Thema & Hintergründe

Ralph Gerster

Aktuelle News zum Thema Ralph Gerster: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Ralph Gerster.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Hohenfels Hohenfels und Herdwangen-Schönach feiern den Spatenstich für die Erweiterung ihres gemeinsamen Gewerbegebiets Egelsee
Das interkommunale Gewerbegebiet (IKG) wird um 3,45 Hektar vergrößert. Die neue Fläche wird ab sofort bis Ende des Jahres erschlossen. Das Interesse an den Bauplätzen ist groß.
Beim Spatenstich für die Erweiterung des Interkommunalen Gewerbegebiets Egelsee (von links): Harald Brütsch (Firma Stumpp), Ideal Dinaj (Bauleiter beim Ingenieursbüro Langenbach), Fabian Gühring (Bauleiter bei Firma Stumpp), Dirk Langenbach (Geschäftsführer des Ingenieursbüro Langenbach), Florian Zindeler (Bürgermeister Hohenfels), Ralph Gerster (Bürgermeister Herdwangen-Schönach).
Newsticker Coronavirus: Die aktuellen Entwicklungen im Landkreis Sigmaringen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise im Kreis Sigmaringen passiert. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.
Die Inzidenz im Kreis Sigmaringen sinkt weiterhin.
Herdwangen-Schönach Baugebiet in Herdwangen: Einsprüche von Bürgern haben Erfolg
Gemeinderat Herdwangen-Schönach beschließt Änderung beim Baugebiet „Öschle – 1. Erweiterung“. Keine Erschließung über den Lindenblütenweg. Wohngebiet wird an Kreisstraße angeschlossen.
Die Erschließung über den schmalen Lindenblütenweg ist kein Thema mehr beim neuen Baugebiet „Öschle – 1. Erweiterung. Die Einwände der Bürger wurden ernst genommen.
Herdwangen-Schönach Hitzige Kontroverse im Gemeinderat Herdwangen-Schönach
Gemeinderäte sind sich uneins darüber, ob die Beteiligung an Netze BW mit einer Million Euro eine sichere Sache ist. Am Ende stimmt aber eine deutliche Mehrheit für die Investition.
Eine Million Euro wird die Gemeinde Herdwangen-Schönach in die kommunale Beteiligungsgesellschaft Netze BW investieren. Nach einer längeren Debatte fiel diese Entscheidung mehrheitlich.
Herdwangen-Schönach Elektrisches Schwein der Kläranlage Großschönach wird repariert
Gemeinderat Herdwangen-Schönach beschließt Austausch der Steuerung des Gerätes auf der Kläranlage für 16 000 Euro. Beschluss wurde einstimmig gefasst.
Bernd Streicher, Mitarbeiter der Kläranlage Großschönach, mit dem elektrischen Schwein, das in die Jahre gekommen ist und deshalb eine neue Steuerung braucht.
Herdwangen-Schönach Bürgermeister Gerster räumt mit Corona-Gerücht im Kindergarten in Herdwangen auf
Im Kindergarten „Kinderland“ ist entgegen anderslautenden Gerüchten keine Infektion einer Erzieherin festgestellt worden. Ein Kind der Einrichtung wurde positiv getestet, deshalb ist der Kindergarten derzeit geschlossen.
In Pfullendorf wurde ein Testzentrum für die Bürger der Linzgaustadt, von Herdwangen-Schönach und Wald eingerichtet. Unser Bild zeigt die Helfer Barbara Pudimat und Michael Fox. Viel Lob gab es für den gut organisierten Ablauf von den Gemeinderäten.
Herdwangen-Schönach Neue Kinderarztpraxis öffnet im April in Herdwangen
Dr. Silvia Klee praktiziert in ihren neuen Räumen in der Dorfstraße. Die Ärztin hat bislang im Bodenseekreis gewirkt. Einer ihrer Schwerpunkte ist die homöopathische Medizin.
Silvia Klee praktiziert ab 1. April in Herdwangen als Kinderärztin. Das freut auch Bürgermeister Ralph Gerster.
Herdwangen-Schönach Haushaltsplan 2021 für Herdwangen-Schönach verabschiedet: Erträge decken Aufwendungen nicht
Gemeinde muss Mittel aus dem Kassenbestand entnehmen, um das Minus decken zu können. Kredite müssen aber weiterhin nicht aufgenommen werden. Zu den großen Investitionen im laufenden Jahr zählen Dorfplätze sowie eine Begegnungsstätte im Rahmen des Senioren-Konzepts.
Das Voglerareal in Herdwangen nach dem Abriss der Gebäude. Hier entsteht eine Seniorenwohnanlage. Dabei wird auch eine neue Begegnungsstätte gebaut, für die Investitionskosten in Höhe von 650 000 Euro im Haushaltsplan 2021 eingestellt sind.
