme mit der digitalen Ausstattung und dem Internet. Es besteht der Wunsch nach einem digitalen Hausmeister, der sich um Wartung und Service kümmern soll.
Die parlamentarische Staatssekretärin und SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter (Mitte) besichtigte die neuen Computerräume der Justus-von-Liebig-Schule. Mit dabei: Personalratsvorsitzender Peter Schallmayer, Schülersprecherin Sabine Vlad, die stellvertretende Schulleiterin Sandra Bihlmaier-Müller und Schulleiter Thomas Gehr (von links).
Waldshut-Tiengen „Der Leidensdruck der Opfer ist immens“, sagt Christel Mandel, vom Frauen- und Kinderschutzhaus Kreis Waldshut
Christel Mandel, die sich seit 25 Jahren ehrenamtlich als Notruffrau beim Frauen- und Kinderschutzhaus Kreis Waldshut engagiert, spricht im Interview über ihre Aufgaben und darüber, wie häufig häusliche Gewalt auch im Kreis Waldshut ist.
Christel Mandel (links) spricht mit unserer Mitarbeiterin Ursula Freudig über ihr ehrenamtliches Engagement für Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt werden.
Klettgau 2030 Euro für die Nachbarschaftshilfe erhält das Soziale Netzwerk Klettgau
Die Nachbarschaftshilfe des Vereins Innovatives Dorfleben – einladend & effektiv – Soziales Netzwerk Klettgau bekommt aus dem Sonderprogramm „Ehrenamt stärken“ Fördermittel in Höhe von 2030 Euro.
Waldshut-Tiengen „Wie ein Schlag ins Gesicht“: So reagieren Kosmetiker, Tätowierer, Veranstaltungstechniker und Masseure auf den zweiten Lockdown
Nur zaghaft ist das Geschäft für Kosmetiker, Tätowierer, Veranstaltungstechniker und Masseure nach dem ersten Lockdown angelaufen, jetzt steht ab 2. November die zweite Schließung an. Vertreter der betroffenen Branchen berichten, warum sie nur mit staatlicher Unterstützung leben können.
Melanie Kaysi aus Tiengen in ihrem Kosmetikstudio, dass sie ab Montag zum zweiten Mal für mehrere Wochen schließen muss. Die Entscheidung kann sie nicht nachvollziehen.
Lauchringen Enttäuschung nach Papst-Aussage zur Weihe von Frauen: Zwei der drei Lauchringer Kirchenstreik-Initiatorinnen treten aus der Kirche aus
Zwei gläubige Katholikinnen, die im vergangenen Jahr den Lauchringer Kirchenstreik organisierten, sind inzwischen aus der Glaubensgemeinschaft ausgetreten. Im Gespräch erzählen Karin Höhl und Gertrud Bernauer-Eckert, was sie zu diesem drastischen Schritt bewogen hat, und wie es mit der gemeinsam mit Ulrika Schirmaier ins Leben gerufenen Aktionsgruppe „Frauen-Kirche-Zukunft“ weitergehen soll.
Gertrud Bernauer-Eckert und Karin Höhl sind inzwischen aus der katholischen Kirche ausgetreten. Ulrika Schirmaier (von links) hofft weiterhin auf eine Reform der Kirche.
Hochrhein Können deutsche Fernsehzuschauer am Hochrhein bald wieder Schweizer Sender empfangen? Abgeordnete sehen Chancen
Im Frühjahr 2019 wurden die Schweizer Fernsehsender SRF1 und SRF2 im deutschen Kabelnetz abgestellt. Seitdem schauen Zuschauer nördlich des Rheins in die Röhre. Ein Geschäftsmodell in Konstanz weckt nun auch am Hochrhein die Hoffnung, dass der Empfang bald wieder möglich ist.
Die Schweizer Wettersendung Meteo war auch bei deutschen Zuschauern in der Grenzregion beliebt. Ausgewählte TV-Sendungen von SRF1 und SRF2 sind aktuell nur bei YouTube abrufbar.
Singen Auf den Dächern der Region ist jede Menge Platz für die Energiewende
Für die ambitionierten Ziele der Energiewende könnten und müssten nach Meinung des Singener Unternehmens Solarcomplex mehr Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern installiert werden. Doch aus Sicht des Energieerzeugers bremst Berliner Bürokratie die Branche aus.
Ein Arbeiter montiert Solarmodule auf ein Dach. Aus Sicht des Singener Energieerzeugers Solarcompex gibt es am Entwurf des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) noch einiges zu beanstanden.
Kreis Waldshut Bundesumweltministerin Svenja Schulze nimmt Waldschäden in den Blick: 4000 Hektar Bäume sind im Landkreis Waldshut bereits abgestorben
Was wird aus dem Ökosystem Wald? Dieser Frage gingen am Samstag auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter rund 30 Personen aus Politik und Wissenschaft sowie Forstexperten und Waldbesitzer auf einer Waldexkursion im Raum Weilheim nach.