Herdwangen-Schönach Noch keine Corona-Impftermine beim Hausarzt in Herdwangen-Schönach
Die Bürger müssen Geduld aufbringen, da noch keine genauen Details vorliegen, wie die Impfung beim Hausarzt auszusehen hat. Derweil hat am Dienstag das gemeinsame Testzentrum von Herdwangen-Schönach, Pfullendorf und Wald im Pfullendorfer Seepark eröffnet. 23 Helfer aus der Gemeinde engagieren sich dort.
Neben dem Impfen in der Hausarztpraxis, steht das Testzentrum von Herdwangen-Schönach, Pfullendorf und Wald im Fokus der Anstrengungen. Getestet wird in den Autos im „Drive-Inn-Verfahren“, wie hier unser Bild aus Bad Saulgau demonstriert.
Wald Grüne gewinnen auch im Umland von Pfullendorf dazu
Gute Wahlbeteiligung in der Gemeinde Illmensee, aber in Herdwangen-Schönach deutlich gesunken. In Wald kommt die SPD auf nur 3,8 Prozent.
Die Wahlhelfer im Aftholderberger Kindergarten Jean Christophe Klockenbrink, Patrick Blender, Sandra Reddemann und Wolfgang Schmid (von links) sorgten am Sonntag für die Einhaltung der Corona-Hygieneregeln.
Herdwangen-Schönach Corona-Tests sind in Herdwanger Schwerpunktpraxis möglich
In Herdwangen-Schönach können in der Praxis von Hausarzt Dr. Raimund Zerm Coronatests durchgeführt werden, da sie eine anerkannte Corona-Scherpunktpraxis ist. Deshalb benötigt die Gemeinde kein Testzentrum.
In Hohentengen gibt es ein Corona-Testzentrum, das zur Zeit pausiert. Herdwangen-Schönach benötigt ein solches Zentrum nicht, da Dr. Raimund Zerm eine Corona-Schwerpunktpraxis betreibt, in der Bürger getestet werden können, auch wenn sie dort nicht in Behandlung sind.
Herdwangen-Schönach Herdwangen-Schönach verwirklicht als „Schwerpunktgemeinde“ acht wichtige Projekte
Förderung durch das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum hat der Gemeinde viele Vorteile gebracht. Auch private Modernisierungen und Sanierungen profitierten von dem Projekt.
Mit der Pfanzung einer Rotbuche im Oktober 2018 durch (von links) Pfarrer Josef Maurer, den Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen, Planer Tim Kaysers, Bürgermeister Ralph Gerster, Rektorin Maria Baader, Planer Johan Senner wurde die neue Dorfmitte in Großschönach eingeweiht. Sie ist eines von acht kommunalen Projekten im Rahmen des Programms „Schwerpunktgemeinde“.
Herdwangen-Schönach Neue Ärztin Sonja Gut schätzt die Arbeit einer Landärztin in Herdwangen
Sonja Gut arbeitet seit Januar 2021 mit Raimund Zerr zusammen. Zuvor war die Medizinerin in ihrer Heimatstadt Überlingen tätig.
Die gebürtige Überlingerin Sonja Gut praktiziert als neue Hausärztin in Herdwangen. Sie arbeitet mit Raimund Zerm zusammen.
Herdwangen-Schönach Planung für neuen Dorfplatz bei der Pfarrkirche in Großschönach schreitet voran
Planer Helmut Hornstein hat einen schönen Bereich mit Bank und Brunnen entworfen. Bei der Kirche und dem Gasthaus Krone entstehen 26 Parkplätze. Die Kosten sollen rund 262 000 Euro betragen; 50 Prozent der Nettokosten werden aus Mitteln des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) bezuschusst.
Direkt neben der Pfarrkirche St. Antonius in Großschönach, auf dem so genannten „Huber-Areal“, sollen ein Dorfplatz sowie Parkplätze entstehen. Dort wurde ein altes Bauernhaus abgerissen, der Bereich ist momentan eingezäunt.
Herdwangen-Schönach Derzeit keine Corona-Fälle in Herdwangen-Schönach
22 Infektionen waren seit dem 21. Dezember bekannt geworden, wie Bürgermeister Ralph Gerster dem Gemeinderat mitteilte. Mutationen des Virus seien in der Gemeinde noch nicht festgestellt worden.
Dass derzeit keine Corona-Infizierten gemeldet seien, verkündete Ralph Gerster am Mittwoch. Die Rathaustüre bleibt in der Pandemie dennoch weiter geschlossen für die Publikumsverkehr.
Herdwangen-Schönach Narrenvereine bleiben trotz Corona kreativ: Digitaler Bürgerball und Benefizaktion geplant
In Herdwangen-Schönach und Illmensee wollen die Narren nicht komplett auf Fasnets-Aktionen verzichten. Illmenseer Wasserspucker planen zum ersten Mal seit 40 Jahren wieder ein Narrenblättle. Berggeister aus Aftholderberg sammeln Spenden für Fasnachtsmuseum.
Barbara Pudimat, Chefin der Berggeister-Schar in Aftholderberg, wirbt online für die Spendenaktion für das Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein.
Herdwangen-Schönach Rund 2,5 Millionen Euro für Breitbandausbau
Der Gemeinderat von Herdwangen-Schönach geht den Weg zu einer guten Dateninfrastruktur weiter und beauftragt ein Ingenieurbüro mit der weiteren Umsetzung.
Auf unserem Archivbild zeigt Markus Müller vom Büro fibrestrategy, mit welchen Kabeln Herdwangen-Schönach mit schnellem Internet versorgt wird.
Herdwangen-Schönach Bürgermeister Ralph Gerster: „Es war ein Jahr mit vielen Sorgen“
Für den SÜDKURIER blickt Ralph Gerster, Bürgermeister von Herdwangen-Schönach, auf ein ganz besonderes Jahr zurück, in dem trotz Corona-Krise wichtige Projekte weitergeführt werden konnten.
Ralph Gerster blickt auf ein Jahr zurück, das von Sorgen um die Gesundheit der Bürger von Herdwangen-Schönach geprägt war. Trotz der Corona-Krise konnten zahlreiche Projekte weitergeführt werden.
Herdwangen-Schönach Rathaus in Herdwangen schließt wegen Corona
Bürger werden per Mail oder telefonisch von den Mitarbeitern beraten. Insgesamt gibt es derzeit fünf Infizierte in Herdwangen-Schönach. Vier Lautenbacher, deren erste Tests positiv waren, sind beim zweiten Test nun doch negativ getestet.
Die vergangenen Monate über blieb das Rathaus in Herdwangen geöffnet. Wegen des steigenden Infektionsgeschehens auch in Herdwangen-Schönach wurde es gestern nun doch geschlossen.
Herdwangen-Schönach Bestätigter Corona-Fall im Kindergarten in Herdwangen-Schönach
Nach einem bestätigten Covid-19-Fall befinden sich eine Kindergartengruppe sowie Erzieherinnen und Kinder des Ganztagesbereichs in Quarantäne.
Herdwangen-Schönach Gemeinderat Herdwangen-Schönach erlässt nachträglich Kindergartengebühren
Das Gremium hat einen Teil-Erlass der Gebühren für die Monate Mai und Juni 2020 beschlossen. Eltern mit Kindergartenkindern in der Gemeinde sollen in Corona-Zeiten so wenig wie möglich belastet werden.
Der Kindergarten in Herdwangen mit seinem schönen Außengelände. Der Gemeinderat erlässt den Eltern teilweise Gebühren vom Frühjahr.
Herdwangen-Schönach Bürgermeister Ralph Gerster räumt mit Corona-Gerücht in Herdwangen-Schönach auf
Derzeit gebe es keine bekannte Infektion einer Erzieherin in einem er Kindergärten der Gemeinde, berichtet Bürgermeister Ralph Gerster. Insgesamt seien eine infizierte Person sowie 17 weitere Menschen in Quarantäne verzeichnet.
Die Arbeiten für die Umgestaltung des Dorfplatzes können im November beginnen. Hier gibt es nach jetzigem Stand keine Einschränkungen durch die Pandemie.
Herdwangen-Schönach Projekt „Seniorenanlage Voglerhof“ ist auf der Zielgeraden
In einem ersten Bauabschnitt ist eine Wohneinheit mit zwölf Wohnplätzen für hilfe- und pflegebedürftige sowie demente Menschen geplant sowie 13 Wohnungen nach dem Wohnkonzept Jung und Alt. Dabei sollen auch 30 neue Arbeitsplätze in der Gemeinde für das betreute Wohnen entstehen, wie Peter Beck von der Vinzenz von Paul gGmbH bei einer Vorstellung des Stands des Projekts berichtete. Für die Wohnungen hat die Vermarktung begonnen.
Rund 50 Interessenten kamen am Donnerstag in die Bundschuhalle zur Informationsveranstaltung für die geplante Seniorenwohnanlage von Herdwangen.
Meßkirch Eine schnellere Abfertigung auf der Entsorgungsanlage in Ringgenbach wird es erst 2022 geben
Der Landkreis Sigmaringen investiert 3,3 Millionen Euro in die Entsorgungsanlage in dem Meßkircher Ortsteil. Ziel ist unter anderem eine komfortablere Anlieferung von Grüngut.
Erst 2022 sollen sich die Staus vor der Müllentsorgungsanlage in Ringgenbach bessern. Dann wird die Erweiterung abgeschlossen sein.
Herdwangen-Schönach Voglerhof: Gemeinderat Herdwangen-Schönach will neue Räume für die Bürger schaffen
In der Gemeinschaftseinrichtung auf dem Voglerhof-Areal sind zwei Säle eingeplant. Für die Seniorenwohnanlage wurde bereits ein Baugesuch eingereicht.
So soll das Vogler-Areal in der Dorfmitte von Herdwangen später einmal aussehen mit – ein Seniorenzentrum mit mehreren Gebäuden, unter anderem einer Gemeinschaftseinrichtung im vorderen Bereich an der Straße mit derzeit zwei geplanten Sälen.