Den Dialog mit Praktikern vor Ort suchte die Bundesumweltministerin bei einer Waldexkursion im Raum Weilheim. Vordere Reihe von links: Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter, Ministerin Svenja Schulze, Forstamtsleiter Helge von Gilsa, dahinter Bürgermeister Stefan Kaiser aus Albbruck (gelbe Jacke) und Landrat Martin Kistler (rote Jacke).
Kreis Waldshut Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD) zum Bundestagswahlkampf 2021: „Ich kämpfe um jede Stimme“
Rita Schwarzelühr-Sutter kandidiert erneut bei der Bundestagswahl 2021 für die SPD im Wahlkreis 288. Im Interview blickt sie auf den Wahlkampf in Zeiten der Pandemie.
Rita Schwarzelühr-Stutter Mitte) ist die Kandidatin der SPD im Wahlkreis Waldshut-Hochschwarzwald für die Bundestagswahlen im September. Sie erhielt Unterstützung von Bundes-Umweltministerin Svenja Schulze und dem SPD-Landtagkandidaten Peter Schallmayer, der als Vorsitzender des Ortsvereins Bonndorf auch Gastgeber war. Bild: Gerald Edinger
Kreis Waldshut Klares Votum: Rita Schwarzelühr-Sutter tritt erneut für die SPD bei der Bundestagswahl an
65 von 68 Stimmen erhielt die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita-Schwarzelühr-Sutter bei der Nominierungskonferenz zur Bundestagswahl 2021 in Bonndorf. Unterstützung und viel Lob gab es für die Lauchringerin von ihrer Chefin, Umweltministerin Svenja Schulze.
Rita Schwarzelühr-Stutter (rechts) ist die Kandidatin der SPD im Wahlkreis 288 für die Bundestagswahlen im September. Sie erhielt Unterstützung von Bundes-Umweltministerin Svenja Schulze, hier beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Bonndorf, und dem SPD-Landtagkandidaten Peter Schallmayer. Links Bürgermeister Michael Scharf.
Hochrhein Protest gegen deutsche Atom-Exporte an Schweizer Kernkraftwerke
Deutschland hat den Atomausstieg beschlossen, doch Brennelemente aus der Bundesrepublik werden unter anderem an das Schweizer Kernkraftwerk Leibstadt nahe der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen geliefert. Ein Ende der Ausfuhrgenehmigungen fordern sowohl die örtliche Anti-Atom-Initiative als auch das Bundesumweltministerium.
Der Reaktor des Schweizer Kernkraftwerks Leibstadt, hier geöffnet während einer Revision, wird mit Brennelementen aus Deutschland betrieben.
Grafenhausen Schwingungen zum Erleben: Schwarzwaldhaus der Sinne lockt nun mit einem Resonanzraum
Mit dem „ResonanzRaum“ wurde im Schwarzwaldhaus der Sinne ein neuer Museumsbereich eröffnet, der Gedanken des Grafenhausener Soziologen Hartmut Rosa über das Thema Resonanz spielerisch vermittelt.
Hartmut Rosa im Gespräch mit zwei Besucherinnen.
Murg Murger Kindergarten als Vorzeigemodell
Der Kindergarten „Regenbogen“ in Oberhof sei ein gutes Beispiel dafür, was eine engagierte Gemeinde mit Unterstützung des Bundes für ein gutes Leben ihrer Bürger und ein besseres Klima auf den Weg bringen kann. Das sagt die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter bei ihrem Besuch im „Regenbogen“.
Murg Diskussionen über eine gerechtere Verteilung in der Wertschöpfungskette gab es anlässlich der Fairen Woche in Murg
SPD-Mitglieder treffen sich anlässlich der Fairen Woche beim Weltlädeli mit Willi Moosmann und tauschen sich über den globalen Handel und mögliche Verbesserungen aus.
Bei einem spontanen Treffen zur Fairen Woche vor dem Murger Weltlädeli (von links): Georg Kirschbaum, Rita Schwarzelühr-Sutter, Herbert Steinmeier, Willi Moosmann, Frank Geiger und Manfred Trenkle.
Kreis Waldshut In vier bis acht Jahren soll es weitere Brücken über den Rhein in die Schweiz geben
Das Land Baden-Württemberg und der Kanton Aargau drücken aufs Tempo: Beide Regierungen wollen zwei weitere Rheinbrücken am Hochrhein, die Deutschland und die Schweiz verbinden sollen. Wo diese entstehen sollen und wann es mit der Planung losgeht, erfahren Sie hier.
In Waldshut über die Rheinbrücke in die Schweiz: Ein bekanntes Nadelöhr am Hochrhein, wo sich der Verkehr oft staut. Eine weitere Rheinbrücke bei Waldshut soll den Verkehr am bestehenden Grenzübergang entlasten – Deutschland und die Schweiz sind sich einig.